Seite 1 von 1

Sicherheits Kurse zur Fachkraft für Schutz u. Sicherheit

BeitragVerfasst: 26.01.2011 17:24
von SAZ Ausbildungsleiter
Wir bieten Unterschiedliche Kurse an vom §34a GewO bis zur Fachkraft für Schutz u. Sicherheit.
Wir sind Zugelassener Träger AZWV. Weitere Informationen finden sie auf unserer Webseite.

http://www.saz-sicherheitsschule.de

BeitragVerfasst: 26.01.2011 18:24
von kdo_fhr
...ja, ja...toll hier reinstolpern...nicht vorstellen und eine tolle Seite präsentieren.

Als Ausbidlungseinrichtung müsste man eigentlich im Bilde sein.

Ein Blick in die "Bildergallerie" sagt etwas aus.............

...das anstrahlen/ -leuchten von Zielen ist verboten....zumindest mit einem Laser...und wenn der dann auch noch fest montiert ist...klarer Verstoß gegen das Waffengesetz...egal ob scharfe/ plastik/ oder Gedönswaffe

:muell:

BeitragVerfasst: 26.01.2011 18:58
von Ben30
:lol:

Danke!

BeitragVerfasst: 26.01.2011 19:06
von peer
Zumal die Seite voller Rechtschreibfehler ist.... :roll:
Ein Blick in die "Bildergallerie" sagt etwas aus.............

BeitragVerfasst: 26.01.2011 19:10
von Nemere
Zitat aus dem Angebot

http://www.saz-sicherheitsschule.de/lehrgang-1.html

FACHKRAFT FÜR SCHUTZ UND SICHERHEIT

Maßnahmennr.: 631-000 099-10
Trägernummer: 631/2712

DAUER:

* Umschulungsmaßnahme (24 Monate)
* oder Prüfungsvorbereitungslehrgang (7 Monate)
* davon 6 Monate theoretische Ausbildung in Blockform



Wenn 6 Monate Ausbildung Theorie in Blockform stattfinden - was passiert in den anderen 18 Monaten der 24-monatigen Umschulungsmaßnahme?

Ich erlebe als Prüfer für die Fachkraft / Servicekraft für Schutz und Sicherheit immer wieder solche in einer Schnellbleiche "geschulten" Prüflinge. Nach meinen Erfahrungen beherrschen die Leute nach dieser Schmalspur-Ausbildung den Stoff der Fachkraft Schutz und Sicherheit nicht im geringsten. Die Durchfallquoten sind gigantisch.

Zeigt sich auch, wenn man die "Erfolge" http://www.saz-sicherheitsschule.de/erfolge.html mit anderen Ergebnissen vergleicht. Nehmen wir als Beispiel die Fachkraft für Schutz und Sicherheit. Die Sicherheitsschule liegt in Karlsruhe, damit kann man gut mit den Ergebnissen des Landes Baden-Württemberg vergleichen.

"Sicherheitsschule" meldet: Bestanden 68 %.

Durchschnitt Baden-Württemberg dagegen:
Sommer 2010: 88,1 %
Winter 2009/10: 75,7 %
Sommer 2009: 80,3 %

http://pes.ihk.de/Berufsauswahl.cfm?Auswahl=F

Durchschnitt Baden-Württemberg in diesen drei Prüfungen somit 81,4 % - damit wirken die 68 % der Sicherheitsschule recht mager. Von einem privaten Bildungsträger erwarte ich mindestens, den IHK-Schnitt einzuhalten.

Der Schwerpunkt der Ausbildung scheint mir auch nicht so ganz den wahren Bedürfnissen unserer Branche zu entsprechen.
Wenn man sich durch die Bildergalerie klickt - Waffenausbildung, Personenschutzzauber, Schlagstöcke usw. usw. - lauter Ausnahmesituationen. Das was im täglichen Leben im Sicherheitsgewerbe gebraucht wird, sehe ich hier nirgends dargestellt.

BeitragVerfasst: 26.01.2011 20:31
von depp-vom-dienst
wow die Waffensachkunde 7 Tage klingt ja mal nicht schlecht nur recht wenig beschrieben was alles geschult und gemacht wird

BeitragVerfasst: 26.01.2011 20:54
von Ben30
peer hat geschrieben:Zumal die Seite voller Rechtschreibfehler ist.... :roll:
Ein Blick in die "Bildergallerie" sagt etwas aus.............


...auch dir DANKE! :lol:

BeitragVerfasst: 26.01.2011 21:11
von stinkefuchs
Entspannt euch mal wieder.
Was sollen die ganzen neuen User von euch denken?
8)

BeitragVerfasst: 26.01.2011 21:18
von peer
Ähm...das wir ehrliche und kompetente Vertreter unserer Zunft sind z.B. 8)

BeitragVerfasst: 27.01.2011 11:14
von K.J.
Code: Alles auswählen
Ich erlebe als Prüfer für die Fachkraft / Servicekraft für Schutz und Sicherheit immer wieder solche in einer Schnellbleiche "geschulten" Prüflinge. Nach meinen Erfahrungen beherrschen die Leute nach dieser Schmalspur-Ausbildung den Stoff der Fachkraft Schutz und Sicherheit nicht im geringsten. Die Durchfallquoten sind gigantisch.


Ich habe auch eine solche Schnellbleiche wie Du so schön sagst gemacht. Was ich aber bei der "Berufsschule" z.B. in Stuttgart, von nicht Fachausbildern, als Ausbildung vorgesetzt bekomme, ist das gleiche.

Ob Schnitt so oder so ist. Alles hat vor oder nachteile.

Auch bei Euch Prüfern, gibt es solche und solche.

Mich stört in diesem Forume, daß eigentlich hier jeder der sich irgendiwe vorstellt, komplett zerissen wird.
Ich sehe in unserer Branche eigentlich überhaupt kein "Wir Gefühl". Jeder der sich den Mut zusammen nimmt, etwas auf die Beine zu stellen wir hier wörtlich erschossen.
Aber ich seh das vielleicht auch unter dem NEID Faktor.
Nun ja ich warte auf den PERFEKTEN User hier.

Vielleicht ist es Nemere. oder kdo_fhr mal schauen was so kommt................

Was für Themen bei der Waffensachkunde drankommen, tja depp-vom-dienst, z.B. das verputzen von gemauerten Wänden, das zerlegen eines halben Schweines, wie mach ich eine Dauerwelle..... hoffe ich hab nix vergessen.... echt man kann sich fragen ob das was hier geschrieb wird wirklich ernst gemeint ist!!!!!!!!!!!!!

Nein ich werde mich jetzt keiner Zeitraubender Diskussion beteiligen. Darauf habe ich keinen Bock....
Denn vielleicht werde ich ja der perfekte...... Ich üb schon mal..................

BeitragVerfasst: 27.01.2011 12:49
von stinkefuchs
K.J., ich kann Deine Worte durchaus nachempfinden - mich stört das "zerpflücken" auch, ich sehe aber auch die andere Seite.

Viele Ausbildungs"betriebe" deuten, mal offen oder auch "durch die Blume" an, eine Art "ultimative Ausbildung" zu ermöglichen.
Beste Räumlichkeiten, beste Möglichkeiten, beste Ausbilder,... - man sollte aber bedenken, dass nur mit Wasser gekocht wird.
Man soll aus "Laien" innerhalb kürzester Zeiten Profis schnitzen können - dazu kommt dann eine verkürzte Ausbildungsdauer, manchmal auch fragwürdige Inhalte, vielleicht kommen sogar Gesetzesverstöße auf den Tisch.

Außenstehende bzw. Unwissende lassen sich durch sowas schnell blenden, gerade wenn alles im Superlativ dargestellt wird.
Wir haben auch schon mehrere "Profi-Schnitzereien" erleben dürfen, die so professionell waren, dass sie ihre Homepage bei funpic gehostet haben - keine Kohle für ´ne Domain, aber S-Klasse, 7er, A8, Hummer und ähnliche Geschosse im eigenen Fuhrpark?

Es gibt nunmal viele Blender, ich behaupte sogar, dass der Großteil der Anbieter Blender sind.
Gute Ausbildungen sind rar, Anbieter gibts aber wie Sand am Meer.

Wenn schon Banalitäten (wie Rechtschreibung oder sogar präsentierte WaffG-Verstöße, letzteres hab ich hier auf die Schnelle nicht gesehen) auf der Webseite dargestellt bzw. präsentiert werden, frag ich mich, worauf die Ausbildung abzielt.
Wenn ich dann schon am Anfang lese, dass die Allgemeinheit bluten darf, weil man zugelassener Manahmenträger ist, kann man schonmal genauer nachsehen, denn die Lehrgangsgebühren werden bei Arbeitssuchenden von der Allgemeinheit getragen. Alleine aus diesem Grund bin auch ich schon immer besonders kritisch.

Bis auf ganz kleine Anzickereien habe ich hier aber keine Zerpflückereien gesehen, vielmehr waren es gut hinterfragte Punkte und deutliche Hinweise auf sofort erkennbare Fehler.

Es sollte nicht so sein, dass nur und ausschließlich darauf abgezielt wird, den "Vorsteller" öffentlich hinzurichten. Das erledigen die Leute oftmals selbst, wenn sie mit ihren Webseiten und Versprechen online gehen und sich selbst bewerben...

BeitragVerfasst: 27.01.2011 13:10
von K.J.
ok, ein Beitrag dazu noch.
Wenn eine Schule welche anscheinend seit 15 Jahre existiert, und so wie ich sehe keine ich sag mal Rambo Lehrgänge anbietet, Rechtschreibfehler
hat, was auch Globalplayer Firmen schon mal haben, abgualifiziert, finde ich das nicht korrekt.

Ich hab mir die Seite mal genauer angeschaut. Und mit anderen verglichen. Außer dem Bild mit dem Pointer sehe ich jetzt nichts verwerfliches.

Die bieten Lehrgänge an, welche grundsätzlich einen seriösen Eindruck hergeben. Im Vergleich zu Weltretter Lehrgänge wie z.B. beim Finger, Israelis, usw.
Ich geb Dir auch recht mit Anbieter, welche alle bisherigen GSG9 Mitglieder in seinen Reihen haben usw.
Auch finde ich gut, daß eine Statistik angegeben wird, was andere auch nicht machen.

Nun was ich aber den einzelnen Anbieter gut heise, jeder der sich für eine Ausbildung interessiert, hat die Möglichkeit, die einzelne Anbieter zu besuchen, und das was
auf der Seite steht auch zu prüfen. Sind wir doch ehrlich, wieviel machen daß? Aber dann hingehen, wenn Sie auf einen Blender reinfallen, nur den anderen die Schuld geben.

Ich habe nach meiner BW Zeit auch die Zeit genommen und hab mir verschiedene Schulen angesehen. Mich vor Ort ein Bild gemacht, und bin trotzdem auf die Schnautze gefallen.
Dort wurde profesionell geblendet. Weiteres nur per PN. Aber ich habe niemand öffentlich zerissen.

Alla bis denne.........................

BeitragVerfasst: 27.01.2011 14:17
von stinkefuchs
Du musst ja auch nichts mehr dazu sagen, ich sage dazu auch nichts mehr.

Mein Schlusswort dazu sieht ungefähr so aus:
Der böse Mod (mit seinen Möglichkeiten) und hauptberufliche Schnüffler (hauptberuflich im Sinne von Beruf, abstammend von "Berufung") wittert etwas, das hier nicht tiefer besprochen werden muss.

BeitragVerfasst: 27.01.2011 16:13
von kdo_fhr
@K.J....

Zerrissen habe ich meiner Meinung nach nichts...ich habe das wiedergegeben wie es in den Gesetzmäßigkeiten steht...zumindest annähernd.

Zu dem Thema "Wirgefühl" und Neid.

Wirgefühl! Zu der u.g. Veranstaltung, und der Organisator hatte sich wirklich richtig Mühe gegeben, waren hier im Forum ca. 25 "auf jeden Fall dabei"----ich spreche von fester Zusage. Am Tag der Veranstaltung waren es dann doch gerade mal 2 Forumsmitglieder die vor Ort waren. Das zum Thema "Wirgefühl".

Glaub mir mal, dass ich mit Sicherheit viele schlechte Eigenschaften habe, aber Neid kenne ich nicht. Freue mich über jeden der eine Anstellung in unserem Gewerbe hat, und wenn er dann auch noch € 1,- mehr verdient, ist es doch okay. Also, bitte nicht in diese Richtung denken.

Und nun zu dem "Wirgefühl"....ist schon 2,5 Jahre her....

__________________________________________________________________

Guten Morgen Zusammen!

Hat jemand von euch davon schon etwas gehört oder gelesen? Heute morgen habe ich eine Mail erhalten.

____________________________________________________________________________________
Informations- und Ausrüstungstag in Polch bei Koblenz 23.08.2008, 11.00 Uhr


Die Firma ASD veranstaltet in Zusammenarbeit mit den Firmen POLAS und BOSYCOM DV – CONSULTING einen Informations- und Ausrüstungstag im Schießkino Mittelrhein.

An diesem Tag erwartet Sie die Firma POLAS mit einigen Neuheiten aus dem Bereich Selbstschutz- und Sicherheitsbedarf. Einsatzkräfte der Polizeien und private Sicherheitsunternehmen vertrauen auf die qualitativ hochwertige Ausrüstungskompetenz der Firma POLAS.

Die Firma BOSYCOM DV – CONSULTING stellt ihre neue Datenbanksoftware vor. Diese neuartige Software kann bei Bedarf den Kundenwünschen angepasst werden und stellt daher eine - nicht nur für den Sicherheitsbereich - innovative Lösung dar.

Vor Ort stehen Ihnen die direkten Ansprechpartner der Firmen zur Verfügung.

Falls Sie, ihre Mitarbeiter oder andere Interessierte teilnehmen möchten, melden Sie sich einfach kostenlos via Email an:
stefan.hausler@t-online.de

Ausrüstungsneuheiten und Ausrüstungstests. Live-Demo der Sicherheits-software.
In allen angebotenen Teilbereichen werden praxisbezogene Anwendungen gezeigt.
Des Weiteren haben wir die ein oder andere Überraschung für Sie vorbereitet.
_____________________________________________________________________________

Denkt ihr das könnte interessant sein?


Bis dahin und einen guten Start in das Wochenende