Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zurückdenken zu einer Schlägerei/Auseinandersetzung

Kampfsport und Selbstverteidigung

Zurückdenken zu einer Schlägerei/Auseinandersetzung

Beitragvon Blue_Dragon » 13.06.2005 21:39

Denkt ihr nach einer Schlägerei zurück und Analysiert euer Verhalten. Was hätte ich besser machen können und was habt ihr dann für die Zukunft mitgenommen?

Gruss Marcus
Blue_Dragon
 

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Beitragvon Gast » 13.06.2005 22:51

auf jeden fall beschäftigt einen eine gerade durchlebte extremsituation noch eine ganze weile und man denkt sogar öfter als einmal darüber nach und durchlebt die situation noch des öfteren in gedanken



masterchief
Gast
 

Beitragvon Pershi » 14.06.2005 02:10

Nö ich nicht!
Man bin ich Wachmann
Pershi
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 125
Registriert: 27.05.2005 04:38
Wohnort: Siegelsbach ,liegt zwischen Sinsheim und Heilbronn

Beitragvon Blue_Dragon » 14.06.2005 17:13

Pershi hat geschrieben:Nö ich nicht!



warum du den nicht ?



Gruss Marcus
Blue_Dragon
 

Beitragvon Pershi » 14.06.2005 19:06

Wenn ich jeder brenzligen Situation oder jeder ,auch privaten Schlägerei Konflikt ,oder sonstigem Ärger nur ne Halbe Stunde bräuchte um mich zu erholen ,müsste man mir 15 Jahre Rente nachzahlen .Also wenn irgendetwas passiert ,ne Zigarette rauchen ,vergessen und weitermachen.
Man bin ich Wachmann
Pershi
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 125
Registriert: 27.05.2005 04:38
Wohnort: Siegelsbach ,liegt zwischen Sinsheim und Heilbronn

Beitragvon purpeldarkness » 14.06.2005 21:29

hmm-jetzt nach dem wenn und aber frage ich auch nicht, aber wenn mal etwas total daneben ging, reflektiere ich das schon-sonst mach ich das nächste Mal doch genau den gleichen Fehler. Mir passiert das gelegentlich, das meine Zunge schneller reden will als das es das Hirn für "sinnvoll" hält :roll: nicht im negativen Sinne :lol:
purpeldarkness
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 179
Registriert: 06.05.2005 06:54

Beitragvon Gast » 14.06.2005 21:38

diesen effekt der in den beiträgen vorher beschrieben wurde nennt man lernen !!! :shock:

manche machen es , andere wiederum nicht :cry:


ich denke die meisten hier lernen gerne noch etwas dazu , auch über sich selber



masterchief
Gast
 

Beitragvon freestage » 15.06.2005 16:54

Ich denke, dass man sich nach einer ernsten Situation Gedanken darüber machen muss.
Ohne so eine nachträgliche Kontrolle kann es schnell zu angewöhnten Fehlern kommen, man macht dann dauerhaft Fehler ohne dies zu bemerken.
Ist jedenfalls meine Meinung.
freestage
Einsatzleiter
 
Beiträge: 466
Registriert: 24.03.2005 10:12
Wohnort: 59174 Kamen

Beitragvon Gast » 15.06.2005 19:51

gute meinung :)
Gast
 

Beitragvon bjaszej » 30.06.2005 23:28

Ich versuche mit schon von vornerein vorzustellen was ich machen würde wenn etwas passiert doch irgendwie klappt das nicht immer aber bischer ging das immer gut :wink:
Benutzeravatar
bjaszej
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 116
Registriert: 09.06.2005 12:07
Wohnort: Soest

Beitragvon Liquid » 01.02.2007 19:03

bjaszej hat geschrieben:Ich versuche mit schon von vornerein vorzustellen was ich machen würde wenn etwas passiert doch irgendwie klappt das nicht immer aber bischer ging das immer gut :wink:


Das passiert mir auch immer. Der sogenannte Was-wäre-wenn-Gedanke.
Aber es kommt immer anders. An Veranstaltungen, bei denen ich denke: "Jetzt knallt es!" passiert nichts und bei harmlosen ist man ständig unterwegs und schreibt Berichte.

Um den Thread aufzugreifen.
Ich mache mir nach jeder extremen und bei weniger extremen Situation immer Notizen in mein kleines Schwarzes und schreibe auch einen detaillierten Bericht dazu. Das hilft, um sich mit der Situation auseinanderzusetzen und auch, wenn man nach einem halben bis dreiviertel Jahr zum Gericht geladen wird (bis jetzt allerdings nur als Zeuge TOITOITOI!) Daraus ergibt sich ein tolles Veranstaltungstagebuch! :roll:

Für den Chef ist es von Vorteil, wenn er eine Nachbesprechung mit dem Kunden hat. Dann weiß er nämlich, was alles vorgefallen ist.

Wichtig ist dabei nur, dass man ehrlich zu sich selbst ist und einen eigenen Fehler erkennen will. :wink:
Liquid
Grünschnabel
 
Beiträge: 40
Registriert: 09.04.2006 13:00
Wohnort: Hannover

Beitragvon Faultier » 02.02.2007 08:35

@
Denke jeden Tag, wenn ich im Spiegel die Narbe vom offenen Nasenbeinbruch sehe an den Heini...
Und bin mehr & mehr der Meinung, daß der, gut... kamfbeendende Tritt ins Gemächt.. durch eine andere, auch bleibende Spuren hinterlassende Aktion, hätte ersetzt werden können...
Scheiß Ladendiebe! :twisted:
mfg. Faulpelz
Benutzeravatar
Faultier
Forums-Folivora
 
Beiträge: 3732
Registriert: 11.08.2006 09:13
Wohnort: bei Oma

Beitragvon Duke74 » 02.02.2007 09:13

Jeder professionelle Boxer, Kickboxer, Thai Boxer, Freefighter etc. und auch Türsteher oder Sicherheitsmitarbeiter analysiert und läßt alles nochmal revue passieren. Vor allem wenn man verloren hat, wenn man gewonnen hat ist das mehr oder weniger genauso. Man denkt darüber nach was man falsch gemacht hat oder hätte besser machen können. Das auch mal verliert ist vollkommen normal, man sollte sich nicht zu viel damit auseinandersetzen. Shit happens. Das nächste mal einfach versuchen es besser zu machen und nicht den selben Fehler wieder machen.
Duke74
Objektleiter
 
Beiträge: 247
Registriert: 06.07.2006 21:39
Wohnort: Wetzlar

Beitragvon Schattenmann » 02.02.2007 15:23

denke jedes mal drüber nach. durch das adrenalin wird ja oft die erinnerung etwas erschwert, weil die szene im kopf etwas verschwommen scheint. aber ich finde es extrem wichtig. denke darüber nach was ich richtig gemacht habe und was falsch. was passiert wäre, wenn ich nicht reagiert hätte, wo kollegen standen und wie es mit meiner sicherheit aussah...
Shake it baby!
Benutzeravatar
Schattenmann
Objektleiter
 
Beiträge: 292
Registriert: 14.04.2006 13:26
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Streifenhörnchen » 03.02.2007 08:07

Mach mir vorher und hinterher Gedanken. Was ist wenn und was wäre gewesen wenn.
Hatte auch schon Brenzlige Situationen, wo ich mir hinterher gesagt habe, mein lieber Mann, jetzt haste aber Leichtsinnig gehandelt. Aber den gleichen Fehler macht man meist nur 1 mal.
Ruhige Schicht und Denkt dran. Wer Ostern zu viel Eier sucht hat Weihnachten Bescherung.
Benutzeravatar
Streifenhörnchen
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 576
Registriert: 17.08.2006 07:12
Wohnort: Pirna

Nächste

Zurück zu Selbstverteidigung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige