Anzeige
Anzeige
Anzeige

Security-Firmen sollen Schwarzarbeiter beschäftigt haben

Pressenotizen zum Thema Sicherheit

Moderatoren: ghostguard, stinkefuchs

Security-Firmen sollen Schwarzarbeiter beschäftigt haben

Beitragvon wachvogel » 29.11.2011 22:41

Quelle: http://www.derwesten.de/region/security ... 17674.html


Bochum/Gelsenkirchen/Dorsten. Zoll und Steuerfahndung haben am Morgen in einem Großeinsatz drei Männer in Bochum, Gelsenkirchen und Bedburg festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, Schwarzarbeiter als Sicherheitskräfte bei Großveranstaltungen und in Diskotheken eingesetzt zu haben.

In einer Großrazzia mit 160 Einsatzkräften haben das Hauptzollamt Münster und die Steuerfahndung am Morgen drei Männer in Bochum, Gelsenkirchen und Bedburg festgenommen. Die Beschuldigten im Alter von 33 bis 42 Jahren sollen zahlreiche Schwarzarbeiter beschäftigt und sie als Sicherheitskräfte in Diskotheken sowie bei Sport- und Großveranstaltungen eingesetzt haben.

Zwei der Festgenommenen sollen Sicherheits-Firmen in Bochum und Gelsenkirchen betrieben haben, der dritte Mann soll nach Auskunft des Zolls fingierte Rechnungen ausgestellt haben.
Schaden soll bei mehr als 600.000 Euro liegen

Zudem sollen die Männer Gehalt einbehalten und veruntreut haben. Weiter ermitteln die Behörden wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung. Der Schaden beläuft sich nach Angaben des Hauptzollamtes Münster auf mehr als 600.000 Euro.

Im Anschluss an die Festnahmen haben die Einsatzkräfte die Wohnungen und Geschäftsräume der Beschuldigten in Bochum, Bedburg und Gelsenkirchen sowie in Dorsten, Dormagen und Münster durchsucht.
wachvogel
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 133
Registriert: 07.09.2006 21:32
Wohnort: NRW

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Beitragvon Ben30 » 30.11.2011 03:06

sauber !
http://www.youtube.com/watch?v=1X1_GewAagE <--- Lastkraftwagenfahrer....trööööt trööööt
Ben30
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 618
Registriert: 19.01.2010 16:39

Beitragvon peer » 30.11.2011 15:17

und zu selten.... :twisted:
Morgenstund´hat Blei im Knie....
peer
Einsatzleiter
 
Beiträge: 442
Registriert: 26.04.2006 19:53

Beitragvon K.J. » 30.11.2011 20:22

nein das wird es öfters geben. Die nächste Region wird gerade zurechtgelegt..... :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
K.J.
Einsatzleiter
 
Beiträge: 384
Registriert: 10.11.2007 15:31

Beitragvon ghostguard » 30.11.2011 22:33

Stellt euch vor an einem Samstag findet in allen Stadien eine Überprüfung statt.... :lol:
Gruss
Ghost

Seiner eigenen Würde gibt Ausdruck, wer die Würde anderer Menschen respektiert.
R.v.Weizsäcker
Benutzeravatar
ghostguard
Moderator
 
Beiträge: 5409
Registriert: 09.07.2007 23:22

Beitragvon Balisto » 30.11.2011 23:25

Da kann die Polizei dem Zoll behilflich sein.
Ist ja vor Ort. :lol:
Balisto
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 560
Registriert: 19.04.2008 21:54
Wohnort: Nördlich des Main

Beitragvon Ben30 » 01.12.2011 07:24

..ob einigen jetzt wohl der Arsch auf Grundeis geht ?
http://www.youtube.com/watch?v=1X1_GewAagE <--- Lastkraftwagenfahrer....trööööt trööööt
Ben30
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 618
Registriert: 19.01.2010 16:39

Beitragvon ghostguard » 01.12.2011 11:10

Ben30 hat geschrieben:..ob einigen jetzt wohl der Arsch auf Grundeis geht ?


Wieso sollte es denn?

Nur weil alle Jahre mal einer Hops geht?
Gruss
Ghost

Seiner eigenen Würde gibt Ausdruck, wer die Würde anderer Menschen respektiert.
R.v.Weizsäcker
Benutzeravatar
ghostguard
Moderator
 
Beiträge: 5409
Registriert: 09.07.2007 23:22

Beitragvon peer » 01.12.2011 13:01

Wenn das mal mit einer "einigermaßen regelmäßigen Regelmäßigkeit" stattfinden würde, hätte es auch einen Effekt
Morgenstund´hat Blei im Knie....
peer
Einsatzleiter
 
Beiträge: 442
Registriert: 26.04.2006 19:53

Beitragvon ghostguard » 01.12.2011 13:16

Diese Regelmäßigkeiten wünschen wir uns doch seit Jahren.

Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt.
Gruss
Ghost

Seiner eigenen Würde gibt Ausdruck, wer die Würde anderer Menschen respektiert.
R.v.Weizsäcker
Benutzeravatar
ghostguard
Moderator
 
Beiträge: 5409
Registriert: 09.07.2007 23:22

Beitragvon K.J. » 01.12.2011 14:54

Wie schon geschrieben..... Bald geht es los...
Den Bereich verate ich noch nicht.
Ich werde berichten wenn es losgeht.
Freu mich schon......
K.J.
Einsatzleiter
 
Beiträge: 384
Registriert: 10.11.2007 15:31

Beitragvon sniper050 » 03.12.2011 13:28

Hallo und Guten Tag !

Zwar finde ich es gut, dass Kontrollen gemacht werden und dabei sollte vielleicht nicht nur auf die sogenannte "Schwarzarbeit" geschaut werden, sondern auch auf viel mehr Dinge, wie z.B. vorhandene (oder auch nicht...) Berechtigungen, Nachweise, Zusammenhänge mit OK usw.

Doch ganz provokant, jedoch nicht ohne Hintergrund, frage ich mal in die Reihen,
warum man hier über bevorstehende Kontrollen auch noch seine Schadenfreude ausdrücken muß ?

Wer hier so schadenfroh darüber schreibt, sollte sich erstmal fragen, ob er denn IMMER alles richtig gemacht hat.
Ich kenne genug Unternehmer, die sich brüsten, dass sie "ach so sauber sind"
und doch oft genug auch unter Hand Gehälter gezahlt haben, Sub's nicht ordentlich gezahlt haben,
Aufträge ohne Rechnung ausgeführt haben usw., usw., usw. !

Und was ist den mit den "Großen" der Branche, die sich zwar scheinbar legal, aber trotzdem unter Mißachtung
jeglicher moralischer und sozialer Ansprüche, unter Ausnutzung der kleinsten Lücken in Gesetzen oder auch mit viel "Schmiermittel", Arbeitnehmer z.B. kurz vor Weihnachten "vor die Tür" setzen.
Nicht, weil keine Arbeit mehr da ist, sondern weil sie sonst einen z.B. unbefristeten Vertrag ausstellen müssten !

Wie heißt es doch so schön :
"Wer frei ist von Schuld, werfe den ersten Stein !"

Viele Grüße
sniper050
Gewalt ist eine andere Ausdrucksform für Dummheit
sniper050
Einsatzleiter
 
Beiträge: 318
Registriert: 29.05.2005 10:42

Beitragvon K.J. » 03.12.2011 15:58

Schadenfreude??? Nö. Ich kann Dir nur sagen, was hier manchmal abgeht ist unter aller Kanone.
Und das geht einfach nicht mehr.

Das niemand frei ist von Schuld ist klar. Das geht auch fast nicht. Wenn man sich nur mal die Gesetze und Verordnungen im Sozialrecht usw. anschaut.
"Leichtsinnsfehler, die man korrigieren kann" das kann passieren...

Aber wenn jemand wirklich und mit absolutem Vorsatz betrügt und Löhne nicht bezahlt, ist es keine Schadenfreude mehr.

Sondern wie soll ich es ausdrücken..... vielleicht noch drastischer..... ich find es geil.....wenn die hopps gehen.. so.

Cheers
K.J.
Einsatzleiter
 
Beiträge: 384
Registriert: 10.11.2007 15:31

Beitragvon sniper050 » 03.12.2011 19:15

Hallo und Guten Abend !

Sorry, aber ich kann mit dieser Einstellung, dass das ja "geil" ist, nicht konform gehen !
Muß man (und auch ich) ja auch nicht !

Ich hatte auch nicht von "Leichtsinnsfehlern" gesprochen.
Doch wo willst Du dann die Grenze ziehen ?
Ob Leichtsinnsfehler oder Vorsatz, es ist nicht ordnungsgemäß verfahren worden.
Der, der ja "nur" einen Leichtsinnfehler gemacht hat, hat ja vielleicht nur geschickter oder gewiefter begründet.


Die Problematik liegt doch ganz woanders !

Das solche Dinge
(Schwarzarbeit, Arbeiten ohne Verträge und ohne Rechnungen, AN oder Sub's werden nicht ordentlich bezahlt usw.)

liegt an der "Geiz ist g...." Mentalität !!!


Hier sollte man den Hebel durch
z.B. Mindestlöhne, ordentliche Arbeitsverträge, nicht jeder sollte eine Sicherheitsfirma eröffnen dürfen und vielen mehr, ansetzen !

Aber nein, stattdessen eröffnen immer mehr Sicherheitsfirmen, bei denen man sich fragen sollte,
ob die denn überhaupt wissen was sie da tun.
Auch manch' "Großer" der Branche erhält Arbeitskräfte für "Lau" und verdient sich dann damit ne "goldene Nase"
und setzt diese AN zeitgerecht (siehe meinen vorherigen Kommentar) wieder vor die Tür.

Es werden den Auftraggebern Preise serviert, die jenseits von Gut und Böse sind !
Ein Ergebnis von einer viel zu großen Anzahl von immer mehr Sicherheitsdiensten (oder die sich halt so nennen) auf dem Markt.

Der Konkurrenzkampf ist immer größer geworden.
Warum hört man denn immer wieder davon,
dass z.B. Türsteher von einer organisierten Truppe einer anderen Sicherheitsfirma oder auch von diversen Clubs
verprügelt werden.

Die immer größere werdende Anzahl von Sicherheitsdiensten bedingt damit,
dass es auch immer mehr "schwarze Schafe" gibt.

Aber auch immer mehr ordentlich angestellte AN bei den Sicherheitsdiensten müssen immer mehr
Arbeitsstunden verrichten, um am Ende des Monats überhaupt genug Geld für ihre normalen Lebenshaltungskosten
zu erhalten.
Es gibt genug Sicherheitsfirmen, die von ihren AN eine schriftliche Erklärung unterschreiben lassen,
dass bis 240 Std. Gesamtaufkommen KEINE Überstunden bezhalt werden !
Ist das gerecht ?!!
Ist das sozial vertretbar ?!!!

Und nun äußert man hier Schadensfreude, wenn man (scheinbar selbst ins Rollen gebracht...) bei einer Kontrolle einen Mitbewerber ausbooten kann ?

Sicher, die "schwarzen Schafe" sollten wissen, dass es so nicht geht.
Aber was ist mit den vielen anderen, die sich als die "Guten" verkaufen und doch auch ihre Flecken auf der angeblichen "weißen Weste" haben ?

Wer Schadenfreude zeigt, soll erstmal beweisen, dass er frei ist von völliger Schuld.


Viele Grüße
sniper050
Gewalt ist eine andere Ausdrucksform für Dummheit
sniper050
Einsatzleiter
 
Beiträge: 318
Registriert: 29.05.2005 10:42

Beitragvon guardian_bw » 03.12.2011 19:29

sniper050 hat geschrieben:Es gibt genug Sicherheitsfirmen, die von ihren AN eine schriftliche Erklärung unterschreiben lassen,
dass bis 240 Std. Gesamtaufkommen KEINE Überstunden bezhalt werden !
Ist das gerecht ?!!
Ist das sozial vertretbar ?!!!

(...)
Aber was ist mit den vielen anderen, die sich als die "Guten" verkaufen und doch auch ihre Flecken auf der angeblichen "weißen Weste" haben ?

Wer Schadenfreude zeigt, soll erstmal beweisen, dass er frei ist von völliger Schuld.


Die Geschichte mit den Überstunden ist ja schon ne recht starke Hausnummer,

was jedoch wesentlich verbreiteter ist:
Die Missachtung des ArbZG.

Ich kenne keinen Dienstleister im Bewachungsgewerbe, der eine ordentliche Pausenregelung für alle hat und Pausen für alle Arbeitnehmer ermöglicht - so wie es sich nach dem ArbZG gehört.
Die Steigerung, und da sind dann nicht mehr alle dabei sondern eher eben jene schwärzeren Schafe: Die Pausen werden von der Arbeitszeit (je nach dem 8 oder 12 Stunden) abgezogen, damit es so aussieht als würden Pausen gemacht - der Arbeitnehmer hat jedoch de facto keine Pause sondern arbeitet die Zeit durch oder muss sich zumindest die gesamte Zeit über zur Arbeit bereit halten.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5491
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Nächste

Zurück zu Pressenotizen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige