Anzeige
Anzeige
Anzeige

Konservative traditionalisten

Hier landen die langweiligen, nervigen und sinnlosen Beiträge... :-)

Moderator: Moderatoren

Konservative traditionalisten

Beitragvon Plutarch » 19.04.2015 12:30

Hallo! Ich komme aus Frankfurt/Main Umgebung und bin einer der seltenen 'traditionalistisch orientierten' Menschen die noch übrig geblieben sind. Es ist auch ein buntes Gemisch was sich unter diesen Namen heute alles so nennt, aber grundsätzlich kann man sich unter einander über einiges verständigen. Die Gruppen auf Facebook mit diesem Vorzeichen zählen meistens etwa knapp über 3000 Mitglieder aus der ganzen Welt. Jedoch sind viele darunter im Sicherheitsdienst oder im Militär tätig.

Deshalb habe ich mich entschieden erst mal eine Umfrage im Internet zu starten. Wie viele gibt es denn hier die so eine traditionalistische Orientierung haben und wer von euch würde interessiert sein in einem Sicherheitsunternehmen zu arbeiten mit einem Vorzeichen Konservative Traditionalisten?

Was mich persönlich betrifft, mein Traditionalismus geht eher in die Richtung Monarchismus, und der Kleidungsstil der Monarchisten ist auch eher klassisch als jeans. D. h. wir kleiden uns fast genau so wie im Dienst.
Plutarch
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.04.2015 12:19

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Konservative traditionalisten

Beitragvon Nemere » 19.04.2015 19:54

Ich bin schon lange dafür, das Bayern wieder ein souveränes Königreich ohne diesen ganzen EU-Schwachsinn wird.
Nemere
Einsatzleiter
 
Beiträge: 374
Registriert: 13.11.2006 17:43
Wohnort: Südbayern

Re: Konservative traditionalisten

Beitragvon Plutarch » 19.04.2015 22:42

Es geht nicht darum die Menschen zu erwecken die eingeschlafen sind. Es geht nur darum ob es solche gibt die nicht an diese eingeschlafene Menschen warten wollen sondern mit den die aufgewacht sind etwas konkretes aufbauen wollen und können. Jetzt bist du dran der entscheiden muss was und welche Tradition überleben soll. Keine Mitläufer eines Königs! Es gibt keinen König mehr der weiss was von allem dem zu ihm gehört. Die Könige sind zu liberal. Ich bin auch kein Deutscher, und hier bin ich weil ich sehe dass die Anarchie aus dem Christentum kommt. Es ist also doch ein Europäisches Problem.
Plutarch
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.04.2015 12:19

Monarchie braucht niemand

Beitragvon shadowman » 23.04.2015 12:50

Monarchie Demokratie Kapitalismus Kommunismus ....alles der gleiche Lug und Trug !
Das was einem vorgegauckelt wird soll man doch glauben...nur zu...Leichtgläubige vor.
Rechte ? Welche denn noch ? Pflichten - viele !
Entweder unterdrückst du oder du wirst unterdrückt !
Das ganze Leben dreht sich doch nur um 3 Dinge Geld Macht S..( du fi...oder du wirst gefi....).
Glauben ...... egal welcher....alle wollen nur dein Bestes....dein Geld ! Ich bin vor 25 Jh.aus diesem Glaubensverein ausgetreten.....wird von mir garantiert nicht finanziert / gefördert > man erinnere sich doch noch z.B.an den Protz - Bischof v.Limburg, und wo ist er nun ? Im Vatikan zu höheren Aufgaben berufen ? Als Strafe wohl gedacht :lol:
Da es ja soviel Elend,Leid,Hungernde,Arme,Obdachlose,
usw.gibt und man immerzu spenden soll - dann kann ja zuerst mal der Vatikan was rausrücken. Die haben doch Milliarden auf der hohen Kante! Also raus mit der Kohle und verschenkt - das Oberhaupt predigt doch immer von Bescheidenheit,Demut,Nächstenliebe.
Traditionen sind ja schön und gut,wenn es die Richtigen sind. Und wer soll uns arme Schafe führen ?
shadowman
Einsatzleiter
 
Beiträge: 393
Registriert: 19.05.2006 17:06
Wohnort: Bayern

Re: Konservative traditionalisten

Beitragvon stinkefuchs » 23.04.2015 16:44

:roll:
Ich glaube, das Thema passt total toll in den Mülleimer.
"Fight back! Whenever you are offered violence, fight back! The aggressor does not fear the law, so he must be taught to fear you.
Whatever the risk and at whatever the cost, fight back!" (Jeff Cooper)
Benutzeravatar
stinkefuchs
Lebenslauf-Versauer
 
Beiträge: 4582
Registriert: 17.06.2005 22:21
Wohnort: Hoch im Norden

Re: Monarchie braucht niemand

Beitragvon D_R » 23.04.2015 23:45

[quote="shadowman"]Und wer soll uns arme Schafe führen ?[/quote]

Also so ein bisschen Anarchie hätte doch auch was schönes. Und zwar nicht als Dystopie, in der sich alle die Köpfe einschlagen, sondern als eine Gesellschaft, in der man ohne ein festes Regelwerk von Oben aufgebrummt zu bekommen, miteinander leben kann.

Und wenn nicht, dann ist hier meine Visitenkarte. You need protection, you get protection. (Yust pay for it)
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 582
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: Konservative traditionalisten

Beitragvon Plutarch » 26.04.2015 03:41

Tradition entsteht aus dem Bedürfnis nach Stärke. Auch die Tugenden. Wenn das aufhört dann kommt es zum Aussterben. Das ist schon im vollen Laufe, dauert aber immer so um die 500 Jahre und deshalb merkt man es immer zu spät. Im alten Rom haben sich am meisten nur Soldaten erhalten die an den Grenzposten waren, weil sie weg aus den Grossstädten waren. Meine Sicherheitsfirma soll rein als Überlebensstrategie dienen.

Es geht nicht um alte Traditionen sondern um neue.
Plutarch
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.04.2015 12:19


Zurück zu Mülleimer / Kindergarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige