Anzeige
Anzeige
Anzeige

Einheitskleidung oder nicht? Brauche Tipps!!

Veranstaltungsschutz, Discoabsicherung, Türsteher

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Kriegsrat » 28.04.2011 22:36

wenn mir jemand erzählen will, daß ein Hemd für 5 E und eine Hose für 10 E den Anforderungen für einen Dienst von ca. 220 Std pro Monat
für ausreichend lange Zeit genüge leisten soll

dann gehe ich davon aus, daß es sich um eine Verarsch.... handelt

es zeichnet eine vernüftige Firma aus, Qualität in Bezug auf Bekleidung auszuwählen
wenn ich meine Leute alle paar Wochen wieder raushaue, ist es allerdings egal,
welche "Fetzen" ich als Arbeitskleidung anbiete
Kriegsrat
Grünschnabel
 
Beiträge: 30
Registriert: 23.04.2011 05:07

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Beitragvon stinkefuchs » 29.04.2011 07:48

Nicht fünf bzw. zehn Euro. Dollar!

Die Qualität ist aber tatsächlich okay und nicht mit dem Mist von C&A vergleichbar.

Kragenspeck interessiert es übrigens nicht, ob er sich in einem teuren Hemd oder in einem günstigen Hemd niederlässt...

Meine Hose vom amerikanischen Ausrüster hält seit Jahren durch, die hab ich nie geschont - weil sie halt billig bzw. günstig war. Meine vergleichbaren Cargo-Hosen von Hilfiger habe ich seit einer erheblich kürzeren Zeit und die sehen mittlerweile völlig scheiße aus und taugen maximal noch für den Garten. Für den Preis der Hilfiger-Hosen hätte ich zwölf bis fünfzehn Hosen bei Galls bekommen (zzgl. Versand, Zoll, Steuer,...).
"Fight back! Whenever you are offered violence, fight back! The aggressor does not fear the law, so he must be taught to fear you.
Whatever the risk and at whatever the cost, fight back!" (Jeff Cooper)
Benutzeravatar
stinkefuchs
Lebenslauf-Versauer
 
Beiträge: 4585
Registriert: 17.06.2005 22:21
Wohnort: Hoch im Norden

Beitragvon Ben30 » 29.04.2011 09:10

Die Qualität ist aber tatsächlich okay und nicht mit dem Mist von C&A vergleichbar.



Mein 50 piepen Jackett vom selbigen Verkaufshaus hat schon jedemenge Veranstaltungen mit richtig Wirbel mitgemacht und das einzige was Kaputt ist, ist das Bändchen zum aufhängen an den Kleiderharken.

Generell hat Qualität auch eben ihren Preis, keine Frage, aber man auch günstig und vorallem qualitativ gute Ware einkaufen.

wenn mir jemand erzählen will, daß ein Hemd für 5 E und eine Hose für 10 E den Anforderungen für einen Dienst von ca. 220 Std pro Monat
für ausreichend lange Zeit genüge leisten soll

dann gehe ich davon aus, daß es sich um eine Verarsch.... handelt



Bei solchen Aussagen stelle ich mir immer Leute in der Führungsriege vor, die a. keine Ahnung vom Geschehen haben und b. einfach die Kohle raushauen können, ohne sich wirklich Gedanken darüber machen zu müssen.

Hinzukommt, das es ja auch drauf ankommt, in welchem Bereich man tätig ist und ich denke wir wissen alle, das 98% eines "normalen" SMA´s einfach nur Zeit abgammeln ist, und die kann man auch in günstiger Einsatzkleidung ganz gut rumbekommen.

wenn ich meine Leute alle paar Wochen wieder raushaue, ist es allerdings egal,
welche "Fetzen" ich als Arbeitskleidung anbiete


..und da du mit den "Fetzen" deine Firma und deine Firmenphilosphie repräsentierst, wäre mir es nicht egal, wenn meine Leute in Lumpen rumlaufen.
Selbst Praktikanten laufen bei uns vernünftig gekleidet rum !
http://www.youtube.com/watch?v=1X1_GewAagE <--- Lastkraftwagenfahrer....trööööt trööööt
Ben30
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 618
Registriert: 19.01.2010 16:39

Beitragvon SecurForce » 29.04.2011 09:20

Wow "Kriegsrat",

mir ist doch glatt entgangen, dass du uns die Ehre deiner Anwesenheit gegeben hast.

Aufgrund deiner umfassenden Kenntnisse meiner Firmenstruktur, der Aufgabenbereiche sowie der Ausstattung bzw. Ausrüstung der Mitarbeiter bitte ich dich um die Erstellung eines Konzeptes für das kommende Jahr in Bezug auf eine komplette Reorganisation des CD bzw. der CI.

(/Ironie)

Bei DER großen Klappe wird dir dies nicht schwerfallen...
Einmal mit Profis arbeiten...
Benutzeravatar
SecurForce
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 654
Registriert: 01.11.2007 12:51

Beitragvon SecurForce » 29.04.2011 09:29

So... jetzt noch mal ein paar Infos für die Kollegen, die wirklich an einem fachlichen Austausch interessiert sind...

GALLS ist ein führender und hochwertiger Ausstatter von US - Rettung, Polizei, Feuerwehr und Security, bei welchem wir uns seit Jahren (nicht nur mit Bekleidung) eindecken.

Die derzeitigen Preise sind Sonderangebote bzw. Preise für hohe Stückzahlen. Wer nur 1 Hemd / Hose bestellt, zahlt wesentlich mehr.

Die Qualität ist gut - die Bekleidung ist für den Innen und Außendienst geeignet.

Für uns sehr wichtig: Weg vom Security-Blau - hin zu einer eigenständigen Farbkombination. Hier kann ich den Kram von der Stange kaufen - in gleichbleibender Qualität und mit kurzer Lieferzeit. In D muss ich es anfertigen lassen, hab miese Qualität, die dann auch noch mehr kostet.

Meine Leute haben für jeden Tag mindestens eine Kombination (also minimum: 7... eher mehr) und sind zufrieden. Ist was defekt, gibts meist Neuteile, denn wie Ben schon richtig geschrieben hat: Es ist eine Visitenkartenfunktion...
Einmal mit Profis arbeiten...
Benutzeravatar
SecurForce
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 654
Registriert: 01.11.2007 12:51

Beitragvon Kriegsrat » 29.04.2011 19:53

SecurForce hat geschrieben:Wow "Kriegsrat",

mir ist doch glatt entgangen, dass du uns die Ehre deiner Anwesenheit gegeben hast.



macht nichts, kann jedem mal passieren 8)

bezüglich deines Angebotes, dir bei deiner Tätigkeit behilflich zu sein, bitte den Arbeitsvertrag vorab per PN zusenden
vielleicht kommen wir ins Geschäft :wink:
Kriegsrat
Grünschnabel
 
Beiträge: 30
Registriert: 23.04.2011 05:07

Beitragvon Kriegsrat » 29.04.2011 20:02

Ben30 hat geschrieben:
ich denke wir wissen alle, das 98% eines "normalen" SMA´s einfach nur Zeit abgammeln ist


ist das so ?

kann ich nicht bestätigen
zumindest im Raum München sucht man "Abgammler" vergebens

die Sicherheitsjobs, die sich nur auf die reine Anwesenheit des Mitarbeiters beschränken, kannst du mit einer Hand abzählen
Kriegsrat
Grünschnabel
 
Beiträge: 30
Registriert: 23.04.2011 05:07

Beitragvon Kriegsrat » 29.04.2011 20:06

SecurForce hat geschrieben:Die derzeitigen Preise sind Sonderangebote bzw. Preise für hohe Stückzahlen. Wer nur 1 Hemd / Hose bestellt, zahlt wesentlich mehr.

.


so schauts aus

also nix mit 5 und 10 Dollar

bei Sonderangeboten bleibt das Problem der Nachbestellung,
so daß eben in absehbarer Zeit die Einheitlichkeit der Dienstkleidung nicht mehr gewährleistet sein kann

und hohe Stückzahlen kommen für kleinere Unternehmen auch nicht in Frage
Kriegsrat
Grünschnabel
 
Beiträge: 30
Registriert: 23.04.2011 05:07

Beitragvon guardian_bw » 29.04.2011 20:13

Kriegsrat hat geschrieben:bei Sonderangeboten bleibt das Problem der Nachbestellung

Nicht zwangsläufig.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5461
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Beitragvon SecurForce » 29.04.2011 20:39

Seit ca. 2 Jahren "aktuell"... - derzeit wieder mal sehr günstig.

http://www.galls.com/style.html?assort= ... tyle=SH748


Manche Leute leben von Vermutungen.... was wäre es für ein Schub nach Vorne, wenn sie mit Wissen auftrumpfen könnten...
Einmal mit Profis arbeiten...
Benutzeravatar
SecurForce
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 654
Registriert: 01.11.2007 12:51

Beitragvon Kriegsrat » 29.04.2011 20:51

100 % Polyester - wie schick und praktisch

OLG Stuttgart (Akt.Z.: 2 U 91/1) bestätigte in seinen Entscheidungsgründen: . Der Chemiefaser Polyester wird allgemein eine schweißtreibende Wirkung und eine elektrostatische Aufladung zugeschrieben ..."

zusätzlich im Brandfall : schmelzen und und heiß abtropfen

na, Hauptsache billig...........
Kriegsrat
Grünschnabel
 
Beiträge: 30
Registriert: 23.04.2011 05:07

Beitragvon guardian_bw » 29.04.2011 20:58

Kriegsrat hat geschrieben:100 % Polyester - wie schick und praktisch

OLG Stuttgart (Akt.Z.: 2 U 91/1) bestätigte in seinen Entscheidungsgründen: . Der Chemiefaser Polyester wird allgemein eine schweißtreibende Wirkung und eine elektrostatische Aufladung zugeschrieben ..."


Polyester ist nicht gleich Polyester.

Meine ClimaCool-Kleidung ist auch 100% Polyester. Im Sommer zieh ich freiwillig nix anderes mehr an.

Und wer im Brandfall freiwillig in unmittelbarer Nähe der Flammen bleibt, ohne bei der Feuerwehr zu sein, ist selbst schuld. Gilt auch für den SMA.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5461
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Beitragvon Ben30 » 29.04.2011 21:22

kann ich nicht bestätigen
zumindest im Raum München sucht man "Abgammler" vergebens



Aha...da ich da selber schon unterwegs war, kann ich jede Menge Einsatzorte benennen, wo fast ausschliesslich Zeit abgegammelt wird.
Zu meiner Zeit, war es einem SMA so langweilig, das er seine Kollegen den Kaffee mit Quecksilber vergiftete.
http://www.youtube.com/watch?v=1X1_GewAagE <--- Lastkraftwagenfahrer....trööööt trööööt
Ben30
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 618
Registriert: 19.01.2010 16:39

Beitragvon Streuner » 11.10.2011 13:50

Hallo!

Nunja, evtl solltet Ihr den von Dir avisierten Pullover auch bedrucken lassen damit Ihr auch als Sicherheitskraft für die Gäste zu erkennen seid. Und das Namenschild nicht vergessen...;-)

Gruß

Streuner
Streuner
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 11.10.2011 13:42
Wohnort: Dortmund

Vorherige

Zurück zu Veranstaltungsschutz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige