Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kein Wunder, das die Branche immer wieder in Verruf kommt !!

Pressenotizen zum Thema Sicherheit

Moderatoren: ghostguard, stinkefuchs

Kein Wunder, das die Branche immer wieder in Verruf kommt !!

Beitragvon sniper050 » 16.02.2012 21:19

Guten Abend !

Einer aktuellen Meldung des NDR zufolge,
hat sich (mal wieder) ein sogenannter "Motorrad-Club"
als Sicherheitsdienst etabliert
und in diesem Zusammenhang auch öffentlich, wirksame Aufträge
der Privatwirtschaft durchgeführt.

Das viele Sicherheitsdienstleistungen heutzutage LEIDER sehr oft
von solchen "Sicherheitsdiensten" durchgeführt werden,
ist ja schon lange bekannt.

Doch wie lange soll das noch weitergehen ?

Damit kommt die Branche aus dem teilweise schlechten Image einfach nicht raus !
Leider !!!!!

Als Quellenhinweis für die o.g. Meldung sei NDR Fernsehen, S-H Magazin v. 16.02.2012, 19.30 Uhr genannt !


Viele Grüße
sniper050
Gewalt ist eine andere Ausdrucksform für Dummheit
sniper050
Einsatzleiter
 
Beiträge: 316
Registriert: 29.05.2005 10:42

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Kein Wunder, das die Branche immer wieder in Verruf komm

Beitragvon guardian_bw » 16.02.2012 21:54

sniper050 hat geschrieben:Das viele Sicherheitsdienstleistungen heutzutage LEIDER sehr oft
von solchen "Sicherheitsdiensten" durchgeführt werden,
ist ja schon lange bekannt.

Doch wie lange soll das noch weitergehen ?


Ist halt mal wieder die Gretchenfrage:

a) Hat da die Behörde gepennt, oder

b) geht da tatsächlich alles mit rechten Dingen zu und die Antragsteller für die Bewachungserlaubnis haben weisse Westen?
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5489
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Beitragvon sniper050 » 17.02.2012 16:01

Hallo und Guten Tag !

Im speziellen Fall ist mir leider nicht bekannt,
wer welche Fehler gemacht hat.

Aus der Pressemitteilung ging nur hervor, dass die Behördenleitung bzw. das Ordnungsamt
von Bad Segeberg (angeblich) keine rechtlichen Mittel hätte,
um zu verhindern,
die Tätigkeit des Sicherheitsunternehmens einzuschränken oder zu unterbinden !

Doch wenn ich mir die rechtlichen Voraussetzungen für die Erlaubnis zum
Führen eines Sicherheitsdienstes ansehe,
dann frage ich mich doch, wie es sein kann, dass ein Inhaber oder Prokurist oder
auch Geschäftsführer die Erlaubnis erhält,
wenn er nachweisbar einer "Vereinigung" angehört, die nicht nur unter polizeilicher Beobachtung steht,
sondern sogar verboten sit.
Verbot wurde ausgesprochen wegen nachgewiesener Betätigung der "Vereinigung"
im Bereich "Drogenhandel, Menschenhandel, Verstoß gg. das Waffengesetz usw" !

Doch wie ich schon geschrieben habe :
Das kennt man ja bereits alles schon aus der Vergangenheit zur Genüge !

Doch auch unserer Branche muß man hier Blindheit vorwerfen !!!
Wie kann es denn sein, dass dieser besagte Sicherheitsdienst auch noch Mitglied im VSWN ist ?

Da wird auch nur geschsut, ob die Beiträge stimmen und das war's !

Traurig, Traurig !!!

Viele Grüße
sniper050
Gewalt ist eine andere Ausdrucksform für Dummheit
sniper050
Einsatzleiter
 
Beiträge: 316
Registriert: 29.05.2005 10:42

Beitragvon guardian_bw » 17.02.2012 17:27

sniper050 hat geschrieben:Traurig, Traurig !!!


...was anderes bleibt einem wohl nicht zu sagen.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5489
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch


Zurück zu Pressenotizen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige