Anzeige
Anzeige
Anzeige

Roz aus Hessen

Neu hier? Dann habt Ihr hier die Möglichkeit Euch unseren Mitgliedern und vorzustellen.

Moderatoren: ghostguard, admin

Roz aus Hessen

Beitragvon Roz » 16.07.2015 07:28

Hallo ihr Lieben,

ich bin der "ROZ", komme aus Offenbach, nähe Frankfurt und noch ein kompletter Neuling in dem Gewerbe. Zurzeit bereite ich mich auf die §34a-Sachkundeprüfung vor und im September ist dann Prüfung angesagt. Direkt im Anschluss steht ein Waffensachkunde-Kurs für Waffenträger auf der Agenda. Im meiner Freizeit beschäftige ich mich neben dem Fitness- u. Kampfsporttraining, außerdem mit Sicherheitssysteme.

Meine Zukunftspläne stehen und vielleicht gibt mir die Sicherheitsbranche die Möglichkeit, meine Talente und Hobbys (Schießtraining, Sicherheitssysteme u. Kampfsport) in meinen Beruf einfließen lassen zu können.

Zurzeit bin ich noch in einer Firma/Beruf, der mir gesundheitlich (Körperlich u. Psychisch) nicht gut tut. Muss da schleunigst weg und warte mit der Bewerbung in die Sicherheitsbranche nur auf das bestehen des §34a Scheins, denn vorher macht das wohl kein Sinn.

Ich freue mich auf viele spannende Themen und rege Diskussionen.

Liebe Grüße
ROZ
Benutzeravatar
Roz
Grünschnabel
 
Beiträge: 33
Registriert: 07.07.2015 07:53

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Roz aus Hessen

Beitragvon Senator » 16.07.2015 08:10

Hallo und einen netten Gruß aus der Nachbarschaft (Kreis Offenbach).

Machst da schon komplett richtig. Keine seriöse Wachfirma stellt dich ohne §34a ein.
Der Ungebildete glaubt das, was ihm paßt.
(Ludovico Ariosto)
Benutzeravatar
Senator
Wachmann
 
Beiträge: 75
Registriert: 31.05.2015 22:22
Wohnort: Kreis Offenbach a.M.

Re: Roz aus Hessen

Beitragvon guardian_bw » 23.07.2015 07:12

Ein Hallo auch von mir.


Senator hat geschrieben:Machst da schon komplett richtig. Keine seriöse Wachfirma stellt dich ohne §34a ein.


Doch, ich kenne da schon ein oder zwei seriöse Unternehmen, die Bewerber ohne Unterrichtung bzw. SKP einstellen.
Die für die Tätigkeit notwendige Voraussetzung der Unterrichtung bzw. ggf. SKP wird dann direkt nachgeholt, in nicht wenigen Fällen sogar mit finazieller Unterstützung durch das Unternehmen.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5491
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: Roz aus Hessen

Beitragvon Fump » 23.07.2015 08:54

Danke Guardian, so spare ich mir meine Bemerkung ;)
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 869
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: Roz aus Hessen

Beitragvon Senator » 23.07.2015 17:19

guardian_bw hat geschrieben:Doch, ich kenne da schon ein oder zwei seriöse Unternehmen, die Bewerber ohne Unterrichtung bzw. SKP einstellen.


Wie geht so etwas mit der vorgeschriebenen Meldung beim Ordnungsamt? Da ist die Verweigerung ohne entsprechende Qualifikation doch wohl klar. Oder wird dann die Meldung solange verschleppt?

Wie sieht das Versicherungsrechtlich aus wenn der Mitarbeiter jetzt mehr als die Jedermansrechte anwendet, weil er es ja nicht anders weiß??
Der Ungebildete glaubt das, was ihm paßt.
(Ludovico Ariosto)
Benutzeravatar
Senator
Wachmann
 
Beiträge: 75
Registriert: 31.05.2015 22:22
Wohnort: Kreis Offenbach a.M.

Re: Roz aus Hessen

Beitragvon D_R » 23.07.2015 19:12

Gerade bei Veranstaltungen sind SMA ohne SKP oder Unterrichtung üblich. Die Leute arbeiten dann aber nicht als SMA sondern als Service-Kraft.

Im Grunde wird es so gehandhabt, dass im Außenbereich bzw. am Einlass die Leute mit 34a arbeiten, im Innenbereich aber Leute ohne 34a herumlaufen.

Eine andere Variante wäre ein Praktikum bzw. eine Ausbildung. Dann wird einem ohne 34a ein "erfahrener" Mitarbeiter zur Seite gestellt.

Wie sieht das Versicherungsrechtlich aus wenn der Mitarbeiter jetzt mehr als die Jedermansrechte anwendet, weil er es ja nicht anders weiß??


Gegenfrage: Wie sieht es aus, wenn ein Kellner mehr als die Jedermannsrechte anwendet?
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 671
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: Roz aus Hessen

Beitragvon Fump » 23.07.2015 19:25

Bei der Wächtermeldung interessieren nur die Personalien, nicht die Qualifikation... die interessieren zu anderen Zeiten... zumindest meine Erfahrung.
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 869
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: Roz aus Hessen

Beitragvon D_R » 23.07.2015 19:43

Hmm?
Also in der Gewerbeerlaubnis steht, dass ich nur Personen mit Bewachungsaufgaben beschäftigen darf, die von dem Gewerbeamt überprüft worden sind.

Und als Unterlagen muss ich einreichen:
Entweder eine Ausweiskopie oder die Kopie des Führungszeugnisses. Und dann entweder die SKP oder Unterrichtungsnachweis.
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 671
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: Roz aus Hessen

Beitragvon Senator » 23.07.2015 21:03

D_R hat geschrieben:Gegenfrage: Wie sieht es aus, wenn ein Kellner mehr als die Jedermannsrechte anwendet?


Der Kellner hat ja wohl keine Garantenstellung inne. Glaube das der Vergleich ein wenig hingt. Vom Sicherheitsmitarbeiter "darf" man dank § 34a GeWO davon ausgehen das er es weiß. :mrgreen:
Der Ungebildete glaubt das, was ihm paßt.
(Ludovico Ariosto)
Benutzeravatar
Senator
Wachmann
 
Beiträge: 75
Registriert: 31.05.2015 22:22
Wohnort: Kreis Offenbach a.M.

Re: Roz aus Hessen

Beitragvon D_R » 23.07.2015 21:21

Senator hat geschrieben:Der Kellner hat ja wohl keine Garantenstellung inne.


Klar hat der Kellner auch eine Garantenstellung gegenüber seinen Kunden. Wie kommst du denn drauf, dass er sie nicht hätte? Bzw. was hat die Garantenstellung damit zutun, dass jemand seinen Rechtsrahmen überschreitet?
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 671
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: Roz aus Hessen

Beitragvon Senator » 23.07.2015 21:42

@D_R
Sicherlich würde der Kellner belangt werden wenn er den Rechtsrahmen überschreitet, wobei ich mir aber sicher bin das der Staatsanwalt bei jemanden der darauf hin explizit unterwiesen wurde dieses im Strafmaß ein wenig anders sieht. Aber wie gesagt, das ist nur meine unwissende Meinung.

Aber wie du ja schon richtig geschrieben hast gibt die Gewerbeerlaubnis ganz klar vor das nur überprüfte Personen in Bewachungsbetrieben beschäftigt werden. Dieses ist ohne die unterste Qualifikation, sprich Unterrichtung nach § 34a GeWO wohl schlecht möglich.
Der Ungebildete glaubt das, was ihm paßt.
(Ludovico Ariosto)
Benutzeravatar
Senator
Wachmann
 
Beiträge: 75
Registriert: 31.05.2015 22:22
Wohnort: Kreis Offenbach a.M.

Re: Roz aus Hessen

Beitragvon D_R » 23.07.2015 21:56

Senator hat geschrieben:...wobei ich mir aber sicher bin das der Staatsanwalt bei jemanden der darauf hin explizit unterwiesen wurde dieses im Strafmaß ein wenig anders sieht. Aber wie gesagt, das ist nur meine unwissende Meinung.


kA, aber mir würde da § 3 GG dagegen einfallen.
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 671
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: Roz aus Hessen

Beitragvon guardian_bw » 23.07.2015 23:32

D_R hat geschrieben:Gerade bei Veranstaltungen sind SMA ohne SKP oder Unterrichtung üblich. Die Leute arbeiten dann aber nicht als SMA sondern als Service-Kraft.


Ich schrieb was von seriösen Firmen.
Das was Du da beschreibst ist alles andere als seriös.



Senator hat geschrieben:Wie geht so etwas mit der vorgeschriebenen Meldung beim Ordnungsamt? Da ist die Verweigerung ohne entsprechende Qualifikation doch wohl klar. Oder wird dann die Meldung solange verschleppt?

Wie sieht das Versicherungsrechtlich aus wenn der Mitarbeiter jetzt mehr als die Jedermansrechte anwendet, weil er es ja nicht anders weiß??


Nein, da wird nichts verschleppt. Verweigerung gibts aber auch nicht.

Im Ernst: Der neue Mitarbeiter wird ordentlich gemeldet. Viele Ordnungsbehörden geben in diesen Fällen trotzdem das OK, unter Vorbehalt dass die notwendige Voraussetzung innerhalb einer vorgegebenen Zeit nachgeholt wird. Oft wird auch schon mit der Meldung an die Behörde die Anmeldebestätigung zur Unterrichtung bzw. SKP mitgereicht.

Solche Regelungen sind gar nicht mal so selten. Setzt aber ein einwandfreies Verhältnis zwischen Unternehmen und Behörde voraus, und das Unternehmen sollte auch ein gutes Renommee haben und nicht schon auf der schwarzen Liste der Behörde stehen. Dann klappt sowas ganz gut.

Versicherungsrechtlich ist da auch kein Problem zu erwarten.

Und was die Rechte betrifft, die der nicht unterrichtete neue Mitarbeiter angeblich nicht kennt:
Gute Unternehmen machen so etwas wie Erstunterweisungen bei Einstellung. Ups - ist ja sogar vorgeschrieben. In diesen Unterweisungen wird dann auch auf die Rechte eingegangen, die der Mitarbeiter hat. Oder eben nicht hat.

Weiterhin haben gute Unternehmen auch Dienstanweisungen, die über die jeweiligen Rechte Aufklärung bieten. Schon wieder Ups - ist ja auch vorgeschrieben.

Und jeder Mitarbeiter sollte die Dienstanweisungen kennen. Und die Kenntnis bestätigen. Per Unterschrift. Spätestens bei Dienstantritt.
Diese Dienstanweisungen sind eigentlich auch in der Erstunterweisung zur Kenntnis zu geben. Und da hätten wir dann das dritte Ups: Auch vorgeschrieben.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5491
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: Roz aus Hessen

Beitragvon D_R » 24.07.2015 00:20

guardian_bw hat geschrieben:Ich schrieb was von seriösen Firmen.
Das was Du da beschreibst ist alles andere als seriös.


Okay, dann nenne mir mal bitte ein Beispiel für eine seriöse Firma, die (größere) Veranstaltungen macht.
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 671
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: Roz aus Hessen

Beitragvon Senator » 24.07.2015 01:21

D_R hat geschrieben:Okay, dann nenne mir mal bitte ein Beispiel für eine seriöse Firma, die (größere) Veranstaltungen macht.


eines fällt mir da sofort ein... SUB SUB SUB Bild
Der Ungebildete glaubt das, was ihm paßt.
(Ludovico Ariosto)
Benutzeravatar
Senator
Wachmann
 
Beiträge: 75
Registriert: 31.05.2015 22:22
Wohnort: Kreis Offenbach a.M.

Nächste

Zurück zu Mitglieder stellen sich vor...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige