Anzeige
Anzeige
Anzeige

Was haltet ihr von Aikido

Kampfsport und Selbstverteidigung

Beitragvon ttammo » 17.04.2008 17:53

Boomer hat geschrieben:wie lange benötige man für Aikido trainieren, um sich damit verteidigen zu können?
muss man für Aikido frei von anderen Kampfsportarten sein oder macht das eventuell den Stil kaputt?


hallo!
um nach dem langen hin und her deine frage zu beantworten, aikido ist mit sicherheit keine selbstverteidigung in der man(n) über nacht zum helden wird.
für mich ist akido interessant, da die motivation der trainierenden unterschiedlich ist. der eine will sich gerne bewegen und sport machen, der nächste finden die tradition und die wurzeln klasse, der nächste sieht den selbstverteidigungsaspekt etc.

die oben geführte diskussion ist nichts neues, zeigt aber dann auch oft die dahinter stehende geisteshaltung. zum glück sind wir menschen alle unterschiedlich, während der eine ruck zuck mal die kelle auspackt um die situation " zu lösen", sind andere um einen anderen weg bemüht.
den, ich denke, die selbstverteidung gleicher welcher art, sollte nur das wirklich aller letzte mittel sein.

was die effektivität von aikido angeht, so stimmt es, dass es sehr auf den verband und auf die trainer ankommt. aber auch das ist gut so, da wie oben von mir beschrieben, die verschiedensten leute trainieren wollen.

aus eigener erfahrung weiß ich. dass man sich sehr gut mit aikido seiner haut erwehren kann. nicht nur auf grund der technik, sondern auch die dadurch gewonnen geisteshaltung etc.

es gibt immer verschieden möglichkeiten eine problem zu lösen. je mehr optionen ich habe um so besser kann ich auswählen und verhältnismäßig agieren.

was den letzten teil deiner frage angeht, so ist es nicht von nachteil, wenn du andere system gemacht hast. normalerweise hilft es dir sogar, da du z.b. mit deinem körper umgehen kannst, ein bewegungsverständnis hast usw.

mfg
ttammo
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.04.2008 15:53

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Beitragvon Boomer » 17.04.2008 22:19

Danke
Auf die Arbeit schimpft man nur so lange, bis man keine mehr hat. (Lewis, Sinclair)
Boomer
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 650
Registriert: 03.09.2006 17:55

Beitragvon TalhaArif » 21.04.2008 09:32

find ich zur defensiv. Außerdem sollte der Gegner doch nicht mehr angreifen können wenn man sich wehrt. In aikido steht er garantiert noch mehrmals auf und greift dich weiter an.
Die Meinungen dass Selbstverteidigungsportarten nichts helfen solle u.s.w kotzt mich langsam an. Wir Kampfsportler müssen ja nicht einmal Gewaltgeprägt sein aber das sind die Menschen die uns angreifen. Dann sollte man nicht versuchen irgendwelche predigte zu halten. Wenn man angegriffen wird muss man sich verteidigen. Klipp und klar. Wozu gibts den Diesen Beruf die wir machen? Um zu schützen. Und manchmal schützt man eben mit solche Sportarten.
meine Meinung
TalhaArif
Grünschnabel
 
Beiträge: 13
Registriert: 13.04.2008 23:05

Beitragvon BigBlock » 21.04.2008 21:25

TalhaArif hat geschrieben:. Außerdem sollte der Gegner doch nicht mehr angreifen können wenn man sich wehrt. In aikido steht er garantiert noch mehrmals auf und greift dich weiter an.
Wenn man angegriffen wird muss man sich verteidigen. Klipp und klar. Wozu gibts den Diesen Beruf die wir machen?


Hm,
na dann wünsch ich Dir viel Glück, falls einer doch nochmal aufstehen und vor Gericht aussagen kann. ;)
Schau Dir mal die Gesetze an, lies Dir mal ein bisschen Urteile aus dem Bereich durch und erzähl mal sowas bei der nächsten Aussage als Beschuldigter in einem Strafverfahren... *gg*

Gruß
BigBlock
Hüte Dich vor dem Zorn eines sanftmütigen Mannes.
BigBlock
Einsatzleiter
 
Beiträge: 450
Registriert: 12.06.2005 22:45
Wohnort: Aschaffenburg, Unterfranken

Beitragvon TalhaArif » 21.04.2008 22:24

Hm,
na dann wünsch ich Dir viel Glück, falls einer doch nochmal aufstehen und vor Gericht aussagen kann. ;)
Schau Dir mal die Gesetze an, lies Dir mal ein bisschen Urteile aus dem Bereich durch und erzähl mal sowas bei der nächsten Aussage als Beschuldigter in einem Strafverfahren... *gg*

Gruß
BigBlock[/quote]

ok ok "gg", ich kenne schon die Gesetze hierfür und die Urteile. So war das auch wieder nicht gemeint. Sorry für meine Ausdrucksweise. Mit andauernd aufstehen meinte ich nur dass Aikido - Technicken in erster Linie den Gegner nicht unbedingt von einem fernhält. Dass er immer wieder aufstehen kann und dich wieder angreifen kann. Aber stellen wir uns mal den Job als Türsteher in einer Disco vor: Das aufeinmal 3 Typen auf dich losgehen, das passiert nämlich. Dann möcht ich sehen wie man mit herumzieherei mit Aikido - Technicken weiter kommt :) Man ist nämlich mit einem beschäftigt nur aber da sind ja noch 2 andere bis du hilfe kriegst, sowas kann sehr schnell gehen. So meinte ich es. Bitte nicht falsch verstehen ich stehe nicht auf gewalt aber verhauen lassen möchte ich mich auch nicht.
TalhaArif
Grünschnabel
 
Beiträge: 13
Registriert: 13.04.2008 23:05

Beitragvon nogain » 22.04.2008 10:04

Also wenn 3 Typen gleichzeitig auf Dich losgehen und das nicht die totalen Schaumschläger sind wirst Du Probleme bekommen ob Du Aikido, Krav Maga oder sonst was trainierst.

Und auch im Aikido gibt es Techniken die einen Gegner außer Gefecht setzen können…
Bild
nogain
Einsatzleiter
 
Beiträge: 323
Registriert: 01.10.2007 15:07

Vorherige

Zurück zu Selbstverteidigung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige
cron