Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sicherer Wohnen

Technik, NSL, EMA, BMA, Videoüberwachung und Co

Moderator: stinkefuchs

Sicherer Wohnen

Beitragvon Melisschen » 29.10.2014 12:11

Hallo,

ich bin neu bei euch und freue mich über jede Antwort. Also mein Anliegen ist sicherer zu Wohnen in unserem Heim. Ich wüsste gern was andere als wichtige Sicherheitspunkte oder auch als Schwachpunkte befinden. Deshalb mein neues Thema, DANKE im voraus...

Gruß Melisschen
Melisschen
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 28.10.2014 15:54

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Sicherer Wohnen

Beitragvon ielvis » 29.10.2014 13:15

Hallo Melisschen,

ich würde dir gerne mal die Seite koeln-schluesseldienst .com empfehlen. Lies und klick dich mal durch diese Seite und du wirst danach einige Fragen weniger haben. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Gruß iElvis
ielvis
Newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.10.2014 12:52

Re: Sicherer Wohnen

Beitragvon D_R » 29.10.2014 14:41

An deiner Frage gibt es ein grundsätzliches Problem. Für jeden ist Sicherheit etwas anderes. Deshalb muss die erste Frage sein, was es für Risiken gibt und wie diese Risiken abgesichert werden sollen.

Da du die Frage aber so generell gestellt hast, würde ich sie folgendermaßen beantworten:

1) Wenn du noch keine Hausratsversicherung hast, schließ eine ab! Damit hast du schonmal das gröbste abgesichert. Punkt!

2) Kaufe dir einen Verbandskasten für dein Heim, nicht nur so das 0815 Alibi-Zeugs, sondern einen Erste-Hilfe Kasten. Mit genug Verbandsmitteln, einer Blutdruckmanschette, Splints, evtl. einem Stifneck, Diagnostikleuchte, Pulsoximeter, usw. Und lerne vor allem, wie man mit dem Zeugs richtig umgeht! Und ja, das Zeugs kostet Geld, wenn man damit übt und die Ausbildung kostet auch. Ich bin aber der Meinung, dass hier das Geld besser angelegt ist, als in einer Alarmanlage!

3) Kaufe dir Feuerlöscher und Löschdecken! Und bitte nicht diese 20€ Teile aus Aldi oder LIDL mit ABC Pulver, sondern passe die deinen Anforderungen an. CO2 und Schaumlöscher sind da schon ganz gut, kosten aber dementsprechend. Aber auch hier: Übe mit den Dingern. Feuere die mal ab! Ich habe schon oft Leute gesehen, die einen Feuerlöscher zum ersten Mal bedient haben. Zuerst wunden die sich, mit was für einem Druck der Inhalt rauskommt und dann wundern die sich, dass das Teil leer ist.

4) Besorge dir Rauchmelder. Und bitte nicht diese "5 Rauchmelder für 10€" Teile aus dem Baumarkt, sondern die guten, die etwa 50€ pro Stück kosten, von Herstellern wie GIRA, Jung oder Merten (um ein paar zu nennen). Mein Tipp ist, die Rauchmelder nicht miteinander zu vernetzen (vor allem nicht per Funk und alle), wenn man keine Zentrale hat. Sonst löst ein Melder einen Alarm aus, Alarm geben aber alle. Und dann läufst du erst einmal durchs Haus und weißt nicht, wo du nachschauen musst. Einzige Ausnahme wären evtl. weit entfernte Orte. Aber dann bitte auch nicht alle miteinander vernetzen!

5) Ähnliches auch für Wasser und CO/CO2 Melder

So, das waren jetzt meine 5 Punkte, um die Sicherheit deines Heimes zu erhöhen. Ich hoffe, dass du und die Anderen, die über diesen Beitrag stolpern, diese Tipps sich zu Herzen nehmen und die umsetzen, bevor die irgendwelche anderen Aktionen starten und den Buggraben vor dem Haus ausgeben und ihn dann mit Piranhas füllen.
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 671
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: Sicherer Wohnen

Beitragvon guardian_bw » 30.10.2014 12:04

Gute Tipps!

Dazu
D_R hat geschrieben:3) Kaufe dir Feuerlöscher und Löschdecken! Und bitte nicht diese 20€ Teile aus Aldi oder LIDL mit ABC Pulver, sondern passe die deinen Anforderungen an. CO2 und Schaumlöscher sind da schon ganz gut, kosten aber dementsprechend. Aber auch hier: Übe mit den Dingern. Feuere die mal ab! Ich habe schon oft Leute gesehen, die einen Feuerlöscher zum ersten Mal bedient haben. Zuerst wunden die sich, mit was für einem Druck der Inhalt rauskommt und dann wundern die sich, dass das Teil leer ist.

hätte ich eine kleine Anmerkung:

Viele Freiwillige Feuerwehren bieten auf Nachfrage eine kostenlose Löschunterweisung für den Bürger an. Einfach mal bei der eigenen örtlichen Feuerwehr anfragen.
Dabei werden die wichtigsten Dinge näher gebracht, Unterschiede der Feuerlöscher usw., und dazu wird dann auch noch praktisch mit einem Feuerlöscher geübt.


Meine persönliche Meinung: Pulverlöscher halte ich im Eigenheim für relativ untauglich - je nach dem ist der Schaden durch das Löschmittel hinterher erheblich grösser als der Schaden, der durch das Feuer entstanden ist. Das Pulver legt sich in sämtlichen Ritzen ab. Schaum ist da empfehlenswerter, CO2-Löscher haben auch ihre Vorteile, aber auch Nachteile die man nicht unterschlagen sollte.
Eine fachliche Beratung zu diesem Thema wäre sicher angebracht, denn man muss halt beim Löschmittel der Wahl auch auf die jeweiligen Brandklassen achten. Eine solche Beratung übernimmt bei uns aber auch die Freiwillige Feuerwehr auf Nachfrage.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5491
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: Sicherer Wohnen

Beitragvon Melisschen » 04.11.2014 13:40

Danke an alle, grundsätzlich habt ihr recht und meine Frage war extra sehr offen gestellt. Dadurch kann man die meisten und unterschiedlichsten Antworten erhalten.

Wäre sehr Lieb wenn ich noch andere Anregungen bekäme.


Gruß Melisschen
Melisschen
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 28.10.2014 15:54

Re: Sicherer Wohnen

Beitragvon Tom511 » 08.12.2014 13:23

Hallo Melisschen,

du müsstest dich dann etwas mehr präzisieren :wink:

Wohnt ihr in einer Wohnung oder Haus?
Möchtet ihr euch einfach nur sicher fühlen oder das Haus gegen Einbrecher / Feuer usw. sichern?

D_R hat schon einige sehr gute Tipps gegeben und mit ein paar Details deinerseits können wir dir vielleicht noch etwas weiterhelfen.

Tom
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1686
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Re: Sicherer Wohnen

Beitragvon schluesselb » 17.05.2017 10:48

Hi,

ich kann dir die Seite https://www.google.de* empfehlen. Einfach dort mal bisschen lesen, dann werden sich einige Fragen klären.

Grüße Dennis

*Edit bei Mod
schluesselb
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.05.2017 10:42

Re: Sicherer Wohnen

Beitragvon D_R » 17.05.2017 10:51

Bli Bla Blub, und ein Backlink zur eigenen Seite, damit der Google Bot sie höher im Ranking einstuft....
:kotz:
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 671
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: Sicherer Wohnen

Beitragvon Wolperdinger » 17.05.2017 13:47

Zitat aus der Wenseite: "Wir vermitteln Sie an Profis"

Was für ein Scheiß. Ein Callcenter :aetsch: :aetsch:
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1056
Registriert: 20.08.2007 20:17


Zurück zu Sicherheitstechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige