Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fragen zur Sachkundeprüfung

Alles rund um die Unterrichtung und die Sachkundeprüfung nach §34a

Moderator: stinkefuchs

Fragen zur Sachkundeprüfung

Beitragvon quexi » 29.10.2015 20:58

Hallo an alle,

Bräuchte mal eure Hilfe. Ich habe vor zukünftig (erst mal voraussichtlich bis zum Sommersemester, dann während der Semesterferien oder nebenbei) in der Sicherheitsbranche zu arbeiten. Deshalb habe ich einige Fragen:

1) Wie lange sollte man sich auf die Sachkundeprüfung 34a vorbereiten? Wie schwer fandet ihr die Prüfung? Selbstverständlich ist das für jeden unterschiedlich, aber da es Vorbereitungskurse gibt, die 2 Monate dauern, wäre mir eine grobe Einschätzung willkommen.

2)Ich habe mir einige Stellenangebote durchgelesen. Einige verlangen Unterrichtung nach § 34a, andere wollen die Sachkundeprüfung. Wieder andere wollen beides (oder ich habe mich verlesen). Meiner Information nach ist die Sachkundeprüfung "höherwertig", macht also die Unterrichtung überflüssig. Ist das korrekt? Und gibt es Unternehmen die trotzdem auf die Unterrichtung wertlegen?

3) In einigen Anzeigen wurde ein Mindestalter von 21 erwähnt. Findet man auch mit 19 einen Job?
quexi
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 29.10.2015 20:08

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Fragen zur Sachkundeprüfung

Beitragvon D_R » 30.10.2015 01:10

zu 1)
Ich selbst fand die schriftliche Prüfung schon relativ unangenehm. Habe mir sie leichter vorgestellt, ist jedoch in ca. 40 Minuten zu schaffen (ich glaube 3 oder 3,5 Stunden sind angesetzt). Die mündliche Prüfung ist nichts weiter, als ein Gespräch zwischen dir und den Prüfern. Wenn die Prüfer dir Fragen stellen, muss man von der konkreten Frage erst einmal etwas ins Abstrakte gehen und verstehen, welches Thema die Prüfer ansprechen wollen und entsprechend antworten. Bei meiner Prüfung waren neben mir noch zwei weitere Prüflinge. Und ich hatte während der Prüfung zahlreiche Facepalm-Momente, als die Leute geantwortet haben.

Zur Dauer der Vorbereitung würde ich mal sagen, dass man genauso viel Zeit braucht, wie zur Vorbereitung einer Statistik / Wahrscheinlichkeitsrechnung-Klausur.

zu 2)
Ja, die Sachkundeprüfung ist hochwertiger, als die 40 oder 80 Stunden Unterrichtung nach § 34a. Das liegt daran, dass das Personal mit der Sachkundeprüfung mehr machen dürfen als ohne. Ich kann mir kaum vorstellen, dass Unternehmen auf die Unterrichtung wert legen - es sei den, die haben irgendwas mit den Unterrichtungen zutun. Denn in der Regel sitzen in den Unterrichtungen Leute, die kaum Deutsch können ihre Stunden ab und werden dann mit der Urkunde entlassen.

zu 3)
Einige wollen etwas reifere und erfahrene Leute haben. Bei anderen hat es versicherungsrechtliche Gründe. Du musst es einfach probieren. Mal ganz ehrlich: Wenn du das Geld und etwas Zeit übrig hast, wieso legst du die Prüfung dann nicht einfach ab und versuchst da einen Job zu finden. Im schlimmsten Fall hast du etwas Zeit und Geld verloren. Wenn du aber einen Job findest, dann wirst du relativ schnell Durchsetzungsvermögen und Selbstbewusstsein entwickeln.
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 582
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: Fragen zur Sachkundeprüfung

Beitragvon betinaewa » 30.10.2015 13:56

Bei mir war die schriftliche Prüfung relativ angenehm, fand die fragen auch gut. Nu bei mir waren es 72 fragen und 120 Minuten Zeit zum beantworten. Die mündliche dauerte ca. 1 std, da meine Mitstreiter einige Probleme hatten. Wir saßen da zu dritt, ebenfalls drei Prüfer: rechtlicher teil, Umgang mit Menschen und Sicherheitstechnik.

zur Prüfungsvorbereitung: ich habe mir die von IHK Hagen empfohlene Bücher bestellt, daraus gelernt und ich hatte Monat Zeit. Es ist sicher nicht Variante für jeden, aber bei dem nötigen biss und Willenskraft machbar.
betinaewa
Newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 22.09.2015 11:52

Re: Fragen zur Sachkundeprüfung

Beitragvon hmoerser » 30.10.2015 21:58

Wenn Du die Sachkundeprüfung nicht bestehst und KEINE Unterrichtung hast darfst Du im Sicherheitsdienst nicht beschäftigt werden.

Bestehst Du die Sachkundeprüfung brauchst Du keine Unterrichtung mehr und kannst sofort im Sicherheitsdienst arbeiten.

Unterrichtung kostet in München 425€

Prüfungsgebühren für Sachkunde sind meines Wissens 150€.
Für Kurse wird oft ganz schön hingelangt. Ist die Frage ob man im öffentlichen Raum, als Kaufhausdetektiv oder Türsteher arbeiten will, dann braucht man die Sachkundeprüfung.

Ansonsten würde ich erstmal die Unterrichtung machen. Durchfallquote bei der Sachkundeprüfung ist sehr hoch.
hmoerser
Objektleiter
 
Beiträge: 248
Registriert: 17.10.2006 10:38

Re: Fragen zur Sachkundeprüfung

Beitragvon seppi850 » 31.10.2015 16:46

Hallo grüße Dich

Sorry möchte dir keine Angst einjagen, aber bei mir waren es
16 Prüflinge und nur 4 kamen durch. 6 kamen bei der Schriftlichen durch, und 2
sind bei der Mündlichen gescheitert. Bücher gibt es genug. Aber ich kann die
40 Stündige Unterrichtung nur empfehlen als Prüfungsvorbereitung.
seppi850
Grünschnabel
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.09.2015 22:45

Re: Fragen zur Sachkundeprüfung

Beitragvon D_R » 31.10.2015 17:25

seppi850 hat geschrieben:Sorry möchte dir keine Angst einjagen, aber bei mir waren es
16 Prüflinge und nur 4 kamen durch. 6 kamen bei der Schriftlichen durch, und 2
sind bei der Mündlichen gescheitert. Bücher gibt es genug. Aber ich kann die
40 Stündige Unterrichtung nur empfehlen als Prüfungsvorbereitung.


Und wie viele der 16 Prüflinge waren nicht totale Deppen oder wurden durch die Arbeitsagentur gesponsert?
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 582
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: Fragen zur Sachkundeprüfung

Beitragvon Donnuke » 31.10.2015 21:23

Hallo,ich habe Donnerstag die mündliche prüfung in Münster bei der IHK auch bestanden!Von 20 Leuten aus unserem vorbereitungskurs haben nur 7 bestanden!16 Schriftlich vor ca 2 Wochen!Ach ja ab Morgen 6 Uhr geht die arbeit los!Gruss Sven
Donnuke
Newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.10.2015 21:17

Re: Fragen zur Sachkundeprüfung

Beitragvon Donnuke » 31.10.2015 21:25

Wir hatten 6 Wochen vorbereitungskurs!
Donnuke
Newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.10.2015 21:17


Zurück zu §34a + Sachkundeprüfung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige