Anzeige
Anzeige
Anzeige

Selbstverteidigung für FSS?

Kampfsport und Selbstverteidigung

Selbstverteidigung für FSS?

Beitragvon Üffes » 10.06.2008 18:32

Hi,

ich strebe momentan eine Ausbildung zur FSS an. Da ich schon etwas älter bin
ist das nicht ganz so leicht, da ich bei vielen Arbeitgebern doch über deren
Altersgrenze liege...allerdings habe ich 3 Stellen in Aussicht wo es dem
Arbeitgeber recht ist wenn er dieses Jahr jemand mit etwas mehr Lebenserfahrung
als Aufzubildenden hat. Bei einem Unternehmen habe ich ziemlich große Chancen
den Platz zu bekommen, auch von den Einsatzgebieten her ist es ein vielfältiges
Arbeitsbild was mir sehr wichtig war da ich einen Kumpel hab der schon die Ausbildung
hinter sich hat und quasi 3 Jahre lang fast ausschließlich im Werkschutz zu tun hatte.

Das Einzige was mich etwas stört ist Folgendes. Vielleicht habe ich auch eine falsche
Vorstellung von der ganzen Sache, aber auf meine Frage ob eventuell ansatzweise
Selbstverteidigung erwünscht ist oder ausgebildet wird wurde mir gesagt, das man
dort darauf garkeinen Wert legt. Sprich ich lerne in der Ausbildung einen Haufen
Krams, werde auch oft im Eventbereich eingesetzt, aber lerne keine grundlegenden
Handgriffe oder ansatzweise irgendeine Art der Selbstverteidigung.
Der Chef versicherte mir das die bloße Überpräsenz an Schutzkräften reichen würde,
das es nicht zur Eskalation kommt und das in all den Jahren auch nie etwas
vorgefallen ist. Aber wie gesagt...ich bin schon etwas älter und viel rumgekommen
und weiß das Murphies Gesetz desöfteren eintritt...sprich was schiefgehen kann
geht irgendwann auch schief.

Jetzt würde mich mal interessieren was ihr davon haltet. Ich habe ja keinerlei Ahnung
von dem Beruf und weiß nur Details aus eigener Recherche oder vom Hörensagen.
Mein Freund ist keine große Hilfe, da er wie gesagt hauptsächlich Pförtnerdienste, Revierfahrten
etc erledigt und sonst nix Anderes zu tun bekommt.

Danke schonmal für die Antworten. ;)
Üffes
Newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: 10.06.2008 18:11

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Beitragvon Berliner » 10.06.2008 18:38

Es ist in der Ausbildung zur FSS nicht vorgesehen. Wenn Bedarf besteht, wird es Euer Chef schon Trainieren MÜSSEN. Für fast 100% der Fachkräfte ist es auch vollkommen unnötig und es wird so gut wie nie vorkommen, das man körperlich agieren muss.
Bereiche, wo das eher vorkommen kann, wie Türsteher, Citystreife, ggf auch Alarmverfolgung, da findet man kaum Fachkräfte. Das sind fast alles 34a.
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2698
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Beitragvon guardian_bw » 10.06.2008 18:42

klaus hat geschrieben:ggf auch Alarmverfolgung, da findet man kaum Fachkräfte. Das sind fast alles 34a.


Nö. Die Interventionskraft braucht auch mehr als den 34a...
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5484
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Beitragvon Berliner » 10.06.2008 18:44

Sollte haben, braucht aber nicht zwingend. Ich weiss.
Zuletzt geändert von Berliner am 10.06.2008 23:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2698
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Beitragvon Üffes » 10.06.2008 18:48

Najo, im Zweifelsfall werde ich mich selber darum kümmern und das in meiner
nicht vorhandenen Freizeit angehen. ;)
Mein eventueller Chef in spé hat mir dann noch ans Herz gelegt mich nach
der Ausbildung weiterbilden zu lassen, dazu wollte er mir beim Assessment Center
noch mehr erzählen. Er bräuchte in der Zukunft wohl noch einige Mitarbeiter als
Doorsmen(?)...
Üffes
Newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: 10.06.2008 18:11

Beitragvon guardian_bw » 10.06.2008 19:00

Das Thema Weiterbildung nach der Ausbildung dürfte hier weniger passend sein... dafür gibt es andere Unterforen bei securitytreff.de

...trotzdem stelle ich mir die Frage, welche Weiterbildung der Doorman benötigt...

...ist doch der Traumjob für jede ausgebildete FSS... :shock: (von der Bezahlung wollen wir jetzt erst gar nicht reden)

Ganz ehrlich: Wenn ich das so lese, habe ich so meine Zweifel, ob der zukünftige Chef in spé der Richtige ist...
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5484
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Beitragvon guardian_bw » 10.06.2008 19:02

klaus hat geschrieben:Sollte haben, braucht aber nicht zwingend. Ich weiss.


Gesetzlich nicht... das stimmt. Aber es gibt doch noch gewisse andere Verpflichtungen...
Ob jeder Dienstleister sich diesen Verpflichtungen unterwirft, steht auf einem anderen Blatt. Will er langfristig Kunden binden, wird ihm in manchen Dingen nichts anderes übrig bleiben...
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5484
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Beitragvon Dwight » 10.06.2008 19:33

Schaden kann es doch nicht, oder?

Ich für meinen Teil lerne vorallem für MICH und DANN erst einmal für meine Firma. ;) 8) :lol:
Dwight
 

Beitragvon guardian_bw » 10.06.2008 19:39

dwight, nicht falsch verstehen: Thema SV halte ich durchaus für wichtig, selbst wenn es "nur" für einen selbst ist.

Was ich als unnötig betrachte, ist die genannte Weiterbildung nach der Berufsausbildung (wobei ich mich frage, was da gemeint ist, wenn danach ein Einsatz als Doorman angestrebt wird)
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5484
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Beitragvon Faultier » 10.06.2008 22:54

Sollte haben, braucht aber nicht zwingend. Ich weiss.


Muß haben!
Ich weiß!

Wenn für Euere Interventionsstelle oder die NSL mal wieder Audit vom VdS angesagt ist, wirst Du Seitens der EL Aktivitäten wie im Bienenstock erleben..
Bis dahin kann man ja mauscheln, ist ja nie was passiert...

:twisted:
mfg. Faulpelz
Benutzeravatar
Faultier
Forums-Folivora
 
Beiträge: 3732
Registriert: 11.08.2006 09:13
Wohnort: bei Oma

Beitragvon Berliner » 10.06.2008 23:14

Ne, keine Augst vor dem Audit.
Notfalls nennt man das Kind halt anders, oder nimmt einfach Fachkräfte dafür.

Mir wollte mal einer von der VDS Klarmachen, das ich als Meister auch deren überteuerte Lehrgänge bräuchte, um diese Jobs ausüben zu dürfen. Mehrere Kollegen haben deren Lehrgänge machen dürfen und waren nicht erbaut. Gelernt haben die nichts zusätzlich und die Prüfung war ein Witz. Wir Schicken niemand mehr dorthin.
Zuletzt geändert von Berliner am 11.06.2008 01:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2698
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Beitragvon Üffes » 10.06.2008 23:21

Naja, danke für die ganzen Kommentare. Ich wollte halt mal fragen, da der Betrieb auch viel Eventsecurity macht...und grad bei Feiern mit Bierzelten etc wo es öfter mal kleinere Rangeleien gibt, hatte ich gedacht das SV ein Thema für die Ausbildung wäre.
Mal schauen was beim Assessment Center so rumkommt...

Da fällt mir ein, falls mir jemand einen Tipp geben kann was bei nem Einstellungstest zur FSS so anfallen könnte wäre ich auch sehr dankbar. Ich denke mal mich erwartet der übliche Krempel, aber man weiß ja nie...
Üffes
Newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: 10.06.2008 18:11

Beitragvon Faultier » 10.06.2008 23:26

@ Klaus:
Wenn Du weiter unten den Text von mir gelesen hättest, hättest Du gemerkt das irgend etwas schief gelaufen ist.
Ich selber hatte zwei Posts mit gleichem Text, und das was eigentlich als Copy aus Deinem Post bei mir sein sollte ist bei Dir nochmal gelandet.
Frage mich nicht wie das geht.
habe es aber soweit erinnerlich in den Ausgangzustand versetzt
Ich selber komme übrigens grade von Schicht....:wink:

Natürlich werde ich die "Schmiererei" sofort löschen!
In Zukunft dann auch wieder vermehrt anderes, halt Schmiererei....
Ansonsten Danke für den netten und deeskalierenden Hinweis

:mrgreen:

(nobody ist perfekt... oder manche mögen's heiß... :wink: )
mfg. Faulpelz
Benutzeravatar
Faultier
Forums-Folivora
 
Beiträge: 3732
Registriert: 11.08.2006 09:13
Wohnort: bei Oma

Beitragvon Berliner » 11.06.2008 01:38

Schon OK, schmeisse das Missverständnis einfach raus.
Nicht, das wir damit den Thread versauen :-)
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2698
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Beitragvon Faultier » 11.06.2008 01:45

@
Null Prob, bleiben stehen...
Alles Ranking bei Googel... :wink:
AXO: Topp----

Die Frage war, ob man als klassischer Secu unbedingt KS braucht.
Die Antwort: Nein.
Aber schaden tut es nix.. hilft manchmal privat unheimlich weiter, wenn man die innere Ruhe hat, die Gewissheit, "den" Arsch platt machen zu können... die Arroganz gegenüber sich selber, das ebend nicht zu machen,und zusätzlich das psychologische Gespür / Wissen und die Ruhe, um die Situation zu bereinigen..

Ich stand zB grad gestern 5 "breiten, kurzhaarigen Herren" und einem großen Stafford in seeeehr unangenehmer Situation absolut allein gegenüber ....hoffnungsloses Unterfangen für SV... Flucht wäre evtl. drinne gewesen, aber Chance für "Psychokrieg war auch... das ging Murx sei Dank auf..., und alle ohne Blutvergießen, wenigstens gestern... erst mal auseinander.:twisted:


Was will ich mit "Live ist Live" sagen:
Wenn Du es möchtest, versuche einen privaten Ausbilder zu finden, der Deeskalation lehrt, Deine Psyche festigt, aber auch, wie man die eigene Haut retten kann, und wenn nicht anders möglich, dann ebend teuer verkauft.
Aber nur in der Reihenfolge!
Die Einheit bringt es.
mfg. Faulpelz
Benutzeravatar
Faultier
Forums-Folivora
 
Beiträge: 3732
Registriert: 11.08.2006 09:13
Wohnort: bei Oma

Nächste

Zurück zu Selbstverteidigung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige