Anzeige
Anzeige
Anzeige

Beruf Detektiv

Ermittlungen für Wirtschaft und Privat, Überwachungen, Kaufhausdetektive u.s.w.

Moderator: stinkefuchs

Beruf Detektiv

Beitragvon Oculus » 19.12.2013 23:17

Mahlzeit zusammen,

ich hatte mich über den Beruf des Detektiv informiert und hatte gelesen, dass man gewillt sein muss, abseits der normalen 40 Stunden Woche zu arbeiten und zusätzlich reist man auch noch viel umher. Wenn man einen Beruf liebt ist man vielleicht gewillt zu Ungwohnten Zeiten zu arbeiten, aber ich hab nicht verstanden warum das viele Reisen dazu gehört. Was denkt Ihr? Muss man als Detektiv zwangsläufig mobil sein?
Oculus
Grünschnabel
 
Beiträge: 18
Registriert: 10.12.2013 15:18

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Beruf Detektiv

Beitragvon Nemere » 20.12.2013 07:34

Muss man als Detektiv zwangsläufig mobil sein?
Nur mal so als Stichwort: Observation?

Was verstehst Du unter "Detektiv"? Als Ladendetektiv musst Du an Deinem Einsatzort vielleicht nicht zwangsläufig sehr mobil sein, aber Du wirst fast zwangsläufig ein Auto brauchen, um Deine Einsatzorte zu erreichen.
Nemere
Einsatzleiter
 
Beiträge: 411
Registriert: 13.11.2006 17:43
Wohnort: Südbayern

Re: Beruf Detektiv

Beitragvon Tom511 » 20.12.2013 11:09

Hey,

wie Nemere schon sagt, müssten wir die Richtung des Detektivs einordnen.

Bei Observationen/Recherchen bzw. privaten Angelegenheiten ist man viel unterwegs. Manch ein Auftrag geht dann auch mal bundesweit bzw. ins Ausland.

Als Ladendetektiv hat man meist ein oder mehrere Objekte, aber keine ewigen Reisen.

Und es gibt noch viele andere nette Dinge :wink:

Also bräuchten wir etwas mehr Input.

Tom
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1680
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Re: Beruf Detektiv

Beitragvon Fump » 20.12.2013 13:04

Warenhausdetektiv maximal Wechsel zwischen Objekten, sofern er kein Spezialist für kurzfristigen Ersatz ist....

Detektiv im Bereich der Ermittlung reisen auch nicht alle ewig lang, aber je nach Bereich und Auftrag können da sogar Wochen zusammenkommen.
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 868
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: Beruf Detektiv

Beitragvon Wolperdinger » 20.12.2013 18:13

... kommt darauf an, was du machen willst. Eher örtlich begrenzte Ehegattenbeschattung oder Mitglied einer Task Force eines Konzerns mit weltweiter Reisetätigkeit bei über 50%.
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1054
Registriert: 20.08.2007 20:17

Re: Beruf Detektiv

Beitragvon Oculus » 25.12.2013 20:59

Ich hatte eine Stellenausschreibung gelesen und hatte dabei das Gefühl, dass es Reisetätigkeit definitiv ein Teil der Auschreibung ist (zur Einsicht http://www.lentz-detektei.de/firmenprofil/stellenangebote)

Der Detektivberuf ist vermutlich einfach sehr vielschichtig. Ich meine zwischen einem Kaufhausdetektiv und jemandem der im Ausland Kinder "zurückholt" gibt es natürlich einen großen Unterschied. Ich finde es ist schwer manchmal die konkrete Tätigkeit herauszulesen.
Oculus
Grünschnabel
 
Beiträge: 18
Registriert: 10.12.2013 15:18

Re: Beruf Detektiv

Beitragvon Wolperdinger » 26.12.2013 01:36

Zu einem Unternehmen, welches auch den Namen Lentz inkludiert, gibt es hier schon Meinungen: viewtopic.php?f=16&t=11841&hilit=lentz&start=15
Mußt du mal rauf und runter lesen.
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1054
Registriert: 20.08.2007 20:17

Re: Beruf Detektiv

Beitragvon Oculus » 27.12.2013 10:13

Vielen Dank für die Hinweise!
Oculus
Grünschnabel
 
Beiträge: 18
Registriert: 10.12.2013 15:18

Re: Beruf Detektiv

Beitragvon Fump » 27.12.2013 13:02

Ich meine zwischen einem Kaufhausdetektiv und jemandem der im Ausland Kinder "zurückholt" gibt es natürlich einen großen Unterschied

Das ist nicht mal ansatzweise vergleichbar, beides trägt den namen Detektiv in der "Berufsbezeichnung" und grundsätzlich war es das auch schon.
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 868
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: Beruf Detektiv

Beitragvon Oculus » 28.12.2013 22:14

Gibt es eigentlich Berichte oder Statistiken, wie viele Detektive bei Ihrer Arbeit verletzt werden? Ich meine der Beruf ist ja nicht ganz Risikofrei. ICh finde das muss man auch in Betracht ziehen wenn man sich damit beschäftigt.
Oculus
Grünschnabel
 
Beiträge: 18
Registriert: 10.12.2013 15:18

Re: Beruf Detektiv

Beitragvon Berliner » 29.12.2013 09:37

Der Kaufhaus Detektiv der eher ein Bewacher ist, der bekommt schon mal blaue Flecken aber der richtige Detektiv hat eher einen Infosammelnden Auftrag ohne Robustheit.
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2700
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Re: Beruf Detektiv

Beitragvon Tom511 » 29.12.2013 12:11

Die Sicherheitsbranche an sich ist nicht Risikiofrei. Bei jeder Tätigkeit hat man ein gewisses Risiko.

Weißt du denn schon, in welche Richtung du gehen möchtest?
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1680
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Re: Beruf Detektiv

Beitragvon Sicherlich » 13.05.2014 20:11

Immerhin kommt mir der Job als Privatdetektiv, womit ich ganz sicher nicht einen Kaufhausdetektiv meine, ungemein viel interessanter vor als die "übliche" Arbeit im Sicherheitsbereich. Was für den Grips, sozusagen.
Das Leben ist ein Unsicherheitsfaktor.
Sicherlich
Grünschnabel
 
Beiträge: 11
Registriert: 12.05.2014 17:41
Wohnort: Berlin

Re: Beruf Detektiv

Beitragvon Fump » 13.05.2014 20:50

da wäre nicht mal eine Unterweisung nötig..... aber sehr viel Kreativität und Grips und Sitzfleisch...
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 868
Registriert: 13.02.2009 09:56


Zurück zu Detektei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige