Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mindestlohn im Bewachungsgewerbe

Hier geht es um das Thema Entlohnung, Zuschläge, Arbeitsverträge usw.

Moderatoren: guardian_bw, Moderatoren

Re: Mindestlohn im Bewachungsgewerbe

Beitragvon mickymaus123 » 29.06.2015 23:06

Soweit ich gehört habe, liegt der Mindestlohn jetzt bei 9,35 €
mickymaus123
 

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Mindestlohn im Bewachungsgewerbe

Beitragvon guardian_bw » 30.06.2015 11:32

Was man so alles hört...

Nein, der Mindestlohn im Bewachungsgewerbe wurde nicht geändert.
Es gilt auch bei uns der gesetzliche Mindestlohn iHv 8,50 Euro.

Was anderes ist der Tariflohn. Im Bewachungsgewerbe haben wir Tarifverträge, und je nach Tarifgebiet unterscheiden sich jene.

So gibt es Tarifgebiete, in denen die unterste Tarifgruppe gleich dem gesetzlichen Mindestlohn ist, aber auch Tarifgebiete, in denen der niedrigste Tariflohn über dem gesetzlichen Mindestlohn liegt.
Und wenn der jeweilige Tarifvertrag dann noch allgemeinverbindlich ist (sind mittlerweile die meisten Lohn- oder Entgelttarifverträge), dann müssen sich auch alle Unternehmen und Beschäftigte an diesen Tarifvertrag halten. Sie sind dann kraft Gesetz (Tarifvertragsgesetz) an diesen TV gebunden.

Wenn keine AVE (Allgemeinverbindlichkeitserklärung) des Ministeriums vorliegt, findet der TV nur dann Anwendung, wenn eine normale Tarifbindung vorliegt, z.B. durch Mitgliedschaft in der Tarifpartei. Oder die freiwillige Tarifbindung, arbeitsvertraglich geregelt.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5459
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: Mindestlohn im Bewachungsgewerbe

Beitragvon Asterrix » 17.03.2016 13:26

Mindestlohn ist Gestiegen zumindest in hh

Mindestlohn scheit ja ganz gut zu sein

aber meiner meinung nach Hätte es 3 leistungstuffen geben müssen
zumindest im bewachg.

Unterrichtung 7€

Sackunde 10€

gssk / Fachkraft 15€

+objektzulagen... meine meinung wer macht wegen nur 1€ stunde extra 3 jahre ausbildung die in der zeit nur dem arbeitgeber nützt...
Asterrix
Grünschnabel
 
Beiträge: 10
Registriert: 17.03.2016 10:38

Re: Mindestlohn im Bewachungsgewerbe

Beitragvon D_R » 17.03.2016 15:16

Also der Mindestlohn gilt bundesweit und ist nicht gestiegen.

Asterix hat geschrieben:meine meinung wer macht wegen nur 1€ stunde extra 3 jahre ausbildung die in der zeit nur dem arbeitgeber nützt...


Dann hast du den Sinn des dualen Systems nicht verstanden. Schau doch mal in den Ausbildungsrahmenplan, was der Arbeitgeber dem Azubi in der Zeit alles beibringen muss.
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 584
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: Mindestlohn im Bewachungsgewerbe

Beitragvon guardian_bw » 17.03.2016 15:41

Asterrix hat geschrieben:Mindestlohn ist Gestiegen zumindest in hh


Mein Beitrag, der über dem zitierten steht, gilt noch immer.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5459
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Vorherige

Zurück zu Tarife, Lohn, etc.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige