Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue WaffVwV

Schusswaffen, Waffensachkunde, Schießstände, Waffenschein, ...

Moderatoren: stinkefuchs, guardian_bw

Neue WaffVwV

Beitragvon guardian_bw » 30.03.2012 11:28

Es ist offensichtlich geschafft,
die "neue" WaffVwV vom 05.03.2012 ist nach der Veröffentlichung im Bundesanzeiger am 22.03.2012 seit etwa 1 Woche in Kraft.

Damit sind nun auch endlich einige Regelungslücken und Auslegungssachen Geschichte.
Insbesondere was die Waffensachkunde betrifft, sind in dieser WaffVwV einige eindeutige Regelungen enthalten.
Für das Bewachungsgewerbe wurde nun auch die Mindestdauer der Schulung festgelegt, die über das Maß der "normalen" Sachkunde für z.B. Sportschützen klar hinaus geht: Für das Bewachungsgewerbe sind nun mindestens 24 Vollzeitstunden (32 Unterrichtseinheiten zu 45min) vorgeschrieben, für andere genügen mindestens 16 Vollzeitstunden (24 UE zu 45min).

Klar geregelt ist auch, dass die als Sportschütze erlangte Waffensachkunde nicht geeignet ist, auch die erforderliche Waffensachkunde für das Bewachungsgewerbe zu vermitteln.

Es gibt natürlich noch mehr interessante Dinge, die nun besser oder überhaupt erst einmal geregelt wurden,
aber gerade die Frage nach der Waffensachkunde, der (Mindest)Dauer der Schulung und Anerkenntnis von WSK aus Schützenvereinen war ja immer ein Dauerthema, auch hier in den Foren.


http://www.dsb.de/media/PDF/Recht/Waffe ... 3_2012.pdf
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5484
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Neue WaffVwV

Beitragvon SecurForce » 30.03.2012 13:06

*FREU*

Ist doch schon mal ein Schritt in die richtige Richtung, obwohl ich mir gewünscht hätte, die Ausbildungszeit auf mindestens 80 UE zu verlängern.

Aber zumindest herrscht nun endlich auch mal Klarheit in Bezug auf die SpoSchü-WSK.
Einmal mit Profis arbeiten...
Benutzeravatar
SecurForce
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 654
Registriert: 01.11.2007 12:51

Re: Neue WaffVwV

Beitragvon ghostguard » 30.03.2012 14:58

Warum 80 UE.....Ahhhh der Rubel soll ja rollen.... :D :D

Ne Spaß beiseite.
Ich sehe es genauso. Vielleicht tut sich ja noch was
Gruss
Ghost

Seiner eigenen Würde gibt Ausdruck, wer die Würde anderer Menschen respektiert.
R.v.Weizsäcker
Benutzeravatar
ghostguard
Moderator
 
Beiträge: 5409
Registriert: 09.07.2007 23:22

Re: Neue WaffVwV

Beitragvon SecurForce » 30.03.2012 16:00

weisst doch...

Bild

:lol:
Einmal mit Profis arbeiten...
Benutzeravatar
SecurForce
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 654
Registriert: 01.11.2007 12:51

Re: Neue WaffVwV

Beitragvon guardian_bw » 30.03.2012 17:13

Wünschenswert wäre viel... wobei ich nicht für 80 UE wäre, sondern für 80 Vollzeitstunden Schulung.

Ich glaub allerdings nicht, dass da in nächster Zeit noch was geht. Wenn man bedenkt, wie lange die jetzige WaffVwV gebraucht hat... die nächsten 5-10 Jahre dürfte da nichts mehr geändert werden.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5484
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: Neue WaffVwV

Beitragvon SecurForce » 30.03.2012 17:42

Ich würde mir eben mehr Zeit für die Praxis wünschen...

Im eigenen Laden kann mans ja selbst gestalten - da ist es kein Problem, doch bei externen Kunden kannst du echt nur mit dem gesetzlichen Mindestmaß "punkten"....

Machen wir das Beste draus... es ist besser als vorher.
Man muss auch mal zufrieden sein können :D
Einmal mit Profis arbeiten...
Benutzeravatar
SecurForce
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 654
Registriert: 01.11.2007 12:51

Re: Neue WaffVwV

Beitragvon guardian_bw » 30.03.2012 17:48

Du, ich bin da ganz bei dir. Mehr Praxis in die Schulung bringen, Anhebung der Mindestdauer auf 80 Vollzeitstunden und dann dabei eben den Praxisanteil erhöhen....

Zufrieden mit der aktuellen Regelung? Nicht wirklich.
Aber nun, immerhin wurde wenigstens etwas getan, nachdem der Entwurf schon Jahre alt ist und einzelne Behörden aufgrund dieses Entwurfs schon länger auf den 24 Stunden bestanden haben,
ist nun wenigstens etwas Rechtssicherheit eingetreten.

Und besser als nix sind die 8 Stunden mehr gegenüber den Anderen ja immerhin auch.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5484
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: Neue WaffVwV

Beitragvon K.J. » 01.04.2012 10:18

Es liegt doch nun an den Anbietern von Ausbildungen, durvh die Qualität der Ausbildung zu glänzen.
Wo steht den geschrieben, daß man sich auf die vorgeschriebene Zeit festlegt? Ich kann auch mehr zeit in Anspruch nehmen.
Aber nun das ist wieder eine Frage der Kalkulation. Für wenig Geld kann ich nicht viel Praxis bieten. Die ist halt teuer.
Und wer als Interessent bei der Geiz ist Geil Fraktion anmeldet, muß wissen was er macht.
Qualität war noch nie Billig, aber Günstig....
Sicherheitsfachwirt i.A.
(Anmeldebogen hab ich schon mal ausgefüllt)
K.J.
Einsatzleiter
 
Beiträge: 384
Registriert: 10.11.2007 15:31

Re: Neue WaffVwV

Beitragvon guardian_bw » 02.05.2012 11:28

"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5484
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: Neue WaffVwV

Beitragvon K.J. » 03.05.2012 09:34

Das ist doch mal eine Ansage. So was bedeutet nun 40 Stunden prakt. Ausbildung???

Für die Discounter in der Ausbildungsbranche.... 40 Std Handhabung im U-Raum. :mrgreen: Alles andere kostet ja richtig Asche....

Für die anderen Anbieter mehr Zeit auf der Schießbahn und den scharfen Schuß übern.Dann sind die Zeiten von 300€ Lehrgängen Geschichte... Was mich schon immer gewundert hat, wie das kalkulatorisch gewuppt wird.

Der letzte billigheimer Lehrgang bei uns in der Region, hat bei der Urkundepräsentation als Teilnehmer gleich die Ausbilder als Teilnehmer mit abgebildet!! Von 7 auf dem Foto waren / sind 4 Ausbilder....
Sachen gibts...... ne, und die strecken tatsächlich sowas wie eine Urkunde in die Kamera.....

Nun ja ich bin für die neue Ausbildunsgrichtlinie mit 80 Std.
Sicherheitsfachwirt i.A.
(Anmeldebogen hab ich schon mal ausgefüllt)
K.J.
Einsatzleiter
 
Beiträge: 384
Registriert: 10.11.2007 15:31

Re: Neue WaffVwV

Beitragvon svmohr » 05.05.2012 18:41

Hallo,

ihr wisst doch - mancher Arbeitgeber (gerade aus dem GWT-Bereich) "spart" bei der Ausbildung der eigenen Mitarbeiter gerne.

ROger
svmohr
Grünschnabel
 
Beiträge: 31
Registriert: 25.02.2008 21:38
Wohnort: 59590 Geseke

Re: Neue WaffVwV

Beitragvon Mister Glock » 07.06.2012 16:07

Hallo,

auch ein netter Denkansatz: § 18 bgv c7 .......mal änder in Bezug auf Dienstschießen....wäre auch ne Idee....
ABER kostet ja wieder Geld......
Mister Glock
Wachmann
 
Beiträge: 64
Registriert: 03.04.2007 08:36

Re: Neue WaffVwV

Beitragvon guardian_bw » 07.06.2012 17:34

Durchaus richtig, regelmässiges Training ist auch wichtig.
Das kann aber erst dann kommen, wenn bereits eine Erlaubnis zum Führen der Schusswaffe im Bewachungsgewerbe erteilt ist.

Zu diesem Zeitpunkt sollte aber eben schon einiges sitzen, insbesondere im Umgang mit Schusswaffen.
Daher der Ansatz über die Unterrichtung für die WSK, die zeitlich gegenüber dem Sportschützen ausgedehnt werden muss.

Wer kann denn als Sportschütze die Erlaubnis für eine eigene Waffe bekommen? Da wird in der Regel mindestens 1 Jahr vorausgesetzt, in dem der Sportschütze bereits regelmässig am Stand war und geschossen hat. Der Sportschütze bekommt also in der Regel das Notwendige in diesem Jahr bereits mit.

Der Arbeitnehmer im Bewachungsgewerbe hat im dümmsten Fall noch nie eine Waffe in der Hand gehabt und soll nun von heute auf morgen z.B. im GWT eine Schusswaffe führen... da sind 24 Stunden Schulung doch etwas wenig.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5484
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: Neue WaffVwV

Beitragvon Okado » 29.06.2012 14:04

Nach §7 WaffVwV haben Polizisten mit der Ausbildung bereits einen Nachweis für die Waffensachkunde. Hat hier schon jemand Erfahrungen gemacht? Wer stellt den Nachweis oder die Bescheinigung aus? Alte Dienststelle, Ordnungsamt, IHK?
Okado
Newbie
 
Beiträge: 5
Registriert: 29.06.2012 13:52

Re: Neue WaffVwV

Beitragvon guardian_bw » 29.06.2012 14:28

Bei mir genügte seinerzeit das Zeugnis der Laufbahnprüfung.
Weitere Bescheinigungen waren nicht notwendig.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5484
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Nächste

Zurück zu Waffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige