Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gürtel / Koppel

Equipment für Selbstschutz und Verteidigung .:. Umgang mit Selbstverteidigungswaffen

Moderator: ghostguard

Gürtel / Koppel

Beitragvon D_R » 24.02.2015 17:05

Hallo,

ich wollte mal in der Runde nachfragen, was ihr für Gürtel tragt. Vor einer Weile habe ich mich persönlich für den Double Duty TDU Belt von 5.11 entschieden. Eigentlich ein tolles Teil. Nur habe ich das Problem, dass bei mir die Hose irgendwann einfach anfängt zu rutschen, wenn ich zu viel Ausrüstung da dran hänge. Ich habe gerade mal nachgewogen, 3-4kg sind es, je nach Ausstattung. Und noch schlimmer ist es, wenn man Auto fährt. Da stört und drückt dann auf einmal alles.

Einige Kollegen gehen deshalb dazu über und verwenden Koppeln, die einfach über den normalen Gürtel angezogen werden. Ich weiß momentan nicht, was ich davon halten soll. Ich habe es mal ausprobiert, vor allem, wenn ich mal den Tele seitlich nach hinten rausziehe oder ihn wieder holstere, dreht sich der Gurt durch.

Als weitere Alternative gibt es ja diese Koppeln, die aus zwei Teilen bestehen. Einem Gurt für die Hose und einem weiteren Gurt, der mit einem Klettverschluss an dem unteren Gurt befestigt wird. Was haltet ihr davon?

Oder was verwendet ihr während eurer Dienste?
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 651
Registriert: 26.03.2014 18:53

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Gürtel / Koppel

Beitragvon Mathias » 24.02.2015 17:45

Ich würde sagen: Hosenträger!

Ne, im Ernst, ich würde unbedingt einen Gürtel für die Hose und einen mit Schnellverschluss für die Ausrüstung nehmen, schon deshalb weil man mal irgendwo hängen bleiben könnte mit der Ausrüstung, weil man mal schnell wo durch muss oder Ähnliches. Im übrigen ists dann doch zu Pausen und zum Fahren deutlich Bequemer wenn man das Teil einfach abnehmen kann.
Mathias
Grünschnabel
 
Beiträge: 11
Registriert: 08.02.2015 10:39

Re: Gürtel / Koppel

Beitragvon guardian_bw » 24.02.2015 18:07

D_R hat geschrieben:Einige Kollegen gehen deshalb dazu über und verwenden Koppeln, die einfach über den normalen Gürtel angezogen werden. Ich weiß momentan nicht, was ich davon halten soll. Ich habe es mal ausprobiert, vor allem, wenn ich mal den Tele seitlich nach hinten rausziehe oder ihn wieder holstere, dreht sich der Gurt durch.


Schon mal was von "Beltkeepern" gehört?
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5484
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: Gürtel / Koppel

Beitragvon plastus » 24.02.2015 22:55

und bei 3-4 kilo ausrüstung (ich nehme mal an da ist keine waffe dabei) würde ich mal drüber nachdenken, ob da nicht das ein oder andere entbehrlich ist.. reduktion auf das wesentliche ist das stichwort.
plastus
Einsatzleiter
 
Beiträge: 380
Registriert: 21.01.2007 21:17
Wohnort: freiburg, starnberg und zürich

Re: Gürtel / Koppel

Beitragvon Fump » 25.02.2015 10:36

Koppel mit Unterklett, Unterklett als Gürtelersatz, ggf Beltkeeper als Unterstützung (natürlich dienstlich geliefert.....)
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 868
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: Gürtel / Koppel

Beitragvon D_R » 26.02.2015 03:33

Beltkeeper? Die Dinger verwendet man doch, damit Holster nicht hin und her rutschen. Damit habe ich weniger ein Problem, wenn ich einfach nur ein Gürtel anziehe. Wenn der Gürtel nicht in der Hose fest ist, dann rutscht er selbst bei mir durch.

Und nach dem anziehen der Koppel noch mit Beltkeepern zu hantieren, ist auch nicht so das Wahre, oder?
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 651
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: Gürtel / Koppel

Beitragvon guardian_bw » 26.02.2015 08:37

Überleg mal, was "Belt" heisst... Holster? Oder doch eher Gürtel?

Schau mal bei Enforcer vorbei, dort findest Du einige ganz gute, und dabei auch eine Beschreibung mit Bild, wie es komfortabel funktioniert.
Und nein, nur weil man vielleicht auf der einen Körperseite die Beltkeeper vor und hinterm Waffenholster platziert bedeutet das nicht, dass damit das Holster fixiert werden soll.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5484
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: Gürtel / Koppel

Beitragvon guardian_bw » 26.02.2015 10:42

plastus hat geschrieben:und bei 3-4 kilo ausrüstung (ich nehme mal an da ist keine waffe dabei) würde ich mal drüber nachdenken, ob da nicht das ein oder andere entbehrlich ist.. reduktion auf das wesentliche ist das stichwort.


Ich denke schon, dass da auch schon mal die Waffe dabei ist.

Davon ab stimme ich zu. Es mag für den einen oder anderen cool aussehen, möglichst viel an der Koppel zu haben,
ich für meinen Teil sehe das deutlich anders. Das absolut notwendige gehört da dran, mehr nicht. Vieles ist überflüssig. Kommt natürlich immer auf die einzelne Tätigkeit an, was gerade notwendig und was verzichtbar ist.
Der Revierfahrer benötigt andere Dinge als der Werkschützer, und der Geldtransporteur wieder andere Dinge usw.

Wenn ich den SMA im ÖPNV mit Teleskopschlagstock, RSG, Handschliessen, Funk usw. aufgerüsteter Koppel sehe ist das was anderes als wenn ich den gleich ausgerüsteten SMA als Werkschützer bei Bosch sehe.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5484
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: Gürtel / Koppel

Beitragvon D_R » 26.02.2015 12:14

guardian_bw hat geschrieben:Schau mal bei Enforcer vorbei, dort findest Du einige ganz gute, und dabei auch eine Beschreibung mit Bild, wie es komfortabel funktioniert.


Ich war heute bei enforcer und habe mir den Sierra Bravo Gürtel von 5.11 gekauft. Das Teil hat eben dieses Klettsystem, wo der obere Gürtel an den unteren geklettet wird.

Allerdings verstehe ich den Zweck der Beltkeeper trotzdem nicht so ganz. Also die Dinger mache ich dann um den unteren und um den oberen Gürtel herum. Nur was bringt es mir dann? Ohne dieses Klettsystem würden die beiden Gürtel trotzdem aneinander vorbeirutschen.

Ich denke da momentan nicht an eine Waffe. Die Waffe trage ich im Level II Holster, da muss ich eh auf einen Knopf drücken und kann dann die Waffe in genau entgegengesetzter Richtung ziehen. Aber z.B. der Tele. Ich trage meinen Tele rechts seitlich hinten und ziehe ihn quasi nach hinten. Und da würden auch die Beltkeeper nichts bringen, weil die die Gürtel in der Senkrechten fixieren. Noch schlimmer ist es beim Holstern, wenn man die Öffnung nicht sofort trifft.

Das andere Problem bei den Beltkeepern ist folgendes: Stell dir mal vor, du kommst nach einer 12 Stunden Schicht im Dunklen zum Auto. Da möchtest du das ganze Zeug, was du bei dir trägst, möglichst schnell loswerden und nicht erst irgendwelche Druckknöpfe zumachen. Und dann fällt auch noch so ein Beltkeeper in die Pfütze, etc.
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 651
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: Gürtel / Koppel

Beitragvon guardian_bw » 26.02.2015 12:33

Gut, Du hast also ein Produkt gefunden, mit dem Du arbeiten kannst und willst - also alles soweit gut.

Dazu
D_R hat geschrieben:Das andere Problem bei den Beltkeepern ist folgendes: Stell dir mal vor, du kommst nach einer 12 Stunden Schicht im Dunklen zum Auto. Da möchtest du das ganze Zeug, was du bei dir trägst, möglichst schnell loswerden und nicht erst irgendwelche Druckknöpfe zumachen. Und dann fällt auch noch so ein Beltkeeper in die Pfütze, etc.

trotzdem noch ein paar Worte, nicht um Dich zu überzeugen, nur um zu informieren.

Beltkeeper können oft auch am Untergürtel fest eingeschlauft werden. D.h. sie sind fest mit dem Gürtel, der an der Hose eingeschlauft ist, verbunden.
Ein Herunterfallen beim Abschnallen der Koppel ist damit ausgeschlossen.

Und bei guten und vor allem passenden Beltkeepern, und die in ausreichender Zahl (ideal wären 4, 2 auf jeder Seite, je 1 vor und hinter dem Hüftknochen) verwendet, rutscht die Koppel nicht hin und her, sondern sitzt fest. Praktisch genauso wie wenn der Gürtel direkt an der Hose eingeschlauft wäre - da rutscht ja auch nichts hin und her.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5484
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: Gürtel / Koppel

Beitragvon Fump » 26.02.2015 18:50

und wer mit Koppel mal sich so richtig auf den Rücken gelegt hat, weiß eine sinnvolle Verteilung an der Koppel zu schätzen... kann übel ins Auge gehen...

Beltkeeper sind klasse, wenn Unterklett nix mehr hält oder generell drauf verzichtet wird. Ausrüstung fixieren brauche ich nicht.

Jetzt überlege ich doch wo in BaWü Waffe und Tele eingesetzt werden *grybel*
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 868
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: Gürtel / Koppel

Beitragvon officer_010 » 16.03.2015 13:42

Für den normalen Einsatz trage ich immer den US Polizeigürtel aus Leder (Foto unten...auch Sam Browne belt genannt). In der Hose einen schmaleren Hosengürtel oder Klettgürtel und dazu 4 beltkeepers damit der Gürtel fest am Platz sitzt. Für Bike patrol manchmal auch den Uncle Mikes aus Cordura da diese leichter und beweglicher sind.....aber Lederkoppel sieht mit Uniform doch viel besser aus ist meine Meinung :)

Trägt sonst noch jemand diese Lederkoppel...oder nur die Nylon/Cordura Koppel ? Würde mich einfach mal interessieren.

Bild
officer_010
Newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: 06.11.2014 14:08


Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige