Anzeige
Anzeige
Anzeige

Finanzierung der §34a durchs Amt trotz Beruf

Alles rund um die Unterrichtung und die Sachkundeprüfung nach §34a

Moderator: stinkefuchs

Finanzierung der §34a durchs Amt trotz Beruf

Beitragvon DennisAhlen » 10.04.2006 00:16

Hallo,
ich habe eine Frage. Ich bin derzeit in der Ausbildung und bekomme die Tage einen Vertrag auf 400€ Basis bei einer Sicherheitsfirma.

Würde mir das Amt den Sachkundeschein bezahlen, obwohl ich nebenbei in einer Ausbildung bin die erst nächstes Jahr beendet wird?
DennisAhlen
Newbie
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.04.2006 23:59

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Beitragvon DanKai » 10.04.2006 00:23

ich gehe mal sehr stark davon aus das dass AA dir den nicht bezahlt aufgrund deiner beschäftigung.

Rede am besten mit deinem neuen Chef evtl kommt er dir da entgegen.
bei der Firma wo ich z.zt. bin bekommen die das bezahlt müssen allerdings ist im Vertrag geregelt das pro monat der beschäftigung ein gewisser Teil getilgt wird.

Dh. kostet die sachkunde 500 € und es werden pro Monat 20 € getilgt (seitens des AG ) musst du 25 Monate für den AG arbeiten. Solltest du früher ausscheiden musst du den restbetrag bezahlen.

so in etwa ist es bei uns geregelt
Benutzeravatar
DanKai
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 871
Registriert: 30.06.2005 20:22

Beitragvon DennisAhlen » 10.04.2006 00:50

Achso, ja die sagten mir auch das ich mit der IHK eine Ratenzahlung ausmachen könnte.
Aber ich versuchs trotzdem glaube ich mal beim Amt. Als Grund kann ich ja auch angeben, das ich dies als Vorabsicherung haben möchte, damit ich 2007 nicht in de Arbeitslosigkeit abrutsche sondern direkt einen neuen Job im Sicherheitsgewerbe annehmen kann oder sowas.
DennisAhlen
Newbie
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.04.2006 23:59

Beitragvon Mythos » 10.04.2006 20:12

DennisAhlen hat geschrieben:Als Grund kann ich ja auch angeben, das ich dies als Vorabsicherung haben möchte, damit ich 2007 nicht in de Arbeitslosigkeit abrutsche sondern direkt einen neuen Job im Sicherheitsgewerbe annehmen kann oder sowas.

Auch damit wirst Du keinen Erfolg haben...schon gar nicht bei der BfA bzw. Arge. Kein Amt in Deutschland wird Dir 'mal eben zur "Vorabsicherung" eine Schulung finanzieren.
Grüße aus dem Westmünsterland
Mythos
Wachmann
 
Beiträge: 82
Registriert: 12.03.2006 21:17
Wohnort: Kreis Borken

Beitragvon DennisAhlen » 10.04.2006 22:47

Naja versuchen kostet nix, nur etwas Zeit beim Amt.
DennisAhlen
Newbie
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.04.2006 23:59

Beitragvon Mythos » 11.04.2006 06:17

DennisAhlen hat geschrieben:Naja versuchen kostet nix, nur etwas Zeit beim Amt.

Jo...mach ma. Wie heißt es so schön? "Versuch macht kluch :lol:
Grüße aus dem Westmünsterland
Mythos
Wachmann
 
Beiträge: 82
Registriert: 12.03.2006 21:17
Wohnort: Kreis Borken


Zurück zu §34a + Sachkundeprüfung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige