Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sicherheitsdienst erpresst Flüchtlinge

Pressenotizen zum Thema Sicherheit

Moderatoren: ghostguard, stinkefuchs

Sicherheitsdienst erpresst Flüchtlinge

Beitragvon Locationscout » 20.04.2016 22:53

....mal sehen, was sich da noch ergibt!

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inh ... 6f381.html
Ich lebe zwar stark über meine Verhältnisse, aber immer noch weit unter meinem Niveau!
Locationscout
Objektleiter
 
Beiträge: 254
Registriert: 10.02.2009 12:26
Wohnort: Starnberg

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Sicherheitsdienst erpresst Flüchtlinge

Beitragvon stinkefuchs » 21.04.2016 13:58

Wenn man bewusst jeden Rotz einstellt und ohne adäquate Aus-, Fort- und Weiterbildung in solche Aufträge wirft, wenn man überhaupt nicht selektiert, wenn man sich einen Scheißdreck um die Zu- und Umstände kümmert - mich hat es gewundert, dass es so lange dauert, bis die ersten Unkenrufe in der Presse stehen.

Solche Dinge sind zu erwarten, wenn man jede Drecksfirma für so sensible Aufträge ins Rennen wirft und erst nach ganz langer Zeit mit dem Deutschuss "Änderungen der Rahmenbedingungen" nach vorne prescht.

Ich habe nichts gegen Geflüchtete, aber wenn man sich auf politischer Ebene erheblich schneller dazu bereit erklärt hätte, wirklich nur die Schutzbedürftigen aufzunehmen, Personal für die Sachbearbeitung zu rekrutieren und die, die ihr Recht verwirkt haben auch ausweisen bzw. abschieben würde, hätte man sich etliche Brutstätten der Kriminalität erspart, man hätte sich um eine vernünftige Abarbeitung der "Flut" kümmern können und man hätte nicht alles so vergeigt, wie es aus meiner Sicht vergeigt wurde.

Bevor jemand aus der Höhle kommt:
Mein Posting soll nicht gegen die betroffene Firma gehen - ich kenne dieses Unternehmen nicht und weiß nicht, was dort abläuft. Meine Aussagen gelten grundsätzlich für den Irrsinn, der in diesem Bereich läuft.

Ich trage auch keine braunen Socken und rechts von mir ist noch viel Platz bis zur Wand.
Ich rege mich auch nicht über die "Flut" der Schutzsuchenden auf, sondern über unsere Politik, die ihren Job als Verantwortliche so dermaßen beschissen ausübt, dass sich mir die Fußnägel kräuseln.
Meine private und rein persönliche Meinung.
"Fight back! Whenever you are offered violence, fight back! The aggressor does not fear the law, so he must be taught to fear you.
Whatever the risk and at whatever the cost, fight back!" (Jeff Cooper)
Benutzeravatar
stinkefuchs
Lebenslauf-Versauer
 
Beiträge: 4585
Registriert: 17.06.2005 22:21
Wohnort: Hoch im Norden

Re: Sicherheitsdienst erpresst Flüchtlinge

Beitragvon Wolperdinger » 22.04.2016 15:07

Dito

Aber:

stinkefuchs hat geschrieben:... aber wenn man sich auf politischer Ebene erheblich schneller dazu bereit erklärt hätte, wirklich nur die Schutzbedürftigen aufzunehmen, ...


das würde ja bedeuten, daß sich das geändert hat :? Sehe ich anders!
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1048
Registriert: 20.08.2007 20:17

Re: Sicherheitsdienst erpresst Flüchtlinge

Beitragvon stinkefuchs » 22.04.2016 18:39

Stimmt, hat sich auch nicht geändert.
Mein missverständlicher Satz ging eher in die Richtung Menschen aus (mittlerweile) sicheren Herkunftsstaaten wie Albanien, Serbien,...
Die kamen/kommen ja nun noch zusätzlich über die grüne Grenze und wurden/werden erstmal aufgenommen.

Mir erschließen sich einige Punkte in diesem Thema nicht, aber das soll hier grundsätzlich auch keinen Platz finden.
Nur um die Reflexbeißer zu beruhigen und zu informieren:
Mir will es u.A. nicht in den Kopf, dass so viele Menschen ohne ihre Ausweispapiere flüchten.
Dürfte selbst dem größten Dummkopf klar sein, dass er seinen Namen angeben und theoretisch auch nachweisen muss, wenn er was will.
In diesem Zusammenhang kann ich als Staat, der Transferleistungen lockermachen soll, erwarten, dass der Antragsteller mir seine wahre Identität nachweisbar erklärt.
Das war aber auch schon vor dieser "Flüchtlingskrise" ein Punkt, der mir nicht einleuchten wollte...

Ich will was. Also muss ich mich auch gerademachen. Will ich mich nicht gerademachen, habe ich keinen begründeten Anspruch und habe somit auch keine Forderungen zu stellen. Punkt.
Nur mal als niedergeschriebene Meinung zu den Spezialisten mit etlichen Alias-Teilen...
"Fight back! Whenever you are offered violence, fight back! The aggressor does not fear the law, so he must be taught to fear you.
Whatever the risk and at whatever the cost, fight back!" (Jeff Cooper)
Benutzeravatar
stinkefuchs
Lebenslauf-Versauer
 
Beiträge: 4585
Registriert: 17.06.2005 22:21
Wohnort: Hoch im Norden

Re: Sicherheitsdienst erpresst Flüchtlinge

Beitragvon Wolperdinger » 22.04.2016 21:35

Es gibt vieles in diesem Zusammenhang, was sich mir nicht erschließt :evil:
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1048
Registriert: 20.08.2007 20:17

Re: Sicherheitsdienst erpresst Flüchtlinge

Beitragvon Frank » 22.04.2016 21:47

Hallo,


ja du bist halt au dem falschen Planeten :-)

Ich will was. Also muss ich mich auch gerademachen. Will ich mich nicht gerademachen, habe ich keinen begründeten Anspruch und habe somit auch keine Forderungen zu stellen. Punkt.


nein nein wir haben gefälligst die Wünsche zu erfüllen...ohne zu fragen

Schau in die Medien
-Grenze geschlossen ? nein, die muss aufgemacht werden sonst stecken wird die Zelte an

-Kein Wlan ? das muss installiert werden in der Asyslbewerberunterkunft

-kein Haus für mich ? nein das geht nicht, da leiste ich dann Widerstand gegen die Unterbringung im
Asylantenheim
"Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"
Benutzeravatar
Frank
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2356
Registriert: 15.09.2005 11:12
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Sicherheitsdienst erpresst Flüchtlinge

Beitragvon Berliner » 23.04.2016 15:42

Das oben genannte Problem hat jede Firma. Nur kommt nicht jede in die Zeitung. ..
Es ist ein absoluter Scheissjob und deswegen ist es schwer Leute zu bekommen und noch schwerer die dazu zu bewegen nicht sofort wieder zu kündigen. Noch schwerer ist es sogar Angestellte zu finden die etwas deutsch können.
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2700
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Re: Sicherheitsdienst erpresst Flüchtlinge

Beitragvon Wolperdinger » 23.04.2016 17:15

Nö. Es wird keiner gezwungen, die Aufträge zu den Bedingungen anzunehmen. Nur wenn ich willfährig und untertänigst jeden Preis unterbiete, wird es natürlich schwer, geeignetes Personal zu bekommen.

Die Diskussion hatten wir hier aber schon x-mal und ich werde dies nicht weiterführend ausmalen.
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1048
Registriert: 20.08.2007 20:17

Re: Sicherheitsdienst erpresst Flüchtlinge

Beitragvon Berliner » 25.04.2016 19:03

Wieso?
Die Zahlen doch auch Tarif plus Asyheimzuschlaege
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2700
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Re: Sicherheitsdienst erpresst Flüchtlinge

Beitragvon Wolperdinger » 26.04.2016 10:53

:shock: :shock: Jetzt besteht erst recht kein weiterer Bedarf meinerseits an weiterführender Diskussion :shock: :shock:
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1048
Registriert: 20.08.2007 20:17

Re: Sicherheitsdienst erpresst Flüchtlinge

Beitragvon Berliner » 26.04.2016 17:37

Warum?
Gehen die Argumente aus?
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2700
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Re: Sicherheitsdienst erpresst Flüchtlinge

Beitragvon Wolperdinger » 26.04.2016 18:09

Nö, wir leben nur in verschiedenen Welten :shock:
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1048
Registriert: 20.08.2007 20:17

Re: Sicherheitsdienst erpresst Flüchtlinge

Beitragvon Senator » 27.04.2016 11:35

Ich kann Wolperdinger gut verstehen...
Wenn ich als Firma nicht über das entsprechende Personal verfüge darf ich mich gar nicht für solche Aufträge interessieren!!!

Berliner hat geschrieben:Es ist ein absoluter Scheissjob und deswegen ist es schwer Leute zu bekommen und noch schwerer die dazu zu bewegen nicht sofort wieder zu kündigen. Noch schwerer ist es sogar Angestellte zu finden die etwas deutsch können.


Bei entsprechender Bezahlung ist es aber durchaus möglich. Jedoch bei der momentanen "Billig-Politik" wundert es doch keinen das sich für diese Aufgaben nur schwer gutes Personal findet.
Der Ungebildete glaubt das, was ihm paßt.
(Ludovico Ariosto)
Benutzeravatar
Senator
Wachmann
 
Beiträge: 75
Registriert: 31.05.2015 22:22
Wohnort: Kreis Offenbach a.M.

Re: Sicherheitsdienst erpresst Flüchtlinge

Beitragvon Frank » 27.04.2016 12:43

Hallo,

dazu einmal zwei Anmerkungen.

1.
Bei entsprechender Bezahlung ist es aber durchaus möglich. Jedoch bei der momentanen "Billig-Politik" wundert es doch keinen das sich für diese Aufgaben nur schwer gutes Personal findet.


Dazu einmal die Übersicht, in welchem Bundesland was für Flüchtlingsunterkünfte von den AG angesetzt wird als Vergütung:
BADEN-WÜRTTEMBERG---------9,74 €
BAYERN -------------------------10,84€
BERLIN ---------------------------9,70€
BRANDENBURG -------------------9,70€
BREMEN ---------------------------9,00€
HAMBURG--------------------------9,00€
HESSEN ---------------------------10,50€
MECKLENB.-VORPOMMERN ------9,70€
NIEDERSACHSEN -----------------9,00€
NORDRHEIN-WESTFALEN --------11,43€ ***
RHEINL.-PFALZ / SAARLAND -----9,00€
SACHSEN ---------------------------9,00€
SACHSEN-ANHALT -----------------9,70€
SCHLESWIG-HOLSTEIN ------------9,30€
THÜRINGEN -------------------------8,60€

*** = In NRW von 10,50€ auf 11,43€ heraufgesetzt wegen Ereignissen 2015 in Dortmund und Siegen


Wie man unschwer sieht, sind es nur die Bundesländer Bayern,Hessen und NRW, wo durch die Auftraggeber eine entsprechende Lohngruppe vorgegeben wurde.



2.
Wenn ich als Firma nicht über das entsprechende Personal verfüge darf ich mich gar nicht für solche Aufträge interessieren!!


Nun, das ist aber immer bei neuen Aufträgen der Fall 8)
"Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"
Benutzeravatar
Frank
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2356
Registriert: 15.09.2005 11:12
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Sicherheitsdienst erpresst Flüchtlinge

Beitragvon KampfKraut » 27.04.2016 15:27

Eigentlich ist es doch eine Klasse Sache - je mehr Scheise passiert desto mehr sind die Kunden gezwungen den Lohn anzuheben um fähiges personal zu bekommen. Ich würde persönlich keine MA unter 15 € Arbeiten lassen bei so einem Heim - natürlich muss man das dem Kunden so verkaufen. Zahlt er nicht bekommt er eben genau die Qualität die er bezahlt ;)
KampfKraut
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 505
Registriert: 17.08.2007 14:47

Nächste

Zurück zu Pressenotizen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige