Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gültige Abmahnung ?

Rechtliches von A-Z .:. Achtung: keine Rechtsberatung!

Moderatoren: stinkefuchs, guardian_bw

Re: Gültige Abmahnung ?

Beitragvon guardian_bw » 15.02.2017 10:17

Frank hat geschrieben:Hallo Danny,

ach, die
ich setze eine Rechtsschutzversicherung natürlich voraus


gibt es umsonst ?


Nein, nicht umsonst. Trotzdem ist diese Versicherung weit verbreitet und auch durchaus sinnvoll.

Die Mitgliedschaft in der Gewerkschaft ist ja auch nicht umsonst - aber natürlich aus verschiedenen Gründen mehr als sinnvoll.

Frank hat geschrieben:Das Honorar für eine Erstberatung ist in vielen Rechtschutzversicherungen nämlich nicht enthalten und du must außerdem ja auch noch einen Eigenanteil von 150 € (oder 300 €) je nach Versicherung in der ersten Instanz übernehmen.


Und wiederum viele Versicherungen bieten die Erstberatung über eigene Anwälte an, kostenlos bzw. bereits im Versicherungsbeitrag enthalten.
Die Selbstbeteiligung ist auch so eine Sache: Nicht jede Versicherung bzw. nicht jedes Versicherungsmodell hat eine solche in ihren Verträgen.
Ist halt in vielen Fällen eine Rechenaufgabe für den potentiellen Kunden: Was ist im Einzelfall günstiger, Eigenanteil von xx Euro oder etwas höhere Beiträge.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5459
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Gültige Abmahnung ?

Beitragvon DannyF95 » 15.02.2017 11:35

Moin,

im Leben ist nichts umsonst, eine RS lohnt sich. Gibt auch welche ohne SB und die SB zahlt man nur, wenn man den Fall verliert.

Eine unberechtigte Abmahnung kann auch kosten, wenn man dann den Job verliert oder so.'

Ich habe eine RS Premium, ohne SB und da wird extrem viel abgedeckt. Kostet natürlich dementsprechend, habe ich aber auch schon oft genutzt. In unserer Branche ist z.B. eine Strafrecht Spezial immer gut.

Ansonsten stimme ich Guardian zu.

Gruß
Danny
DannyF95
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 169
Registriert: 17.11.2012 21:29
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gültige Abmahnung ?

Beitragvon Frank » 15.02.2017 18:31

Hallo Dany,

das:
Gibt auch welche ohne SB und die SB zahlt man nur, wenn man den Fall verliert


ist in einem Arbeitsgerichtsverfahren falsch, denn wie ich bereits erwähnte, gibt es im

sogennannten 1.Rechtszug in diesen Verfahren keine Kostenerstattungspflicht der
unterlegenen Partei (also dem "Verlierer" des Prozesses).





Dazu
Eine unberechtigte Abmahnung kann auch kosten, wenn man dann den Job verliert oder so.'


Eine unberechtigte Abmahnung kostet gar nix, eben weil sie unberechtigt ist 8)
Bzw. eine gefälschte wie im vorliegenden Fall.




@Guardian_bw
Und wiederum viele Versicherungen bieten die Erstberatung über eigene Anwälte an, kostenlos bzw. bereits im Versicherungsbeitrag enthalten.


Kostenlos ist nichts auf der Welt und schon gar nicht bei den staatlich lizenzierten G****** :D

Beispiel:
Ehepaar bei einem der großen deutschen Versicherungsunternehmen,
Privat-und Arbeitsrechtsschutz mit SB 250 € = Monatsbeitrag 29,50 € /Jahr 354 €
mit einer Latte von Zusatzleistungen....unter anderen auch die kostenlose Erstberatung
Gleiche Konstellation aber ohne SB = Monatsbeitrag 37,75 € / Jahr 453 €
und als Zusatztleistungen gibt es nur noch ein erweitertes Widerufsrecht. :mrgreen:
"Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"
Benutzeravatar
Frank
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2287
Registriert: 15.09.2005 11:12
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Gültige Abmahnung ?

Beitragvon DannyF95 » 15.02.2017 18:36

Moin Frank,

ob du es mir glaubst oder nicht. Bei mir besteht die Kostenübernahme auch beim ersten Rechtszug mit drin :)


Gruß
Danny
DannyF95
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 169
Registriert: 17.11.2012 21:29
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gültige Abmahnung ?

Beitragvon guardian_bw » 15.02.2017 19:35

Frank:
Familienrechtschutz incl. Straf-, Privat-, Verkehrs- und Arbeitsrecht sowie auch Erbrecht.

Erstberatung im Beitrag enthalten. SB im ersten Jahr 200 Euro, im zweiten Jahr ohne Inanspruchnahme von Leistungen (Erstberatung zählt nicht dazu) 100 Euro SB.
Ab dem dritten Jahr ohne Inanspruchnahme von Leistungen 0 Euro SB.

Kosten: 250 Euro/Jahr.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5459
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: Gültige Abmahnung ?

Beitragvon DannyF95 » 16.02.2017 11:53

DannyF95 hat geschrieben:Moin Frank,

ob du es mir glaubst oder nicht. Bei mir besteht die Kostenübernahme auch beim ersten Rechtszug mit drin :)


Gruß
Danny



Also heißt wenn ich gewinne, zahle ich auch keine SB.

Da ich aber eh ohne SB habe, ist mir das relativ.

Um aber mal zurück zum Thema zu kommen, solch eine Abmahnung ist einfach ungültig. Lehn dich zurück und genieße die Show, wenn nun eine Kündigung kommt, gegen die du dann vorgehst.

Gruß
Danny
DannyF95
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 169
Registriert: 17.11.2012 21:29
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gültige Abmahnung ?

Beitragvon Tom511 » 16.02.2017 18:14

- keine Rechtsberatung -

Vielleicht sollten wir uns mit den Inhalt beschäftigten:

1. Grund der Abmahnung = Fehlanzeige
Woher soll Dominik wissen war er falsch gemacht hat?
Reicht im Grunde genommen aus damit die Abmahnung ungültig ist.
2. Möglichkeit zur Besserung = Fehlanzeige
Dominik hat keine Möglichkeit sein Verhalten einzusehen und sich zu bessern.
3. Rechtliche Folgen bei erneutem Fehlverhalten = Fehlanzeige
Dominik muss genau mitgeteilt werden was er im Wiederholungsfall für Konsequenzen bekommt.

Das sind 3 Gründe für mich das Ding als nicht ausreichend abzulehnen :mrgreen:

Und zum Schluss fehlt dem AG auch noch der Nachweis das Dominik die Abmahnung überhaupt erhalten hat. Wie sollte er das denn vor Gericht im Ernstfall nachweisen können.

Ich finde das, sollte die Abmahnugn kein Fake sein, der Vorgesetzte oder die Personalabteilung eine fundierte Weiterbildung im Bereich Arbeitsrecht (Abmahnung) machen sollte :aetsch: oder sich nach einem geeigneteren MItarbeiter/in umsehen sollte :mrgreen:

P.S. Sollte ich in irgendeinerweise falsch liegen, berichtigt mich bitte *wachmann*
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1639
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Re: Gültige Abmahnung ?

Beitragvon Wolperdinger » 17.02.2017 15:12

Tom511 hat geschrieben:P.S. Sollte ich in irgendeinerweise falsch liegen, berichtigt mich bitte *wachmann*

Ich habe in meinen fast 30 Jahren als Ermittler, der bereits beide Seiten vertreten hat, noch nie .. und damit meine ich wirklich nie ... erlebt, daß ein Arbeitgeber mit Blick auf eine Abmahnung schlicht sinngemäß"... das ist deine letzte Chance." ohne irgendeinen sachlichen Zusammenhang mit einem Verhalten des Arbeitnehmers gesagt hätte.
Neee ... is nicht.
Ich hab schon so ziemlich alles erlebt: Rechtmäßige Abmahnungen, unrechtmäßige Abmahnungen, unliebsame MA rausmobben usw.. Selbst wenn der Arbeitgeber einen unliebsamen MA loswerden will, geht er anders vor.
Neee ... wirklich nicht.

Hier wird uns was verschwiegen.
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 991
Registriert: 20.08.2007 20:17

Re: Gültige Abmahnung ?

Beitragvon Dominik984 » 18.02.2017 21:16

Frank hat geschrieben:Hallo Danny,

ach, die
ich setze eine Rechtsschutzversicherung natürlich voraus


gibt es umsonst ? 8)


Das Honorar für eine Erstberatung ist in vielen Rechtschutzversicherungen nämlich nicht enthalten und du must außerdem ja auch noch einen Eigenanteil von 150 € (oder 300 €) je nach Versicherung in der ersten Instanz übernehmen.



Ich verschweige hier nichts ich kann alles offen legen nur dann werde ich wahrscheinlich mich selbst im strafbaren Bereich befinden/bewegen da ich die komplette Firma + Sachbearbeiter und Sitz der Firma sagen werde.

Zurück zum Thema mir wurde die Personalakteneinsicht verweigert. Den Grund der Abmahnung sagte man mir immer noch nicht und der Eintrag bleibt bestehen.
Dominik984
Newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 12.02.2017 23:33

Re: Gültige Abmahnung ?

Beitragvon DannyF95 » 19.02.2017 21:50

Moin,

nun hast du noch einen Grund mehr dein Recht durchzusetzen!!

http://www.sapler.igm.de/demokratie/bvg083.html

Dein Arbeitgeber scheint schon ziemlich verblödet zu sein, such dir in der Zwischenzeit einen neuen und setz deine Rechte durch.


Gruß
Danny
DannyF95
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 169
Registriert: 17.11.2012 21:29
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gültige Abmahnung ?

Beitragvon WowA » 20.02.2017 23:15

Also irgendetwas wir hier definitiv Verschwiegen.
Man kann doch nicht einfach zu nichts schreiben Letzte Chanze.
Aber das ist auch nicht Wichtig.
Die müssen dich eh 3 mal wegen der Selben sache abmahnen, sonst geht da garnichts.
Und in dieser email steht nicht mal ein Grund, also von daher )))) bleib locker, und such lieber das Gespräch und find raus was da los ist.
Auserdem wenn die Fronten verärtet sind, diese wieder herzustellen ist so gut wie unmöglich.
Ich habe grade selber ein kampf hinter mir, der schon richtig böse war.
Deshalb soltest du überlegen, ob diese Firma überhaupt dir zusagt.
Oder ob du dich mal einfach ne stelle höher meldest, wenn deine Vorgesetzten dir keine Informationen geben.

MFG
WowA
Wachmann
 
Beiträge: 73
Registriert: 21.04.2011 21:43
Wohnort: Deutschland

Re: Gültige Abmahnung ?

Beitragvon Wolperdinger » 20.02.2017 23:27

WowA hat geschrieben:Die müssen dich eh 3 mal wegen der Selben sache abmahnen, sonst geht da garnichts.


Von wem habt ihr immer diesen Schwachsinn?? Wer verbreitet sowas :?:

Ansonsten dito.
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 991
Registriert: 20.08.2007 20:17

Re: Gültige Abmahnung ?

Beitragvon Tom511 » 21.02.2017 12:43

Ich würde nicht auf die Personalabteilung zugehen. Wozu soll ich mir den Ärger selbst abholen?
Wenn du etwas wollen, wissen die ja wo man zu finden ist :mrgreen:

Was ist eigentlich der aktuelle Stand?
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1639
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Re: Gültige Abmahnung ?

Beitragvon Dominik984 » 21.02.2017 17:08

WowA hat geschrieben:Also irgendetwas wir hier definitiv Verschwiegen.
Man kann doch nicht einfach zu nichts schreiben Letzte Chanze.
Aber das ist auch nicht Wichtig.
Die müssen dich eh 3 mal wegen der Selben sache abmahnen, sonst geht da garnichts.
Und in dieser email steht nicht mal ein Grund, also von daher )))) bleib locker, und such lieber das Gespräch und find raus was da los ist.
Auserdem wenn die Fronten verärtet sind, diese wieder herzustellen ist so gut wie unmöglich.
Ich habe grade selber ein kampf hinter mir, der schon richtig böse war.
Deshalb soltest du überlegen, ob diese Firma überhaupt dir zusagt.
Oder ob du dich mal einfach ne stelle höher meldest, wenn deine Vorgesetzten dir keine Informationen geben.

MFG



Was soll ich denn bitte verschweigen ich verschweige nichts ........ verstehe es nicht .
Dominik984
Newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 12.02.2017 23:33

Re: Gültige Abmahnung ?

Beitragvon WowA » 21.02.2017 23:15

@ Tom

Also ich würde es auf jedenfall machen.
Warum ärger abhohlen?
Ich mein wenn die so eine email schreiben müssen die das ja Begründen können.
Das heist doch das die mit irgendetwas nicht einverstanden sind.
Ich würde sehr gerne wissen was das ist.
Wenn ich meine Arbeit alles korrekt ausführe und bekomm dan so eine email, da würde ich mir schon verarscht vorkommen.

MFG
WowA
Wachmann
 
Beiträge: 73
Registriert: 21.04.2011 21:43
Wohnort: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Recht & Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige