Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fernstudium BFS

Meister für Schutz und Sicherheit, Werkschutzmeister - hier geht es meisterhaft zu..

Beitragvon ich.binich » 26.11.2008 13:38

Perry hat geschrieben:wohne in der nähe von wolfsburg und arbeite in der selbigen
bei dir steht MINDEN...
falls das noch aktuell ist sind wir gerade mal 150km von einander entfernt :)


ja das ist noch aktuell und 150 km ist ja echt keine entfernung,...manchmal habe ich das gefühl das der lernstoff nicht bei mir haften will bin vieleicht schon zulange von der schule weg....
ich.binich
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 27.07.2008 15:13

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Beitragvon Perry » 26.11.2008 18:33

das problem habe ich nur beim wirtschaftsteil
habe noch ganz frisch den stoff aus dem werkschutz (bin einer der letzten alten werkschützer) uns aus dem NSL lehrgang drauf.
da ich aber mal elektroniker gelernt aheb ist der Basisqualifikationteil für mich neu....
und ich finde ihn echt schwer :(
Perry
Grünschnabel
 
Beiträge: 13
Registriert: 27.04.2008 01:40

Beitragvon Wachwichtel » 28.11.2008 15:34

Perry hat geschrieben:das problem habe ich nur beim wirtschaftsteil
habe noch ganz frisch den stoff aus dem werkschutz (bin einer der letzten alten werkschützer) uns aus dem NSL lehrgang drauf.
da ich aber mal elektroniker gelernt aheb ist der Basisqualifikationteil für mich neu....
und ich finde ihn echt schwer :(


Alles was mit werkschutz zu tun hat da kann ich mich noch rein versetzen ist bei mir ja auch noch nicht so lange her und unsere tägliche arbeit aber wie gesagt der wirtschaftsteil.... irgendwie fehlt da einer der es einen nahe bringt... :?
Wachwichtel
Newbie
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.11.2008 17:13
Wohnort: Minden

Beitragvon qexco » 28.11.2008 15:58

Eine sichere Quelle flüsterte mir das ich den ersten Teil BESTANDEN habe!!!! :shock: :lol: Gibts hier auch einen *sauf-mich-zu*-Smiley?
qexco
Einsatzleiter
 
Beiträge: 445
Registriert: 19.03.2007 14:57

Beitragvon guardian_bw » 28.11.2008 16:29

Nee, aber dafür ein smiley für das, was dem "sauf-mich-zu" oft folgt:

:kotz:


:lol: :lol:
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5461
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Beitragvon Sven_S. » 28.11.2008 20:10

qexco hat geschrieben:Eine sichere Quelle flüsterte mir das ich den ersten Teil BESTANDEN habe!!!! :shock: :lol: Gibts hier auch einen *sauf-mich-zu*-Smiley?


Na dann herzlichen Glückwunsch!!
Sven_S.
 

Beitragvon qexco » 28.12.2008 02:13

Gibts eigentlich ne Statistik, Gerüchten zufolgen sind von 13 BFS'lern 12 durchgekommen, aber ich kenn schon 4 die es nicht gepackt haben...?
qexco
Einsatzleiter
 
Beiträge: 445
Registriert: 19.03.2007 14:57

Beitragvon Sven_S. » 28.12.2008 11:11

qexco hat geschrieben:Gibts eigentlich ne Statistik, Gerüchten zufolgen sind von 13 BFS'lern 12 durchgekommen, aber ich kenn schon 4 die es nicht gepackt haben...?


Statistiken sollte man nicht zu viel Gewicht verleihen!
Du musst selbst schauen, dass Du den Stoff drauf hast und gut vorbereitet in die Prüfung gehst. Dann kann es Dir ja egal sein, ob die anderen 11 neben Dir bestehen oder nicht...
Sven_S.
 

Beitragvon qexco » 29.12.2008 00:01

Klar, selbstverständlich, ich frag weil aus der BFS Richtung irgendwie...meiner Meinung nach geschönte Zahlen kommen.
qexco
Einsatzleiter
 
Beiträge: 445
Registriert: 19.03.2007 14:57

Beitragvon Luckyboy » 15.01.2009 23:10

:? Fernlehrgang :?

Solltest Du ganz schnell vergessen. Ich habe durch meine Tätigkeit einige Erfahrung mit Mitarbeitern die den Meister gemacht haben oder noch machen. Bisher haben von 5 Mitarbeitern die beim BFS einen Fernkurs gebucht haben keiner eine positive Rückmeldung gegeben. Besser ist es aktiv an einem Unterricht teilzunehmen und dort mit Mitschülern ggf. privat zu lernen.

Guter Erfahrungen aufgrund der räumlichen Lage nur mit dem BfS in Essen. Hat außer dem Namen mit denen in München nichts zu tun.

Gruß Luckyboy
Benutzeravatar
Luckyboy
Grünschnabel
 
Beiträge: 30
Registriert: 26.08.2007 21:55
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Uudin » 11.01.2010 11:51

Also ich bin am Anfang der Fernlehrganges von BFS.
Die Hefte, find ich in Ordnung, aber manchmal ist die Fragestellung
wie so oft,etwas umständlich und unglücklich gewählt.

Liegt aber auch vieleicht daran, das ich schon ne Ewigkeit aus dem
Lernrhytmus raus bin. Ich hoffe das wird besser :=)
Uudin
Grünschnabel
 
Beiträge: 16
Registriert: 14.12.2009 16:20
Wohnort: Pforzheim

Beitragvon Wolperdinger » 12.01.2010 16:18

Luckyboy hat geschrieben::? Fernlehrgang :?

Bisher haben von 5 Mitarbeitern die beim BFS einen Fernkurs gebucht haben keiner eine positive Rückmeldung gegeben. Besser ist es aktiv an einem Unterricht teilzunehmen und dort mit Mitschülern ggf. privat zu lernen.

Gruß Luckyboy


Die Meisten denken, den Meister mache ich einfach mal so nebenbei. Dabei ist ein Fernstudium, gleich welches, schwerer als das Pendant als Vollzeitunterricht. Hierfür benötigt man eines in ausreichendem Maße (sollte bei einem Sicherheitsmitarbeiter eigentlich vorhanden sein) --> Disziplin. Weiter handelt es sich um einen autodidaktischen Lernstil. Autodidakten gibt es nicht viele. Daher sind in den Personalabteilungen Fernstudenten sehr beliebt. Diese haben nämlich die Fähigkeit zu eigenständigem Handeln und Arbeiten schon bewiesen. Ich denke bei ILS(bin mir aber nicht sicher) habe ich mal ne Studie gelesen, daß ca. 80% aller Fernstudenten bereits vor der Prüfung das Handtuch werfen. Der Rest schaft die Prüfung dann aber auch.

@ Uudin
Laß dich nicht beirren. Auch die Lehrhefte sind, auch wenn in diesem Forum teilweise anderes behauptet wird, ausreichend zum Bestehen des Meisters. Leichter tust du dich aber, wenn du selbst noch recherchierst. Eigentlich ist das schon wieder Voraussetzung bei einem Fernstudiengang. Die Fragestellung ist teilweise unglücklich, aber das ist eine persönliche Einstellungssache.

Ich habe den Studiengang dort absolviert und kann nur Positives berichten. Mach weiter.
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1009
Registriert: 20.08.2007 20:17

Beitragvon Uudin » 13.01.2010 20:30

Danke, aufgeben ? das wort kenn ich nicht und ich werd es durchziehen :)
Uudin
Grünschnabel
 
Beiträge: 16
Registriert: 14.12.2009 16:20
Wohnort: Pforzheim

Beitragvon allgaeusheriff » 07.02.2010 00:36

Ich bin auch gerade am überlegen ob ich meinen Meister für Schutz und Sicherheit machen soll ich hätte die möglichkeit dieses über ein Ferstudium zu machen mit der Dauer von 24 Monaten oder als verkürzte Vollschule mit 5 Monaten da ich mich nach meiner Berufsausbildung als FSS (auch schon vekürzt auf 24 Monate) Selbstständig gemacht hatte (den Jobs gab es keine) würden meine Einnahmen von 5 Monaten fehlen ganz zu schweigen was meine Kunden dazu sagen würden (ob ich noch anschließend aufträge bekmmen würde)

Wie lange lehrnt ihr in der Woche zum Fernstudium und wie schwehr ist dieses Fernstudium?

Was kann man ales über BaföG bekommen?

Wo und wie habt Ihr eure AdA Prüfung dazu gemacht.

Wie schwehr ist der Lehrnstoff ?
allgaeusheriff
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.02.2008 17:53

Beitragvon harryTM » 07.02.2010 11:34

Wolperdinger hat geschrieben:Die Meisten denken, den Meister mache ich einfach mal so nebenbei. Dabei ist ein Fernstudium, gleich welches, schwerer als das Pendant als Vollzeitunterricht. Hierfür benötigt man eines in ausreichendem Maße (sollte bei einem Sicherheitsmitarbeiter eigentlich vorhanden sein) --> Disziplin.


Super Beitrag, Wolperdinger. :D
Ist eigentlich analog zu meinem zweiten Beitrag im Bereich Werk-/Objektschutz.
Ich bin einer dieser Autodidakten und habe die Sachkundeprüfung als zweitbester unter ca. 60 Leuten und die Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft mit der Note "gut" in allen drei Handlungsbereichen absolviert. Vorbereitungszeit für letztere: ca. 5 Monate erlaubterweise in meiner jeweiligen Nachtschicht durch selber zusammen getragenes Studienmaterial.
Genauso möchte ich jetzt auch den Meister angehen und ich denke, dass mit dem Lehrmaterial vom bfs sowie meiner eigenen Recherchen nicht nur ein ausreichendes Ergebnis, sondern auch wieder mehr drin sein kann bzw. wird.
:wink:

in diesem Sinne wünsche ich allen, die sich auf die Prüfung derzeit vorbereiten, die entsprechende andauernde Motivation gepaart mit dem eisernen Willen, es bis zum Abschluss durchzuziehen.
harryTM
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 19.07.2009 16:47

VorherigeNächste

Zurück zu Meisterboard

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige