Anzeige
Anzeige
Anzeige

Polizisten-Umfrage

Forum für Polizei, BPol, Zoll - Erfahrungsaustausch

Moderatoren: stinkefuchs, guardian_bw

Polizisten-Umfrage

Beitragvon Dr. Prof.Eichelstein » 05.12.2017 14:10

Hallo sehr geehrte Polizeibeamten,
wir sind Studenten der Hochschule für Medien Kommunikation und Wirtschaft in Köln. Im Rahmen unserer wissenschaftlichen Arbeit führen wir eine Umfrage zu Persönlichkeitseigenschaften in verschiedenen Berufsfeldern durch. Dabei interessiert uns inwiefern der Beruf als Polizist, Auswirkungen auf die charakterlichen Ausprägungen hat. Der Fragebogen erfasst ihre Daten natürlich Anonym. Wir freuen uns über jeden Teilnehmer. Hier ist der Link zum Fragebogen https://www.soscisurvey.de/tutorial122255/
Vielen Dank!

Marcel Mäckel, Andreas Güntert
Dr. Prof.Eichelstein
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.12.2017 14:02

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Polizisten-Umfrage

Beitragvon Nemere » 05.12.2017 19:09

Wie verifizieren Sie bei Ihrer Studie das tatsächlich Polizeibeamte ihre Fragebögen beantwortet haben? Wissenschaftlich seriöses Arbeiten sieht nach meinem Selbstverständnis anders aus!
Nemere
Einsatzleiter
 
Beiträge: 390
Registriert: 13.11.2006 17:43
Wohnort: Südbayern

Re: Polizisten-Umfrage

Beitragvon Wolperdinger » 05.12.2017 20:32

Da der Begriff "Polizist" sehr weitläufig verwendbar ist, ist das auch nicht weiter nötig :wink:
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1010
Registriert: 20.08.2007 20:17

Re: Polizisten-Umfrage

Beitragvon Frank » 05.12.2017 23:02

Hallo,

Wie verifizieren Sie bei Ihrer Studie das tatsächlich Polizeibeamte


Schon mal was von Fangfragen gehört ? 8)

In dem Fragebogen sind etliche, die "normale Leute" aussortieren
"Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"
Benutzeravatar
Frank
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2292
Registriert: 15.09.2005 11:12
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Polizisten-Umfrage

Beitragvon Wolperdinger » 06.12.2017 00:25

Aha ... welche denn :shock: :?:
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1010
Registriert: 20.08.2007 20:17

Re: Polizisten-Umfrage

Beitragvon Nemere » 06.12.2017 07:13

Wolperdinger hat geschrieben:Aha ... welche denn :shock: :?:


Das würde mich auch interessieren - ich habe keine gefunden.
Von der Problematik, das die gleiche Person den Fragebogen mehrfach ausfüllen kann, mal ganz zu schweigen.
Nemere
Einsatzleiter
 
Beiträge: 390
Registriert: 13.11.2006 17:43
Wohnort: Südbayern

Re: Polizisten-Umfrage

Beitragvon Wolperdinger » 06.12.2017 15:25

Nemere hat geschrieben:Von der Problematik, das die gleiche Person den Fragebogen mehrfach ausfüllen kann, mal ganz zu schweigen.

Gute Idee 8)
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1010
Registriert: 20.08.2007 20:17

Re: Polizisten-Umfrage

Beitragvon Frank » 06.12.2017 23:15

Hallo,


die Fragen ermitteln ein Persönlichkeitsprofil das in der Regel auf die Trachtengruppe zutrifft.

Lese die Fragen einmal aufmerksam durch :-)

Und gegen die Mehrfach-Abgabe kann man sich recht einfach absichern,denn Anonym ist niemand im Netz und entsprechende Prüfroutinen sind für die Hochschul-IT das geringste Problem.
"Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"
Benutzeravatar
Frank
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2292
Registriert: 15.09.2005 11:12
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Polizisten-Umfrage

Beitragvon Nemere » 07.12.2017 08:10

Es ist problemlos möglich, diesen Fragebogen von verschiedenen Rechnern durch die gleiche Person immer wieder zu beantworten. Verschiedene IP - Adressen, aber es antwortet immer die selbe, anonym bleibende Person. Die einzige Möglichkeit wäre, eine solche Umfrage über ein Umfrageportal laufen zu lassen, dass eine Registrierung verlangt - was aber hier nicht der Fall ist.
Solche professionellen Umfrageportal kosten allerdings entsprechend.

Was der diskriminierende Ausdruck "Trachtengruppe" hier soll, erschließt sich mir nicht.
Nemere
Einsatzleiter
 
Beiträge: 390
Registriert: 13.11.2006 17:43
Wohnort: Südbayern

Re: Polizisten-Umfrage

Beitragvon Frank » 07.12.2017 14:00

Hallo,

Verschiedene IP - Adressen, aber es antwortet immer die selbe, anonym bleibende Person


nein, da unterliegts du dem gewaltigen Irrtum, das ein anderer Rechner dich anonym machen würde :mrgreen:

Für Privathaushalte ist das falsch,denn gegen über dem WWW bist du nur mit der Nummer deines Zugangspunktes (Routers) im Netz.

Wie mitteilungsfreudig diese Router sind, kannst du dir auf jedem Smartphone anschauen.

Die Dinger senden nämlich "freudig" nicht nur ihre Kennung sondern gleich auch noch mit welchen Verschlüsselungsalgorhytmen sie arbeiten.

Außerdem seihst du da auch schön, wer die Geräte in der Anlieferungskonfiguration betreibt :-)
"Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"
Benutzeravatar
Frank
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2292
Registriert: 15.09.2005 11:12
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Polizisten-Umfrage

Beitragvon Wolperdinger » 07.12.2017 16:54

Frank hat geschrieben:nein, da unterliegts du dem gewaltigen Irrtum, das ein anderer Rechner dich anonym machen würde :mrgreen:

Eben nicht. Selbst wenn es nur über Router läuft, heisst es nicht das über diesen Router immer ein und die selbe Person ins Internet geht.

Mal ein wenig Aufklärung in Forensik: Egal wie die Identifikation erfolgt, Router, IP, Browser usw., es wird immer nur die Technik identifiziert. Wer dann am PC sitzt, kann niemand erkennen. Es können also drei oder mehr Personen (Internet-Cafe) mit dem gleichen Router ins Netz.

Ich für meinen Teil habe zudem für jedes in Deutschland laufende Netz einen mobilen Zugang, über den ich ebenfalls ins Netz gehe. Weiter handelt sich dann bei den Geräten nicht um das gleiche Notebook/PC, sondern je nach Lage um Tablet, PC, Notebook, Mobiltelefon 1 oder 2 mit wiederum jeweils unterschiedlichen Browsern und Browsereinstellungen. Wem das nicht genug ist, kann dann noch seinen USB Stick mit allen Portabelprogrammen an einen fremden Computer anstecken: Linux Portabel
Das zum Thema Router.

Es ist ein völliger Irrweg zu denken, über die Routerkennung eine Person identifizieren zu können.
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1010
Registriert: 20.08.2007 20:17

Re: Polizisten-Umfrage

Beitragvon Wolperdinger » 07.12.2017 17:02

... und noch was zum Profiling, um das es sich hier dann ja handeln müsste. Diese Technik, gleich ob quantitativ oder qualitativ Methode, kommt praktisch nicht über eine Prognose von 70% Wahrscheinlichkeit hinaus. Das als Zahlengrundlage einer Studie!? Das ist völliger Nonsens. Zusätzlich mit der mangelnden Personenidentifikation arbeitest du irgendwo beim Zufallsprinzip.

Nonsens ist ebenfalls bereits die Unterstellung, mit den Fragen würde ein Profil erstellt, das auf die Zugehörigkeit zur Trachtentruppe abzielt.
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1010
Registriert: 20.08.2007 20:17

Re: Polizisten-Umfrage

Beitragvon Nemere » 07.12.2017 18:53

Frank hat geschrieben:Für Privathaushalte ist das falsch,denn gegen über dem WWW bist du nur mit der Nummer deines Zugangspunktes (Routers) im Netz.


Wer spricht denn nur von Privathaushalten? Internet-Cafes, Firmen-PC, usw., usw. Wolperdinger hat das sehr schön dargestellt. Ich bleibe dabei, diese Umfrage ist wertlos.
Nemere
Einsatzleiter
 
Beiträge: 390
Registriert: 13.11.2006 17:43
Wohnort: Südbayern


Zurück zu Polizei-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige