Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bräuchte mal ne Auskunft von Euch

Meinungen und Fragen zu weiteren Gebieten

Moderator: Moderatoren

Bräuchte mal ne Auskunft von Euch

Beitragvon Pfalzbub74 » 10.09.2017 14:52

Zu meiner Person,M-43 Jahre und seit August die Sachkundeprüfung. Wohnhaft NRW/nähe Köln!

Ich habe früher einige Dummheiten gemacht,Schlägereien-Fahren im betrunkenen Zustand.Dafür wurde ich 2005 verurteilt zu 1Jahr Haft für die Autofahrt und die Bewährung wurde während der Haft widerrufen.Bin auf 2/3 2007 rausgekommen und seit dem habe ich meinen Freundeskreis,Wohnort sowie Bundesland gewechselt.Habe geheiratet und führe seitdem ein normales Leben.Keine Eintragungen im Führungszeugniss mehr.Von 2002 bis ca 2005 war ich Türsteher in einer Disco in Bayern (ohne 34a).Meine Frage jetzt habe ich noch eine geringe Chanche jemals in diesem Bereich(Revierdienst,Objektschutz usw.) zu arbeiten?Ich weiß das ich Mist gebaut habe und auf den Spruch ,,jeder muß eine 2te Chanche bekommen,, verzichte ich gerne,ich habe diesen Mist gemacht und sonst kein anderer.

Ich bedanke mich mal schon im Voraus bei Euch.
Pfalzbub74
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.09.2017 14:36

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Bräuchte mal ne Auskunft von Euch

Beitragvon Nemere » 11.09.2017 06:17

Entscheidend ist nicht das Führungszeugnis, sondern die Frage ist, wann diese Vorstrafe aus dem Bundeszentralregister getilgt wird, da sich die Behörde hier eine Auskunft einholt.

Freiheitsstrafe von einem Jahr: Tilgungsfrist im Bundeszentralregister: 15 Jahre (§ 46 Abs. 1 Nr. 4 BZRG).

Da die Bewährung widerrufen wurde, gilt die kürzere Tilgungsfrist von 10 Jahren (§ 46 Abs. 1 Nr. 2 b BZRG) NICHT (§ 46 Abs. 2 BZRG)
Nemere
Einsatzleiter
 
Beiträge: 377
Registriert: 13.11.2006 17:43
Wohnort: Südbayern

Re: Bräuchte mal ne Auskunft von Euch

Beitragvon Tom511 » 14.09.2017 12:02

Hey,

habe folgenden Tipp für dich:
Beantrage Einsicht in dein Bundeszentralregister
https://www.bundesjustizamt.de/DE/Theme ... _node.html

Das ist dann die große Auskunft und wenn dort etwas eingetragen ist, würde ich bis zur Tilgungsfrist warten.
Mit einer Gefängnisstrafe ist es meist schwer, nicht ausgeschlossen, im Sicherheitsdienst zu arbeiten.
Aber jeder Mensch kann sich wandeln, die Frage ist nur das die Vergangenheit stehen bleibt :mrgreen:

Antrag schriftlich bei BfJ stellen, dort ein Amtsgericht in deiner Wahl angeben.
BZR-Auskunft wird per Post dorthin geschickt.
Sobald es dort ist, kannst du hingehen, eine Einsicht machen und dir Notizen anfertigen (keine Kopie oder Fotos!).
Anschließend wird die Auskunft direkt vernichtet.
Die Mitarbeiter im Amtsgericht darf dabei keine Sicht auf das Dokument erhalten, d.h. der Umschlag wird von dir geöffnet > Datenschutz.

Dann siehst du anschließend wie deine Strafe eingetragen ist und ob.

Tom
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1638
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Re: Bräuchte mal ne Auskunft von Euch

Beitragvon Pfalzbub74 » 14.09.2017 13:25

erstmal danke an euch zwei.
Pfalzbub74
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.09.2017 14:36


Zurück zu Anderes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 4 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige