Anzeige
Anzeige
Anzeige

Loveparade 2010 - Pressenotizen, Erfahrungsberichte

Pressenotizen zum Thema Sicherheit

Moderatoren: ghostguard, stinkefuchs

Loveparade 2010 - Pressenotizen, Erfahrungsberichte

Beitragvon Rover » 27.07.2010 18:20

In diesem Bereich war der letzte Eintrag im Mai.
Nach den ersten Nachrichten habe ich dieses Forum gesucht um Erkenntnisse aus erster Hand zu erhalten, allerdings war das Forum wech.
Heute ist es wieder da, was war los ?

Anyway:

Die Loveparade war vermutlich der diesjährige GAU in Sachen Sicherheit:
Platz für 250.000 Gäste, aber 1,4 Mio erwartet,
Mangelhafte Zu- und Abgänge etc.

Sicher habt Ihr alle die Presse verfolgt.
Wer kann denn aus erster Hand berichten, wer war da ?

Aus dem Vorfall können wir sicher alle lernen, wie es nicht wieder geschehen darf.
Hoffe auf´s Beste, aber sei vorbereitet auf´s Schlimmste.
Rover
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 172
Registriert: 07.03.2006 00:14
Wohnort: Sauerland

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Beitragvon Rover » 27.07.2010 18:44

Aktueller Artikel in der Bild über Securityfirmen bei der Loveparade:

http://www.bild.de/BILD/news/2010/07/27 ... -aus.html##
Hoffe auf´s Beste, aber sei vorbereitet auf´s Schlimmste.
Rover
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 172
Registriert: 07.03.2006 00:14
Wohnort: Sauerland

Re: Loveparade 2010 - Pressenotizen, Erfahrungsberichte

Beitragvon guardian_bw » 28.07.2010 09:27

Rover hat geschrieben:...allerdings war das Forum wech.
Heute ist es wieder da, was war los ?


Guckst du hier:
http://www.securitytreff.de/viewtopic.php?t=11705
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5491
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Beitragvon stinkefuchs » 28.07.2010 11:23

Tja, was die Verantwortlichen daraus machen, weiß natürlich keiner...
Die Gesamtumstände waren allen Beteiligten im Vorfeld klar - es hätte an der Örtlichkeit nie genehmigt werden dürfen.
Die Verantwortlichen der jeweiligen Behörden haben, meiner Meinung nach, völlig versagt.
Welche Hintergründe es gab, dass man an dieser Örtlichkeit eine solche Veranstaltung erlaubt, werden wir wahrscheinlich nie erfahren. Meine persönlichen Gedanken und Vermutungen halte ich hier aber völlig raus...

FaSuS-Azubi´s, die in die Planung zur Durchführung einer solchen Veranstaltung eingebunden wären, hätten wahrscheinlich nur mit dem Kopf geschüttelt.

Ich hab auch nicht erst eine größere Veranstaltung geplant, als ich mir die Örtlichkeit angesehen hab (Google Earth), hab ich mich gewundert, dass man ein so großes Event an einer solchen Stelle durchführen will.
Der Umstand, dass sämtliche Besucher durch diesen Tunnel mussten, war mir bis dahin noch gar nicht aufgefallen bzw. bekannt. Alleine der Tunnel hätte m.E. schon gereicht, um von der Örtlichkeit Abstand zu nehmen oder die Verantaltung zu untersagen.

Knapp 1000 Ordner (mit Gebrechen, Behinderungen oder anderen Gegebenheiten, die gegen eine Tätigkeit bei dieser Veranstaltung sprechen könnten) und 4000 Polizeibeamte... Das sind erstmal Zahlen, die sich recht ordentlich anhören.
Dazu kommt, dass die Loveparade keine Veranstaltung ist, die durch gewalttätige Ausschreitungen geprägt ist.
Hier kommt es vielmehr darauf an, Menschenmassen lenken und leiten zu können und ggf. Hilfe leisten zu können, wenn die Leute umfallen. Keiner konnte voraussagen, wie das Wetter wird. Wenn wir mal 14 Tage zurückdenken, hätte es schon alleine aufgrund der Temperaturen große Probleme gegeben...

Mir stellen sich einige Fragen, die ich vielleicht im weiteren Verlauf des Threads einbringen werde.
Momentan könnte man hinterfragen, was mit den ganzen Bahngleisen ist, die rund um das Veranstaltungsgelände verlaufen.
Wer plant eine Veranstaltung im Gleisbereich eines Bahnhofs, wenn den Besuchern schon gesagt wird, dass sie feste Schuhe anziehen sollen, weil die Verletzungsgefahr dort so hoch ist?
Wer genehmigt sowas, wenn dort Hochspannungsleitungen laufen, Stolpergefahr vorliegt, keine Fluchtwege vorhanden sind?

Böse Zungen vermuten, dass Herr Schaller mit bestimmten Handlungen bestimmte Weichen gestellt haben könnte... Ob es so ist, wissen nur die Beteiligten. Ich hoffe nur, dass es rauskommt - und entsprechend Köpfe rollen werden, wenn es denn so war...

Ich hoffe nur, dass da nicht der große Mantel der Verschwiegenheit ausgebreitet wird.
Kennt man ja... Vertuschen und verheimlichen, damit man nicht an dem Ast sägt, auf dem man sitzt.
"Fight back! Whenever you are offered violence, fight back! The aggressor does not fear the law, so he must be taught to fear you.
Whatever the risk and at whatever the cost, fight back!" (Jeff Cooper)
Benutzeravatar
stinkefuchs
Lebenslauf-Versauer
 
Beiträge: 4588
Registriert: 17.06.2005 22:21
Wohnort: Hoch im Norden

Beitragvon Rover » 28.07.2010 17:58

Das desaströse Versagen der Loveparade-Ordner

http://www.welt.de/vermischtes/weltgesc ... Weltbewegt

(Man will doch jetzt bitte nicht alles auf das letzte Glied in der Kette abschieben??)
Hoffe auf´s Beste, aber sei vorbereitet auf´s Schlimmste.
Rover
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 172
Registriert: 07.03.2006 00:14
Wohnort: Sauerland

Beitragvon stinkefuchs » 28.07.2010 19:06

Eher gehts dem OB an den Kragen...

Interessant:
Der Polizei sei erst am Tag der Loveparade auf Nachfrage die Erlaubnis für die Veranstaltung ausgehändigt worden, sagte Wehe. Demnach seien höchsten 250.000 Besucher zulässig gewesen. Außerdem werde in der Genehmigung eine Unterschreitung der gesetzlich vorgegebenen Breite und Länge der Rettungswege gestattet.
"Fight back! Whenever you are offered violence, fight back! The aggressor does not fear the law, so he must be taught to fear you.
Whatever the risk and at whatever the cost, fight back!" (Jeff Cooper)
Benutzeravatar
stinkefuchs
Lebenslauf-Versauer
 
Beiträge: 4588
Registriert: 17.06.2005 22:21
Wohnort: Hoch im Norden

Beitragvon admin » 29.07.2010 13:23

Benutzeravatar
admin
Chefadmin
 
Beiträge: 1115
Registriert: 23.03.2005 21:35
Wohnort: im Web

Beitragvon kum » 30.07.2010 18:12

hier ein Interessanter Artikel über die bei der Loveparade eingesetzten Ordner http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 47,00.html
kum
Grünschnabel
 
Beiträge: 32
Registriert: 02.12.2006 11:50

Beitragvon stinkefuchs » 30.07.2010 20:24

Oh, Namen von Unternehmen, deren Geschäftsführer auch hier vertreten sind...

Ich bitte darum, hier "bei der Sache" zu bleiben und die Beteiligten nicht zu belagern.
Die dürften momentan genug um die Ohren haben...
"Fight back! Whenever you are offered violence, fight back! The aggressor does not fear the law, so he must be taught to fear you.
Whatever the risk and at whatever the cost, fight back!" (Jeff Cooper)
Benutzeravatar
stinkefuchs
Lebenslauf-Versauer
 
Beiträge: 4588
Registriert: 17.06.2005 22:21
Wohnort: Hoch im Norden

Beitragvon ghostguard » 12.02.2012 21:33

Sauerland wurde heute nach gut 18 Monaten abgewählt.

Etwa 37 tsd Stimmen mehr als nötig waren für die Abwahl. Mit dieser Wahlbeteiligung hat niemand gerechnet.

http://www.rp-online.de/niederrhein-nor ... -1.2709857
Gruss
Ghost

Seiner eigenen Würde gibt Ausdruck, wer die Würde anderer Menschen respektiert.
R.v.Weizsäcker
Benutzeravatar
ghostguard
Moderator
 
Beiträge: 5409
Registriert: 09.07.2007 23:22


Zurück zu Pressenotizen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige
cron