Anzeige
Anzeige
Anzeige

Einheitskleidung oder nicht? Brauche Tipps!!

Veranstaltungsschutz, Discoabsicherung, Türsteher

Moderator: Moderatoren

Einheitskleidung oder nicht? Brauche Tipps!!

Beitragvon JayJay » 21.04.2011 20:59

Hallo Leute,

ich arbeite als Betriebsleiter und Leiter der Security in der Gastronomie/Veranstaltungsbranche. Wir (meine Arbeitgeber) betreiben mehrere Clubs und machen auch Veranstaltungen.
Mein Chef hasst es, wenn die Sicherheitsleute in Bomberjacken und "Kampfausrüstung" an der Tür stehen. Daher versuchen wir uns so zivil wie möglich zu kleiden.
Nur gibt es da ein Problem: In einem unserer Clubs gibt es in letzter Zeit immer wieder heftige gewalttätige Auseinandersetzungen. Mir ist es jetzt mehr als einmal passiert, dass ich im Halbdunkel und im Eifer des Gefecht, meine Kollegen nicht sofort erkannt habe, bzw. sie schlichweg übersehen habe.

Nun wollen wir uns einheitlich kleiden, das darf aber nicht zu heftig aussehen. Meine Idee wäre: Wir besorgen uns alle gleichfarbige Pullis, die sollten aber nicht zu dunkel sein, damit wir uns erkennen, bzw. sollten vielleicht einen hellen Streifen o.ä. haben...Andererseits dürfen wir natürlich auch nicht wie Papageien aussehen :-)

Hat jemand eine gute Idee, wie wir das lösen können?

Beste Grüße
JayJay
JayJay
Newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.04.2011 20:46

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Beitragvon Ben30 » 21.04.2011 23:54

:muell:
http://www.youtube.com/watch?v=1X1_GewAagE <--- Lastkraftwagenfahrer....trööööt trööööt
Ben30
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 618
Registriert: 19.01.2010 16:39

Beitragvon JayJay » 22.04.2011 01:37

Ben30 hat geschrieben::muell:

Nette Begrüßung, danke für die Hilfe.
JayJay
Newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.04.2011 20:46

Beitragvon guardian_bw » 22.04.2011 01:54

Kommt natürlich immer auf den Club an, wo man arbeitet...

In vielen Clubs kommen doch tatsächlich Anzüge recht gut an. Das Hemd drunter muss dann nicht zwangsläufig weiss sein, da kann man Farbe ins Spiel bringen. Giftgrün oder neongelb wäre jetzt nicht gerade die Farbe meiner Wahl, aber es gibt ja durchaus einige brauchbare Farben. Oder die Krawatte (mit Clip! Ist im Falle des Falles gesünder!). Die lässt sich ebenfalls farblich recht gut variieren.

Falls aufgrund des Clubs keine Anzüge in Frage kommen, wird die Sache zwar etwas schwieriger, aber nicht unmöglich. Es gibt viele Möglichkeiten ausser Bomberjacke und Combat-Hose.
Vielleicht bietet sich hier ein einfaches Polohemd an, die gibt es bei nahezu allen Anbietern für Berufskleidung in vielen verschiedenen Farben. Auch als Langarm zu bekommen.
Und ich halte Polos für ansehnlicher als Pullis oder Sweatshirts. Aber das ist wohl Ansichtssache.

Auf eine Musterung kann man meiner Meinung nach verzichten, wenn die Farbe recht eindeutig ist. Ich glaube nicht, dass z.B. viele mit weinroten oder königsblauen Polos oder Hemden unterwegs sind, und zudem noch das vorgeschriebene Kennschild tragen. Da sollte selbst im Handgemenge jeder schnell Freund von Feind unterscheiden können.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5455
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Beitragvon JayJay » 22.04.2011 03:34

Anzug scheidet aus...wobei, könnte man drüber nachdenken. Mein Chef würde aber die Kosten nicht tragen wollen...und bei dem, was momentan los ist, ist so ein Anzug auch mal schnell kaputt.
Letztendlich gehts dann nur um die Farbe. Ein Kollege will für Sonntag mal ein paar leichte Pullis kaufen, mal sehen wie es aussieht.
JayJay
Newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.04.2011 20:46

Beitragvon Ben30 » 22.04.2011 11:29

JayJay hat geschrieben:
Ben30 hat geschrieben::muell:

Nette Begrüßung, danke für die Hilfe.



Entschuldige....



ich arbeite als Betriebsleiter und Leiter der Security in der Gastronomie/Veranstaltungsbranche


Ich habe von dem was ich bis jetzt gelesen habe, einen anderen Eindruck.
Und wenn du großer Betriebsleiter nichtmal vernünftige Dienstkleidung zusammenstellen kannst, frage ich mich in was für einer Firma du da arbeitest.

Und die nette Begrüßung, bekommst du gern, wenn du dich, wie es sich gehört, im dafür vorgesehenen Thread vorgestellt hast.

Und damit dieses Post nicht völlig unnutz ist, wünsche ich allen Kollegen frohe Ostern und einen ruhigen Dienst !
http://www.youtube.com/watch?v=1X1_GewAagE <--- Lastkraftwagenfahrer....trööööt trööööt
Ben30
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 618
Registriert: 19.01.2010 16:39

Beitragvon SecurForce » 22.04.2011 11:43

www.galls.com

Bild

http://www.galls.com/style.html?assort=general_catalog&cat=&style=SW754

17.99 $

@ all: Frohe Ostern... und ein paar erholsame Tage in der Sonne
Ich meld mich ab zum Grillen und Schwarzbiertrinken.... Horrido :-)
Einmal mit Profis arbeiten...
Benutzeravatar
SecurForce
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 654
Registriert: 01.11.2007 12:51

Beitragvon SecurForce » 22.04.2011 11:50

Einmal mit Profis arbeiten...
Benutzeravatar
SecurForce
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 654
Registriert: 01.11.2007 12:51

Beitragvon ghostguard » 22.04.2011 13:12

Ich wollte ja nix schreiben :lol:

Aber ich seh es genauso wie Ben.

In der kleinsten Dorfklitsche rennt das Personal in anständiger Arbeitskleidung herum, die selbstverständlich vom Betreiber gestellt wird. Und wenn es eine z.B. schwarze Hose mit einem netten Polo ist.
Gruss
Ghost

Seiner eigenen Würde gibt Ausdruck, wer die Würde anderer Menschen respektiert.
R.v.Weizsäcker
Benutzeravatar
ghostguard
Moderator
 
Beiträge: 5409
Registriert: 09.07.2007 23:22

Beitragvon stinkefuchs » 22.04.2011 13:25

Oh, ich bin doch nicht alleine mit galls.com... Gute Ware, sehr faire Preise. Nur der Versand könnte schneller gehen - aber sind ja auch ein paar Kilometer...

Dienstkleidung, gerade in der Dunkelheit, sollte auffallen, robust und komfortabel sein, zügig nachkaufbar sein und preislich nicht aus dem Rahmen fallen.

In Clubs oder Discotheken machen Anzüge optisch nicht immer was her.
Gerade wenn es häufig kräftig rappelt, solle man ggf. den visuellen Eindruck verändern.

Kleider machen Leute. Manche Kleider sind aber auch Verkleidung.

Einen Vollhonk in einen Anzug zu stecken, wird ihn nicht zum Dressman werden lassen.

Knallt es regelmäßig, muss man die Optik vielleicht ändern - manchmal kann eine "bedrohlichere"/auffällige Kleidung auch deeskalierend wirken.
Damit meine ich keine asozialen Bomberjacken oder Stiefel, in die die Hose gesteckt wird!

Nutzt reflektierende Aufschriften, blickt mal über den Tellerrand.
Dunkelblaue Cargohosen mit Reflexstreifen (Beispiel: Dienstkleidung Malteser), dunkelblaue Windbreaker mit Reflex, farbige Polo-Shirts (mit Reflexdruck oder weißen/silbernen Stickereien),... Für den Winter kann man auch Warnjacken mit Futter nehmen. Ich rate aber von den günstigen Modellen ab, interessanter sind da Jacken von Niemöller&Abel oder anderen Herstellern... Die kosten zwar ´ne Ecke mehr, aber dafür kauft man auch nicht alle paar Wochen eine neue Jacke. Ansonsten kann man auch mal bei ebay gucken oder in größeren Posten bei der Vebeg kaufen.

Da gibts sooo viele Möglichkeiten...
Wenn ihr schon eine ungefähre Linie habt, denkt darüber nach, ob nicht andere Möglichkeiten auch in Frage kommen könnten.
Manchmal ist es ganz einfach und gar nicht so kompliziert, wie man es anfangs gedacht hat.

Ich kann nur anraten, auch berufsgenossenschaftliche Vorgaben mit einzubeziehen.

Gerade wenn viele Veranstaltungen gemacht werden, sollte man die EN471 nicht außer Acht lassen. Da spart man beim Kauf vielleicht ein paar Euro, später kommt aber das große Jammern, weil einem die BG ans Bein pinkelt oder es zu Lohnfortzahlungen kommt, die den Einkaufspreis von ein paar Jacken deutlich übersteigen...

Unterm Strich finde ich es aber gut, wenn man sich Informationen einholt und nicht einfach wahllos kauft.
"Fight back! Whenever you are offered violence, fight back! The aggressor does not fear the law, so he must be taught to fear you.
Whatever the risk and at whatever the cost, fight back!" (Jeff Cooper)
Benutzeravatar
stinkefuchs
Lebenslauf-Versauer
 
Beiträge: 4582
Registriert: 17.06.2005 22:21
Wohnort: Hoch im Norden

Beitragvon SecurForce » 22.04.2011 14:44

Stinkefuchs... vielleicht sollten wir mal gemeinsam shoppen gehn :-)

Wir tragen diese Hemden mit passenden Hosen und Krawatten von Galls.

Hemd: 5$, Hose 10 $

Bild

Dazu die Taschen für das komplette medizinische Equipment.

Das Zeug ist suchtgefährdend :-)
Einmal mit Profis arbeiten...
Benutzeravatar
SecurForce
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 654
Registriert: 01.11.2007 12:51

Beitragvon JayJay » 22.04.2011 15:26

Ben30 hat geschrieben:
JayJay hat geschrieben:
Ben30 hat geschrieben::muell:

Nette Begrüßung, danke für die Hilfe.



Entschuldige....



ich arbeite als Betriebsleiter und Leiter der Security in der Gastronomie/Veranstaltungsbranche


Ich habe von dem was ich bis jetzt gelesen habe, einen anderen Eindruck.
Und wenn du großer Betriebsleiter nichtmal vernünftige Dienstkleidung zusammenstellen kannst, frage ich mich in was für einer Firma du da arbeitest.

Und die nette Begrüßung, bekommst du gern, wenn du dich, wie es sich gehört, im dafür vorgesehenen Thread vorgestellt hast.

Und damit dieses Post nicht völlig unnutz ist, wünsche ich allen Kollegen frohe Ostern und einen ruhigen Dienst !

Sorry, dass ich mich nicht vorgestellt habe...hole ich gerne im dafür vorgesehenen Thread vor, das beantwortet vielleicht auch Deine Fragen und ändert Dein (Vor-)Urteil.
Finde Deinen Kommentar "Du großer Betriebsleiter" unangebracht, Du hast keinen blassen Schimmer über meine Aufgabenbereiche und die erschwerten Bedingungen unter den ich arbeiten muss, schiebst mich aber gleich in eine Schublade. Selbstverständlich bin ich der Lage Arbeitskleidung zu besorgen, wir sind aber nunmal kein Betrieb wie jeder andere. Und ich kenne es nicht so, dass es in jeder Dorfklitsche Arbeitskleidung gibt...
Ich wollte lediglich Meinungen hören.
Also vielen Dank an alle, die mir Tipps gegeben haben...ich stell mich dann mal an Ort und Stelle vor.
JayJay
Newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.04.2011 20:46

Beitragvon kdo_fhr » 28.04.2011 13:28

Ihr seid kein Betrieb wie jeder andere???

Aber eine Anmeldung nach §34a liegt wohl vor???
kdo_fhr
Einsatzleiter
 
Beiträge: 359
Registriert: 22.08.2006 08:27

Beitragvon Ben30 » 28.04.2011 13:33

kdo_fhr hat geschrieben:Ihr seid kein Betrieb wie jeder andere???

Aber eine Anmeldung nach §34a liegt wohl vor???


:shock:

...bissel mehr Contenance bitte, sonst will er noch auf den Arm oder so :roll:
http://www.youtube.com/watch?v=1X1_GewAagE <--- Lastkraftwagenfahrer....trööööt trööööt
Ben30
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 618
Registriert: 19.01.2010 16:39

Beitragvon stinkefuchs » 28.04.2011 15:30

Ähm, das kann auch was mit der Hierarchie und den Strukturen zu tun haben.

Ich bezeichne mich auch nicht als "typischer Chef", wenn ich arbeite, bin ich Kollege wie alle anderen Kollegen auch - mit Ecken, Kanten, Stärken und Schwächen.

Wie lautete das Topic noch gleich?
Ach ja, es ging um die Bekleidungsfrage...
"Fight back! Whenever you are offered violence, fight back! The aggressor does not fear the law, so he must be taught to fear you.
Whatever the risk and at whatever the cost, fight back!" (Jeff Cooper)
Benutzeravatar
stinkefuchs
Lebenslauf-Versauer
 
Beiträge: 4582
Registriert: 17.06.2005 22:21
Wohnort: Hoch im Norden

Nächste

Zurück zu Veranstaltungsschutz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige