Seite 1 von 1

Detektiv im Bekleidungungsgeschäft/Baumarkt

BeitragVerfasst: 19.10.2012 08:53
von Schnüffeler
Hallo zusammen,

kann mir jemand aus eigener Erfahrung verraten welche die Unterschiede zwischen
Baumarkt und Bekleidungsgeschäft sind für einen Detektiv?

Ich habe die letzten Jahre in größeren Bekleidungsgeschäften gearbeitet und jetzt
habe ich ein gutes Angebot von einem Baumarkt bekommen.

Im Bekleidungsgeschäft habe ich viele Aufdeckungen gehabt aber wie würd
es in einem Baumarkt sein?

In den Bekleidungsgeschäften habe ich mit Hilfe einer Kamera gearbeitet und auch
im Baumarkt werde ich mit Kamera arbeiten.

Wäre sehr schön, wenn mir hier jemand die Unterschiede verraten könnte.

Lg Schnüffeler

Re: Detektiv im Bekleidungungsgeschäft/Baumarkt

BeitragVerfasst: 19.10.2012 16:55
von stinkefuchs
Das kommt auf die Tages- und Jahreszeit, die Region, den Baumarkt und auf sämtliche anderen Faktoren an.

Textil und Baumarkt kann man nicht in einen Topf werfen.

Ganz anders Klientel, andere Vorgehensweisen,...

Re: Detektiv im Bekleidungungsgeschäft/Baumarkt

BeitragVerfasst: 19.10.2012 17:44
von Schnüffeler
habe auch schon in einem Herren-Bekleidungsgeschäft erfolgreich gearbeitet.

was für große Unterschiede sind da?

wird denn im Baumarkt auch viel geklaut?

wird eher an einem vollen Tag oder an einem
nicht so gut besuchten Tag geklaut?

Re: Detektiv im Bekleidungungsgeschäft/Baumarkt

BeitragVerfasst: 19.10.2012 18:10
von Locationscout
Schnüffeler hat geschrieben:
wird denn im Baumarkt auch viel geklaut?

wird eher an einem vollen Tag oder an einem
nicht so gut besuchten Tag geklaut?


....sorry, ich habe jetzt deine Vorstellung auf die Schnelle nicht finden können, aber mich würde interessieren, was du für eine Ausbildung hast. Alleine dies Frage, als angeblich gestandener Kaufhausdetektiv zu stellen, disqualifiziert dich für diesen Job!

LS

Re: Detektiv im Bekleidungungsgeschäft/Baumarkt

BeitragVerfasst: 19.10.2012 20:30
von Schnüffeler
eine sehr hilfreiche Antwort, Danke!



Locationscout hat geschrieben:
Schnüffeler hat geschrieben:
wird denn im Baumarkt auch viel geklaut?

wird eher an einem vollen Tag oder an einem
nicht so gut besuchten Tag geklaut?


....sorry, ich habe jetzt deine Vorstellung auf die Schnelle nicht finden können, aber mich würde interessieren, was du für eine Ausbildung hast. Alleine dies Frage, als angeblich gestandener Kaufhausdetektiv zu stellen, disqualifiziert dich für diesen Job!

LS

Re: Detektiv im Bekleidungungsgeschäft/Baumarkt

BeitragVerfasst: 20.10.2012 08:00
von Spielverderber
Da muss ich LS zustimmen.

Vor allem fragt hier jemand, der angeblich etwas schwieriges beherrscht, nach einer deutlich einfacheren Sache... schon merkwürdig.

Re: Detektiv im Bekleidungungsgeschäft/Baumarkt

BeitragVerfasst: 21.10.2012 16:58
von Tom511
Ich persönliche würde den Textilienmarkt dem Baumarkt sehr sehr wahrscheinlich vorziehen. Ohne Fachwissen wird es im Baumarkt sehr schwer etwas aufzudecken.

Wie oben schon geschrieben, wie lange arbeitet man in diesem Bereich schon und wie steht es um die Ausbildung?


Tom

Re: Detektiv im Bekleidungungsgeschäft/Baumarkt

BeitragVerfasst: 24.10.2012 17:04
von Jacker
Ich glaube das es im Baumarkt schwieriger werden könnte Diebstähle aufzudecken, vorallen Schrauben, nägel usw... sind schnell irgendwo verschwunden, blei Bekleidung wird es dann schon schwieriger unendeckt zu stehlen.

Re: Detektiv im Bekleidungungsgeschäft/Baumarkt

BeitragVerfasst: 24.10.2012 19:46
von Tom511
Naja,

meine persönliche Meinung dazu ist, das man dort sehr wohl und gut sich Dinge ausborgen kann. Theorien und Tricks sollten aber nicht hier niedergeschrieben werden.

Ein Detektiv sollte ja schließlich die Methoden von Gegenüber kennen :wink:

Re: Detektiv im Bekleidungungsgeschäft/Baumarkt

BeitragVerfasst: 25.12.2013 19:04
von Kaktus
In einem Baumarkt gibt es viele kleine Dinge die mal eben ganz schnell in einer Tasche verschwinden können. Angefangen von wie oben schon gesagt Schrauben und Nägeln, aber auch Elektrosachen wie Schalter können mal eben in der Arbeitshose landen. Es soll aber auch Handwerker geben die aber auch solche Dinge schon bei betreten des Laden noch von der Baustelle noch in der Tasche haben. Auch Werkzeug.

Re: Detektiv im Bekleidungungsgeschäft/Baumarkt

BeitragVerfasst: 07.05.2014 22:51
von HellBent
ich hab mal ein video gesehen, da haben die zielpersonen neue hämmer und anderes wekrzeug gegen altes ausgetauscht. keine ahnung wie oft sowas vorkommt, bin auch in einem bekleidungsladen tätig.

hab schon gesehen, dass zielpersonen kleine dinge in ihren regenschirm geworfen haben wenn das irgendwie weiter hilft.

und ja mir ist klar, das mein tread zwei jahre zu spät kommt, denke nur vielleicht verfolgt es noch jemand

Re: Detektiv im Bekleidungungsgeschäft/Baumarkt

BeitragVerfasst: 12.05.2014 11:31
von Tom511
Hey,

es gibt soooooo viele Möglichkeiten zum Diebstahl :wink: aber dafür sind wir ja da, um dies aufzudecken bzw. es zumindest zu versuchen.

Aber wir sollten hier auf jeden Fall nicht genau ins Detail gehen, wer weiß wer hier alles mitliest.

Tom

Re: Detektiv im Bekleidungungsgeschäft/Baumarkt

BeitragVerfasst: 31.12.2017 10:14
von Gromsaft
Das gesagt trifft zu. Ich bin in einem großen Baumarkt tätig und kann nach paar Jahren sagen, daß es heute für mich kaum einen Unterschied zwischen Klamottenladen, Drogeriemarkt oder Baumarkt gibt.

Mit ein wenig Erfahrung, hört man auf, Artikel ins Visier zu nehmen die klein oder Wertvoll sind, man fängt an die Körpersprache des Mutmaßlichen Täters zu deuten, unabhängig vom Ort / Abteilung und Aussehen, Alter, Geschlecht, Hautfarbe.

Fast alle Ladendiebe haben eines gemeinsam, sind etwas häcktischer, führen einen Obligatorischen Blick aus vor der Tat und betrachten das Sortiment nicht wie der übliche Kunde.

ohne mich selbst in den Himmel zu loben, ich kann mittlerweile bereits beim betreten des Ladens erkennen, ob es sich um einen Täter oder Kunden handelt. Irgendwann sieht man es einfach.

Meine Tätergruppe besteht aus: Asylbewerbern, 80 Jährigen, Müttern mit Kind, Reichen Prolleten, Kriminalbeamten und Ärzten, Obdachlosen, organisierten Gruppen etc. Wie auch den spontanen und Gelegenheitsdieb.

Manchmal fang ich 3-5 Tage keinen und manchmal 3-5 am Tag. Letztendlich kommen noch EC Karten betrug und Rücktausch Betrügereien dazu. Selten Falschgeld oder Beschädigungen der Artikel hinzu.

Ich hatte Kollegen die absolut kein Instinkt für diesen Job zeigten aber auch absolute Naturtalente.

Persönlich lege ich Wert auf, Freundlichkeit, Objektivität und die Dienstanweisung.

Jeder Detektiv hat mit laufe der Zeit seine eigene Technik und sein Ritual. Ich ziehe es vor, zu Beginn den Markt abzulauffen damit ich mich aklimatisieren kann und die Angestellten sehen, das diese nicht im Falle der Fälle alleine gelassen sind.

Den trinke ich meinen Tee und führe einen Systemchek aus und los gehts. Zum Dienstende sehe ich mich noch nach Leer Verpackungen um und ob nicht etwas deponiert wurde oder die Zeune manipuliert sind, Den richte ich alle Kameras auf Ein Ausgänge sowie Punkte wo man einbrechen könnte und Feierabend.

Ich habe das große Glück in einer Filiale zu arbeiten, wo mir Mitarbeiter eine große Hilfe sind und mich in jeglicher Form unterstützen.

Ahhh scheiße, ich habe es einfach voll drauf, ich habe meine Berufung gefunden.

Re: Detektiv im Bekleidungungsgeschäft/Baumarkt

BeitragVerfasst: 31.12.2017 17:41
von Frank
Hallo,


ich dachte du bist bei der DB Sicherheit ? :-)

Re: Detektiv im Bekleidungungsgeschäft/Baumarkt

BeitragVerfasst: 31.12.2017 18:26
von Gromsaft
Nein man, ich war bei der DB-Sicherheit für ein Sub vom Sub, Ohhh Keule.