Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wachbericht

Hier gehts um den Schutz von Objekten

Moderatoren: ghostguard, guardian_bw

Re: Wachbericht

Beitragvon KampfKraut » 08.11.2014 16:06

plastus hat geschrieben:
sehe ich genau andersherum! dem Auftraggeber ist in der Regel durchaus bewußt was den Tag und die Nacht über so geschieht, und wozu die Sicherheit da ist. Wenn dieser die Berichte alltäglich sichten soll, will er wohl kaum jeden Tag erfahren, was der Sicherheitsmensch alles nichtssagendes erlebt hat, um auf einer von 48 Seiten einen schwerwiegenden Vorfall zu übersehen, da an jedem anderen Tag genausoviel nonsens aufgeschrieben wurde.
Bei meinen Berichten steht in der Regel "es war nix", wenn nichts besonderes war, aber wenn ich mal etwas aufschreibe, dann hat das seinen Grund und wird -gerade weil es nicht ständig vorkommt- auch bemerkt und beachtet. Und gerade da bemerkt man am Auftraggeber-feedback dann sehr wohl, daß genau diese Arbeits- und Denkweise durchaus ankommt. Und wenn dann solche "echten" Vorkomnisse souverän gehandhabt werden, dann weiß der Auftraggeber sehr wohl, warum die Sicherheit ihr Geld auch wert ist. Wenn tagtäglich jeder Kunde mit wertlosen Informationen seiner wertvollen Zeit beraubt wird, wird er diese irgendwann nur noch als Belastung ohne echten Nutzen ansehen, selbst wenn ab und an schwere Vorfälle vorbildlich gelöst werden, dies aber dann in der Wahrnehmung aufgrund der Masse der Unwichtigkeiten untergehen... und DAS kann in der Tat Arbeitsplätze kosten!

Ein Wachbericht soll nicht dazu dienen Papier zu füllen, sondern er soll einen Mehrwert bringen..


Sehe ich genau so :wink:
KampfKraut
Einsatzleiter
 
Beiträge: 479
Registriert: 17.08.2007 14:47

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Wachbericht

Beitragvon Nighteye86 » 10.11.2014 14:48

Also Schichtberichte sind so ein Thema und von Objekt zu Objekt unterschiedlich aber sehen wir es doch mal wie es ist der Schichtbericht ist im Endeffekt unser Nachweis über die getane Arbeit und ich denke da fällt sicher jedem etwas ein was bei ihm so am Objekt Passiert.

kleines Beispiel!

Ich selber bin an einem größeren Unternehmen beschäftigt mit ca 5000 EMA melder und knapp 10.000 BMA Melder. So diese gesamten >Einrichtungen möchten natürlich gewartet und repariert und überprüft werden also kann ich euch sagen im Schnitt an einem normalen tag haben wir sowohl Tag wie Nacht rund 2 Seiten Schichtbericht. Waren aber auch schon bei dem entsprechenden Betrieb bis zu 10 Seiten. Man sollte nie vergessen das man sich damit auch Selber absichert.

Denn wie heißt es so schön "wer schreibt der bleibt" ;)
Nighteye86
Grünschnabel
 
Beiträge: 24
Registriert: 01.05.2014 12:21

Re: Wachbericht

Beitragvon josef » 06.11.2015 14:03

V-Tage hat geschrieben: Ich wollte euch mal fragen wie ein perfekter
Wachbericht auszusehen hat beim Objekt- und Werkschutz da ich manchmal ein
wenig unsicher bin und ihn zu "unprofessionell" finde.

LG




Wir haben dass Elektronische Wachbuch, dort reicht es, wenn wir unsere Schicht eintragen. Beispielsweise Tagschicht 06:00-18:00, daneben wollen unsere Chefs natürlich die besonderen Ereignisse haben. Was gar nicht erwünscht ist, sind Abkürzungen. Aber wie andere schon gesagt haben, jede Firma macht es anders.
josef
Grünschnabel
 
Beiträge: 24
Registriert: 05.11.2015 13:11

Vorherige

Zurück zu Objekt- und Werkschutz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige