Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kontrollgänge auf Rasen

Rechtliches von A-Z .:. Achtung: keine Rechtsberatung!

Moderatoren: stinkefuchs, guardian_bw

Kontrollgänge auf Rasen

Beitragvon DeDonatis » 13.06.2016 09:20

Hallo zusammen,

wir haben zur Zeit folgende Situation:

wir müssen bei unseren Außenrunden über nicht befestigte Wege laufen. Das heißt konkret, man verlangt von uns, dass wir am Zaun entlang auf ungemähtem Rasen laufen. Des Weiteren geht es einen kleinen Abhang hinauf und auf der anderen Seite wieder runter. Besonders bei Schnee und Regen ist es besonders rutschig. Wir sind deshalb gezwungen dort lang zu laufen, weil genau dort Kontrollpunkte angebracht wurden. Einen anderen Weg diese anzulaufen gibt es nicht. Des weiteren ist es gar nicht notwendig dort entlang zu laufen, weil man diesen Abschnitt des Zaunes auch von der Straße aus einsehen und kontrollieren kann/könnte.

Vor 2 Wochen habe ich mir, bedingt durch das hohe Gras, 2 Zecken eingefangen. Mittlerweile ist zwar ein ca. 50cm breiter Streifen am Zaun entlang gemäht worden, aber die Zecken sind immer noch da und rutschig ist es nach wie vor, bei Regen.

Nun zu meiner Frage:

kann man von uns verlangen die Abschnitte mit Rasen zu betreten? Diesen rutschigen Hügel rauf und wieder runter zu laufen? Bin ich gezwungen meine Gesundheit zu riskieren, oder kann ich diese Abschnitte auslassen? Gibt es irgendwelche Vorschriften, was Kontrollwege angeht?
DeDonatis
Grünschnabel
 
Beiträge: 11
Registriert: 05.11.2007 12:54
Wohnort: Fulda

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Kontrollgänge auf Rasen

Beitragvon Tom511 » 13.06.2016 11:57

Hallo Donatis,

vermutlich wird es eine Arbeitsplatz- bzw. Gefahrenanalyse für deine Tätigkeit oder das Objekt gegeben haben.
Dort werden die Kontrollgänge durchaus besprochen sein und für nicht weiter schlimm oder gesundheitsgefährdend betrachtet werden.

Deine Dienstanweisung wird vermutlich auch das Tragen von festem Schuhen festlegen und ich sehe persönlich auch kein Problem dort langzugehen.

Schritte die man als Mitarbeiter (Mitwirkungspflicht :wink: lt. Arbeitsvertrag :mrgreen: ) einleiten kann:
- spreche mit dem Vorgesetzten was und wie du gewisse Situationen vermeiden kannst
- kläre mit ihm ab ob die Möglichkeit besteht den Datenpunkt an eine andere Stelle zu hängen
- an der Wiese einen Weg zur durch Verantworliche des Objektes anlegen lassen oder eine regelmäßige
Mähung besprechen.

Und ansonsten wenn man mit etwas nicht einverstanden ist, hilft das Grundgesetzt Artikel 12:
Freie Berufs- und Arbeitsplatzwahl:
https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_12.html

Wegen zwei Zecken würde ich mich nicht verrückt machen und Varianten einen Weg zu beschreiten gibt es viele.

Tom
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1639
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Re: Kontrollgänge auf Rasen

Beitragvon Senator » 13.06.2016 19:25

Wir hatten mal einen ähnlichen Fall im einer K-Stelle am Objekt. Ein Gespräch mit unserer Fachkraft für Arbeitssicherheit hat dazu geführt, das diese jetzt gute 80 Meter versetzt wurde.

Sehe das so wie Tom, suche das Gespräch... dann findet sich auch eine Lösung.
Der Ungebildete glaubt das, was ihm paßt.
(Ludovico Ariosto)
Benutzeravatar
Senator
Wachmann
 
Beiträge: 75
Registriert: 31.05.2015 22:22
Wohnort: Kreis Offenbach a.M.

Re: Kontrollgänge auf Rasen

Beitragvon Locationscout » 15.06.2016 20:50

DeDonatis hat geschrieben:Hallo zusammen,

wir haben zur Zeit folgende Situation:

wir müssen bei unseren Außenrunden über nicht befestigte Wege laufen. Das heißt konkret, man verlangt von uns, dass wir am Zaun entlang auf ungemähtem Rasen laufen. Des Weiteren geht es einen kleinen Abhang hinauf und auf der anderen Seite wieder runter. Besonders bei Schnee und Regen ist es besonders rutschig. Wir sind deshalb gezwungen dort lang zu laufen, weil genau dort Kontrollpunkte angebracht wurden. Einen anderen Weg diese anzulaufen gibt es nicht. Des weiteren ist es gar nicht notwendig dort entlang zu laufen, weil man diesen Abschnitt des Zaunes auch von der Straße aus einsehen und kontrollieren kann/könnte.

Vor 2 Wochen habe ich mir, bedingt durch das hohe Gras, 2 Zecken eingefangen. Mittlerweile ist zwar ein ca. 50cm breiter Streifen am Zaun entlang gemäht worden, aber die Zecken sind immer noch da und rutschig ist es nach wie vor, bei Regen.

Nun zu meiner Frage:

kann man von uns verlangen die Abschnitte mit Rasen zu betreten? Diesen rutschigen Hügel rauf und wieder runter zu laufen? Bin ich gezwungen meine Gesundheit zu riskieren, oder kann ich diese Abschnitte auslassen? Gibt es irgendwelche Vorschriften, was Kontrollwege angeht?


...ich glaubs nicht!!! Aber im Sicherheitsbereich arbeiten....

Augen auf bei der Berufswahl.

LS
Die Meinungen machner Menschen sind so hilfreich wie ein Löffel bei einer Messerstecherei
Locationscout
Objektleiter
 
Beiträge: 252
Registriert: 10.02.2009 12:26
Wohnort: Starnberg

Re: Kontrollgänge auf Rasen

Beitragvon Frank » 25.07.2016 14:53

Hallo,

und was soll das jetzt heißen ??
ch glaubs nicht!!! Aber im Sicherheitsbereich arbeiten....
Augen auf bei der Berufswahl.


Wenn ich Schlosser bin, heist das noch lange nicht, das ich Bomben aus dem 2. Weltkrieg berge.

Kontrollwege müssen sicher und gefahrlos begangen werden können,schließlich sind wir alleine unterwegs.
Oder wer sollte dir da denn wohl helfen, in der Samstag Nacht wenn kein Mensch mehr im Betrieb ist ?
"Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"
Benutzeravatar
Frank
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2292
Registriert: 15.09.2005 11:12
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Kontrollgänge auf Rasen

Beitragvon Locationscout » 25.07.2016 18:03

Frank hat geschrieben:Hallo,

und was soll das jetzt heißen ??

Wenn ich Schlosser bin, heist das noch lange nicht, das ich Bomben aus dem 2. Weltkrieg berge.

Kontrollwege müssen sicher und gefahrlos begangen werden können,schließlich sind wir alleine unterwegs.
Oder wer sollte dir da denn wohl helfen, in der Samstag Nacht wenn kein Mensch mehr im Betrieb ist ?


Definiere sicher und gefahrlos!!!

Ich kenne meine Wege, meinen Auftrag und muss dann halt entsprechendes Schuhwerk/Kleidung anziehen. Wenn ich jetzt schon vor einer nassen Wiese kapituliere, wo soll das denn enden?

LS

PS: Der Schlosser muss sich nicht um Bomben aus dem 2. Weltkrieg kümmern. Das macht der Kampfmittelräumdienst.
Die Meinungen machner Menschen sind so hilfreich wie ein Löffel bei einer Messerstecherei
Locationscout
Objektleiter
 
Beiträge: 252
Registriert: 10.02.2009 12:26
Wohnort: Starnberg

Re: Kontrollgänge auf Rasen

Beitragvon Tom511 » 26.07.2016 11:23

Wie ist es nun ausgegangen?
Gibts den Weg noch?
Gibts den Rasen oder Kontrollpunkt noch?
Oder gibt es den Mitarbeiter dort nicht mehr?

:mrgreen:
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1639
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Re: Kontrollgänge auf Rasen

Beitragvon Frank » 26.07.2016 20:11

Hallo,


Ich kenne meine Wege, meinen Auftrag und muss dann halt entsprechendes Schuhwerk/Kleidung anziehen. Wenn ich jetzt schon vor einer nassen Wiese kapituliere, wo soll das denn enden?


so redet der typische Schreibtischtäter , der solche Kontrollwege im Juli nach 5 Tagen herrlichem Sonnenschein und ohne Regen morgens um 10 Uhr begeht.

Der gleiche Vogel war dann aber im September an einem Montag morgen um 10 Uhr plötzlich am Hilfe rufen :lol:
Weil ich bin nun einmal ein +++++++++++++ und habe ihn da nach 2 Wochen Regen laufen lassen.
Dieser Montag war zwar schön und alles sah "toll" aus,tja bis sich seine 80 Kilo dann in dem Rasen nach unten
versenkten.


Achja ??? :D
PS: Der Schlosser muss sich nicht um Bomben aus dem 2. Weltkrieg kümmern. Das macht der Kampfmittelräumdienst.


Da kennst du unser Gewerbe aber wohl noch nicht :lol:
"Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"
Benutzeravatar
Frank
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2292
Registriert: 15.09.2005 11:12
Wohnort: Ruhrgebiet


Zurück zu Recht & Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige
cron