Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kindergarten aus "Euer Beruf vor Sicherheitsbranche &qu

Hier landen die langweiligen, nervigen und sinnlosen Beiträge... :-)

Moderator: Moderatoren

Kindergarten aus "Euer Beruf vor Sicherheitsbranche &qu

Beitragvon Locationscout » 07.04.2011 16:22

...wenn das alles nicht so traurig währe, für den Einzelnen der seine Karriereleiter hier angegeben aber noch viel mehr für die Branche, würde ich mich am Boden kugeln vor Lachen. Im Großen und Ganzen sehen die angegebenen Karrieren wie folgt aus: Handwerksberuf --> mal dies mal das ---> gescheitert ---> Hartz 4 ---> Erfolgreich im Sicherheitsdienst!!! Ausnahmen bestätigen die Regel.

Ich hab hier mal meine Favouriten rausgesucht, nicht das ihr meint ich sauge mir das aus den Fingern:

15 Jahre Zeche vor Kohle, Umschulung zun Berufskraftfahrer (leider keinen Job gefunden), sonst in mehreren Lagern als Kombistaplerfahrer, kurze Zeit auch mal bei der Müllabfuhr später noch bei IKEA Kommissionierer, nen Jahr Arbeitslos, später Sachkundeprüfung 34a mit Praktikum als Kaufhausdedektiv

noch einer:

Ausbildung Polizei - Polizeidienst - Sicherheitsdienst (Einsatzleiter) - Prüfung WFK - Studium BWL (Fernstudium mit Abschluss Personalfachkaufmann) - Niederlassungsleiter Personaldienstleistungen - selbständig als Dozent und Vertriebstrainer - Key Account Manager Personaldienstleistungen - Ausbildung Detektiv - ????? bald selbständig im Bereich Sicherheit

was soll denn das? Nach Polizist, Studium, Dozent auch noch ne Ausbildung als Detektiv? Wie, Wo, Was, da haut doch was nicht hin! Viel Glück beim Selbständigsein.

Sorry, aber ich kann mir nun mal eben keinen gelernten Friseur, studierten Pädagogen, Versicherungsvertreter oder Finanzberater in der Sicherheit vorstellen - insbesondere wenn die dann auch noch im Lebenslauf ihren Wehrdiensverweigerer drinhaben. Das geht auch alles nur weil sich hier jeder mit irgentwelchen Titeln schmücken kann nachdem er in einem Hinterhof eine Ausbildung zum "Was auch immer ManagerFachkraft" absolviert hat.

Jetzt fehlen dann nur noch die Debatten über Lohndumping, wo ich mich dann frage, was ich mit diesen Qualifikationen auch zu erwarten habe. Schuster bleib bei deinen Leisten. Ein Sprichwort das in dieser Branche zutrifft wie in keiner anderen.

LS
Die Meinungen machner Menschen sind so hilfreich wie ein Löffel bei einer Messerstecherei
Locationscout
Objektleiter
 
Beiträge: 251
Registriert: 10.02.2009 12:26
Wohnort: Starnberg

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Beitragvon kdo_fhr » 07.04.2011 18:35

@ LS

Kurze Frage...wer soll denn deiner Meinung nach im privaten Sicherheitsbereich arbeiten (dürfen)?
kdo_fhr
Einsatzleiter
 
Beiträge: 359
Registriert: 22.08.2006 08:27

Beitragvon guardian_bw » 07.04.2011 18:40

Locationscout hat geschrieben:...würde ich mich am Boden kugeln vor Lachen.


Manch einer gibt hier noch ganz andere Gründe fürs Lachen...


Das tut hier aber nur wenig zur Sache, und daher bleiben wir beim Topic und machen uns nicht über die Lebensläufe anderer lustig.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5455
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Beitragvon Locationscout » 07.04.2011 18:46

@kdo_fhr

...ich habe hier mal die Negativbeispiele aufgezählt, was nicht heißen soll, dass es hier bzw. in der Branche nicht auch fähige Leute gibt. Aber um deine Frage genau zu erörtern könntest du ja mal einfach einen entsprechenden thread eröffnen. Mal sehen was kommt - schadet bestimmt nicht wenn mal ein bischen Bewegung ins Forum kommt.

LS
Die Meinungen machner Menschen sind so hilfreich wie ein Löffel bei einer Messerstecherei
Locationscout
Objektleiter
 
Beiträge: 251
Registriert: 10.02.2009 12:26
Wohnort: Starnberg

Beitragvon Silence » 08.04.2011 07:46

@ Locatioscout

Ich finde Deine Bemerkungen ziemlich abwertend und zeigt mir Deine Unerfahrenheit. Warum sollte ein Werdegnag Polizei oder andere Behörde zum Sicherheitsdienst ein Karriereabschwung sein?

Gebe hier mal ein Beispiel:

Ausbildung Polizeivollzugsbeamter, Bereitschaftspolzist, Übernahme GSG9, SEK, Staatsschutz, BKA etc., Sicherheitsdienst

Was sollte daran unerfolgreich sein?????

Dies sind z.B. übliche Werdegänge bei der Deutschen Bank usw.! Wenn ich z.B. bei der DB fast das dreifache verdiene als beim Staat und noch einen super Vertrag habe, wäre ich doch doof das nicht zu machen, oder?

PS.: Unter dem Wort Sicherheitsdienst kann man auch Konzernsicherheit, PSG oder sonstiges verstehen. Denn als Sicherheitsmitarbeiter oder im Sicherheitsdienst arbeiten, heißt nicht gleich das jemand eine Null ist!
Silence
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 198
Registriert: 10.01.2011 20:26

Beitragvon Locationscout » 08.04.2011 15:22

@Silence

Meine Bermerkungen sind nicht abwertend gemeint, sondern spiegeln die Realität wieder. Mit der mir unterstellten Unerfahrenheit kann ich leben, fühle mich gleich zehn, nein zwanzig Jahre jünger.

Ich habe nie behauptet, dass ein Wechsel von der Polizei zur privaten Sicherheit ein Karriereabschwung ist. Deine Beispiele mit Konzernsicherheit etc. sind vollkommen in Ordnung mal abgesehen von einer gewissen Konfusität in der angegebenen Polizeikarriere. Das von mir angesprochene Beispiel hat mit den von dir genannten nichts gemein, außer das in allen eine Polizeiausbildung im Raume steht.

LS
Die Meinungen machner Menschen sind so hilfreich wie ein Löffel bei einer Messerstecherei
Locationscout
Objektleiter
 
Beiträge: 251
Registriert: 10.02.2009 12:26
Wohnort: Starnberg

Beitragvon SecurForce » 08.04.2011 15:55

@ LS

Wenn ich so deine Beiträge lese, dann bemerke ich, dass dir in diesem Forum zu wenig los ist und du dich genötigt siehst, ein bißchen "Schwung" hinein zu bringen.

Dies geht sicherlich auch ohne Sticheleien und Provokationen.
Wenn dir dies hier zu anspruchslos ist, so gibt es doch sicherlich auch Foren, in welchen sich die "richtigen Sicherheitsdienstleister" tummeln.
Kommst du dort nicht zum Zuge oder warum verbreitest du hier deine Ansichten?

Dein dauerndes Gehabe kann einem mit der Zeit auf den Zünder gehen - und ich glaube, wenn wir hier einen semiprofessionellen Animateur benötigen, schreiben die Mods mal eine entsprechende Stelle aus.

Edit: Grüne Schrift = Ironie!
Never touch a running system!
Ich säg´ doch nicht an SF´s Stuhl :lol:
Zuletzt geändert von SecurForce am 08.04.2011 16:39, insgesamt 1-mal geändert.
Einmal mit Profis arbeiten...
Benutzeravatar
SecurForce
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 654
Registriert: 01.11.2007 12:51

Beitragvon stinkefuchs » 08.04.2011 16:07

SecurForce hat geschrieben:...wenn wir hier einen semiprofessionellen Animateur benötigen, schreiben die Mods mal eine entsprechende Stelle aus.
Da gibts aber dann zwei Probleme:
Ich werde dann arbeitslos (zumindest hier) und "Beförderungen" bzw. Veränderungen haben wir vor längerer Zeit schonmal angestrebt (siehe Unterforum "Hunde" u.a.). Da passiert nix... Liegt aber nicht an uns Mods.
"Fight back! Whenever you are offered violence, fight back! The aggressor does not fear the law, so he must be taught to fear you.
Whatever the risk and at whatever the cost, fight back!" (Jeff Cooper)
Benutzeravatar
stinkefuchs
Lebenslauf-Versauer
 
Beiträge: 4582
Registriert: 17.06.2005 22:21
Wohnort: Hoch im Norden

Beitragvon Silence » 08.04.2011 17:35

Ich finde die Diskussion völlig OK, es schreibt und meint halt jeder anders und man sollte auch nicht zu "zahrt besaitet" sein. Denn diese Themen kommen auch immer wieder unter Kollegen auf.
Silence
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 198
Registriert: 10.01.2011 20:26

Beitragvon Locationscout » 08.04.2011 17:59

@ SecurForce

Deine Kombinationsgabe war richtig und im Gegensatz zu vielen anderen versuche ich hier wirklich meinen Beitrag zum "Schwung" in diesem Forum zu leisten. Vielleicht sind meine Beiträge hier einigen zu kritisch, zumindest entsprechen sie der Wahrheit.


Sollten die Mod´s deiner Meinung sein, ein kleiner Wink genügt und ich werde mit meinem Gehabe hier niemandem mehr auf den Zünder gehen.

LS
Die Meinungen machner Menschen sind so hilfreich wie ein Löffel bei einer Messerstecherei
Locationscout
Objektleiter
 
Beiträge: 251
Registriert: 10.02.2009 12:26
Wohnort: Starnberg

Beitragvon SecurForce » 08.04.2011 18:36

guardian_bw hat geschrieben:
Locationscout hat geschrieben:...würde ich mich am Boden kugeln vor Lachen.


Manch einer gibt hier noch ganz andere Gründe fürs Lachen...


Das tut hier aber nur wenig zur Sache, und daher bleiben wir beim Topic und machen uns nicht über die Lebensläufe anderer lustig.



... der Wink mit dem Ampelmast?
Einmal mit Profis arbeiten...
Benutzeravatar
SecurForce
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 654
Registriert: 01.11.2007 12:51

Beitragvon stinkefuchs » 08.04.2011 18:39

Locationscout hat geschrieben:Sollten die Mod´s deiner Meinung sein, ein kleiner Wink genügt...
Wenn es zu bunt wird, werden wir winken.
Der Großteil weiß mit Kritik und "kleinen Anranzern" umzugehen.
"Fight back! Whenever you are offered violence, fight back! The aggressor does not fear the law, so he must be taught to fear you.
Whatever the risk and at whatever the cost, fight back!" (Jeff Cooper)
Benutzeravatar
stinkefuchs
Lebenslauf-Versauer
 
Beiträge: 4582
Registriert: 17.06.2005 22:21
Wohnort: Hoch im Norden

Beitragvon Locationscout » 08.04.2011 19:15

@SecurForce

Weis gar nicht was du hast, ich habe hier nur meine Meinung gepostet. Fühlst du dich auf den Schlips getreten oder angesprochen? Warum gehst du mich persönlich an? Wenn du eine andere Meinung hast dann poste sie und stehe offen dazu.

LS
Die Meinungen machner Menschen sind so hilfreich wie ein Löffel bei einer Messerstecherei
Locationscout
Objektleiter
 
Beiträge: 251
Registriert: 10.02.2009 12:26
Wohnort: Starnberg

Beitragvon SecurForce » 08.04.2011 19:32

@ LS

Da du mich nicht kennst, kannst du mich auch gar nicht meinen.
Persönlich fühle ich mich weder von dir angesprochen noch auf den Schlips getreten.

Ich finde deine (in meinen Augen schon fast arrogante) Art, dich hier über Menschen und ihren Werdegang auszulassen einfach nur daneben.

(Nicht nur) der Sicherheitsbereich bietet ein breites Auffangbecken für Menschen aller Qualifikationen und Herkunft.
Andere Berufe aber auch. Die Gründe, warum Menschen in diesem Metier arbeiten sind ebenfalls sehr vielschichtig.

Du zitierst einzelne Beiträge - kennst aber die Menschen, die dahinter stehen, nicht.

Wenn du also über einzelne Qualifikationen / Werdegänge / Menschen lachen kannst... bitteschön.

Aber anstatt sich dauernd über die dummen Securitys und / oder das lahme Forum zu beschweren,
versuch doch mal auf Augenhöhe und nicht von oben herab hier etwas beizutragen.

Es ist vielleicht nicht jeder - so wie anscheinend du - mit einem tollen Job und einem guten Einkommen gesegnet.

Vielleicht ist das aber auch alles nur eine Blase - kurz vorm platzen.

Das ist eben dass schöne am www - man kann sein, wer man will...

Was ich halt besonders mag, ist, wenn jemand versucht, den Kotzbrocken zu mimen - dann Antwort bekommt
und anschließend mit den Wimpern klimpert und fragt: "Ich weis gar nicht was du hast...?!?"

War das deutlich genug?

Ich hoffe, denn mehr muss ich zu dem Thema nicht mehr beitragen... oder?
Einmal mit Profis arbeiten...
Benutzeravatar
SecurForce
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 654
Registriert: 01.11.2007 12:51

Beitragvon Wolperdinger » 08.04.2011 20:16

Locationscout hat geschrieben:
Sorry, aber ich kann mir nun mal eben keinen gelernten Friseur, studierten Pädagogen, Versicherungsvertreter oder Finanzberater in der Sicherheit vorstellen - insbesondere wenn die dann auch noch im Lebenslauf ihren Wehrdiensverweigerer drinhaben. Das geht auch alles nur weil sich hier jeder mit irgentwelchen Titeln schmücken kann nachdem er in einem Hinterhof eine Ausbildung zum "Was auch immer ManagerFachkraft" absolviert hat.


Meinst du damit sowas wie "Senior Consultant" :?: :wink: 8) :lol:
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 983
Registriert: 20.08.2007 20:17

Nächste

Zurück zu Mülleimer / Kindergarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige