Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gürtel / Koppel für Waffenträger

Equipment für Selbstschutz und Verteidigung .:. Umgang mit Selbstverteidigungswaffen

Moderator: ghostguard

Re: Gürtel / Koppel für Waffenträger

Beitragvon Hamburger » 31.07.2018 18:16

Also ganz klassisch empfehle ich dem Fragensteller breite Hosenträger. Diese verteilen das Gewicht zusätzlich auf die Schultern.

Ich für meinen Teil habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Egal was da alles an der Koppel oder an bzw. in der Hose an Gewicht zerrt
- mit Trägern geht es mMn besser.

Günstige und gute Modelle findet man im Arbeitsbekleidungsfachgeschäft seines Vertrauens. So zwischen 15 und 30 Euro.

Einsatzmöglichkeit ist natürlich ggf. durch Arbeitskleidung oder Kleiderordnung eingeschränkt.
Hamburger
Grünschnabel
 
Beiträge: 14
Registriert: 17.03.2014 13:35

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Gürtel / Koppel für Waffenträger

Beitragvon Peter S. » 31.07.2018 22:00

Hamburger hat geschrieben: - mit Trägern geht es mMn besser.


Ohne richtigen Gürtel ist ein Hosenträger nur beschränkt nützlich.

Und mit einem richtigen Gürtel ist ein Hosenträger nicht notwendig.
Peter S.
Objektleiter
 
Beiträge: 298
Registriert: 29.07.2011 13:09

Re: Gürtel / Koppel für Waffenträger

Beitragvon Hamburger » 01.08.2018 08:10

Diese Meinung teile ich nur bedingt.
Mit einer guten Arbeitshose (ausreichend Gürtelösen) und ggf. Hosenträgern ist auch ein durchschnittlicher Gürtel ausreichend. Da muss dann kein Topmodell den Fehlkauf bei der Hose kompensieren. Wir reden hier ja nicht über einen 2€ Flohmarktgürtel.

Wenn zusätzlich zur Waffe noch schwere Ausrüstung am Gürtel hängt wie z.B. Multitool, ... und dann vielleicht noch ein fetter Schlüsselbund in der Hose steckt ist eine Gewichtsverteilung zusätzlich auf die Schultern immer vorteilhaft. Unabhängig davon ob man nun einen Top-Gürtel nutzt oder doch nur ein Durchschnittsmodell.

Und bitte nicht falsch verstehen. Ich nutze auch einen, für meine Einsatzwecke, guten Gürtel. Habe diverse ausprobiert und meine ideale Lösung gefunden. Aber wie meine Vorredner den Sitz der Hose bzw. den allgemeinen Tragekomfort nur von Gürtel oder Koppel abhängig zu machen halte ich für den falschen Ansatz. (Probleme durch ein ungeeignetes Holster sind natürlich etwas anderes.)
Hamburger
Grünschnabel
 
Beiträge: 14
Registriert: 17.03.2014 13:35

Re: Gürtel / Koppel für Waffenträger

Beitragvon Peter S. » 01.08.2018 16:36

Es geht hier nicht um Multitools und schwere Schlüsselbunde.*

Es geht um einen Gürtel, an dem ein Holster für eine Schusswaffe befestigt werden soll.

Wenn ich dann sowas lese:

Hamburger hat geschrieben:Mit einer guten Arbeitshose (ausreichend Gürtelösen) und ggf. Hosenträgern ist auch ein durchschnittlicher Gürtel ausreichend.


..., dann ist es eigentlich auch klar, dass:

Hamburger hat geschrieben:Diese Meinung teile ich nur bedingt.


Denn hättest Du ansatzweise Ahnung vom sachgerechten und zweckmäßigen Führen von Schusswaffen, würdest Du diese Meinung vollständig teilen. Um dafür geeignet zu sein, braucht ein Gürtel eine ganze Reihe von Eigenschaften. Ein "durschnittlicher" Gürtel hat die üblicherweise nicht.
Ich sauge mir das nicht aus den Fingern, meine sehr fest gefasste Überzeugung basiert auf jahrzehntelanger Erfahrung und deckt sich auch mit den Meinungen anderer Fachleute. Würdest Du Dich intensiver mit der Materie beschäftigen, würdest Du die gleichen Schlüsse ziehen, wie so viele vor Dir.

Ich kann Dir das problemlos innerhalb von einer Stunde auf dem Schiessstand zeigen und begreiflich machen, was taugt und was nicht - und warum nicht. Das ist mein täglich Brot.

Aber es gibt natürlich immer welche, die meinen, es geht natürlich auch irgendwie anders...

...allerdings ist das wohl auch eine Folge der Situation der Sicherheitsbranche in Deutschland. Würde die Bewaffnung nicht eher aus Versicherungsgründen erfolgen sondern tatsächlich häufiger zur Eigensicherung benötigt werden, käme die Erkenntnis für Manche wohl schneller. So kann man halt nur hoffen, dass weiterhin so wenig passiert und die Waffenträger mit minderwertiger Ausrüstung und minderwertiger Ausbildung weiter unbeschadet davonkommen.


* Ich habe bei Bedarf abhängig vom Auftrag/Lage Funkgerät, EKA, zwei oder vier Reservemagazine, Waffe im Holster und eine Taschenlampe am Gürtel, ganz ohne Hosenträger. Und in den Taschen der Hose Ausweisdokumente, Erste-Hilfe-Material, Schlüssel, Handschuhe und anderes Material. Da rutscht auch nichts und auch im Laufen/Sprint sitzt das Ganze ausreichend fest. Allerdings sollte man auch keine Körperform wie eine Birne haben, die dafür sorgt, dass Gürtel und Hosen nicht halten...

Die Problematik "Hosenträger" beginnt dann, wenn Du entscheiden musst, ob Du sie über oder unter der Schutzweste trägst, bzw. aus welchen Materialien sie gefertigt sind (Stichwort Sekundärprojektile), und dann muss Du auch entscheiden, wo Du sie (überhaupt) noch aso n den Gürtel befestigen kannst, wenn die o.a. Einsatzmittel alle am Gürtel hängen, dass eine förderliche Gewichtsverteilung gewährleistet ist.
Das geht wenn dann am ehesten noch mit einem ausreichend steifen Gürtel, und damit fällt der von Dir angeführte "durchschnittliche Gürtel" schon wieder raus.
Wichtiger sind da dann tatsächlich die von Dir angesprochenen ausreichenden (und zweckmäßig platzierten) Gürtelschlaufen an der Hose.
Peter S.
Objektleiter
 
Beiträge: 298
Registriert: 29.07.2011 13:09

Re: Gürtel / Koppel für Waffenträger

Beitragvon D_R » 01.08.2018 17:57

Peter S. hat geschrieben:* Ich habe bei Bedarf abhängig vom Auftrag/Lage Funkgerät, EKA, zwei oder vier Reservemagazine, Waffe im Holster und eine Taschenlampe am Gürtel, ganz ohne Hosenträger. Und in den Taschen der Hose Ausweisdokumente, Erste-Hilfe-Material, Schlüssel, Handschuhe und anderes Material. Da rutscht auch nichts und auch im Laufen/Sprint sitzt das Ganze ausreichend fest. Allerdings sollte man auch keine Körperform wie eine Birne haben, die dafür sorgt, dass Gürtel und Hosen nicht halten...


Wobei man fairerweise sagen muss, dass es hier nicht um Sondertransporte geht sondern 0815 GWT, höchstens GAA-Touren. Und das von dir erwähnte Material wird da keiner mitführen, da es einfach keinen Sinn macht und höchstens die Bewegungsfreiheit im Panzer beeinträchtigt.

Bei normalen Touren habe ich in der Regel die G26 am Gürtel mit 10 Schuss und ein 19 Schuss Ersatzmagazin und die ETS. Und das Handy ist in der Hosentasche, Dienstausweis mit nem Clip an der Tasche befestigt. Der Punkt mag nun umstritten sein, aber in der Regel habe ich keinen Ausweis und auch keine Papiere am Mann, wenn ich unterwegs bin. Denn der Panzer steht eh in unmittelbarer Nähe und wenn ich Geld an mir habe, werde ich mich nicht kontrollieren lassen. In den letzten Jahren hatte ich schon einige Male mit der Polizei zutun. Dienstlich musste ich meine Papiere nie zeigen nur ein Mal privat.

Bei GAA habe ich zusätzlich auch noch ein paar Schlüssel mit, mehr aber auch nicht.

Trotz Birnenform kenne ich das Problem der rutschenden Hose nicht. Auch nicht bei voller Ausrüstung bei Spezialtransporten. Das liegt aber am ausreichend breitem und stabilen Gürtel.
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 669
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: Gürtel / Koppel für Waffenträger

Beitragvon Peter S. » 01.08.2018 18:48

D_R hat geschrieben:Wobei man fairerweise sagen muss, dass es hier nicht um Sondertransporte geht sondern 0815 GWT, höchstens GAA-Touren. Und das von dir erwähnte Material wird da keiner mitführen, da es einfach keinen Sinn macht und höchstens die Bewegungsfreiheit im Panzer beeinträchtigt.


Das diente auch mehr der Klarstellung, dass die am Gürtel befestigte Ausrüstung nicht die Notwendigkeit eines Hosenträgers bedingt. Wenn das mit all dem Kram geht, geht's mit deutlich weniger Gewicht am Gürtel erst recht. :wink:

D_R hat geschrieben: Das liegt aber am ausreichend breitem und stabilen Gürtel.


Eben. Genau darum geht's. :!:
Peter S.
Objektleiter
 
Beiträge: 298
Registriert: 29.07.2011 13:09

Re: Gürtel / Koppel für Waffenträger

Beitragvon Dieter » 02.08.2018 18:01

Danke für den Input. Ich werde mir dann wohl den 5.11 Operator Belt besorgen. Der scheint schön stabil zu sein und das was ich suche.

Thema Birne: Habe Jeansweite 30-32 (eher 30). Nehme ich da wirklich die kleinste Größe S?
Dieter
Newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.06.2011 14:00

Re: Gürtel / Koppel für Waffenträger

Beitragvon Peter S. » 02.08.2018 22:02

Ich würde es dann eher mal mit M probieren - je nach Holsterbefestigungsmethode braucht die auch ein bisschen "Platz"/Umfang.

Ich habe eigentlich 'ne 34er Größe, weil ich viel AIWB führe, trage ich aber meist 36er Hosen und komme mit dem L-Gürtel (der für 36-38 sein soll) sowohl mit IWB-Holster als auch normalen Holstern gut zurecht.

Vielleicht gibt's bei Dir ja auch einen 5.11 Store in der Nähe, wo Du das Ding einfach mal ausprobieren kannst?
Peter S.
Objektleiter
 
Beiträge: 298
Registriert: 29.07.2011 13:09

Re: Gürtel / Koppel für Waffenträger

Beitragvon Berliner » 02.08.2018 22:15

Peter S. hat geschrieben:
Berliner hat geschrieben:Auch wenn Du mir gerne die Worte im Mund umdreht.


Ich brauche Dir keine Worte im Mund umdrehen. Was Du schreibst ist von sich aus schon so verquer, dass man es als "Tipp" nicht ernst nehmen sollte.

Berliner hat geschrieben:Qualität kostet Geld und dienstlich geliefert ist meisst untere Qualität.
(...)
Vorher trug jeder was er wollte weil die gestellten von der Firma Schrott waren und von Schicht zu Schicht weitergegeben wurden.


Und die Logik aus dieser "Erfahrung" ist es, jetzt auch Schrott zu kaufen, wenn man etwas Eigenes haben möchte? Hauptsache, es ist billig (und von Enforcer!)?

Ich kann mich über unsere dienstlich gelieferte Ausrüstung kein Stüchcken beschweren. Ich tue aber auch etwas dafür, dass das so ist.

Berliner hat geschrieben:Ich trage nur noch selten Waffen


Immerhin davor braucht man sich nicht mehr fürchten.


Das meine ich damit.
Du redest..........
Lassen wir es.....

Du bist weit unter meinem Niveau.
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2706
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Re: Gürtel / Koppel für Waffenträger

Beitragvon Peter S. » 02.08.2018 23:06

Berliner hat geschrieben:Du bist weit unter meinem Niveau.


Das wird's sein. :wink:
Peter S.
Objektleiter
 
Beiträge: 298
Registriert: 29.07.2011 13:09

Re: Gürtel / Koppel für Waffenträger

Beitragvon D_R » 10.08.2018 11:42

Ich möchte den Thread noch etwas produktiver nutzen und habe mal eine Frage:

Was hälst du von MOLLE-Gürteln? Für den Blackhawk SERPA CQC Holster gibt es ja auch einen MOLLE-Adapter. Wie ist er von der Stabilität im Vergleich z.B. zum Paddle? Oder macht da nur ein Beinholster sinn, wenn man ein MOLLE Gürtel verwenden möchte?
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 669
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: Gürtel / Koppel für Waffenträger

Beitragvon Peter S. » 10.08.2018 14:28

Welche Gründe hast Du denn, unbedingt einen Molle-Gürtel nutzen zu wollen/müssen?

Zum Molle-Adapter von Blackhawk kann man nur sagen: Murks.
(Und ich hab' zwei oder drei von denen... :roll: )
In Verbindung mit Molle-Bebänderung eigentlich egal welcher Qualität ist da zuviel Bewegung im Gesamtsystem, um ein Holster fest und vor allem sicher (Stichwort Wegnahmeversuch) zu befestigen.

Aber es gibt ja z.B. Molle-Gürtel mit "Auslässen" an denen man an den üblichen Punkten mit einem Steg an der Molle-Bebänderung vorbei an den Innengürtel kommt (falls der gewünschte Gürtel denn so aufgebaut ist). Wobei der Blackhawk-Holstersteg im Gegensatz zu den Safariland-Holsterstegen auch nicht sooooo toll ist... :|
Peter S.
Objektleiter
 
Beiträge: 298
Registriert: 29.07.2011 13:09

Re: Gürtel / Koppel für Waffenträger

Beitragvon D_R » 10.08.2018 19:40

Peter S. hat geschrieben:Welche Gründe hast Du denn, unbedingt einen Molle-Gürtel nutzen zu wollen/müssen?


Praktische Gründe gibt es keine. Zumindest wüsste ich jetzt keine. Ich frage nur aus reinem Interesse. Sowohl die Gürtel als auch die passenden Adapter für die Holster werden am Markt angeboten. Wir haben zwar schon ein funktionierendes System, aber es könnte ja sein, dass das MOLLE-System noch besser ist. Und da ich GWT-Boten nicht als einen Premium Paketboten sehe, bin ich im Rahmen des CIP (und weil es mich auch persönlich interessiert) ständig auf der Suche nach Neuem. Und da ich weiß, dass wenn es um das Thema Waffen und Zubehör geht, du fast alles schon ausprobiert und eine Meinung hast, bin ich da bei dir ganz richtig ;)
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 669
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: Gürtel / Koppel für Waffenträger

Beitragvon Peter S. » 10.08.2018 22:33

D_R hat geschrieben:und eine Meinung hast


Wenn ich nicht viel habe, aber DAS habe ich definitiv... :lol:

Nein, ernsthaft: Einen auch nur ansatzweisen Vorteil gegenüber einem festen Gürtel gibt es da nicht, dafür aber jede Menge potentielle oder tatsächliche Nachteile.

Einzig wenn ein ballistischer Gürtel notwendig wird, muss man diesen Kompromiss eingehen. Aber das dürfte für Deutschland praktisch komplett irrelevant sein, zumindest im zivilen Bereich. Im Polizeilichen haben das ein paar Jungs die ich berate tatsächlich angeschafft, da diente das aber eher der Vermeidung von Rückenproblemen wegen Hohlkreuzbildung durch den Plattenträger beim langen Sitzen im KFZ...
Peter S.
Objektleiter
 
Beiträge: 298
Registriert: 29.07.2011 13:09

Re: Gürtel / Koppel für Waffenträger

Beitragvon Dieter » 15.08.2018 15:58

Hab den Gürtel jetzt gut eine Woche im Einsatz und muss sagen: Ziel erreicht. Hemd sitzt 1a und ich muss nicht mehr bei jedem Ein- oder Aussteigen die Kleidung richten. Hätte nicht gedacht, dass es so viel ausmacht. Der alte Gürtel war ja auch schon sehr breit, aber eben nicht so steif.
Hoffe der behält noch lange seine Form :)
Dieter
Newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.06.2011 14:00

VorherigeNächste

Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige