Anzeige
Anzeige
Anzeige

Arbeiten ohne Bestandene Ausbildung zur Fachkraft

Alles über die Ausbildungsberufe

Arbeiten ohne Bestandene Ausbildung zur Fachkraft

Beitragvon Dennis88 » 23.01.2014 22:11

Hallo Leute,
ich bin neu hier und hab gleich eine frage, ich hoffe das ist ok so.
Ich hab meine Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit in der Mündlichen nicht bestanden, alle schriftlichen Prüfungen schon. Da ich aber auch nicht mehr Arbeite wollte ich nun wissen, ob ich mich auf Stellen in der Sicherheitsbranche bewerben kann, die eigentlich §34a voraussetzen bis ich meine Mündliche bestanden habe(Obwohl ich keinen §34a schein habe, aber ja trotzdem 3 Jahre den Beruf gelernt habe)?

Danke schonmal für eure Antworten
Dennis88
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 23.01.2014 22:02

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Arbeiten ohne Bestandene Ausbildung zur Fachkraft

Beitragvon Nemere » 24.01.2014 07:31

Ganz klar - Nein.

Die bestandene Ausbildung zur Fachkraft ersetzt zwar sowohl Unterrichtung wie Sachkundeprüfung nach § 34 a GewO, aber ohne bestandene Ausbildung geht nichts.

Am besten Sachkundeprüfung ablegen, die Prüfungsgebühr kostet nicht die Welt und mit der Ausbildung als Fachkraft sollte das problemlos zu machen sein.
Nemere
Einsatzleiter
 
Beiträge: 411
Registriert: 13.11.2006 17:43
Wohnort: Südbayern

Re: Arbeiten ohne Bestandene Ausbildung zur Fachkraft

Beitragvon Fump » 24.01.2014 08:36

Ich kenne keinen Ausbildungsbetrieb der seine Auszubildenden keine Sachkunde machen lässt, da würdemich der Ablauf der Ausbildung doch wirklich mal interessieren.
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 868
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: Arbeiten ohne Bestandene Ausbildung zur Fachkraft

Beitragvon Berliner » 24.01.2014 10:58

Da sind eine Menge Firmen die deren Azubis keinen 34a Gönnen.
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2706
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Re: Arbeiten ohne Bestandene Ausbildung zur Fachkraft

Beitragvon Fump » 24.01.2014 16:44

und damit den Azubi nicht als billige Arbeitskraft nutzen sondern über 3 Jahre "unproduktiv" als Azubi mitlaufen lassen? Schwer vorstellbar... aber wenn es solche Firmen gibt ;)
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 868
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: Arbeiten ohne Bestandene Ausbildung zur Fachkraft

Beitragvon Berliner » 24.01.2014 16:54

Praxis?
Anlernen und voll arbeiten lassen. Damit Geld sparen und billiger sein. Azubis sind billige Wegwerfartikel und aus Guten Grund die Fluktuation sehr hoch.
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2706
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Re: Arbeiten ohne Bestandene Ausbildung zur Fachkraft

Beitragvon Fump » 24.01.2014 17:27

aber nicht als Azubi ohne Sachkunde oder Unterweisung..... glasklarer Verstoß gegen die BewV, wen ich den Azubi dann produktiv einsetze und er keinerlei Quali hat...
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 868
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: Arbeiten ohne Bestandene Ausbildung zur Fachkraft

Beitragvon saw1977 » 25.01.2014 07:38

@Dennis88
kannst Du mir auf Anhieb zwei Fragen beantworten?

1. Was ist der Unterschied zwischen der Unterrichtung und Sachkundeprüfung nach §34a GewO?
2. Welche Brandklassen gibt es?

Bitte einfach mal ohne nachschauen beantworten ^^
Gruß saw1977

wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten ^^
hier noch ein paar Satzzeichen ....,,,,,!!!!!!??????
Benutzeravatar
saw1977
Objektleiter
 
Beiträge: 285
Registriert: 28.08.2006 18:49
Wohnort: Deutschland^^

Re: Arbeiten ohne Bestandene Ausbildung zur Fachkraft

Beitragvon Fump » 25.01.2014 18:31

Registriert:23.01.2014 21:02
Letzte Anmeldung:23.01.2014 22:51

ob da noch was kommt....
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 868
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: Arbeiten ohne Bestandene Ausbildung zur Fachkraft

Beitragvon K.J. » 27.01.2014 13:05

zu
1. darf nicht alleine arbeiten
2. darf alleine arbeiten und darf Nr. 1 beaufsichtigen.....

tja das wird einem mehrfach gesagt.... ob da was drann ist...

Und die Brandklassen tztztztztz so einfach

1,2,3 ist doch klar....

oder...????? :oops:

Das Leben bringt einem so schön viel mit...
Sicherheitsfachwirt i.A.
(Anmeldebogen hab ich schon mal ausgefüllt)
K.J.
Einsatzleiter
 
Beiträge: 384
Registriert: 10.11.2007 15:31

Re: Arbeiten ohne Bestandene Ausbildung zur Fachkraft

Beitragvon saw1977 » 27.01.2014 19:14

@K.J.

Ich hoffe nur dass nun dieser Insider nicht die Allgemeinheit falsch aufnimmt.
;-)
Gruß saw1977

wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten ^^
hier noch ein paar Satzzeichen ....,,,,,!!!!!!??????
Benutzeravatar
saw1977
Objektleiter
 
Beiträge: 285
Registriert: 28.08.2006 18:49
Wohnort: Deutschland^^

Re: Arbeiten ohne Bestandene Ausbildung zur Fachkraft

Beitragvon Nemere » 27.01.2014 19:25

Die schönste Definition für Brandklassen gab mir ein Prüfling zur Fachkraft, der sich für die Externenprüfung angemeldet hatte. Er war im Fachgespräch ausgesprochen schwach, ich wollte ihnm eine Chance geben und frage nach der Brandklasseneinteilung. Antwort: "Die stehen auf dem Feuerlöscher drauf, ABC".
Ich bohre weiter: "Und was bedeutet A - B - C bei den Brandklassen?"
Antwort nach längerem Überlegen:
"A für kleine Zimmerbrände"
"B für grössere Brände"
"C für Flächenbrände"
Nemere
Einsatzleiter
 
Beiträge: 411
Registriert: 13.11.2006 17:43
Wohnort: Südbayern

Re: Arbeiten ohne Bestandene Ausbildung zur Fachkraft

Beitragvon stinkefuchs » 27.01.2014 20:11

Urgs...
Wie ist die Prüfung ausgegangen? Kenne ich die Antwort schon?
"Fight back! Whenever you are offered violence, fight back! The aggressor does not fear the law, so he must be taught to fear you.
Whatever the risk and at whatever the cost, fight back!" (Jeff Cooper)
Benutzeravatar
stinkefuchs
Lebenslauf-Versauer
 
Beiträge: 4588
Registriert: 17.06.2005 22:21
Wohnort: Hoch im Norden

Re: Arbeiten ohne Bestandene Ausbildung zur Fachkraft

Beitragvon Nemere » 27.01.2014 21:47

Du kennst die Antwort schon. Ich habe dann noch einen Versuch gestartet. Er wollte laut seinem Konzept eine Einbruchmeldeanlage einbauen, die zu einer NSL geschaltet werden sollte. Ich habe mir dann erlaubt, nach der Klasse dieser NSL zu fragen und ob denn die Besatzung dieser NSL eine besondere Qualifikation haben müsse. Ging leider auch schief, damit war er dann durchgefallen.
Nemere
Einsatzleiter
 
Beiträge: 411
Registriert: 13.11.2006 17:43
Wohnort: Südbayern

Re: Arbeiten ohne Bestandene Ausbildung zur Fachkraft

Beitragvon K.J. » 29.01.2014 09:26

natürlich war dies nur ein Insider.....

aber leider hat sich dies so zugetragen...

Aber schon erschreckend wie überzeugt manch einer von sich ist....
Sicherheitsfachwirt i.A.
(Anmeldebogen hab ich schon mal ausgefüllt)
K.J.
Einsatzleiter
 
Beiträge: 384
Registriert: 10.11.2007 15:31

Nächste

Zurück zu Fachkraft / Servicekraft für Schutz und Sicherheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige