Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schiesstraining im Ausland???

Schusswaffen, Waffensachkunde, Schießstände, Waffenschein, ...

Moderatoren: stinkefuchs, guardian_bw

Schiesstraining im Ausland???

Beitragvon Hexenhammer » 08.04.2009 12:24

Wer hat Erfahrung mit Schießtraining im Ausland,habe hier als auch allgemein im Internet einige Adressen gefunden auch über Fallschirmspringerausbildung in Tschechien...bin selber Ex-Falli und würde gerne mal wieder springen...würde gerne auf eure Erfahrungen mit solchen Anbietern zurückgreifen.Danke
Hexenhammer
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.04.2009 09:16

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Beitragvon Berliner » 08.04.2009 18:51

Fallschirmspringen in Tschechien?
Sprichst Du von www.european-paratrooper.de ? Dort Springe ich schon seit 6 Jahren. Aber die Springen auch in Deutschland, aber da geht es nicht um Rundkappen, sondern modernes Springen.

Schiessen im Ausland? Kommt drauf an, was Du da suchst. Anbieter gibt es dort wie Sand am Meer und nicht alles macht für Sportschützen Sinn.
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2706
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Beitragvon Kay » 08.04.2009 19:06

Wie klaus schon schreibt gibt es viel Ausbildung im Ausland. Kommt drauf an was für Ausbildung Du suchst und welchen Betrag (€ oder $) Du anlegen möchtest. Ist ja bei manchen nicht nur mit hinfahren, schießen, heimfahren getan.
Werd mal bei dem was Du suchst genauer, dann kann man auch mal ein paar Vorschläge machen.

Gruß K.
Kay
 

Beitragvon Hexenhammer » 08.04.2009 19:15

Danke für die schnelle Reaktion!

Wollte einmal andere Waffensysteme kennenlernen wie z.B.:AK 47,Steyr,HK etc.!Leider ist ja in Deutschland für Zivile das Vollautomatenschiessen nicht erlaubt...also wäre hier ein Kurzurlaub mit Training spitze und sollte je nach Entfernung nicht teurer als 500,00 EUR sein...

Danke für eure Tip(p)`s
Hexenhammer
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.04.2009 09:16

Beitragvon Aurora » 08.04.2009 23:25

Hallo Hexenhammer,

was Fallschirmspringen angeht habe ich bei diesem Verein gute Erfahrungen gemacht:

www.fallschirmjaegerkameradschaft.de

Sind fast alle Ex-Militärs und haben eine gute Truppe beisammen. Der Ablauf der verschiedenen Veranstaltungen war durchweg gut organisiert und preislich liegt es auch im Rahmen. Man kann bei denen ebenfalls alle möglichen Springerabzeichen machen. Bezüglich Schießtraining im Ausland haben die übrigens auch gute Kontakte.

Gruß
Aurora
Media vita in morte sumus
Aurora
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 161
Registriert: 16.11.2007 23:37

Schießtraining im Ausland

Beitragvon geiglstein » 09.04.2009 05:49

Das in Deutschland verbotene private, kampfmässige Schießtraining wird u.a. von einem Münchenr Schulungsunternehmen für die Slowakei angeboten, dessen Betreiber aus dem Dunstkreis ehemaliger Helden von Mogadischu kommen. Die Druckkosten des Flyers stammen aus Mitteln der Bundesagentur für Arbeit.

Wenn du mit deiner Clique jedoch hierzulande einen Schießstand mietest, und davon gibt es eine ganze Reihe, kannst dir die Reise in den Osten ersparen. Auch Trainer stehen ausreichend zur Verfügung. Die Aufsichtsbehörden kümmern sich grundsätzlich nicht aus "Personalmangel", und der Verfassungsschutz hat wie üblich "keine Erkenntnisse". Zumindest nicht so lange die Teilnehmer weder Mormonen, Scientologen oder Muselmanen sind...
geiglstein
Grünschnabel
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.03.2009 06:35

Re: Schießtraining im Ausland

Beitragvon Kay » 09.04.2009 07:03

geiglstein hat geschrieben:Wenn du mit deiner Clique jedoch hierzulande einen Schießstand mietest, und davon gibt es eine ganze Reihe, kannst dir die Reise in den Osten ersparen. Auch Trainer stehen ausreichend zur Verfügung. Die Aufsichtsbehörden kümmern sich grundsätzlich nicht aus "Personalmangel", und der Verfassungsschutz hat wie üblich "keine Erkenntnisse". Zumindest nicht so lange die Teilnehmer weder Mormonen, Scientologen oder Muselmanen sind...


Etwas verwirrend die Antwort. Nachdem er mal die AK schießen will wird er sich damit in D auf jeden Fall schwer tun.....
Kay
 

Beitragvon Tom511 » 09.04.2009 09:15

Hier gabs mal so nen ähnlichen Thread, dort hieß es das hinter der Tchechischen Grenzen es möglich wäre mit solchen Waffen zu schießen. Such den heute abend mal raus.

Tom
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1684
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Beitragvon Berliner » 09.04.2009 09:59

Oder das da?




COMBATSCHIESSEN BEI PARIS

Die Legion Of Frontiersmen France
und die
Compagnie de Gendamerie de Compiègne
bietet Ihnen vom:

07.05.2008 bis 10.05.2008

ein taktisches Training
für Zollbeamte, Polizisten, Soldaten, und Mitgliedern
der LOF-RCME an.

· Unterweisung Taser mit der Munition: X-REP Kaliber
12mm mit dazu gehörigem Diplom.
XREP-Geschosse können mit einem handelsüblichen
12-Gauge Schrotgewehr abgeschossen werden und haben
eine Reichweite von über 30 m. Das Projektil stellt
beim Auftreffen auf den Körper mehrere elektrische
Kontakte zur Haut her, über welche über einen
Mikrokontroller gesteuerte Hochspannungsimpulse von bis
zu 50.000 Volt übertragen werden.
· Combatschiessen mit 9mm Parabellum,
Praktisches Training Präzissionsschützen
mit Scharfschützenwaffen, auf dem Schiessplatz.
· Nahkampf-, Häuserkampf, Häuserkampf mit Einsatz von
Polizeihunden.
Einsatz bei Personenwagenkontrollen.

In diesem Training sind die Sicherheitsmassnahmen
strikt einzuhalten!
Jede Person die sich nicht an die abgesprochenen
Sicherheitsmassnahmen hält, wird sofort vom Kurs
ausgeschlossen.

Personen mit Waffenbesitzkarte und der Beförderung
dieser Waffen, können ihre eigenen Waffen oder
Dienstwaffen mitbringen.
Personen die über keine eigenen Faustfeuerwaffen oder
Gewehre besitzen, werden Waffen zur Verfügung gestellt.


Der Unkostenbeitrag für diesen Kurs beinhaltet folgende
Leistungen:
Hotelübernachtungen im Campanilen Senlis, Mahlzeiten,
alle Kosten für die:
Taserausbildung, Schiessausbildung
(Munition, Waffen, Schießstand, Urkunden, Trainer und
so weiter)
für 450 € pro Person.



Programm

07.05.2009 Donnerstag 18:00 Uhr Ankunft im Hotel:
Campanile Senlis
Route Nationale 324, rue Eugene Gazeau
60300 Senlis
Telefon : +33 3 44 60 05 07
19 :00 Uhr Ansprache des Veranstalters und gemeinsames
Abendessen.
08.05.2009 Freitag 07:00 Uhr Frühstück, danach
Besprechung des Tagesablauf
Schiesstraining mit 9mm Parabellum
Scharfschützentraining
09.05.2009 Samstag 07:00 Uhr Frühstück.
Training mit Fahrzeugen
Intervention mit Brigade Canine (Hundeeinheit)
Häuserkampf
Unterweisung Taser und die Munition
XREP Kal. 12mm mit Zertifikat.
Urkundenverteilung und Abendessen.
10.05.2009 Sonntag Heimreise

Für weitere Informationen:
Legion of Frontiersmen France : Yves Le-Mée , 4 Route
de Compiègne, 60300 Chamant
Telefon:(0033) 613 04 75 38 oder (0033) 344 53
43 15
Internet :
http://www.legion-of-frontiersmen-rcme.fr/

Ansprechpartner Deutschland : Michael Stoltz
Telefon: 0176 23 16 48 44
E-Mail: mstoltz@gmx.de
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2706
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Beitragvon Pritstift » 09.04.2009 13:51

wenn du was lernen willst: http://www.edelweisstactical.com/ geniesst wohl einen sehr guten ruf. allerdings wirst du da mit den 500€ nicht hinkommen.

wenn du mal AK und alles andere schiessen willst versuchs mal bei http://www.waffenhandelzingst.de/

mfg elshootre
Pritstift
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.04.2008 12:00

Re: Schießtraining im Ausland

Beitragvon geiglstein » 09.04.2009 16:37

[quote="Kay"][quote="geiglstein"]
Wenn du mit deiner Clique jedoch hierzulande einen Schießstand mietest, und davon gibt es eine ganze Reihe, kannst dir die Reise in den Osten ersparen. Auch Trainer stehen ausreichend zur Verfügung. Die Aufsichtsbehörden kümmern sich grundsätzlich nicht aus "Personalmangel", und der Verfassungsschutz hat wie üblich "keine Erkenntnisse". Zumindest nicht so lange die Teilnehmer weder Mormonen, Scientologen oder Muselmanen sind...[/quote]

Etwas verwirrend die Antwort. Nachdem er mal die AK schießen will wird er sich damit in D auf jeden Fall schwer tun.....[/quote]

Versuchs mal bei http://www.stagweb.co.uk/activities/bra ... ooting.asp
Einen deutschen Link darf man (angeblich) nicht verbreiten, obwohl einer der Vermittler/Veranstalter in München seinen Hauptsitz hat.

Wie aus inoffiziellen Quellen bekannt, gibt es irgendwo auch in Bayern eine "Slowakei", und eine AK47 kannst ohne Probleme auch hierzulande zumindest im Trockentest kennenlernen - siehe "Waffensammler" mit (gekauften) Gutachten über ihre "wissenschaftlich/historischen" Neigungen...

Von den Wachkameraden in vormaliger DDR-Verwendung, die es hier teilweise sogar zu Geschäftsführerren großer Sicherheitsfirmen gebracht haben, kannst auch Einiges erfahren - nicht nur, dass sie, wenn sie nur gewollt hätten, die "BRD in 8 Stunden bis zum Rhein überrennen hätten können...".
geiglstein
Grünschnabel
 
Beiträge: 18
Registriert: 31.03.2009 06:35

Re: Schiesstraining im Ausland???

Beitragvon AA-Tactical-Shooting » 22.01.2014 10:11

Hallo

Wir bieten in der Nähe von Bern, Schweiz, diverse Schiesskurse (Verteidigungsschiessen) mit Kurz- oder Langwaffen an. Als ehemaliger und langjähriger Personenfahnder und Polizeiausbilder fliessen die Einsatzerfahrungen in die Kurse ein. Das Schiessen ist praxisbezogen und sehr anspruchsvoll. Wir legen grossen Wert auf Sicherheit und eine stufengerechte Ausbildung.
Infos findest Du unter: www.aa-tactical-shooting.ch

Bei Fragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüsse

Anton
AA-Tactical-Shooting
Anton Anker
mail: info@aa-tactical-shooting.ch
web: http://www.aa-tactical-shooting.ch
AA-Tactical-Shooting
Grünschnabel
 
Beiträge: 15
Registriert: 21.01.2014 18:05

Re: Schiesstraining im Ausland???

Beitragvon DerRalf » 20.07.2014 17:16

Hallo,

in den USA ist es wie erwartet : Göttlich!
Einfach nur zu Empfehlen.
Sie sehen das einfach extrem locker und dennoch wird auf die Sicherheit geachtet.
So wie sich das gehört. Ich finde einfach das es in Deutschland zu spießig ist.
Außerdem fetzen die Waffen dort wirklich ! :D

Gruß Ralf
DerRalf
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 20.07.2014 17:12
Wohnort: Berlin

Re: Schiesstraining im Ausland???

Beitragvon alexace85 » 31.08.2015 21:31

Habe den (ISO / PAS 28007) Firearms Competency in Polen abgelegt,
der macht Laune... 8)
Wenn ich die See noch einmal sehe, wird mich die See dann auch gesehen oder nicht gesehen haben?
Benutzeravatar
alexace85
Grünschnabel
 
Beiträge: 15
Registriert: 17.02.2015 19:12

Re: Schiesstraining im Ausland???

Beitragvon D_R » 31.08.2015 22:21

Bei wem? ESA? Würde mich über einen etwas ausführlicheren Bericht freuen.
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 669
Registriert: 26.03.2014 18:53

Nächste

Zurück zu Waffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige