Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bewaffneter Objektschutz

Hier gehts um den Schutz von Objekten

Moderatoren: ghostguard, guardian_bw

Re: Bewaffneter Objektschutz

Beitragvon Silent Pain » 15.04.2012 19:59

Auch der BND (Bundesnachrichtendienst) in Pullach sucht zurzeit (bewaffnete) Sicherheitsleute, sowie die Bundesbank Frankfurt (über eine Security-Firma). Und die Security-Firma mit den "B" sucht auch ständig Leute für amerik. Liegenschaften (Konsulat etc.).
Mein Profil kann gelöscht werden
Silent Pain
Wachmann
 
Beiträge: 80
Registriert: 23.01.2012 23:15

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Bewaffneter Objektschutz

Beitragvon ghostguard » 16.04.2012 09:00

DerBND sucht eigenes Personal auf 2 Jahre befristet.
Gruss
Ghost

Seiner eigenen Würde gibt Ausdruck, wer die Würde anderer Menschen respektiert.
R.v.Weizsäcker
Benutzeravatar
ghostguard
Moderator
 
Beiträge: 5409
Registriert: 09.07.2007 23:22

Re: Bewaffneter Objektschutz

Beitragvon Silent Pain » 17.04.2012 18:34

Das der BND eigenes Personal sucht, habe ich bereits geschrieben!
Das Beschäftigungsverhältnis ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Mein Profil kann gelöscht werden
Silent Pain
Wachmann
 
Beiträge: 80
Registriert: 23.01.2012 23:15

Re: Bewaffneter Objektschutz

Beitragvon Costa1981 » 22.04.2012 14:35

Hallo liebe User,,

kann mir einer von auch weiter Helfen :(

Ich suche Umgebung Bonn ca. 30km einen Bewaffneten Objektschutz. Erfahrung in der Sicherheitsbranche ca. 10 Jahre.

danke

mfg
Costa1981
Wachmann
 
Beiträge: 54
Registriert: 13.10.2011 22:59
Wohnort: NRW

Re: Bewaffneter Objektschutz

Beitragvon Tom511 » 22.04.2012 17:05

Schreibe doch mal ein Stellengesuch im passendem Unterforum :mrgreen:
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1631
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Re: Bewaffneter Objektschutz

Beitragvon Tom511 » 28.04.2012 10:28

Habe selbst noch kurz eine Frage an euch.

Muss der MA in der Botschaft einen Reisepass oder den Personalausweis haben? Ist ja eigentlich, in Deutschland, Terrotorium des jeweiligen Landes.

Tom
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1631
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Re: Bewaffneter Objektschutz

Beitragvon replicant78 » 08.05.2012 11:32

Grundsätzlich wird alles Bewaffnet bewacht was Gefährdet ist und oder im Öffentlichen Interesse steht und gefährdet ist.
Dazu gehören Konsulate (Diplomatenabkommen)
Flughäfen (erst recht seit 9/11)
Geld und Werttransporte (z.B.wie Brinks)
bestimmte Personen die hoch Positions oder Situationsgefährdet sind
Fabriken die bestimmte Dinge Produzieren (z.B.Waffen)
usw.
Dann ist es noch Bundeslandabhängig ob die staatlichen Einrichtungen usw. von Privat oder Behörde bewacht werden.
Unterschätze nie jemanden der einen Schritt zurück geht, denn er könnte anlauf nehmen.........
replicant78
Newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.05.2012 21:00
Wohnort: Hamburg

Re: Bewaffneter Objektschutz

Beitragvon SecurForce » 08.05.2012 12:23

Tom511 hat geschrieben:Habe selbst noch kurz eine Frage an euch.

Muss der MA in der Botschaft einen Reisepass oder den Personalausweis haben? Ist ja eigentlich, in Deutschland, Terrotorium des jeweiligen Landes.

Tom



Wenn du in der Botschaft beschäftigt bist, hast du deinen Dienstausweis... den trägst du offen - that´s it.
Einmal mit Profis arbeiten...
Benutzeravatar
SecurForce
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 654
Registriert: 01.11.2007 12:51

Re: Bewaffneter Objektschutz

Beitragvon Wolperdinger » 08.05.2012 18:54

Tom511 hat geschrieben:Habe selbst noch kurz eine Frage an euch.

Ist ja eigentlich, in Deutschland, Terrotorium des jeweiligen Landes.

Tom


Nö, ist deutsches Territorium. Deutschland verzichtet jedoch auf die Ausübung der Hoheitsrechte und gewährt dem Entsendestaat seinerseits entsprechende Rechte.
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 980
Registriert: 20.08.2007 20:17

Re: Bewaffneter Objektschutz

Beitragvon Tom511 » 08.05.2012 20:00

Danke euch und beantwortet natürlich meine Fragen.
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1631
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Re: Bewaffneter Objektschutz

Beitragvon Berliner » 14.07.2012 23:57

Wie ich eben aus sehr zuverlässiger Quelle gehört habe, sucht die Firma Pond aus Erlensee DRINGEND Personal für den bewaffneten Sicherungsdienst der Bundesbank in Frankfurt.
- Pförtner
- Hundeführer
- Sicherungskräfte

Mindestens GSSK, dafür 13,50 oder 14,50 die Stunde.
Warum die Suchen? EInige wechseln zum Kunden direkt....
Grüße aus Berlin
Berliner
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2686
Registriert: 26.08.2005 00:28
Wohnort: Berlin

Re: Bewaffneter Objektschutz

Beitragvon Experte » 11.08.2012 23:37

Hallo,
nachdem ich von Kollegen schon immer mal wieder von diesem Forum gehört hatte, habe ich mich jetzt auch mal angemeldet und hoffe auf interessante Informationen.
Hier habe ich auch gleich das richtige Thema gefunden.
Aus familiären Gründen verschlägt es mich in nächster Zeit ins Rhein-Main-Gebiet und damit steht auch die Arbeitsplatzsuche an. :(
Ich habe die IHK-Werkschutzfachkraft und Waffensachkunde.Außerdem schon rund 15 Jahre Berufserfahrung.
Über ein paar Ecken habe ich schon gehört, dass wohl bei Pond bzw. dem Kunden Bundesbank überdurschnittlich bezahlt wird. Die Euronen sollen dort aber auch hart verdient sein, weil der Kunde sehr hohe Ansprüche stellt und ziemlich viel Druck herrscht. :x
Weiss da jemand was Näheres zu den Bedingungen/Zuständen an dem Objekt ?
Was bringt mir der hohe Stundenlohn, wenn ich nur Stress habe....?! Dann lieber nur Tariflohn und eine ruhie Kugel schieben..... :wink:
In vorigen Beiträgen wurde auch gesagt, dass die Bank selbst Wächter einstellt. Hat man da Chancen ?
Experte
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.08.2012 23:16

Re: Bewaffneter Objektschutz

Beitragvon Tom511 » 12.08.2012 12:42

Hey,

glaube irgendwo mal gelesen zu haben, das die Bundesbank selbst meist nur mit polizeilichen oder militärischen Hintergrund einstellt. Oder ist das nur für die Transportbegleitung?

Für welche Stadt hast du dich entschieden? Vielleicht hat hier jemand nen Tipp für eine Stelle parat.
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1631
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Re: Bewaffneter Objektschutz

Beitragvon Locationscout » 12.08.2012 13:35

Experte hat geschrieben:Über ein paar Ecken habe ich schon gehört, dass wohl bei Pond bzw. dem Kunden Bundesbank überdurschnittlich bezahlt wird. Die Euronen sollen dort aber auch hart verdient sein, weil der Kunde sehr hohe Ansprüche stellt und ziemlich viel Druck herrscht............Was bringt mir der hohe Stundenlohn, wenn ich nur Stress habe....?! Dann lieber nur Tariflohn und eine ruhie Kugel schieben..... :wink:

In vorigen Beiträgen wurde auch gesagt, dass die Bank selbst Wächter einstellt. Hat man da Chancen ?


...da steht ja einer mal offen zu seiner Motivation! Was willst du denn in einem anspruchsvollerem Umfeld wenn dich der Job eh überfordert?

LS
Die Meinungen machner Menschen sind so hilfreich wie ein Löffel bei einer Messerstecherei
Locationscout
Objektleiter
 
Beiträge: 251
Registriert: 10.02.2009 12:26
Wohnort: Starnberg

Re: Bewaffneter Objektschutz

Beitragvon Experte » 12.08.2012 22:28

Tom511 hat geschrieben:Hey,

glaube irgendwo mal gelesen zu haben, das die Bundesbank selbst meist nur mit polizeilichen oder militärischen Hintergrund einstellt. Oder ist das nur für die Transportbegleitung?

Für welche Stadt hast du dich entschieden? Vielleicht hat hier jemand nen Tipp für eine Stelle parat.


Hallo Tom,
die Stadt steht noch nicht fest. Hängt letztlich auch von den örtlichen Mietpreisen ab. Aber im Rhein-Main-Gebiet liegt ja wohl doch alles ziemlich eng zusammen.
Experte
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.08.2012 23:16

VorherigeNächste

Zurück zu Objekt- und Werkschutz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige