Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sachkundeprüfung

Alles rund um die Unterrichtung und die Sachkundeprüfung nach §34a

Moderator: stinkefuchs

Sachkundeprüfung

Beitragvon Gilberg2013 » 24.11.2013 16:21

Hallo leute !
ich habe heute eine Groß frage an euch und zwar habe ich echt bebuffelt wie ein Stier , aber ich habe ein
Problem wovor ich angst habe, und zwar habe ich 04-2012 scheisse gemacht.
ich habe am 09-10-13 einen Gerichtstermin gehabt und wurde wegen Betrung verurteilt der Grund
ich habe im april 2012 ein Handyvertrag gemacht , und habe diesen nicht bezahlt aus dem Grund weil ich zu
dieser zeit keine Arbeit hatte sondern von HartzIV lebte, und aus diesem Grund wurde ich zu 500 € Geldstrafe
verurteilt. Ich habe zwar den gläubiger schon bezahlt der Schaden der Entstanden ist, aber der eintrag ist drin
im pol. Zeugnis. Das ist der einzigste eintrag.
Jetzt habe ich anst das ich meinen Beruf Verliere, und keine Sachkundeprüfung mehr machen kann,
für so eine scheisse.
kann mir da einer weiterhelfen.

Gruß Franz
Gilberg2013
Newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2013 23:25
Wohnort: Köln

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Sachkundeprüfung

Beitragvon Berliner » 24.11.2013 16:39

Keine Angst.
Diese Kleinigkeit wird nicht im normalen Führungszeugnis drin stehen.
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2691
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Re: Sachkundeprüfung

Beitragvon Nemere » 24.11.2013 17:24

Das Führungszeugnis ist doch hier völlig uninteressant.

Bei der Sachkundeprüfung wird weder das Führungszeugnis noch sonstige Einträge im Bundeszentralregister usw. überprüft - die Sachkundeprüfung kann jeder ablegen.

Interessant wird diese Vorstrafe bei der Anstellung bei einer Sicherheitsfirma.
Hier ist gem. § 9 Abs. 1 Bewachungsverordnung u.a. die "Zuverlässigkeit" des Beschäftigten zu überprüfen. Dazu holt die Behörde (nicht die Sicherheitsfirma!) eine unbeschränkte Auskunft nach § 41 Abs. 1 Nr. 9 des Bundeszentralregistergesetzes ein. In dieser unbeschränkte Auskunft ist die Verurteilung vom Oktober 2013 enthalten, die Tilgungsfrist dürfte hier -5- Jahre betragen (§ 46 Abs. 1 Nr. 1 a BZRG).

Ob der Sachbearbeiter bei der Behörde diese Verurteilung als Kriterium für eine "Nicht-Zuverlässigkeit" wertet, hängt vom Einzelfall ab.
Nemere
Einsatzleiter
 
Beiträge: 381
Registriert: 13.11.2006 17:43
Wohnort: Südbayern

Re: Sachkundeprüfung

Beitragvon Berliner » 25.11.2013 05:58

Richtig, aber diese Kleinigkeit wird erst bei einer Waffen Beantragung oder in einem Hochsicherheitstrakt interessant.
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2691
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Re: Sachkundeprüfung

Beitragvon Fump » 25.11.2013 08:23

Berliner hat geschrieben:Richtig, aber diese Kleinigkeit wird erst bei einer Waffen Beantragung oder in einem Hochsicherheitstrakt interessant.

bedingt....

Ob der Sachbearbeiter bei der Behörde diese Verurteilung als Kriterium für eine "Nicht-Zuverlässigkeit" wertet, hängt vom Einzelfall ab.


Hier reicht auch ein schlecht gelaunter Verwaltungsbeamter, dieser muss sich vielleicht später noch mal begründen und die Entscheidung wird revidiert, aber erstmal auf Basis der ihm zugänglichen Informationen nach seinem Gusto gefällt...
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 862
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: Sachkundeprüfung

Beitragvon guardian_bw » 25.11.2013 08:26

@Berliner

Das ist so nicht gesagt.

Die unbeschränkte Auskunft aus dem Bundeszentralregister wird auch bei der Zuverlässigkeitsprüfung nach 34a vorgenommen.
Und wie da dann die zuständigen Behörde entscheidet, hängt eben von der Behörde und vom Einzelfall ab.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5459
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: Sachkundeprüfung

Beitragvon Gilberg2013 » 25.11.2013 21:28

ok danke ewuch für die Infos

Gruss aus Köln
Gilberg2013
Newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2013 23:25
Wohnort: Köln


Zurück zu §34a + Sachkundeprüfung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige