Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kaufhaus: Taschenkontrolle durch AGB / Hausordnung

Rechtliches von A-Z .:. Achtung: keine Rechtsberatung!

Moderatoren: stinkefuchs, guardian_bw

Kaufhaus: Taschenkontrolle durch AGB / Hausordnung

Beitragvon Spielverderber » 10.08.2017 11:10

Moin,

habe kürzlich das Objekt gewechselt.
Das Kaufhaus bei dem ich nun als Doorman arbeite, hat ein Schild im Eingangsbereich:

"Zum Schutz unserer Kunden werden wir beim Verlassen des Hauses im konkreten Verdachtsfall Rucksäcke und Trolleys kontrollieren. Mit dem Betreten des Hauses erklärst Du Dich mit dieser Regelung einverstanden."

Halte ich für keine rechtlich durchsetzbare Regel und habe mich bisher geweigert irgendwen "auf Verdacht" zu kontrollieren.
You will never understand what this life means to me
Spielverderber
Einsatzleiter
 
Beiträge: 416
Registriert: 12.10.2009 21:31
Wohnort: Hamburg

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Kaufhaus: Taschenkontrolle durch AGB / Hausordnung

Beitragvon Nemere » 10.08.2017 17:15

Hier
http://www.juraforum.de/ratgeber/strafrecht/ist-eine-taschenkontrolle-bei-kunden-im-supermarkt-erlaubt
ist die Rechtslage zur Taschenkontrolle sehr schön beschrieben - mit Angabe der einschlägigen Rechtsprechung.
Auch ein Aushang legalisiert die die Taschenkontrolle gegen den Willen des Besitzers der Tasche nicht.
Nemere
Einsatzleiter
 
Beiträge: 381
Registriert: 13.11.2006 17:43
Wohnort: Südbayern


Zurück zu Recht & Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige