Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schichten Kürzung

Hier gehts um den Schutz von Objekten

Moderatoren: ghostguard, guardian_bw

Schichten Kürzung

Beitragvon matzi72 » 16.09.2014 08:17

Ich bin im Objektschutz tätig und das seit 14 Jahren. Unsere Wache ist normal mit 7 Mann besetzt. Zusätzlich sind noch 3 Aushilfskräfte da wenn es mal brenzlig wird. Jetzt hat unser Einsatzleiter die Idee eine Vollzeitkraft bei uns einzusetzen. Wir Arbeiten immer so mit 19 Schichten damit man auf sein Geld kommt.
Er will uns die Schichten kürzen wegen den neuen Man auf 12-15 Schichten. Kann er das so einfach?
matzi72
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.01.2014 19:59

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Schichten Kürzung

Beitragvon hmoerser » 16.09.2014 10:28

Die Zahl der Schichten ist erstmal nicht entscheidend, sondern die Stunden, die im Arbeitsvertrag stehen.

Stehen dort z.B. 160 Stunden drin, dann ist das die Stundenzahl die die Firma mindestens zur Verfügung stellen muss. Bleibt die Stundenzahl darunter und es werden z.B. nur 144 Stunden gearbeitet und ausbezahlt, dann kann man die fehlenden 16 Stunden einklagen.

Worauf Du hinweist, ist, dass man im Sicherheitsdienst gerade in den unteren Lohngruppen eine Stundenzahl von über 200 braucht um vernünftig leben zu können.

Hält sich der Einsatzleiter an die Mindeststunden die bei den jeweiligen Mitarbeitern im Arbeitsvertrag stehen, dann kann man rechtlich nichts machen.

Aber wenn die Stunden nicht passen, dann vergrault man die Mitarbeiter. Niemand kann einen zwingen in seiner Freizeit ans Telefon/Handy zu gehen, wenn kurzfristig Personalbedarf besteht......und die Krankheitstage steigen in solchen Fällen meist rapide an.....
hmoerser
Objektleiter
 
Beiträge: 251
Registriert: 17.10.2006 10:38

Re: Schichten Kürzung

Beitragvon KampfKraut » 17.09.2014 12:49

Welches Bundesland? In BaWü kannst du auch mit 15 Schichten "leben" - drunter kommt man eh nie da 173,5 Stunden meistens im Vertrag stehen.
KampfKraut
Einsatzleiter
 
Beiträge: 479
Registriert: 17.08.2007 14:47

Re: Schichten Kürzung

Beitragvon Nighteye86 » 25.09.2014 23:22

So kenne ich das auch 173 Stunden sind im VErtrag festgehalten und maximal 240 wobei dieser nun auf grund des MTV wieder angepasst wird. Nur kenne ich es so sollte ich die angegebene Stundenanzahl von 173 nict erreichen so ist es bei uns das diese trotzdem gezahlt werden da sie vertraglich festgeghalten sind.
Nighteye86
Grünschnabel
 
Beiträge: 24
Registriert: 01.05.2014 12:21

Re: Schichten Kürzung

Beitragvon d.o.l. » 09.11.2014 20:44

:roll: Wenn nichts im Vertrag steht gilt:
Vollzeit = 8 Std täglich mal 21 Arbeitstage = 168 Std im Monat
die meisten in der Sicherheit liegen drüber, sollte jemand aber als Vollzeitkraft eingestellt sein und weniger bezahlt bekommen muß der Ag die fehlenden Std bezahlen.
d.o.l.
Newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.02.2013 18:57

Re: Schichten Kürzung

Beitragvon guardian_bw » 09.11.2014 22:21

d.o.l. hat geschrieben: Vollzeit = 8 Std täglich mal 21 Arbeitstage = 168 Std im Monat.


Falsch.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5459
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: Schichten Kürzung

Beitragvon Nighteye86 » 10.11.2014 14:42

Hallo zusammen,

Also nach meinem Stand gehen wir von 173 Stunden aus im durchschnitt von 12 Monaten so kenne ich es.
Ausser es ist über den Arbeitsvertrag anders geregelt.
Nighteye86
Grünschnabel
 
Beiträge: 24
Registriert: 01.05.2014 12:21

Re: Schichten Kürzung

Beitragvon Werkschutzremmel » 16.11.2014 12:40

Nighteye86 hat geschrieben:Hallo zusammen,

Also nach meinem Stand gehen wir von 173 Stunden aus im durchschnitt von 12 Monaten so kenne ich es.
Ausser es ist über den Arbeitsvertrag anders geregelt.


Und das ist das Kernproblem, solange der TE nicht in seinen AV schaut und die Mindeststundenzahl mitteilt, solange kann es keine sinnvolle Antwort geben.
Agieren, nicht reagieren.
Werkschutzremmel
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 686
Registriert: 18.01.2008 10:03

Re: Schichten Kürzung

Beitragvon josef » 06.11.2015 13:48

Ja, dass stimmt, man sollte so auf die 20 Schichten kommen. Wir haben einen Kolllegen in der Nachtschicht, der schon Ermahnungen bekommen hat, weil er zuviel machte! Er kam öfter schon mal auf 250 Stunden!
josef
Grünschnabel
 
Beiträge: 24
Registriert: 05.11.2015 13:11

Re: Schichten Kürzung

Beitragvon Tom511 » 06.11.2015 14:12

josef hat geschrieben:Ja, dass stimmt, man sollte so auf die 20 Schichten kommen. Wir haben einen Kolllegen in der Nachtschicht, der schon Ermahnungen bekommen hat, weil er zuviel machte! Er kam öfter schon mal auf 250 Stunden!


Es geht aber hier nicht was der einzelne Wunsch ist, sondern ob der Vorgesetzte das darf.

Wenn er auf die vereinbarten mindest Arbeitsstunden kommt, ist der Chef durch.
Ob der Mitarbeiter davon leben kann ist eine andere Frage.

Ist aber auch ein gängiges "Erziehungsmittel".
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1639
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner


Zurück zu Objekt- und Werkschutz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige
cron