Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schießausbildung V-Schießen in Frankreich am So. 17.06.07

Schusswaffen, Waffensachkunde, Schießstände, Waffenschein, ...

Moderatoren: stinkefuchs, guardian_bw

Schießausbildung V-Schießen in Frankreich am So. 17.06.07

Beitragvon Mister Glock » 05.06.2007 15:20

Hallo Berufskollegen,

ich habe noch einige Plätze bei dem nächsten Kurs im Verteidigungsschießen in Frankreich frei.

Termin : Sonntag 17.06.07, von 08:00 Uhr - 18:00 Uhr
Ort : Bockange, Bunkeranlage der ehemaligen Maginot-Linie, Nähe Metz
Kosten: 180,00 € / + Mwst. incl. Munition 9 mm Para, Standmiete, Mittagessen
Teilnahmevoraussetzung: Tätigkeit im privat. Bewachungsgewerbe, bzw. staatl. Bereich


Weitere Informationen auf meiner HP : www.faude-firearms-training.de
Mister Glock
Wachmann
 
Beiträge: 64
Registriert: 03.04.2007 08:36

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Beitragvon Helmut » 05.06.2007 20:53

gibt es mehr infos dazu?
die froschfresser machen doch immer probleme in 9 para, muss man sondergenehmigung beantragen?
wegen einfurhr der waffen / munition?
Helmut
Grünschnabel
 
Beiträge: 38
Registriert: 20.11.2006 09:19
Wohnort: Bonn

Franzosen

Beitragvon rogernet » 07.06.2007 16:53

Also bei mir haben die französischen Zollbeamten noch nie Probleme bei 9mm Luger gemacht, nur mein 8x57IS Karabiner durfte ich am deutschen Zoll stehen lassen.
“Wer sichere Schritte tun will, muss langsam gehen.”
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
Benutzeravatar
rogernet
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 115
Registriert: 06.10.2006 13:38
Wohnort: 59174 Kamen

Beitragvon Mister Glock » 08.06.2007 10:07

Mitnehmen (i.S.d.G.) der KW nach Frankreich mit "Europäischem Feuerwaffenpass" (salopp gesprochen eine Art europ. "WBK", welche auf Antrag bei der Waffenbehörde ausgestellt wird) und Einladung macht erfahrungsgemäß keine Probleme.
Die KW waren ,bis auf weinige Ausnahmen, auch früher in Frankreich nur mit Genehmigung zu erwerben.
Die "Militärkaliber" betrifft LW, da bestimmte LW auch früher ohne besondere Genehmigung zu erwerben waren.
D.h. zur Jagd seinen 8*57 IS mitnehmen geht nicht, aber ein nicht "Militärkaliber" (9,3 *64 geht.
:)

Gruß
Mister Glock
Wachmann
 
Beiträge: 64
Registriert: 03.04.2007 08:36

Beitragvon thule » 08.06.2007 20:35

Haben in Frankreich mit Europäischem feuerwaffenpass auch noch nie probleme mit 9 para (luger, x19) gehabt. in italien sieht das anders aus. Die erfahrung hat uns gelehrt, das wir in deutschland für jeden stempel min €30 berappen und 2-3 warten in kauf nehmen und in frankreich und luxemburg alles schnell, unbürokratisch und vor allem kostenlos abgelaufen ist. so schön kann die eu sein :?: .
thule
Wachmann
 
Beiträge: 63
Registriert: 23.03.2006 11:11
Wohnort: Schorndorf

Re: Schießausbildung V-Schießen in Frankreich am So. 17.06.0

Beitragvon AA-Tactical-Shooting » 22.01.2014 10:15

Hallo

Wir bieten in der Nähe von Bern, Schweiz, diverse Schiesskurse (Verteidigungsschiessen) mit Kurz- oder Langwaffen an. Als ehemaliger und langjähriger Personenfahnder und Polizeiausbilder fliessen die Einsatzerfahrungen in die Kurse ein. Das Schiessen ist praxisbezogen und sehr anspruchsvoll. Wir legen grossen Wert auf Sicherheit und eine stufengerechte Ausbildung.
Infos findest Du unter: www.aa-tactical-shooting.ch

Bei Fragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüsse

Anton
AA-Tactical-Shooting
Anton Anker
mail: info@aa-tactical-shooting.ch
web: http://www.aa-tactical-shooting.ch
AA-Tactical-Shooting
Grünschnabel
 
Beiträge: 15
Registriert: 21.01.2014 18:05


Zurück zu Waffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige