Anzeige
Anzeige
Anzeige

Michael aus 48599 Gronau im Münsterland stellt sich vor!

Neu hier? Dann habt Ihr hier die Möglichkeit Euch unseren Mitgliedern und vorzustellen.

Moderatoren: ghostguard, admin

Michael aus 48599 Gronau im Münsterland stellt sich vor!

Beitragvon Michael56 » 20.04.2016 12:04

Guten Tag in die Runde!!
Ich heisse Michael, bin gestern 57 Jahre alt geworden und bin frühverrentet.
Ich wohne in dem beschaulichen Städtchen Gronau - das liegt im Münsterland nahe der niederländischen Grenze nach Enschede.
Ich habe morgen ein Vorstellungsgespräch bei einer Security Firma auf 450 Euro Basis.
Es geht um Gebäudeschutz. Man sagte mir gleich, dass ich nach einer gewissen Einarbeitungszeit den "Schein" benötige. Den würde ich natürlich gerne machen wollen. Habe gelesen, dass es reicht, sich direkt für die Sachkundprüfung anzumelden. Ist das so richtig? Ich muss dann vorher natürlich pauken. Weiss je woher ich aktuelle Prüfungsfragen herbekommen kann? Wäre echt super!!!

Vielen Dank schonmal!!

LG,
Michael
Michael56
Newbie
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.04.2016 11:59

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Michael aus 48599 Gronau im Münsterland stellt sich vor!

Beitragvon Senator » 20.04.2016 13:05

Hallo Michael,

zunächst einmal ein herzliches Willkommen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten an Prüfungsfragen zu kommen. Zum einen würde ich dir die einige Bücher (u.a. vom Boorberg Verlag) empfehlen, zum anderen bekommst du bestimmt auch die eine oder andere Unterstützung hier im Forum.

Bin aber ein wenig verwundert, da du etwas von Gebäudeschutz geschrieben hast. Im "klassischen" Objektschutz benötigst du keine Sachkundeprüfung. Lediglich die Unterrichtung nach § 34a GeWO ist erforderlich. Diesen "Schein" bekommst nach einer Woche Anwesenheit bei der IHK und kostet ca. 450,- bis 500,- Euro. Du solltest da morgen bei deinem Vorstellungsgespräch genau nachfragen was benötigt wird.

Gruss
Senator67
Der Ungebildete glaubt das, was ihm paßt.
(Ludovico Ariosto)
Benutzeravatar
Senator
Wachmann
 
Beiträge: 75
Registriert: 31.05.2015 22:22
Wohnort: Kreis Offenbach a.M.

Re: Michael aus 48599 Gronau im Münsterland stellt sich vor!

Beitragvon Michael56 » 20.04.2016 16:04

Hallo Senator,
vielen Dank für Deine Willkommensmail!!!
Also das ich die Sachkundeprüfung vielleicht garnicht brauche sondern nur den Kurs macht mich total happy. Denn habe gelesen dass die Durchfallquote bei der SKP doch sehr hoch ist und die Fragen sehr unklar. Und mit meinen 57 Lenzen noch sovie lernen?? - Ich weisst nicht!
Deshalb sprach die Frau am Telefon auch von "nur" 400 Euro für den Kurs. Weisst Du vielleicht ob ich den Kurs auch bei der IHK in Münster machen kann? Komme nämlich aus diesem Bereich.
Ich danke Dir nochmals herzlich für Deine Hilfe!!!

LG,
Michael
Michael56
Newbie
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.04.2016 11:59

Re: Michael aus 48599 Gronau im Münsterland stellt sich vor!

Beitragvon Senator » 20.04.2016 21:37

Hallo Michael,

natürlich kannst du die Unterrichtung auch bei der IHK Münster machen.

Hier die nächsten Starttermine: 13.06.2016; 04.07.2016; 05.09.2016
Montag bis Freitag 08:45 - 16:30 Uhr
Dauer: 40 Unterrichtsstunden

Kosten: 405,00 EUR

Zuständig bei der IHK Münster:
Frau
Bettina Becker
Tel: 0251 707-345

Wünsch dir viel Spaß in deinen neuen Job.
Falls du noch Fragen hast kannst du dich ruhig bei mir melden.

Gruss
Senator
Der Ungebildete glaubt das, was ihm paßt.
(Ludovico Ariosto)
Benutzeravatar
Senator
Wachmann
 
Beiträge: 75
Registriert: 31.05.2015 22:22
Wohnort: Kreis Offenbach a.M.

Re: Michael aus 48599 Gronau im Münsterland stellt sich vor!

Beitragvon Michael56 » 22.04.2016 09:24

Guten Morgen Senator,
vielen Dank für Deine aufschlussreiche Mail.
Da weiss ich ja schon mal wo ich anrufen kann.
Habe den Job bekommen. Soll am Sonntag mit dem Leiter dort einmal mitlaufen. Nächste Woche gehts dann los!! Und zwar zu zweit. Ist das immer so dass man zu zweit läuft? Und wie muss ich mir Objektschutz vorstellen? War genau muss ich da machen. Gefahrenpotential???
Wäre genial wenn Du mir da nochmal helfen könntest, Senator!!!

Noch ein schönes Wochenende!!!

Lg,
Michael
Michael56
Newbie
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.04.2016 11:59

Re: Michael aus 48599 Gronau im Münsterland stellt sich vor!

Beitragvon Frank » 22.04.2016 17:53

Hallo

und willkommen hier im Forum.

Na das:
! Und zwar zu zweit. Ist das immer so dass man zu zweit läuft? Und wie muss ich mir Objektschutz vorstellen?


hört sich schwer nach Asylantenheimbewachung an.

Doppelstreifen sind im normalen Objektschutz höchst selten zu finden.
Normaler Objektschutz ist die Bewachung einer Firma mit einem oder mehreren Gebäuden und Kontrollgängen durch diese sowie im Außenbereich.Alleine oder auch im Wechsel mit anderen SMA, wenn die Gebäude nicht nur über eine Pforte verfügen.
Art und Umfang der Kontrollgänge sind natürlich je nach Objekt völlig verschieden und können vom einfachen abschließen bis hin zu durchgängigen Begehen der Gebäude reichen.

Im Objektschutz können dann noch weitere Aufgaben anfallen wie
-Ein-und Ausgangskontrollen
-Besucherempfang
-Telefon/Postdienste
-Warenannahme/Ausgabe

usw.
"Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"
Benutzeravatar
Frank
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2285
Registriert: 15.09.2005 11:12
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Michael aus 48599 Gronau im Münsterland stellt sich vor!

Beitragvon Senator » 22.04.2016 19:50

Da kann ich Frank nur zustimmen. Eher ungewöhnlich das im Objektschutz eine Doppelstreife gelaufen wird. Ist mir auch nur aus den Flüchtlingsunterkünften oder einigen Hochsicherheitsanlagen bekannt.
Kann aber auch sein das er nur die Einweisung mit dir macht, da bist du natürlich zu zweit, bis du dein Objekt gut genug kennst um dort alleine zu laufen.

Auf Gefahrenquellen auf deinem Schutzobjekt solltest du eingewiesen werden. Da lässt sich pauschal keine Aussage zu treffen, dazu ist die Bandbreite in unserem Gewerbe einfach zu breit.

Kannst ja mal schreiben um was für eine Art der Objektbewachung es sich da handelt.

Neben den Punkten die Frank schon geschrieben hat kann es im Objektschutz zu zahlreichen Zusatztätigkeiten kommen. Häufig zählen auch dazu:

- Schlüsselverwaltung
- Aufzugsbefreiungen
- Überwachung der Gebäudeleittechnik
- Betriebsersthelfer
- Brandwache
- Einleitung von Interventionsmaßnahmen
und natürlich eine genauen Dokumentation aller Ereignisse während deines Dienstes.

Gruss
Senator
Der Ungebildete glaubt das, was ihm paßt.
(Ludovico Ariosto)
Benutzeravatar
Senator
Wachmann
 
Beiträge: 75
Registriert: 31.05.2015 22:22
Wohnort: Kreis Offenbach a.M.

Re: Michael aus 48599 Gronau im Münsterland stellt sich vor!

Beitragvon Michael56 » 23.04.2016 13:12

Hallo,
also es ist so, dass ich morgen Nachmittag einen der leitenden Leute bei dem Unternehmen auf seinem Wachgang begleiten soll und ab Montag definitiv zu zweit Wache schieben soll. Es handelt sich um zwei Schulen, die bewacht werden sollen. Von der einen zur anderen sind es ca. 5km Entfernung. Die legen wir dann mit dem Auto zurück. Und von Überwachungen von Flüchtlingen etc. hat mir niemand etwas gesagt. Und falls mir das Ganze nicht zusagt, kann ich jeder Zeit in den Sack hauen und kündigen. Bin frühverrentet und mache dort nur einen geringfügigen Job. Bin ja echt mal gespannt. Auf jeden Fall gehen wir immer zu Zweit. Habe extra deswegen nachgefragt.


lg,
Michael
Michael56
Newbie
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.04.2016 11:59

Re: Michael aus 48599 Gronau im Münsterland stellt sich vor!

Beitragvon Senator » 23.04.2016 19:16

Okay, hört sich interessant an. Kenne ich so auch noch nicht.
Auf jeden Fall wünsch ich die viel Spaß bei deiner ersten Schicht in unserm Gewerbe und frag ruhig deinen Einweiser Löcher in den Bauch... :mrgreen: :mrgreen:
Der Ungebildete glaubt das, was ihm paßt.
(Ludovico Ariosto)
Benutzeravatar
Senator
Wachmann
 
Beiträge: 75
Registriert: 31.05.2015 22:22
Wohnort: Kreis Offenbach a.M.

Re: Michael aus 48599 Gronau im Münsterland stellt sich vor!

Beitragvon Frank » 23.04.2016 21:58

Hallo,

das:
Es handelt sich um zwei Schulen, die bewacht werden sollen. Von der einen zur anderen sind es ca. 5km Entfernung. Die legen wir dann mit dem Auto zurück.


ist dann aber kein normaler Objektschutz mehr.
Sowas zählt zu Sonderbewachungen und wird normalerweise eigentlich im Revierdienst untergebracht.

Ausnahmen gab es nur in Berlin,siehe hier:
http://www.berliner-zeitung.de/berlin/s ... f-10673702
"Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"
Benutzeravatar
Frank
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2285
Registriert: 15.09.2005 11:12
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Michael aus 48599 Gronau im Münsterland stellt sich vor!

Beitragvon Michael56 » 24.04.2016 16:12

Hi,
kurzes Update von mir: bin heute das erste Mal mitgelaufen (um 19 Uhr muss ich nochmal). Mein Aufgabenbreich ist es von Montags bis Freitag für je eine Stunde und am Wochenende für je 2 Stunden zwei Schulen zu überprüfen. Diese liegen ca. 5km auseinander. Kein Thema, da ich ja mobil bin. Ist alles ganz easy bis auf die Tatsache, dass es vorkommen kann, dass an der einen Schule Kinder verbotenerweise dort Fussball spielen. Die müssen wir zwei dann bitten zu gehen. Falls die sich weigern, müssen die Personalien festgehalten werden. Ob die dann wohl ihre richtigen Namen angeben??? Morgen abend beginnt meine reguläre Arbeitszeit mit einem erfahrenen Kollegen. Ob der irgendwann wechselt, kann ich noch nicht sagen. Bin gespannt. Im Moment bin ich mehr als zufrieden mit dem Job. Was meint ihr, können da auch unangenehme Sachen auf mit zukommen??
lg,
Michael
Michael56
Newbie
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.04.2016 11:59

Re: Michael aus 48599 Gronau im Münsterland stellt sich vor!

Beitragvon Senator » 24.04.2016 18:46

Na zumindest solltest du auch mit alkoholisierten Jugendlichen und auch mit BTM Konsum rechnen. Ebenfalls die obligatorischen Vorfälle wie Sachbeschädigung, Einbruch, Hausfriedensbruch...
Und natürlich reizen Jugendliche gerne mal aus wie weit sie gehen können. Da muss man ruhig und sachlich bleiben können. Aber da ihr ja zu zweit seit und du einen erfahrenen Kollegen an die Seite bekommst sollte das machbar sein.

Bei der Angabe von Personalien bei Jugendlichen würde ich mir immer einen Ausweis (notfalls auch Schülerausweis, Monatskarte, Mofa-Führerschein, oder auch Bankkarte) zeigen lassen. :wink:
Ansonsten heißen alle "Müller, Meier oder Schulze"... :lol: :lol:

Bei deiner Tätigkeit handelt es sich eher um einen kleinen Revierdienst als um Objektschutz. Bekommst du eine Vergütung für die Anfahrt zu den Objekten (Fahrtgeld), bzw. die Fahrtzeit zwischen den Objekten vergütet?
Der Ungebildete glaubt das, was ihm paßt.
(Ludovico Ariosto)
Benutzeravatar
Senator
Wachmann
 
Beiträge: 75
Registriert: 31.05.2015 22:22
Wohnort: Kreis Offenbach a.M.

Re: Michael aus 48599 Gronau im Münsterland stellt sich vor!

Beitragvon Michael56 » 24.04.2016 22:08

Hi Senator,
erstmal vielen Dank für Deine (wie immer) aufschlussreiche Antwort!!
Also Spritgeld bekomme ich erstmal nicht. Man könnte ja noch drüber reden, hiess es. Mal gucken. Aber erstens sind das vielleicht hin -und zurück ca. 16km und ich meine dass ich für meine Verhältnisse (frühverrentet mit kleiner Erwerbsminderungsrente) mit über 10 Euro Stundenlohn recht gut dastehe. Das macht bei den ca. 40 Stunden im Monat immerhin 400 Euro.
Und das ist ne ganze Menge für mich. Zumal ich ja ungelernt bin.
Übrigens guter Tipp sich die Ausweise von den Jugendlichen zeigen zu lassen. Soll ich dann die Namen aufschreiben und ans Büro weitergeben??
Dir noch einen schönen Abend,

LG,
Michael
Michael56
Newbie
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.04.2016 11:59

Re: Michael aus 48599 Gronau im Münsterland stellt sich vor!

Beitragvon Senator » 25.04.2016 00:57

Michael56 hat geschrieben:... Soll ich dann die Namen aufschreiben und ans Büro weitergeben??


Das fragst du an besten deinem Kollegen der dich anlernt. Außerdem sollte es für deine Tätigkeit eine schriftliche "Dienstanweisung" geben in welcher solch Sachen geregelt sind.

Die Personalien bei Verstößen aufzunehmen ist immer erforderlich. Kann dir empfehlen immer ein kleines Notizbuch am Mann zu tragen und sich alles zu notieren (auch wenn man darüber keinen Wachbericht anfertigt). Habe so für mich das ein oder andere später immer Aussagen können, wo man vorher gar nicht dran gedacht hat.

Wichtig ist auch das du von deinem Arbeitgeber alles erforderlichen Ausrüstungsmaterial bekommst.
(z.B. Taschenlampe, Diensthandy, Schlüsselrolle, usw.)
Dienstkleidung und Dienstausweis wirst du ja bestimmt schon erhalten haben.
Der Ungebildete glaubt das, was ihm paßt.
(Ludovico Ariosto)
Benutzeravatar
Senator
Wachmann
 
Beiträge: 75
Registriert: 31.05.2015 22:22
Wohnort: Kreis Offenbach a.M.

Re: Michael aus 48599 Gronau im Münsterland stellt sich vor!

Beitragvon Michael56 » 26.04.2016 09:41

Guten Morgen,
so, hatte gestern meinen ersten richtigen Einsatz. Alles easy gelaufen. Und es hat Spass gemacht. Habe im Moment zwar ständig wechselnde Begleiter aber das soll sich bald ändern und dann sind wir ein Team!!
Im Juni werde ich wahrscheinlich den Kurs in Münster machen. Bis dahin erstmal ein bischen Geld verdienen ;)

lg,
Michael
Michael56
Newbie
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.04.2016 11:59

Nächste

Zurück zu Mitglieder stellen sich vor...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige