Vorschlag oder Info in NLS.

  • Hallo Kollegen,


    ich bin heute auf euch alle hier angewiesen da ich eure vorschläge dringend benätige.
    Also es geht hier im folgende problem unsere NLS bekommt von verwaltung tag täglich neue informationen und manchmal vergessen die kollegen von der tagdienst die kollegen in der nachtdienstweiter geben und umgekehrt genau so.


    Nun ich als OL möchte gerne die probleme in zukunft mit eine Infoordener lösen und der jeniege der dienst hast muss gegen unterschreiben.
    Habt ihr vielleicht eine bessere vorschlag?


    Ich danke in Voraus.

  • kann mich meinem Vorredner nur anschliessen, allerdings die Lesebestätigung für die Nachweisbarkeit nicht vergessen :wink:

  • ...und was mach ich in einem Objekt, in dem der Werkschutz keine eigene email hat, geschweige denn jeder Werkschutz-MA? An die private email-Adresse schicken (die auch nicht jeder MA hat?) Halte ich mit dienstlichen Angelegenheiten/Dokumenten nicht gerade für optimal...



    ... und wenn die Mitteilungen nicht per email von der NLS kommen, sondern auf altmodischem Papier? Einscannen und als PDF verschicken?



    Die Lösung mit dem Ordner/Unterschriftenblatt halte ich für die einfachste und beste Lösung.

    "Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
    Mike Lowrey - Bad Boys


    Team_Signatur



  • Bei uns hat jeder Mitarbeiter sein eigenes Postfach (Ablagefach)
    Hier kommen Info`s, Dienstpläne usw. hinein.
    Jeder sieht täglich in sein Fach und bekommt so die Neuigkeiten mit.
    Arbeitsanweisungen usw. werden gegen Unterschrift weitergegeben.

    Seien wir realistisch, versuchen wir das unmögliche! (Che)

  • Hallo Lemar,


    wenn ihr eine NSl habt,werdet ihr ja wohl auch eine entsprechende Software dort haben.....(AmWin zum Bleistift)...
    da ist es doch kein Problem,sowas zu erledigen....
    Schließlich hat dort ja jeder MA ohnehin seinen "Account"...........



    Außerdem gibt es da noch immer das "älteste" Verfahren" der Welt.....nennt sich Dienstreport (oder Wachbuch usw.)
    Das hat außerdem noch den großen Vorteil,das es "unabhängig" vom Rechner ist.....denn zu meiner Zeit kam es immer wieder vor,das die
    Software (gerade am Abend,wenn die ganzen Scharfschaltungen reinkamen,sich aufhängte......).....



    mfg

    "Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"


  • Ich halte den Infoordner/Dienstbuch fuer die beste Idee, auch im Zeitalter der e-mail !

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte!
    Drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte.
    Drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede.
    Dass er bestände bis aufs Blut, bis in den Tod die Fehde !

  • Vielen dank für die vorschläge ich glaube auch ich bleibe bei meine eigene vorschlag das mit dem infoordner finde ich persönlich auch gut.
    Ja ich möchte eins noch los werden Email zugriff hat nicht jeder bei uns nur die GF/NL/OL und OA.


    Herzlichen dank an alle vorschläge.


    Ruhigen dienst.

  • @
    Das gute alte Dienstbuch, zusätzlich mit einer Spalte... "Dienst übernommen"... und keiner der Penner kann sich mehr rausreden... :twisted:
    Sorry, böse.. aber WAS für Leute habt Ihr....


    Aber das Buch ist lange Vergangenheit...
    Offiziell haben wir ein elektronisches Journal, einmal geschrieben... PDF... mit extra Eingabefeld für Ergänzungen
    Darauf haben alle, die in der Firma berechtigt sind, Zugriff.


    Für "Sonderfälle" hatten wir uns angewöhnt, die Themen zur Übergabe als Emil vorab an den Chef zu versenden, und dem nachfolgenden Kollegen... den Ausdruck vorzulegen... :mrgreen:
    (Ist aber, warum auch immer kaum noch nötig... :twisted:)


    Wäre aber so vielleicht für Euch ein Anfang
    Für diese Art von Dienstübergabe reicht ein geschütztes vorgefertigtes Formular mit Drop Down & Texteingabefeldern, was durch die Diensthabenden jeweils überschrieben wird... täglich Emil an Chef, vielleicht noch mit Versandregel (BL/NLL/AT...)
    und ein Archivierungsordner mit Zugriffsrechten...
    Womit auch der Nachweispflicht Genüge getan wird...
    Du brauchst Idee. Word + PC... denke alles vorhanden :wink:

  • Jau. Elektronischer Arbeitsbericht.


    Neue Dienstanweisungen gehen zur Kenntnisnahme als Memo in's Fach der einzelnen Mitarbeiter und zusätzlich als Email in's "Arbeitskonto". Wichtige Sachen laufen eh' über den Schichtführer und werden gegengezeichnet.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.