Anzeige
Anzeige
Anzeige

Krawattenpflicht bei über 40 Grad

Hier gehts um den Schutz von Objekten

Moderatoren: ghostguard, guardian_bw

Re: Krawattenpflicht bei über 40 Grad

Beitragvon Tom511 » 04.07.2015 08:57

Und nun die Frage:
Was sagt nun dein Vorgesetzter dazu?
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1631
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Krawattenpflicht bei über 40 Grad

Beitragvon bsausbo » 04.07.2015 18:13

Tom511 hat geschrieben:Und nun die Frage:
Was sagt nun dein Vorgesetzter dazu?

Welcher? Und zu was?

Aber ich hab auch keine Lust da mit irgendwem zu diskutieren... hab heute noch einen Arbeitskollegen gesprochen:
Der war auf einer Baustelle - er hat die Wahl: Draußen in der prallen Sonne bei gut 40 Grad, oder im schattigen Container, der sich aber auch auf über 40 Grad (oder mehr) aufgeheizt hat. Der arme Kerl wusste gar nicht wo hin und was er tun soll und natürlich hat er die Krawatte ausgezogen -> gab nen Anschiss!
Und vielleicht habt Ihr es auch in den Nachrichten gehört: In vielen Bahnen und Bussen gehen die Klimaanlagen nicht und die Leute haben riesen Probleme, so daß die Bahnen und Busse teilweise gar nicht fahren! Eine Gruppe Begleiter, die die Krawatten ausgezogen haben, haben einen Anschiss bekommen!

Es ist unfassbar, wie die Menschenwürde hier mit Füßen getreten wird! Das ist so hochgradig asozial, daß es mir bald die Sprache verschlägt!
Wir reden hier ja nicht von grenzwertigen Temperaturen um die 26-30 Grad, wo man halt ins Schwitzen kommt, wir reden hier von Temperaturen um die 40 Grad und drüber! Hier auf eine Krawattenpflicht zu bestehen... ne, da sag ich jetzt einfach nichts mehr zu!
Die Kunden haben bei der ganzen Sache aber immer noch mehr Verständnis als die eigene Firma.
bsausbo
Wachmann
 
Beiträge: 91
Registriert: 18.12.2012 21:13

Re: Krawattenpflicht bei über 40 Grad

Beitragvon Fump » 04.07.2015 18:25

Eine Gruppe Begleiter, die die Krawatten ausgezogen haben, haben einen Anschiss bekommen!

Zugbegleiter? Und diese Information stammte woher?
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 862
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: Krawattenpflicht bei über 40 Grad

Beitragvon bsausbo » 04.07.2015 19:25

Keine Zugbegleiter, sondern Busbegleiter. Der Arbeitskollege war da mit dabei - also Info aus erster Hand!
bsausbo
Wachmann
 
Beiträge: 91
Registriert: 18.12.2012 21:13

Re: Krawattenpflicht bei über 40 Grad

Beitragvon Fump » 04.07.2015 19:49

also kein Bahnmitarbeiter? Dort gibt es nämlich recht rigorose Anwendungen bei hohen Temperaturen zum Schutz der Mitarbeiter.... auch bei der Sicherheit.
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 862
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: Krawattenpflicht bei über 40 Grad

Beitragvon bsausbo » 04.07.2015 20:16

Genau, nicht bei der Bahn. Die arbeiten in unserer Dienstkleidung quasi als Leiharbeiter bei der städtischen Verkehrsgesellschaft - also wieder keine Rechte!
Während die eigenen Busfahrer selbstverständlich in kurzer Hose und T-Shirt fahren, müssen wir die Krawatte tragen!
Daß es bei der Bahn anders ist, habe ich mir schon gedacht... da hab ich aber keine Erfahrung oder Berichte durch Kollegen.
bsausbo
Wachmann
 
Beiträge: 91
Registriert: 18.12.2012 21:13

Re: Krawattenpflicht bei über 40 Grad

Beitragvon Tom511 » 05.07.2015 12:46

Also nochmal:
Du bist Angestellter und hast hier einen Vorgesetzten, welcher dir deine Arbeitsanweisungen gibt.
Objektverantwortlicher z.b.

Hast du mit diesem gesprochen?

Es nützt nichts wenn man sich beim Kunden, der Putzfrau oder deren Hund ausheult. Deren Aussagen sind für dich arbeitsrechtlich so bindend wie die Dienstvorschriften der NASA.
Nur dein eigener Vorgesetzter / Chef kann dir hier helfen.

Meine unterstellten Mitarbeiter, welche im Sichtbeteich tätowiert sind, müssen auch bei hohen atemperaturen langärmelige tragen oder das Tattoo verrecken.
Der Kunde will das so und ist auch schriftlich geregelt. Aber dann ohne Krawatte.
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1631
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Re: Krawattenpflicht bei über 40 Grad

Beitragvon bsausbo » 05.07.2015 18:29

Wie gesagt, meine Vorgesetzten bestehen auf die Krawatte, der Kunde findet das unmöglich.
Also der Kunde hat Mitgefühl, die Vorgesetzten versuchen uns zu schikanieren wo es nur geht...
Tattoos sind ein anderes Thema...
bsausbo
Wachmann
 
Beiträge: 91
Registriert: 18.12.2012 21:13

Re: Krawattenpflicht bei über 40 Grad

Beitragvon bsausbo » 05.07.2015 18:31

Aja, in den letzten Tagen gab es auffällig viele Kontrollen... Es macht denen wohl noch Spaß bei dem Wetter die Leute zur Krawatte zu zwingen!
bsausbo
Wachmann
 
Beiträge: 91
Registriert: 18.12.2012 21:13

Re: Krawattenpflicht bei über 40 Grad

Beitragvon Fump » 05.07.2015 22:07

zwei Sachen, einmal die die zwingen und dann die die sich zwingen lassen....
Fump
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 862
Registriert: 13.02.2009 09:56

Re: Krawattenpflicht bei über 40 Grad

Beitragvon bsausbo » 05.07.2015 22:38

Die Betroffenen haben sich auch weiter geweigert die Krawatte zu tragen... das ganze wurde dann "notiert" - was das auch immer heißen mag und was das für Konsequenzen geben mag...? Vielleicht ne Abmahnung?
Was sollen denn auch Kollegen machen, die noch in der Probezeit sind oder nur einen Zeitvertrag haben? Ich bin seit über 10 Jahren in der Firma, mich werfen die wegen so einer "Kleinigkeit" nicht sofort raus und ich lass mich von so was auch nicht fertig machen. Aber andere geben da schneller klein bei.

Ich bin jetzt erst mal schlafen... Wetter ist ja zum Glück wieder besser/kühler geworden, so kann man wenigstens schlafen. Und man kann wieder ohne Probleme die Krawatte tragen :roll:
bsausbo
Wachmann
 
Beiträge: 91
Registriert: 18.12.2012 21:13

Re: Krawattenpflicht bei über 40 Grad

Beitragvon guardian_bw » 06.07.2015 09:33

Es wurde bereits vieles erwähnt, was Pflichten des Arbeitgebers in Sachen Arbeitsschutz betrifft.

Wer als Arbeitgeber (und damit meine ich auch den Arbeitgeber, und nicht den Auftraggeber - dazu später noch etwas mehr) die Hitze in den Gefährdungsbeurteilungen nicht berücksichtigt, und dann natürlich auch nichts dagegen unternimmt, verstösst gegen seine Pflichten. Und kann in der Folge natürlich dann auch haftbar gemacht werden, wenn etwas passiert.

Die Lockerung von Bekleidungsvorschriften wäre eine (von mehreren) mögliche Massnahme gegen die Hitze - allerdings eine, die erst recht spät überhaupt in Frage kommt. Nämlich dann, wenn andere (wirksamere) Massnahmen nicht möglich sind oder schon nicht mehr ausreichen. Wirksamere Massnahmen sind grundsätzlich organisatorische Massnahmen oder technische Massnahmen. Also z.B. die Arbeitszeiten in die kühleren frühen Morgen- oder späten Abendstunden verlegen (im 24h-Sicherheitsdienst so nicht möglich) oder Räume klimatisieren bzw. zumindest die Hitzeentwicklung durch Sonnenschutz wie z.B. Jalousien, Folie etc. minimieren.
Solche technischen Lösungen kann allerdings der Arbeitgeber i.d.R. nicht ohne den Auftraggeber realisieren, denn man hält sich ja normalerweise in Räumlichkeiten des Auftraggebers auf.
Und genau da (und eigentlich NUR da) kommt dann der Auftraggeber ins Spiel: Er hat in Sachen Arbeitsschutz mit dem Auftragnehmer zusammen zu arbeiten. Bedeutet, auch er ist bis zu einem bestimmten Punkt für Personal des Auftragnehmers verantwortlich.

Diese Verantwortung geht dann allerdings nicht so weit, als dass der Auftraggeber dann auch Anweisungen geben kann, was personelle Massnahmen wie Lockerung der Bekleidungsvorschriften angehen.

Das hat auch nichts mit Arbeiter 2. Klasse zu tun, das ist einfach eine Frage der Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten.

Wir sind (grundsätzlich) keine Leiharbeiter, sondern Dienstleister. Der Grad ist schmal, und wenn der Auftraggeber hier derartige Massnahmen anordnen könnte oder dem Personal des Dienstleisters direkt solche oder ähnliche Weisungen erteilen dürfte, wäre der Grad u.U. schon überschritten - mit weitreichenden Folgen für beide Seiten.
"Was ich anpacke, klappt immer..... ...manchmal
Mike Lowrey - Bad Boys
Benutzeravatar
guardian_bw
Moderator
 
Beiträge: 5455
Registriert: 05.06.2007 07:20
Wohnort: Dort, wo man alles kann ausser Hochdeutsch

Re: Krawattenpflicht bei über 40 Grad

Beitragvon Senator » 13.07.2015 13:22

Bei mir auf dem Objekt kam letzte Woche unser FaSi vorbei hat uns 2 Kisten Wasser an die Hauptpforte gestellt und uns gesagt wir sollten mal schnellstens die "Kulturstricke" abnehmen. Da kann mir jetzt auch keiner mehr was wollen. :lol:
Der Ungebildete glaubt das, was ihm paßt.
(Ludovico Ariosto)
Benutzeravatar
Senator
Wachmann
 
Beiträge: 75
Registriert: 31.05.2015 22:22
Wohnort: Kreis Offenbach a.M.

Re: Krawattenpflicht bei über 40 Grad

Beitragvon bsausbo » 13.07.2015 15:07

Das finde ich sehr menschlich! Tollen Arbeitgeber hast Du da!
bsausbo
Wachmann
 
Beiträge: 91
Registriert: 18.12.2012 21:13

Re: Krawattenpflicht bei über 40 Grad

Beitragvon Tom511 » 13.07.2015 19:04

bsausbo hat geschrieben:Das finde ich sehr menschlich! Tollen Arbeitgeber hast Du da!


Unser Kunde gibt ab 30° zu erwartende Tageshöchsttemperatur aus.
Gibt's Wasser, gibt's von mir auch eine Aufhebung für der Krawattenpflicht :mrgreen:
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1631
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

VorherigeNächste

Zurück zu Objekt- und Werkschutz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige