Anzeige
Anzeige
Anzeige

40 Std. Unterrichtung

Alles rund um die Unterrichtung und die Sachkundeprüfung nach §34a

Moderator: stinkefuchs

40 Std. Unterrichtung

Beitragvon Gilberg2013 » 30.11.2013 20:22

Hallo !

ich habe folgende frage an euch und zwar geht es darum das ich die 40 Std. unterrichtung machen soll
kann mir einer sagen wie das dort abläuft, hat einer dies schon gemacht.
im Februar mache ich die Sachkundeprüfung , lohnt sich die unterrichtung überhaupt?
Wäre nett wenn mir einer Sagen kann was in dieser Unterrichtung gemacht wird, und wie es dort
abläuft.
Gruß Gilberg
Gilberg2013
Newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2013 23:25
Wohnort: Köln

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: 40 Std. Unterrichtung

Beitragvon DannyF95 » 01.12.2013 01:01

Warum machst du erst die Unterrichtung und dann die Sachkundeprüfung?
DannyF95
Werkschutzfachkraft
 
Beiträge: 169
Registriert: 17.11.2012 21:29
Wohnort: Düsseldorf

Re: 40 Std. Unterrichtung

Beitragvon Tom511 » 02.12.2013 13:25

Hallo Gilberg,

schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Bewachungserlaubnis

Ich würde die Unterrichtung sein lassen und gleich die Sachkunde machen. Ist am Ende mit der Prüfung und du kannst mehr Tätigkeiten ausführen.

Tom
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1632
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Re: 40 Std. Unterrichtung

Beitragvon guardian_bw » 02.12.2013 13:35

...bis Februar warten?

Klar, wenn man bis dahin nicht arbeiten möchte? Bitte daran denken, dass vielerorts die Behörden da nicht viel Spaß verstehen und bei Arbeitsbeginn des Wachpersonals mindestens die 40h-Unterrichtung nachgewiesen haben möchten.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5455
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: 40 Std. Unterrichtung

Beitragvon Berliner » 02.12.2013 17:20

Einfach als Praktikant Laufen lassen.
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2686
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Re: 40 Std. Unterrichtung

Beitragvon Nemere » 02.12.2013 19:58

Berliner hat geschrieben:Einfach als Praktikant Laufen lassen.

Dumm ist nur, dass sehr viele Ordnungsämter, zumal im süd- und südostbayerischen Raum, das Spielchen mit den sog. "Praktikanten" inzwischen sehr gut kennen und nicht mehr mitspielen, sondern sehr schnell mit deftigen Bußgeldbescheiden und im Wiederholungsfall mit dem Entzug der Bewachungserlaubnis bei der Hand sind.
Nemere
Einsatzleiter
 
Beiträge: 374
Registriert: 13.11.2006 17:43
Wohnort: Südbayern

Re: 40 Std. Unterrichtung

Beitragvon Fump » 02.12.2013 23:05

Was für ein Spielchen mit Pratikanten? Handelt es sich um einen Praktikanten, ist es kein Spiel.... ist es der Einsatz eines Mitarbeiter im Zuständigkeitsbereich der Bewachungsverordnung, ist es ein klarer Verstoß gegen diese... sofern es keine andersartige Vereinbarung mit den jeweils zuständigen Behörden gibt. Ich hab hab ab und zu auch Praktikanten ohne irgendwas und sie werden auch genauso eingesetzt, als Praktikant
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 862
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: 40 Std. Unterrichtung

Beitragvon Berliner » 03.12.2013 00:41

Ich bin hellauf begeistert das in einigen Regionen das Ordnungsamt seine Arbeit betreffend Praktikanten richtig macht! Hier leider nicht....
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2686
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Re: 40 Std. Unterrichtung

Beitragvon Nemere » 03.12.2013 19:51

Fump hat geschrieben:Was für ein Spielchen mit Pratikanten?

DAs Praktikanten ohne Unterrichtung / Sachkundeprüfung als vollwertige Mitarbeiter ALLEIN eingesetzt werden, weil man das ja angeblich bei Praktikanten ohne weiteres dürfte.
Nemere
Einsatzleiter
 
Beiträge: 374
Registriert: 13.11.2006 17:43
Wohnort: Südbayern

Re: 40 Std. Unterrichtung

Beitragvon Fump » 04.12.2013 00:09

Nemere... man nennt das Ironie ;) mir ist das "Spielchen" schon sehr gut bekannt

Was für ein Spielchen mit Pratikanten? Handelt es sich um einen Praktikanten, ist es kein Spiel.... ist es der Einsatz eines Mitarbeiter im Zuständigkeitsbereich der Bewachungsverordnung, ist es ein klarer Verstoß gegen diese

Bei uns ist ein Praktikant als zweiter Mann an einer Pforte die wiederum normal als Einzelarbeitsplatz besetzt ist, er soll ja reinschnuppern.... gerne hätte er auch eine Streife begleitet, aber da ist das Risiko schlicht zu hoch für jemanden der a) nicht ausgebildet und b) nicht ausgerüstet ist... weil ohne a) kein b) ;)
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 862
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: 40 Std. Unterrichtung

Beitragvon Berliner » 04.12.2013 12:15

Nemere hat geschrieben:
Fump hat geschrieben:Was für ein Spielchen mit Pratikanten?

DAs Praktikanten ohne Unterrichtung / Sachkundeprüfung als vollwertige Mitarbeiter ALLEIN eingesetzt werden, weil man das ja angeblich bei Praktikanten ohne weiteres dürfte.


Vom Arbeitsamt gefördert weil dieses ja das Gehalt bezahlt.
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2686
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Re: 40 Std. Unterrichtung

Beitragvon Fump » 04.12.2013 14:39

Was genau soll jetzt den Arbeitsämtern unterstellt werden? Man sollte doch vorsichtig mit solchen Behauptungen sein.... Es werden keine Verstösse gefördert oder gewünscht oder verlangt, es werden Praktika gefördert innerhalb der gesetzlichen Vorschriften.
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 862
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: 40 Std. Unterrichtung

Beitragvon Berliner » 04.12.2013 17:43

Ich unterstelle gar nichts. Das Arbeitsamt zahlt Ausbildung und Wiedereingliederung und verbindet es mit Praktika. Manch eine Firma nimmt die Leute die nichts kosten gerne zum arbeiten
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2686
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin


Zurück zu §34a + Sachkundeprüfung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige