Anzeige
Anzeige
Anzeige

CS Gas oder Pfefferspray ?

Kampfsport und Selbstverteidigung

CS Gas oder Pfefferspray ?

Beitragvon Phantom96 » 24.03.2015 21:44

Hallo,
ich bin 18 Jahre alt ,und mache eine Ausbildung.Ich fahre jeden Tag mit dem Auto,und erlebe einiges im Straßenverkehr.Nur weil ich ein Fahranfänger bin,meinen die alten Hasen mir auf die Nerven zu gehen.Ich lasse mir in der Regel von niemanden etwas sagen,auch schonmal mit dem Chef streß gehabt.Nun zum Thema:
Ich habe Streß mit meinen Nachbarn.Seine Frau hat mich Körperlich letzen Freitag angegriffen,ich habe sie durch Hände ausstrecken auf Distanz gehalten.Der Mann kam dann feige von hinten,und hat mir eine geklatscht.Ich hätte ihm dann fast auch eine geklatscht,dann wäre der aber im Krankenhaus wieder aufgewacht.
Seit neusten versucht man mich meiner Meinung nach Umzubringen( Auto wird beschädigt,bislang war es nur der Reifen aber mal schauen wann die Bremsschleuche dran sind.Darin vermute ich ebenfalls den Nachbarn,was ich aber noch nicht beweissen kann.Ich bin nicht der Typ,der sich gerne schlägt.Ich habe im Internet mal mich ein bisschen umgeschaut.

Ich habe Anti-Attack CS-Reizgas Serie 40ml Sprühnebel gefunden ( ist nicht als Tierabwehr) sondern gegen Mensch reklamentiert,aber hat ein BKA Siegel.

Dann noch Pfefferspray,was als Tierabwehr reklamentiert ist.

Die einen sagen,man darf CS Reizgas zur Selbstverteidigung nutzen,und die anderen nicht.Auf diversen Seiten bereits geschaut.Dieses Forum ist auf Bereich Schutz und Sicherheit aufgebaut,( so wie ich es sehe) und würde gerne euere Hilfe bekommen.Pfefferspray oder CS Reizgas würde ich im schlimmsten Fall benutzen,da weggehen nichts bringt,weil mein Nachbar mir folgt,und ich ihm ungerne den Rücken zeige.

Eine 9mm ist leider in Deutschland verboten,sonst hätt ich ihm ein ganzes Magazin gegeben.

Gegen den Nachbarn habe ich keine Anzeige erstellt.In DE würde der sowieso keine ordentliche Strafe bekommen,wie z.b. in anderen Ländern.Doch sollte es nochmal vorkommen,ist mein Vater schneller mit seinen Kumpels da,als er schauen kann und regelt das auf seine Art,dann bleibt von meinem Nachbarn nicht mehr viel übrig.

Ich weiss nicht,ob der Nachbar ein Auto hat,der geht glaubig nichteinmal arbeiten.

Der Streit mit der Frau war,dass ich zu der gesagt hab die soll sich verziehen weil die mich zugeparkt (oma) hat.Dann kam die wie eine Hexe auf mich.


Hoffe auf eine schnelle Antwort,ich hab keine lust jeden morgen zu schauen ob was am Auto beschädigt ist !

Lg Phantom96

Das CS Reizgas oder Pfefferspray würde ich entweder im Handschuhfach(während der Fahrt) oder wenn ich aus dem Auto bin in der Hosentasche haben.Ein Messer 4cm lang,eine seite geschliffen und zweihändig geöffnet möchte ich mir nicht holen,da mir sowas ein bisschen zu hart ist.
Phantom96
Newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.03.2015 21:27

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: CS Gas oder Pfefferspray ?

Beitragvon Wolperdinger » 25.03.2015 01:32

Klangtherapie?
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1056
Registriert: 20.08.2007 20:17

Re: CS Gas oder Pfefferspray ?

Beitragvon Nemere » 25.03.2015 08:02

Verkaufe die Story doch an irgendeinen Privatsender und leiste Dir von der Bezahlung einen guten Psychotherapeuten.

Verfolgungswahn plus Gewaltphantasien plus offenbar massive Kommunikationsstörungen (Stress mit allen anderen Verkehrsteilnehmern, mit dem Chef, mit dem Nachbarn - also eigentlich mit allen anderen Personen) - da freut sich jeder Therapeut, wenn er so einen Fall aus dem Lehrbuch betreuen kann.
Nemere
Einsatzleiter
 
Beiträge: 411
Registriert: 13.11.2006 17:43
Wohnort: Südbayern

Re: CS Gas oder Pfefferspray ?

Beitragvon D_R » 25.03.2015 09:26

Nemere hat geschrieben:Verkaufe die Story doch an irgendeinen Privatsender und leiste Dir von der Bezahlung einen guten Psychotherapeuten.


Nee, eher weniger ;)
Schau doch mal, was im Nachmittagsprogramm so bei RTL & co. läuft. Asis im Brennpunkt, Mitten im Leben, Verdachtsfälle, Anwälte im Einsatz, etc.
Alles genau die Geschichten.....

Die Frage, was nun besser ist, CS Gay oder OC, kann ich dir leider nicht beantworten. Probier doch mal aus, was dir selbst besser schmeckt.
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 669
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: CS Gas oder Pfefferspray ?

Beitragvon guardian_bw » 25.03.2015 10:32

D_R hat geschrieben:CS Gay oder OC.


CS Gay? Ist das für Schwule? 8)

Nee, im Ernst.
Gehe ich von mir aus: Mit CS haben wir uns früher teilweise täglich gegenseitig geärgert, zusätzlich zum Training mit dem Zeug. Nach einer Weile konnten wir das praktisch wie Deo versprühen, es wirkte so gut wie nicht mehr bei uns. Zumindest setzte es keinen mehr ausser Gefecht.
Vor nicht allzu langer Zeit hab ich wieder CS abbekommen, als ein guter Bekannter mal wieder witzig sein wollte - war wie früher, keine grossartig erkennbare Wirkung mehr bei mir.

Mit OC habe ich keine vergleichbare Wirkung, das Zeug haut mich heute noch um. Eine Gewöhnung an das Zeug scheint zumindest bei mir weniger zu klappen.

Daher halte ich grundsätzlich OC für das bessere Zeug.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5491
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: CS Gas oder Pfefferspray ?

Beitragvon Phantom96 » 25.03.2015 19:37

Das ist hier kein Scherz,sondern ernst gemeint.Hat hier auch nichts mehr mit Story zutun!
Bei uns ist das Problem,das immer mehr Harz IV Menschen in unsere Gegend kommen.Gutverdienene Familien,haben die Gegend verlassen!!! Vor einigen Jahren waren hier noch bmws,Mercedes und Porsche.Heute nurnurch Rostautos!!!

CS Gas oder Pfefferspray?
Phantom96
Newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.03.2015 21:27

Re: CS Gas oder Pfefferspray ?

Beitragvon DannyF95 » 25.03.2015 20:25

Klischee pur... Was sind denn bitte Hartz 4 Menschen? Wenn heißt das ALG2 und die meisten wollen das mit Sicherheit gar nicht haben.

CS Spray wirkt nicht gut, kratzt aber auf der Netzhaut. Pfefferspray wirkt gut, ist für die Augen aber wohl gesünder...

Gruß
Danny
DannyF95
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 169
Registriert: 17.11.2012 21:29
Wohnort: Düsseldorf

Re: CS Gas oder Pfefferspray ?

Beitragvon Behrchen » 30.03.2015 19:16

Nichts von beiden.
CS Gas macht nur noch wütender und Pfeffer ist nicht gestattet gegen Menschen. Natürlich kann es dazu kommen, das Pfeffer mit einem entsprechenden Rechtfertigungsgrund eingesetzt werden KANN,
allerdings würde ich dir nun nicht grade dazu raten.
Will dir nicht zu nahe treten, aber du scheinst mir ein wenig zu ruppig, sag ich mal, um damit verantwortungsvoll umzugehen.
Wenn ich dir was empfehlen kann, wäre es sowas hier :
Schrill Alarm.
Is derbe laut, hinterlässt keine bleibenden Schäden und gibt dir ein Überraschungsmoment um abzuhauen und Babo Papa und seine Jungs zu rufen.
Oder du klingelst einfach mal bei den Nachbarn und suchst ein Gespräch und versuchst die Situation zu deeskalieren.
Oder du ziehst um. Oder wieder bei Papa ein.
Auto fahren würd ich an deiner Stelle auch nicht mehr. Lieber Fahrrad. Kannst mitnehmen in deine Wohnung und bleibt Verkehrssicher.

OffTopic zum Thema Hartz-Menschen.
Bild

Peace
Per aspera ad astra - Durch Mühsal zu den Sternen.
Benutzeravatar
Behrchen
Wachmann
 
Beiträge: 58
Registriert: 30.03.2015 18:28

Re: CS Gas oder Pfefferspray ?

Beitragvon Fump » 02.04.2015 12:45

das Pfeffer mit einem entsprechenden Rechtfertigungsgrund eingesetzt werden KANN,
allerdings würde ich dir nun nicht grade dazu raten.

und wieso dieser Rat?
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 869
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: CS Gas oder Pfefferspray ?

Beitragvon Behrchen » 02.04.2015 17:43

Fump hat geschrieben:
das Pfeffer mit einem entsprechenden Rechtfertigungsgrund eingesetzt werden KANN,
allerdings würde ich dir nun nicht grade dazu raten.

und wieso dieser Rat?


1. Weil mir der TE nicht kontrolliert genug rüberkommt, einzuschätzen in welcher Situation die Anwendung dieses Mittels geboten ist.
meinen die alten Hasen mir auf die Nerven zu gehen

Ich lasse mir in der Regel von niemanden etwas sagen,auch schonmal mit dem Chef streß gehabt.

Ich hätte ihm dann fast auch eine geklatscht,dann wäre der aber im Krankenhaus wieder aufgewacht.

Eine 9mm ist leider in Deutschland verboten,sonst hätt ich ihm ein ganzes Magazin gegeben.

Doch sollte es nochmal vorkommen,ist mein Vater schneller mit seinen Kumpels da,als er schauen kann und regelt das auf seine Art,dann bleibt von meinem Nachbarn nicht mehr viel übrig.



Die Notwehr kennt zwar keine Verhältnissmäßigkeit der Mittel, aber durchaus eine gebotenheit. D.h. es darf kein krasses Missverhältnis entstehen.
2. Aus eigener leidvoller Erfahrung.
Mit 19 wurde ich angegriffen aus einer Personengruppe heraus.
Der Aggressor (allein) würgte mich und ich wehrte ihn mit Händen ab und schubste ihn zurück.
Er kam mir wieder nahe und versuchte mich ins Gesicht zu schlagen. Auch dieses Angriff wehrte ich durch eine Blockbewegung ab, machte einen Ausfallschritt und nutzte seine Exponiertheit ihn wieder zurückzuschubsen.
Während dieser beiden Angriffe und auch davor redete ich beschwichtigend auf ihn ein und bat ihn seine Handlungen einzustellen.
Dann kamen 5 seiner Freunde, legten ihre Rucksäcke ab und gingen in Kampfstellung.
Die nun 6 Personen kamen auf mich zu mit erhobenen Händen.
Ich griff in meine Tasche und drückte dem Hauptaggressor eine Ladung Direktstrahl Pfeffer ins Gesicht. Dummerweise unterspülte ich ihm damit die Augen, aber er taumelte zurück und ging zu Boden.
Seine Begleiter waren baff und ich nutzte diesen Moment zur Flucht und konnte mich erfolgreich entziehen.
Ich rannte wie noch nie in meinem Leben, hörte aber die Schreie von seinen Begleitern, die mich verfolgten und drohten mich totzuschlagen, wenn sie mich bekommen.
Meine Begleiter gaben den Polizisten, die dann auftauchten, meine Personalien und der Fall landete vor dem Amtsgericht. Diese taten übrigens nichts, um mir beizustehen. Im gegenteil, sie beschuldigten mich, die Situation eskaliert zu haben. Der Aggressor war bekannt dafür gern mal Leute zu klatschen. Dannach gab es auch noch Angriffe durch diese Person.
Die Richterin sah keine Notwehrlage und ich wurde wegen gefährlicher KV verurteilt.
Nach Jugendstrafrecht zwar und nur zu 20 Sozialstunden, aber immerhin. Ne Privatklage wegen Schadensersatz hat mir der Aggressor glücklicherweise nicht reingedrückt.
Seine Begleiter waren nur die "Vorhut" 200 Meter weiter waren noch 20 Leute... Hätten die mich bekommen...
Naja und daher bin ich sehr vorsichtig geworden beim Gebrauch von Pfefferspray.
Damals war ich noch nicht geschult und hab mir keinen Anwalt genommen. Mag vielleicht daran liegen, das ich verurteilt wurde.
Dennoch rate ich, wie gesagt, davon ab.
Was ihr draus macht, ist euer Schuh.
Per aspera ad astra - Durch Mühsal zu den Sternen.
Benutzeravatar
Behrchen
Wachmann
 
Beiträge: 58
Registriert: 30.03.2015 18:28

Re: CS Gas oder Pfefferspray ?

Beitragvon D_R » 03.04.2015 03:17

Interessante Geschichte!
Aber das zeigt mal wieder, dass es in Gruppen immer einen Anführer gibt. Und wenn dieser Anführer erst einmal ausgeschaltet ist, dann machen die Lemminge auch nichts mehr.

Dann der Satz, den ich immer wieder sage:
Better judged by twelve than carried by six!

Und zuletzt würde ich auch mal sagen, dass man in unserem Job sich mit Gesetzen und Urteilen auskennen muss. Deshalb habe ich auch "nur" ein Tierabwehrspray mit, weil in der Nähe meiner Arbeit und meinem Haus sich wilde Tiere, wie z.B. Füchse oder Wildschweine herumtummeln. Und in der oben beschriebenen Situation hätte ich wirklich Todesangst gehabt, weil ein gleichzeitiger grundloser Angriff von 6 Leuten unmittelbar bevorstand und ich keine Fluchtmöglichkeit hatte. Und da war das Pfefferspray eben das einzige Mittel, um mich zu wehren. Unmittelbar vor dem Angriff habe ich den Aggressor noch gewarnt und ihm die Möglichkeit gegeben, die Attacke abzubrechen, doch das wollte er nicht. Und so habe ich den Knopf betätigt, als er mit seine Faust auf mich zugeflogen kam. Dann ging der Aggressor zu Boden, ich wollte ihm noch erste Hilfe leisten, aber just in dem Moment kamen die Anderen Angreifer auf mich zu. Da habe ich die Möglichkeit zur Flucht gesehen und bin dann durch eine Lücke in der Formation geflohen.
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 669
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: CS Gas oder Pfefferspray ?

Beitragvon DannyF95 » 03.04.2015 10:46

Jo genau und der Richter ist auch doof wa? Man kann sich das auch schön reden haha...

Bei so ner Aussage wird der Richter sich seinen Teil denken...
DannyF95
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 169
Registriert: 17.11.2012 21:29
Wohnort: Düsseldorf

Re: CS Gas oder Pfefferspray ?

Beitragvon guardian_bw » 03.04.2015 11:06

DannyF95 hat geschrieben:Bei so ner Aussage wird der Richter sich seinen Teil denken...


Ganz ehrlich: Was so mancher Richter denkt, erschliesst sich mir nicht wirklich immer. Manchmal sind die Urteile schon eher weltfremd...

Allerdings hat sich die Rechtsprechung in Sachen Notwehr in letzter Zeit wieder etwas mehr in die ursprüngliche Richtung bewegt und den Grundsatz "Recht muss Unrecht nicht weichen" wieder gestärkt.
Zumindest höchstrichterlich. Es kann sich also durchaus lohnen, Urteile in unteren Instanzen anzugreifen.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5491
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: CS Gas oder Pfefferspray ?

Beitragvon Fump » 03.04.2015 11:12

@Behrchen
Das ist für Dich mal so richtig dumm gelaufen... die Begleiter kannst Du in die Tonne kloppen....

Wir führen Pfeffer, wir setzen Pfeffer ein (geführt wird es als Tierabwehr, aber vorwiegend muss das Tier Mensch abgewehrt werden, leider....), wir treten immer in Doppelstreifen auf und wir haben noch nie Probleme gehabt wenn rechtmäßig eingesetzt wurde (dafür auch entsprechende regelmäßige Fortbildungen). Selbst wenn subjektive Zeugen anwesend waren und der Presse dummes Zeug erzählten...
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 869
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: CS Gas oder Pfefferspray ?

Beitragvon Behrchen » 03.04.2015 14:47

Die Richterin damals war übrigens Frau Kirsten Heisig, die die beschleunigten Jugendverfahren gegen Jugendliche mit Migrationshintergrund durchgesetzt hat und heute noch angewandt wird.

Es kann sich also durchaus lohnen, Urteile in unteren Instanzen anzugreifen.

Aye, würde ich wieder in so eine Situation geraten, würd ich vermutlich nicht anders handeln aber diesmal Anwaltlichen Beistand haben und auch Revision einlegen.

Das ist für Dich mal so richtig dumm gelaufen... die Begleiter kannst Du in die Tonne kloppen....

Jop, ich hab mich dann auch getrennt von diesen "Freunden".
Witzigerweise hat mit diese Aktion eine Art Legendenstatus in Karlshorst beschert.
Als ich vor 5-7 Jahren auf ner Party war, wurde mir meine eigene Story erzählt. Ich hab nur gegrinst und nix zu gesagt.

Wir führen Pfeffer, wir setzen Pfeffer ein (geführt wird es als Tierabwehr, aber vorwiegend muss das Tier Mensch abgewehrt werden, leider....), wir treten immer in Doppelstreifen auf und wir haben noch nie Probleme gehabt wenn rechtmäßig eingesetzt wurde (dafür auch entsprechende regelmäßige Fortbildungen). Selbst wenn subjektive Zeugen anwesend waren und der Presse dummes Zeug erzählten...

Gegen Hunde und Schweinehunde... :(
Ich hörte, bzw las mal iwo das SMA auch einen kleinen Glaubensvorsprung vor Gericht haben.

Wie finden diese Lehrgänge statt? Was wird vermittelt? Habt ihr auch Neutralisationsspray´s dabei?
Per aspera ad astra - Durch Mühsal zu den Sternen.
Benutzeravatar
Behrchen
Wachmann
 
Beiträge: 58
Registriert: 30.03.2015 18:28

Nächste

Zurück zu Selbstverteidigung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige