Anzeige
Anzeige
Anzeige

Allgemeine fragen

Alles rund um die Unterrichtung und die Sachkundeprüfung nach §34a

Moderator: stinkefuchs

Allgemeine fragen

Beitragvon Sirhot » 03.07.2006 22:03

Hallo ich will demnächst die Sachkundeprüfung machen,das problem ist wenn ich sie habe gibt es folgendes problem:

Negatives Führungzeugnis Negativer Schufaeintrag!

Der Fall ist wie es entstanden ist,hatte eine aueinandersetzung mit einer person der mich übelst provoziert hatte und es ist zu einer prügelei geworden den ich die nase gebrochen hatte und er mich Angezeigt hatte :
das urteil ich muss Schmerzensgeld in von 6500euro
So dadurch habe ich jetzt dieses problem jetzt müsste ich ein negativen
Führungszeugnis haben und ein Negativen Schufaeintrag,dies ist 2 jahre her.Dies sind wiederrum keine Konsum Schulden,trotzdem habe ich bestimmt schlechte Chancen in diesem Gewerbe was zu machen
Oder meint ihr etwa nicht???
Tue anderen das was man dir tuen soll!
Benutzeravatar
Sirhot
Newbie
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.07.2006 21:36
Wohnort: Osnabrück/Vechta

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Beitragvon DanKai » 03.07.2006 23:15

weist du sicher das bei dir ein eintrag im Führungszeugnis ist? wenn nicht geh auf dein Rathaus und beantrage eins kostet ~13€

bei der Schufa kannste dir auch nen Auszug schicken lassen kostet ~15 €

was die schufa angeht, ist das eigendlich nicht soooo von bedeutung, ausser in sensiblen Bereichen z.b. Geld und Wert, Geldbearbeitung, da wo du mit hohen Werten zu tun hast.
Zuletzt geändert von DanKai am 03.07.2006 23:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DanKai
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 871
Registriert: 30.06.2005 20:22

Beitragvon Aaragorn » 03.07.2006 23:19

Hallo SirHot,

Lassebn wir mal den negativen Schufaeintrag aussen vor, denn der interessiert erstmal zweitrangig.
Erstrangig ist die begangene Körperverletzung und somit der Eintrag in das Polizeiliche Führungszeugnis.
Da interessiert es vorraussichtlich den Arbeitgeber nicht ob und wie du provoziert wurdest, denn Fakt ist DU hattest dich nicht unter Kontrolle und hast aufgrund einer Provokation eine Straftat begangen.
In unserem Gewerbe muss man tagtäglich mit provokationen rechnen und auch damit zurecht kommen. da ist es wichtig ein dickes Fell zu haben, nach dem Motto links rein rechts raus und nicht provozieren lassen.

Aaragorn
Nichts ist so hart wie das leben
Aaragorn
Wachmann
 
Beiträge: 78
Registriert: 12.02.2006 20:21
Wohnort: Hamm NRW

Beitragvon Der Generaldirektor » 04.07.2006 00:44

Donnerwetter ! Eine neue Nase für 6500 euro ! Da bekommt man ja einen anständigen Wagen dafür !
Der Generaldirektor
 

?

Beitragvon Sirhot » 04.07.2006 12:05

Hey vielen dank für die antworten ,eins wollte ich mal klar stellen ich bin bisher in meienm leben immer provokationen ,schlägerei aus dem weggegangen,und hatte nie was mit der polizei zu tun,bloss dieser abend Silvester habe ich meinen früheren Feind getroffen ,was leider eskaliert ist wie waren beide stark angetrunken habe ich vergessen zu erwähnen ich hätte niemals sowas gewollt aber es ging nicht anders.Dies war das erstemal und letztemal.Aber mal ehrlich jungs hattet ihr nie Eine Ausseindersetzung?

2. Ich weiss es nicht ob ich ein Eintrag in dem Führungszeugnis habe und in der Schufa
werde ich mal anfordern.
Tue anderen das was man dir tuen soll!
Benutzeravatar
Sirhot
Newbie
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.07.2006 21:36
Wohnort: Osnabrück/Vechta

Re: ?

Beitragvon Kewman » 04.07.2006 13:27

Sirhot hat geschrieben:Hey vielen dank für die antworten ,eins wollte ich mal klar stellen ich bin bisher in meienm leben immer provokationen ,schlägerei aus dem weggegangen,und hatte nie was mit der polizei zu tun,bloss dieser abend Silvester habe ich meinen früheren Feind getroffen ,was leider eskaliert ist wie waren beide stark angetrunken habe ich vergessen zu erwähnen ich hätte niemals sowas gewollt aber es ging nicht anders.Dies war das erstemal und letztemal.Aber mal ehrlich jungs hattet ihr nie Eine Ausseindersetzung?

2. Ich weiss es nicht ob ich ein Eintrag in dem Führungszeugnis habe und in der Schufa
werde ich mal anfordern.


Natürlich gibt es Auseinandersetzungen, keine Frage.. aber wie du ja schon selber sagtest, hast du dich provozieren lassen und dafür ne fette Anzeige kassiert, denn ausgehend von der Geldstrafe war die Nase von dem Typ bestimmt Trümmer, sonst hätteste nicht so viel Kohle latzen müssen..Also, versuch uns mal hier nicht zu verarschen oder das ganze zu relativieren ( war doch gar nicht so schlimm, jammer..) Kenn´ ich.. 8)

Fakt ist:Mit so ner VS bekommste -vom Gesetzgeber her- keinen Job inner SEC-branche, ist nämlich verboten, verstehen?..Aber es gibt bestimmt´n paar "Firmen" die dich einstellen..Viel Glück..
Kewman
Objektleiter
 
Beiträge: 228
Registriert: 31.08.2005 13:23

?

Beitragvon Sirhot » 04.07.2006 20:52

Hallo ich bin neu in diesem forum ,warum sollte ich euch verarschen wenn ich lüge betrüge ich mich doch selbst also was soll gleich diese art von behauptung ,nur ich weiss was gesehen ist kollege.Ich versuche mir jedoch informationen herauszuholen...
Tue anderen das was man dir tuen soll!
Benutzeravatar
Sirhot
Newbie
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.07.2006 21:36
Wohnort: Osnabrück/Vechta

Beitragvon Securaplan » 05.07.2006 15:22

eins wollte ich mal klar stellen ich bin bisher in meienm leben immer provokationen ,schlägerei aus dem weggegangen,und hatte nie was mit der polizei zu tun,bloss dieser abend Silvester habe ich meinen früheren Feind getroffen ,was leider eskaliert ist wie waren beide stark angetrunken habe ich vergessen zu erwähnen


Aus dem wenigen was ich so von Dir lese, kann ich es mir nicht unbedingt vorstellen dass Du jeder Provokation aus dem Weg gehst, wenn auch noch Alkohol im Spiel ist scheinst Du eine tickende Zeitbombe zu sein.

Ich finde zwar Deine Offenheit positiv und zolle solchen Menschen Respekt, mal seine Fehler einzugestehen, aber trotzdem kann ich mir vorstellen dass es bei einer Bewerbung in einer Sicherheitsfirma nicht unbedingt von Vorteil ist und sicherlich es ein Grund sein kann, wenn man Dir eine Absage erteilt.

In diesem Sinne mit dem Zitat von unserem ehemaligen Bundespräsident Richard von Weizäcker...Konfrontation ist nicht so schlecht wie ihr Ruf; sie dient der Verdeutlichung von Standpunkten, wenn Regeln zu ihrer Austragung bestehen.
Securaplan
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 787
Registriert: 21.04.2006 15:01


Zurück zu §34a + Sachkundeprüfung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige