Anzeige
Anzeige
Anzeige

Verteidigungsschießen

Schusswaffen, Waffensachkunde, Schießstände, Waffenschein, ...

Moderatoren: stinkefuchs, guardian_bw

Verteidigungsschießen

Beitragvon Buddha » 29.10.2011 14:18

Hallo zusammen,

unsere Behörde hat uns die Auflage gemacht dass alle unsere Waffenträger 1x im Jahr Vertedigungsschießen nachweisen muss :shock:
Wer kennt denn da einen Anbieter und hat schon einmal Erfahrung damit gemacht?
Bin für alle positiven Anregungen dankbar!!!
Buddha
Newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.10.2011 14:09

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Beitragvon SecurForce » 29.10.2011 17:31

Hallo!

Vernüftiger Ansatz...

Suchst du Anbieter, die V-Schiessen anbieten oder Kollegen, die so was schon mal gemacht haben?

Hilfreich für eine Empfehlung wäre es auch, wenn du deinen Standort / Firmensitz nennen würdest.

Gruß
G
Einmal mit Profis arbeiten...
Benutzeravatar
SecurForce
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 654
Registriert: 01.11.2007 12:51

Beitragvon Buddha » 29.10.2011 18:10

Mein Chef dachte da an jemanden/eine Firma die das anbietet bzw die man als Trainer buchen kann.
Unser Firmensitz ist in Dortmund.
Buddha
Newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.10.2011 14:09

Beitragvon gewissen » 30.10.2011 10:06

Moin moin,

diese Forderung halte ich schon lange für überfällig.

Ihr werdet unzählige Angebote bekommen. schließlich ist ja jeder, der das böse
Ende kennt auch erstklassiger Verteidigungsschießinstructor. :wink:

Sucht euch jemanden, der selbst ausbildet, trainiert und für Behörden arbeitet.
Wer für Berufswaffenträger und Behördenangehörige anbietet -und auch durchführt!-
sollte gewisse Ansprüche erfüllen. Vielleicht habt ihr die Chance, bei einem guten
Anbieter zusammen mit anderen Leuten aus anderen Anforderungsgebieten zu
trainieren und auch darüber euren Horizont zu erweitern.

Sucht euch jemanden, der selbst operativ tätig ist und nicht die Ein-Mann-Superman-
ich-kann-alles-Show. Dem Streifen-Hans mit ich-habe-1972-dem-SEK-schießen-erklärt-
und-genieße-seit-19-Jahre-meine-Pension wird wohl der Bezug zur Realität fehlen.
Die Firma, die im täglichen Einsatz steht, über gute Ausrüstung verfügt und vielleicht
gelegentlich zusätzlich selbst externe Trainer dazuholt wird mehr zuzutrauen sein.

Dann wird aber schnell das Thema Geld zur Sprache kommen.
Qualität erfordert Training und und und.
Das hat seinen Preis und wird es nicht für lau geben.
Vermutlich landet ihr dann doch wieder beim Ex-Poli oder dem Allekönner
und steht schlimmstenfalls irgendwann sogar in der Zeitung: als Opfer und zweiter Sieger
oder als überreagierender Revolverheld mit eigenen Opfern.

Viel Erfolg.
gewissen
Wachmann
 
Beiträge: 100
Registriert: 05.06.2006 16:43

Beitragvon Yeti » 30.10.2011 12:34

Hallo zusammen,

also wir müssen auch V-Schießen nachweisen und unsere Dienststelle bucht das immer über das Waffen-Sachverständigenbüro Mohr, muss am Montag im Büro mal schauen ob ich noch Kontaktdaten habe.

Hatten jetzt schon mehrere Trainings bei denen und hatte einen guten Eindruck und habe immer was für mich mitgenommen. Der Trainer ist selber aktiv in dem Bereich, der Kursaufbau war verständlich und lehrreich. Bestand aus einem Theorieteil am Anfang (Distanzen zum Gegner, wie geht der Körper mit Stress um etc) und anschl. Praxisteil. Bei einem anderen Termin hatte er auch mal einen Exkurs zum Thema medizinische Hilfe bei Schußverletzungen.
Zum Thema des Preises kann ich jetzt nichts sagen, müsste man bei denen anfragen.

Das soll keine Werbung sein, sondern stellt nur meine Erfahrungswerte mit der Firma dar!!!!!!!!!!
Yeti
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.02.2007 10:53
Wohnort: Bonn

Beitragvon SecurForce » 30.10.2011 13:12

@ gewissen

DANKE! Sprichst einem aus der Seele...

(und eine bessere Werbung für meine Firma hättest du nicht machen können)

:D
Einmal mit Profis arbeiten...
Benutzeravatar
SecurForce
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 654
Registriert: 01.11.2007 12:51

Beitragvon Tom511 » 30.10.2011 14:24

Also ich würde mal den User über mir anschreiben und mit Ihm das ganze durchsprechen. Er hat für meinen Arbeitgeber im Thema Waffensachkunde sehr gute Angebote gemacht und ist meiner Meinung nach sehr Sachkundig.

Das gute ist auch, er kommt zu dir :wink:
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1646
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Beitragvon Silence » 30.10.2011 19:32

Habt ihr denn einen Schießstand der für das V-Schießen geeignet ist?
Silence
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 198
Registriert: 10.01.2011 20:26

Beitragvon SecurForce » 30.10.2011 20:23

Jawoll!

(Sagt zumindest die BuPol, die jeden Freitag dort erscheint... und noch ein paar andere aus dem Milieu) *gg*

+ RAM / Paintball - Area und noch ein paar anderen Leckerlies :-)

Ist keine hypermoderne Anlage, doch dafür langts.

Bei Gruppen oder VS wird die Anlage für den normalen Betrieb geschlossen.

Auch hier ist Diskretion Ehrensache - und die TN wollen ihre Ruhe haben. Fremde würden da stören.

Darum wird auch sicher jeder Verständnis dafür haben, dass wir keine "Hals-überKopf" - Termine machen.

Planung muss sein... und die Genehmigung dauert ja auch ein opaar Tage.

Bei ernstgemeinten Fragen in Bezug auf Termine etc. gerne per PN.
Einmal mit Profis arbeiten...
Benutzeravatar
SecurForce
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 654
Registriert: 01.11.2007 12:51

Beitragvon kdo_fhr » 31.10.2011 12:11

@ all.

Vorsicht mit zu vielen Details. Es gibt gerne "Leute" die einen anschwärzen möchten.

PUNKT!
Do Not Feed the Droll!
kdo_fhr
Einsatzleiter
 
Beiträge: 359
Registriert: 22.08.2006 08:27

Re: Verteidigungsschießen

Beitragvon svmohr » 30.04.2012 22:16

Hallo, etwas spät - aber dennoch habe ich das wohl an mich bzw. mein Unternehmen gerichtete Lob gefunden. DAFÜR VIELEN DANK! Gern stehe ich bei Fragen rund um das Thema weiter zur Verfügung.

Viele Grüße

Roger Mohr
svmohr
Grünschnabel
 
Beiträge: 31
Registriert: 25.02.2008 21:38
Wohnort: 59590 Geseke

Re: Verteidigungsschießen

Beitragvon svmohr » 30.04.2012 22:23

Guten Abend, Dortmund ist für uns kein Problem und die Durchführung von qualifizierten Ausbildungen in der Verteidigung mit Schusswaffen führen wir regelmäßig bundesweit durch. Einfach mal auf unsere Internetseite schauen - http://www.rogermohr.de.

Viele GRüße

Roger Mohr
svmohr
Grünschnabel
 
Beiträge: 31
Registriert: 25.02.2008 21:38
Wohnort: 59590 Geseke

Re: Verteidigungsschießen

Beitragvon AA-Tactical-Shooting » 22.01.2014 09:51

Hallo

Wir bieten in der Schweiz (Bern) verschiedene Kurse im Verteidigungsschiessen an. Infos findest Du unter: www.aa-tactical-shooting.ch.

Wir würden uns freuen Teilnehmer aus Deutschland bei uns begrüssen zu dürfen.

Bei Fragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung.

Gruss aus der Schweiz

Anton
AA-Tactical-Shooting
Anton Anker
mail: info@aa-tactical-shooting.ch
web: http://www.aa-tactical-shooting.ch
AA-Tactical-Shooting
Grünschnabel
 
Beiträge: 15
Registriert: 21.01.2014 18:05

Re: Verteidigungsschießen

Beitragvon KL-Strategic » 11.08.2014 13:36

Moin,

Ich weiß zwar nicht, ob der Bedarf noch aktuell ist, aber da ich erst neu hier bin, frage ich einfach mal nach...

Ich habe eine kleine Firma, die u.a. Schusswaffentrainings durchführt. Meine Ausbilder und ich sind alle behördliche Schießlehrer..also, wenn noch bedarf besteht, dann einfach mal mit mir in Kontakt treten...

Gruß
KL-Strategic
Newbie
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.08.2014 23:29


Zurück zu Waffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige
cron