Anzeige
Anzeige
Anzeige

Training / Ausbildung

Schusswaffen, Waffensachkunde, Schießstände, Waffenschein, ...

Moderatoren: stinkefuchs, guardian_bw

Training / Ausbildung

Beitragvon Kay » 29.03.2009 14:00

Da in einem anderen Thread gerade die Grundsatzfrage bezüglich BU-Waffe diskutiert wird, wollte ich mal eben nachfragen wie Ihr denn so trainiert bzw. euch fortbildet bezüglich schießen.

Training:
Privat oder über den AG, statisch, aus der Bewegung, trocken, ForceOnForce, taktisches Verhalten, wie oft, .....

Ausbildung/Weiterbildung:
Privat oder über den AG, Lektüre, Lehrgänge, wo? bei wem?, Lehrgangsschwerpunkte, mit eigener Waffe oder gestellter Waffe

Gruß Kay
Kay
 

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Beitragvon SecuTeam » 25.07.2009 19:49

€dit

3 Beiträge und jeder Beitrag ist gegen die Regeln.
Sorry aber das ist mir jetzt doch eine gelbe Karte wert.


Und zu Werbung steht in den Regeln nun auch schon genug.

Ghost
SecuTeam
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 14.06.2007 11:17

Beitragvon qexco » 26.07.2009 21:42

Was halt im Rahmen des möglichen besteht.

Bin privat halt im Schützenverein und ich hab die Erfahrung gemacht wenn ich auf 25m die Scheibe anständig treff sind die geringeren Distanzen beim trainieren kein Problem, die 10m sogar ein Witz.

Schiessen unter erschwerten Bedingungen könnte Probleme mit dem Vermieter des Standes verursachen...

IPSC halte ich nur für gering geeignet, da ist das Augenmerk ja auf die Zeit und die Stages sollst du ja auch nicht als Deckung sehen. Das mögen die Vollblut-IPSC`ler überhaupt nicht, die können da richtig sauer werden.
qexco
Einsatzleiter
 
Beiträge: 445
Registriert: 19.03.2007 14:57

Beitragvon plastus » 27.07.2009 15:42

qexco hat geschrieben:Bin privat halt im Schützenverein und ich hab die Erfahrung gemacht wenn ich auf 25m die Scheibe anständig treff sind die geringeren Distanzen beim trainieren kein Problem, die 10m sogar ein Witz.


für die schweizer waffentragscheinprüfung muß man teilweise auf 3m schiessen, trefferzone ist der körper einer mannscheibe, die sagen wir etwas übergewichtig ist... :wink: gibt ne menge leute die da durchfallen!!!
plastus
Einsatzleiter
 
Beiträge: 380
Registriert: 21.01.2007 21:17
Wohnort: freiburg, starnberg und zürich

Beitragvon Tom511 » 27.07.2009 22:20

plastus hat geschrieben:
qexco hat geschrieben:Bin privat halt im Schützenverein und ich hab die Erfahrung gemacht wenn ich auf 25m die Scheibe anständig treff sind die geringeren Distanzen beim trainieren kein Problem, die 10m sogar ein Witz.


für die schweizer waffentragscheinprüfung muß man teilweise auf 3m schiessen, trefferzone ist der körper einer mannscheibe, die sagen wir etwas übergewichtig ist... :wink: gibt ne menge leute die da durchfallen!!!


Wie kann man auf 3 Meter daneben schießen :shock: :?:
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1669
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Ja

Beitragvon maddin029 » 23.09.2009 21:26

Wenn die Scheibe nicht bewaffnet ist oder zurückschießt, dürfte es für den Schützen kein Problem sein auf 3 Meter zu treffen.
maddin029
Grünschnabel
 
Beiträge: 42
Registriert: 22.09.2009 00:09
Wohnort: Allendorf Lumda

Beitragvon DSS » 23.09.2009 22:51

na ja, es ist ohne Probleme möglich auf kürzere Entfernung als 3m daneben zu schiessen.
Die Scheibe ist in Bewegung, man bewegt sich selbst und zack sind nicht alle Schüsse auf der Scheibe.

Aber wenn ihr nur still dasteht und das Ziel auch, ja, dann wird es schwer vorbei zuschiessen.
DSS
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 183
Registriert: 18.05.2006 13:20

Naja

Beitragvon maddin029 » 23.09.2009 23:14

Ich hab schon fast alles gesehen. Es gibt auch Spezialisten die auch auf 3 Meter nicht treffen, aber über die lohnt es sich nicht zu reden.
Zuletzt geändert von maddin029 am 25.09.2009 07:53, insgesamt 1-mal geändert.
maddin029
Grünschnabel
 
Beiträge: 42
Registriert: 22.09.2009 00:09
Wohnort: Allendorf Lumda

Beitragvon kdo_fhr » 24.09.2009 13:17

maddin ist 29 und hat schon "ALLES" gesehen........... :muell:
kdo_fhr
Einsatzleiter
 
Beiträge: 359
Registriert: 22.08.2006 08:27

Beitragvon Wilhelm Canaris » 24.09.2009 16:24

Münchholzhausen bei Wetzlar hat ein tolles Schießkino. Kann ich jedem empfehlen.
Morituri te salutant!
Wilhelm Canaris
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 121
Registriert: 04.09.2009 17:07

Das Alter

Beitragvon maddin029 » 25.09.2009 07:52

Man braucht nicht alt zu sein um zu sehen wie manche mit ihren Dienstwerkzeug umgehen. Es ist auch schade zu sehen was heute als Schießausbildung verkauft wird.

Aber ich will nicht großkotzig klingen und mich zu weit aus dem Fenster lehnen.
maddin029
Grünschnabel
 
Beiträge: 42
Registriert: 22.09.2009 00:09
Wohnort: Allendorf Lumda

Beitragvon maddin029 » 25.09.2009 07:54

Wilhelm Canaris hat geschrieben:Münchholzhausen bei Wetzlar hat ein tolles Schießkino. Kann ich jedem empfehlen.


Stimmt das ist gut.
maddin029
Grünschnabel
 
Beiträge: 42
Registriert: 22.09.2009 00:09
Wohnort: Allendorf Lumda

Magnum

Beitragvon Sergeant7 » 25.09.2009 14:53

Also ich kann das Magnum Center in Düsseldorf nur Empfehlen, die haben ne sehr schicke Video Leinwand....
Sergeant7
Wachmann
 
Beiträge: 88
Registriert: 14.02.2008 09:24
Wohnort: Münster

Beitragvon DSS » 25.09.2009 15:06

Wie oft schiesst jemand beim Schießkino zurück?

Die Mehrkosten für das Schießkino sollte man sich sparen und dafür lieber ein paar Airsoftpistolen kaufen und force on force Training machen, da hat man deutlich mehr von.

Bevor wieder jemand fragt:
Ja, ich war auch schon in einem Schießkino....
DSS
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 183
Registriert: 18.05.2006 13:20

:-)

Beitragvon Sergeant7 » 25.09.2009 15:40

Ok DSS..

Was hälst du von einer gesunden Mischung von beidem?? :D

Oh, plus Theorie natürlich.



Gruß Sergeant7
Sergeant7
Wachmann
 
Beiträge: 88
Registriert: 14.02.2008 09:24
Wohnort: Münster

Nächste

Zurück zu Waffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige