Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mindeststunden - gilt Arbeitsvertrag oder MTV?

Hier geht es um das Thema Entlohnung, Zuschläge, Arbeitsverträge usw.

Moderatoren: guardian_bw, Moderatoren

Mindeststunden - gilt Arbeitsvertrag oder MTV?

Beitragvon bsausbo » 01.04.2017 04:32

Hallo!

Ich frage hier für einen Kollegen, aber mich interessiert es genau so.
Der Kollege ist jetzt seit 2 Jahren in der Firma, sein Vertrag ist also recht neu (im Gegensatz zu meinem, bin schon deutlich länger dabei).
In seinem Vertrag steht, daß ihm monatlich mindestens 105 Stunden zustehen - als Vollzeitkraft!
In meinem Vertrag stand schon vor über 12 Jahren 120 Stunden.

Für uns gilt der MTV NRW und da ist die Rede von mindestens 173 Stunden!
Ich konnte mir vorstellen, daß seit meiner Einstellung die Stunden entsprechend gestiegen sind und meine 120 Stunden einfach veraltet sind... aber warum hat mein Kollege dann nur 105 Stunden im Vertrag stehen?

Und er hat in den letzten Jahren auch schon des öfteren deutlich unter 173 Stunden gearbeitet, teilweise nur 130 Stunden.

Hat er nicht recht auf die 173 Stunden aus dem MTV, oder gilt da doch der Arbeitsvertrag?
Wäre ja auch für mich interessant zu wissen, obwohl ich immer bei locker 180 Stunden bin... aber man weiß ja nie was die Zukunft bringt.

Also gelten generell diese 173 Stunden aus dem MTV Vertrag für Vollzeitkräfte, oder kann die Firma das im Arbeitsvertrag anders regeln?


Viele Grüße
bsausbo
bsausbo
Wachmann
 
Beiträge: 91
Registriert: 18.12.2012 21:13

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Mindeststunden - gilt Arbeitsvertrag oder MTV?

Beitragvon Frank » 01.04.2017 21:24

Hallo,

ganz so einfach ist da aber nicht, denn ein Arbeitsgericht würde immer eine sogenannte
Günstigkeitsprüfung
durchführen, das heißt prüfen obe eine Vereinbarung im Arbeitsvertrag des jeweiligen AN für diesen
Besser wäre als eine Tarifliche oder gesetzliche Bestimmung.

Es könnten ja zum B. persönliche Gründe wie Pflege von Angehörigen vorliegen, das der AN eben nur eine
bestimmte Stundenzahl arbeiten will.

Liegen solche Gründe nicht vor, würde der Tarifvertrag als günstigere Regelung dann greifen.
"Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"
Benutzeravatar
Frank
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2285
Registriert: 15.09.2005 11:12
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Mindeststunden - gilt Arbeitsvertrag oder MTV?

Beitragvon bsausbo » 03.04.2017 22:45

Danke für die Antwort!
Also so ein Fall liegt beim Kollegen nicht vor... also gilt für ihn der MTV. So mit ist es unzulässig, daß er weniger 173 Stunden bezahlt bekommt... werd ich ihm sagen ;)
bsausbo
Wachmann
 
Beiträge: 91
Registriert: 18.12.2012 21:13


Zurück zu Tarife, Lohn, etc.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige