Seite 2 von 2

Re: 10 bis 15 Dienstpläne pro Monat

BeitragVerfasst: 08.04.2018 16:57
von lirasu
Berliner hat geschrieben:Die genannten Arbeitszeiten sind unter aller Sau aber auch in Behörden ähnlich.
Klar kann sich der Dienstplan ändern, auch sehr kurzfristig. Fällt jemand aus muss sofort Ersatz her


Ich funke hier mal mit einer Frage rein. Natürlich muss ein Ersatz her, wenn ein Kollege/eine Kollegin ausfällt. Meine Frage hierzu ist, ob ein Mitarbeiter kurzfristig (also binnen 24 h) "durch die Hintertür" zu so einem Dienst verdonnert werden kann, indem das Frei im Dienstplan einfach in Dienst geändert wird?

Re: 10 bis 15 Dienstpläne pro Monat

BeitragVerfasst: 08.04.2018 18:58
von Frank
Hallo Lirasu,


nein,zwangsweise kann niemand aus Freischicht oder Urlaub einfach so zur Arbeit "Verdonnert" werden.

Es ist Sache des AG, einen Ersatzmann zu stellen und gerade im Sicherheitsgewerbe ist das auch in 95 Prozent aller Fälle problemlos möglich.

Die Einsatzleiter (oder wie sie im jeweiligen Betrieb genannt werden) gehen nur immer den "Bequemen" Weg und versuchen Leute zu erpressen :evil:

Oft übrigens weil sie selber mit der Objektplanung überfordert sind und so versuchen, ihre Fehler vor der Geschäftsleitung zu verbergen.

Wen sowas laufend vorkommt, sollte man sich als AN direkt an die "Bosse" wenden,denn im Grunde wird hier Geld zum Fenster rausgeworfen.