Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sachkundeprüfung im Oktober 2013

Alles rund um die Unterrichtung und die Sachkundeprüfung nach §34a

Moderator: stinkefuchs

Sachkundeprüfung im Oktober 2013

Beitragvon julia123 » 07.10.2013 14:24

Hallo hier im Forum ,
vielleicht kann mir jemand einen Rat geben.... Ich trete am 17.Okt.leider das 3.Mal zur Sachkundeprüfung an ,für mich einfach nur zum heulen.... In der ersten Prüfung hatte ich 47% in der zweiten Prüfung 46% , .... Ich habe an einer Schulischen Maßnahme teilgenommen die über 4 Wochen lief. Auf dem Plan Stand Unterricht von Montag bis Freitag tägl. 8 Uhr bis 15.30 Uhr. Von diesen eigendlich 4 Wochen bekamen wir 4 h Unterricht durch einen 65 jährigen Dozenten ,der Rest war Selbststudium.... Ich kaufte mir das Buch von Jochmann Zitzmann , zugleich das Online Programm mit Online Prüfung welche ich zum Schluss mit 95 % bestand.
Ich hatte mich bestens Vorbereitet um die IHK Prüfung zu bestehen. Nun verzweifele ich langsam.... kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben der ähnliche Erfahrungen hat ???? Oder sollte ich lieber auf die 3.Prúfung verzichten ???? An Hand der IHK Prüfung merkte ich das der überwiegende Teil der Antworten psychologie Test ist , für mich hat das wenig mit " normalen" Antworten zutun...... herzliche Grüsse
:cry: :?:
julia123
Newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.10.2013 13:03

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Sachkundeprüfung im Oktober 2013

Beitragvon julia123 » 07.10.2013 14:31

julia123 hat geschrieben:Hallo hier im Forum ,
vielleicht kann mir jemand einen Rat geben.... Ich trete am 17.Okt.leider das 3.Mal zur Sachkundeprüfung an ,für mich einfach nur zum heulen.... In der ersten Prüfung hatte ich 47% in der zweiten Prüfung 46% , .... Ich habe an einer Schulischen Maßnahme teilgenommen die über 4 Wochen lief. Auf dem Plan Stand Unterricht von Montag bis Freitag tägl. 8 Uhr bis 15.30 Uhr. Von diesen eigendlich 4 Wochen bekamen wir 4 h Unterricht durch einen 65 jährigen Dozenten ,der Rest war Selbststudium.... Ich kaufte mir das Buch von Jochmann Zitzmann , zugleich das Online Programm mit Online Prüfung welche ich zum Schluss mit 95 % bestand.
Ich hatte mich bestens Vorbereitet um die IHK Prüfung zu bestehen. Nun verzweifele ich langsam.... kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben der ähnliche Erfahrungen hat ???? Oder sollte ich lieber auf die 3.Prúfung verzichten ???? An Hand der IHK Prüfung merkte ich das der überwiegende Teil der Antworten psychologie Test ist , für mich hat das wenig mit " normalen" Antworten zutun...... herzliche Grüsse
:cry: :?:


Sorry , insgesammt bekamen wir 40 h Stunden Unterricht !!!!!
julia123
Newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.10.2013 13:03

Re: Sachkundeprüfung im Oktober 2013

Beitragvon KampfKraut » 07.10.2013 15:08

Nun ja solche Test haben in der erste Linie was mit Auswendig lernen zu tun und Menschenkenntnis. Man muss ein bisschen Smalltalk mit den Prüfern betreiben.

Aber nach dem 3 mal sollten sich die Fragen die du bekommen hast doch langsam wiederholen oder?
KampfKraut
Einsatzleiter
 
Beiträge: 471
Registriert: 17.08.2007 14:47

Re: Sachkundeprüfung im Oktober 2013

Beitragvon julia123 » 07.10.2013 16:28

Leider haben sich die Fragen in keinster Weise wiederholt...... die Fragen der IHK sind nicht vergleichbar mit dem schulischen Teil oder der online Prüfung.
Selbst ein Dozent der den Test zum Spass seiner Teilnehmer mitmachte hat nur 65 % erreicht. .... Alllll seine Schúler sind durchgefallen......
Das Problem der immer höheren Durchfallpuote liegt meiner Meinung nach an den schwamigen Antworten von
A - E
Die IHK 's arbeiten leider seit einigen Jahren nicht mehr mit den Schulen zusammen , so dass man erkennen kann ,das die IHK 'S Ihre bestimmte Durchfallpuote brauch........

Es gib sogar IHK'S WO DER DOZENT ZUGLEICH PRÜFER IST
Man muss dann so tun als kenne man sich nicht ......
julia123
Newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.10.2013 13:03

Re: Sachkundeprüfung im Oktober 2013

Beitragvon stinkefuchs » 07.10.2013 17:39

julia123 hat geschrieben:(...)... die Fragen der IHK sind nicht vergleichbar mit dem schulischen Teil oder der online Prüfung.
Selbst ein Dozent der den Test zum Spass seiner Teilnehmer mitmachte hat nur 65 % erreicht. .... Alllll seine Schúler sind durchgefallen......(...)
Habt ihr mal am Dozenten gezweifelt?

Die Prüfungen sind am Prüfungstag, zumindest im schriftlichen Teil, überall identisch - völlig unabhängig, ob man in München oder in Hamburg ist.

Bei 65% im schriftlichen Teil sollte man sich fragen, ob jemand, der mit Ach und Krach durchgekommen ist, in der Lage ist, Laien sattelfest zu bekommen.
"Fight back! Whenever you are offered violence, fight back! The aggressor does not fear the law, so he must be taught to fear you.
Whatever the risk and at whatever the cost, fight back!" (Jeff Cooper)
Benutzeravatar
stinkefuchs
Lebenslauf-Versauer
 
Beiträge: 4582
Registriert: 17.06.2005 22:21
Wohnort: Hoch im Norden

Re: Sachkundeprüfung im Oktober 2013

Beitragvon julia123 » 07.10.2013 18:30

Leider habe ich zu spät erkannt wie das ganze wirklich abläuft ..... und das diese Prüfung nicht ohne ist.
Entscheidend ist eine vernúnftige Schule mit einem guten Dozenten der einen gut vorbereitet, aber woher weiss man dieses oder wie erfährt man dies wenn man vorher mit dieser Materie nichts zutun hatte.

Es ist trotzallem nicht schôn wenn man die Teilnahmebestätigung von 80 h bekommt , u man hat gerade 40h absolviert !

Und wenn wir unseren Dozenten fragten warum wir in der Woche nur 8h Unterricht bekommen obwohl 30h auf dem Plan stehen , dann liegt es an dem Geld ,obwohl die volle Summe bezahlt wurde!!!!!!

Alles auf Kosten der Teilnehmer .... und die Agenturen wollen diese Dinge nicht hören, nehmen Sie nur stillschweigend zur Kenntniss ...
julia123
Newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.10.2013 13:03

Re: Sachkundeprüfung im Oktober 2013

Beitragvon stinkefuchs » 07.10.2013 22:35

julia123 hat geschrieben:.... und die Agenturen wollen diese Dinge nicht hören, nehmen Sie nur stillschweigend zur Kenntniss ...
Jeder hat einen Vorgesetzten - und wenn es bekannt ist, muss man sich mal überlegen, ob da beim Bildungsträger nicht sogar ein strafbares Verhalten im Raum stehen könnte...

Wenn alle Stricke reißen, würde ich mal die Medien informieren. Die haben aktuell ja nicht ganz so viel um die Ohren. Könnte zumindest im Regionalteil erscheinen - und Entscheidungsträger scheuen die Medien wie der Teufel das Weihwasser, gerade in solchen Fällen.
"Fight back! Whenever you are offered violence, fight back! The aggressor does not fear the law, so he must be taught to fear you.
Whatever the risk and at whatever the cost, fight back!" (Jeff Cooper)
Benutzeravatar
stinkefuchs
Lebenslauf-Versauer
 
Beiträge: 4582
Registriert: 17.06.2005 22:21
Wohnort: Hoch im Norden

Re: Sachkundeprüfung im Oktober 2013

Beitragvon Berliner » 08.10.2013 01:43

Die Hälfte rasselt durch die schriftliche was meisst an den deutschkenntnissen liegt.
Drei mal als Muttersprachler versagt? Spare Dir das Geld.
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2686
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Re: Sachkundeprüfung im Oktober 2013

Beitragvon julia123 » 08.10.2013 07:45

Vielen Dank fúr die SCHLAUE EMPFEHLUNG an Klaus .....
Meine Muttersprache ist vollkommen in Ordnung ! Es ist einfach primitiv solche Kommentare hier zu hinterlassen.
Es gibt Menschen den geht es ähnlich , die sind nicht Oberschlau ..... , haben trotzdem viel erreicht.
julia123
Newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.10.2013 13:03

Re: Sachkundeprüfung im Oktober 2013

Beitragvon Wolperdinger » 08.10.2013 09:47

Klaus hat geschrieben:Die Hälfte rasselt durch die schriftliche was meisst an den deutschkenntnissen liegt.
Drei mal als Muttersprachler versagt? Spare Dir das Geld.


Wie hast du das dann geschafft :?:
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 983
Registriert: 20.08.2007 20:17

Re: Sachkundeprüfung im Oktober 2013

Beitragvon Berliner » 08.10.2013 19:20

Ich habe kein 34a
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2686
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Re: Sachkundeprüfung im Oktober 2013

Beitragvon Zenturion » 08.10.2013 20:46

diese Sachkundeprüfung ist doch keine Doktorarbeit

selbst wenn bloß 40 Std unterrichtet werden , und der Rest für Selbststudium aufgewendet werden soll

muß man doch mal einsehen, wenn man diese Prüfung nicht schafft, ist man eben intellektuell an seinen Grenzen angelangt

also entweder fehlt das völlige Verstandnis für die gefragte Problematik
und/oder man kann halt einfach nicht auswendig lernen

die Wertigkeit dieser Sachkundeprüfung ist so niedrig angesiedelt, daß im Prinzip jeder normale Mensch da durchmarschiert, wenn er alle Sinne beinander und ein bisschen gelernt hat
Fachleute wirken auf Laien aus verständlichen Gründen unverständlich.
Benutzeravatar
Zenturion
Wachmann
 
Beiträge: 89
Registriert: 03.06.2012 16:11
Wohnort: München

Re: Sachkundeprüfung im Oktober 2013

Beitragvon KampfKraut » 09.10.2013 11:53

....und die Prüfer keine Schlechte Laune haben.... denn sonnst rasselt man 100% durch...
KampfKraut
Einsatzleiter
 
Beiträge: 471
Registriert: 17.08.2007 14:47

Re: Sachkundeprüfung im Oktober 2013

Beitragvon thom » 10.10.2013 20:50

Hallo,


bist du denn jetzt zur Prüfung angemeldet? Falls ja kann dir bestimmt das Forum hier helfen.

lg
thom
Grünschnabel
 
Beiträge: 35
Registriert: 14.08.2006 22:13

Re: Sachkundeprüfung im Oktober 2013

Beitragvon julia123 » 17.10.2013 18:15

Prúfung schriflich sowie mündlich endlich bestanden, der ein oder andere brauch halt etwas länger..... im Alter von 47 viel es mir nicht ganz so leicht .....
Dieses Forum war für mich in nicht wirklich hilfreich . Auf Grund meiner Verzweiflung die ich geschildert hatte , war meine Erwartung hier Tipps zubekommen größer .

Herzliche Grúße Julia
julia123
Newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.10.2013 13:03

Nächste

Zurück zu §34a + Sachkundeprüfung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige