Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Sirenen ?

Forum für Polizei, BPol, Zoll - Erfahrungsaustausch

Moderatoren: stinkefuchs, guardian_bw

Neue Sirenen ?

Beitragvon Janek » 27.05.2007 17:18

Hi habe gehört es soll in Deutschland bald neue Polizei sirenen kommen, stimmt das ??? So wie in den Staaten
Janek
Grünschnabel
 
Beiträge: 29
Registriert: 27.05.2007 10:18

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Beitragvon Berliner » 27.05.2007 17:53

War im Gespräch und ist vom Tisch.
Das Ami-gejaule, das Yelp, wird von einigen Autos zum Anhalten des Vordermannes verwendet.

Aber Amigejaule zu verwenden ist nicht verboten, gemäß EU-Regelungen
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2706
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Beitragvon Seekuhlock » 15.08.2009 17:02

In Hessen ist das YELP Bestandteil der Streifenwagen.
Der Stumpfsinnige, der nicht spricht, ist erträglicher als der Dumme, der redet.
(Jean de la Bruyère)
Benutzeravatar
Seekuhlock
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 666
Registriert: 30.08.2006 21:51
Wohnort: Offenbach am Main

Beitragvon Wolfman » 24.08.2009 05:20

@Seekuhklock
Yep stimmt und ich finds geil!!!! :lol:
Semper fidelis
Wo Wir sind,herrscht Chaos,aber wir können nicht überall sein.
Benutzeravatar
Wolfman
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1010
Registriert: 04.08.2007 00:32
Wohnort: Im Hesseländche

Beitragvon Berliner » 24.08.2009 18:59

Die Kreisch-Sirenen sind nicht regelkonform in D aber trotzdem erlaubt. Testweise findet man es in verschiedenen Städten, aber es wird sich hoffentlich nie Durchsetzen, aber das Resultat ist beeindruckend. Schaut mal bei Youtube unter : http://www.youtube.com/watch?v=oKk5P7Fy_1c ein Feldversuch des Rettungsdienstes PARIS und auch bei Youtube bei FEUERWEHR ERFURT
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2706
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Beitragvon guardian_bw » 24.08.2009 21:36

Man sollte auch klar unterscheiden, für was welches "Heulen" eingesetzt wird.

Das "YELP" wird, wie bereits genannt, in Hessen von der Polizei eingesetzt - NICHT als Sondersignal um das Wegerecht in Anspruch zu nehmen, sondern einzig und alleine als Unterstützung, wenn der Vordermann angehalten werden soll. Auch in einigen anderen Bundesländern wird das in einzelnen Fahrzeugen probeweise genutzt.

Die Feuerwehr Erfurt (und mittlerweile nicht nur diese) nutzt das WAIL (NICHT YELP, ist ein anderer Heulton) in Verbindung mit dem herkömmlichen Martinshorn als Signalhorn zusammen mit blauem Blinklicht um das Wegerecht zu beanspruchen.


Den Sinn des YELP der hessischen Polizei kann ich nachvollziehen. Es hat auch vor allem den Vorteil, dass es nur so lange aufheult, wie man den Knopf drückt. Bislang konnte man den Vordermann nur durch Lichthupe, normaler Hupe, und natürlich Blaulicht auf sich aufmerksam machen, wollte man in in sicherer Weise von hinten anhalten - das Martinshorn kann zwar auch so eingestellt werden, das mit Drücken der Fahrzeughupe zwei Tonfolgen ablaufen, aber diese laufen eben dann vollständig ab - und ausserdem hat das Martinshorn in Verbindung mit dem Blaulicht einen anderen Zweck, bzw. ordnet etwas vollkommen anderes an: "Sofort freie Bahn schaffen, ich muss durch!"
Das Martinshorn funktioniert auch nur, wenn das Blaulicht eingeschaltet ist, das YELP funktioniert unabhängig vom Blaulicht.


Der Sinn des WAIL der Feuerwehr sehe ich mit gemischten Gefühlen. Einerseits macht es sicher auch aufmerksam, weil es schlicht neu und ungewohnt ist, andererseits sehe ich wenig Sinn darin. Das bisherige Martinshorn hat, insbesondere mit den schönen Pressluft-Hörnern der Feuerwehr eigentlich genug Krach gemacht.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5491
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Beitragvon Balisto » 24.08.2009 22:13

Hier ist die Feuerwehr schon seit über Zwanzig Jahren mit lauten und sehr lauten Martinshörnern ausgerüstet.
:D Das reicht auch um sich bei eine rollende Disko bemerkbar zumachen. :D
Balisto
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 560
Registriert: 19.04.2008 21:54
Wohnort: Nördlich des Main

Beitragvon Berliner » 25.08.2009 09:06

Als Blaulichterfahrener Fahrer verneine ich das letztere ausdrücklich.
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2706
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Beitragvon guardian_bw » 25.08.2009 21:12

Ich stimme Klaus da zu - aber ich glaube nicht, dass das WAIL an diesem Zustand etwas ändert. Wenn das gute alte Martinshorn, egal ob nun elektronisch mit verschiedenen Frequenzen (Stadt/Land) oder Pressluft-Horn die rollende Disko nicht schafft, dann schafft es das WAIL auch nicht.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5491
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Beitragvon Berliner » 26.08.2009 08:39

Oder das klassische Beispiel Autobahn. So gut wie unmöglich, bei normaler eigener Fahrt die Tröte zu hören, wenn der Tröter nicht so 20 Meter hinter einem Fährt.
Ich arbeite auf der Autobahn konsequent mit der Lichthupe, schon aus der Entfernung.
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2706
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Beitragvon Seekuhlock » 23.09.2009 18:11

Ich sach nur HELLA PRESSLUFTSIRENE! :-) Mega geil!

Schlecht ist meiner Meinung nach weder Yelp noch Wail. Wobei ich Wail nur in Verbindung mit dem "bekannten" Martinshorn gut finde-
das amerik. gejaule ist halt, wegen der wechselnden Tonfolgen extrem auffällig. Ausprobiert hab ich Wail aber noch nicht.

Yelp ist nicht schlecht, auch wenn viele gar nicht wissen was man von denen will. Wenn man dann so hintendran fährt und Blaulicht einschaltet, dann noch den berühmten Schriftzug "Halt-Pozilei" mit rotem Strobo und der Betroffene nicht reagiert- man also zum Yelp greift, denken viele es wäre ein Autoalarm oder ähnliches: "UIUIUIUIUIUI"- ist halt ungewohnt für die Leute.

Spätestens dann sollte derjenige aber begreifen was man will und wenn nicht gibts ja noch die Quäke! "SOFORT RECHTS RAN FAHREN!!" :-))
Der Stumpfsinnige, der nicht spricht, ist erträglicher als der Dumme, der redet.
(Jean de la Bruyère)
Benutzeravatar
Seekuhlock
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 666
Registriert: 30.08.2006 21:51
Wohnort: Offenbach am Main

Beitragvon Wilhelm Canaris » 24.09.2009 16:32

Am Flughafen FfM darf die sogenannte "Airport Security" Fahrzeuge mit Martinshorn und Blaulicht einsetzen. Die neue Sirenen hört sich fürchterlich an. Wenn ihr das live erlebt habt,wißt ihr was ich meine. :evil:
Morituri te salutant!
Wilhelm Canaris
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 121
Registriert: 04.09.2009 17:07

Beitragvon Seekuhlock » 25.09.2009 15:20

Wilhelm Canaris hat geschrieben:Am Flughafen FfM darf die sogenannte "Airport Security" Fahrzeuge mit Martinshorn und Blaulicht einsetzen. Die neue Sirenen hört sich fürchterlich an. Wenn ihr das live erlebt habt,wißt ihr was ich meine. :evil:


Meines Wissens nach hat die Airport Security in Frankfurt schon länger Blaulicht und Martinshorn- darf es aber nur auf dem Flughafengelände einsetzen. Hab eine Kollegin die vorher dort gearbeitet hat- die MA´s der Airport Security haben einen 1-Tages Crashkurs für Blaulichtfahrten- das Sondersignal darf ausserhalb des Flughafengeländes nicht benutzt werden.
Der Stumpfsinnige, der nicht spricht, ist erträglicher als der Dumme, der redet.
(Jean de la Bruyère)
Benutzeravatar
Seekuhlock
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 666
Registriert: 30.08.2006 21:51
Wohnort: Offenbach am Main

Beitragvon Wilhelm Canaris » 25.09.2009 16:07

Das stimmt so nicht ganz. Laut Aussage eines Supervisors dürfen dies MA auch Blaulicht und Musik außerhalb einsetzen,müßen aber den Sachverhalt per Funk schnellstmöglichst an die B-Pol abgeben.
Morituri te salutant!
Wilhelm Canaris
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 121
Registriert: 04.09.2009 17:07

Beitragvon Seekuhlock » 10.10.2009 09:36

Ich würde mich davor hüten als Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes mit einem 1-Tag Lehrgang im Bereich der STVO Sonderrechte in Anspruch zu nehmen.
Was sollte dafür vor allem die Begründung sein? Doch nur ein Notfall auf dem Flughafen. Und dann wäre die erste Frage die sich mir als Staatsanwaltschaft stellen würde- wären andere Sicherheitskräfte vielleicht ohne Sonderrechte genauso schnell dagewesen ohne die öff. Sicherheit und Ordnung zu stören!?

Eine Fahrt unter Sondersignal ist IMMER ein Eingriff in die öff. Sicherheit und Ordnung, als MA eines Sicherheitsdienstes würde ich da aufpassen.

Wenn was passiert steht der Polizeibeamte mit einem Bein im Gefängnis, wie sieht das dann erst beim Sicherheitsmitarbeiter aus?
Der Stumpfsinnige, der nicht spricht, ist erträglicher als der Dumme, der redet.
(Jean de la Bruyère)
Benutzeravatar
Seekuhlock
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 666
Registriert: 30.08.2006 21:51
Wohnort: Offenbach am Main

Nächste

Zurück zu Polizei-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige