Anzeige
Anzeige
Anzeige

Interesse und Fragen über Sicherheitsfirma

Hier gehts um den Schutz von Objekten

Moderatoren: ghostguard, guardian_bw

Re: Interesse und Fragen über Sicherheitsfirma

Beitragvon Peter S. » 01.07.2017 23:07

guardian_bw hat geschrieben:die Geschichte war aber einerseits etwas anders (dieser "interne" Waffensachkundenachweis bezog sich auf bestimmte Aufträge für das US Militär und es wurde auch verdeutlicht, dass dieser grundsätzlich auch nur ausschliesslich für jene Aufträge notwendig ist und verwendet werden kann und eine Anerkennung für andere Zwecke im Ermessen der jeweiligen Behörde liegt),


Das macht es weder wirklich "anders", noch macht es das besser.

Diese Einschränkung ist vollkommen unnötig und wird IMHO bewusst in den Sachkundenachweisen so eingefügt, um den Mitarbeitern einen Wechsel zu einer anderen Firma so schwer wie möglich zu machen.

Durch diese künstliche Einschränkung (was macht eine Sachkundeschulung für eine "CZ75" so anders als eine für "Selbstladepistolen" oder gar "Kurzwaffen"? Alle Modelle jedes Herstellers wird sowieso keine Sachkunde abdecken, dennoch werden Nachweise üblicherweise nicht so einschränkend formuliert...).

Und das Ermessen der jeweiligen Behörde wird durch diese bewusst einschränkende Formulierung des Zeugnisses grade eben gezielt erschwert bzw. unmöglich gemacht. Da braucht man dann nicht so scheinheilig auf evtl. Probleme hinweisen.
Hier geht's nur um ein Wort bzw. einen umformulierten Satz im Sachkundezeugnis/-nachweis, bei gleichen vermittelten Inhalten. Das Waffengesetz kennt auch keinen "Sachkundenachweis für bestimmte Aufträge für das US Militär". Die Inhalte müssen die gleichen sein.

Insofern ist das astreines "über den Leisten" ziehen, ganz ohne Relativierung. :wink:

guardian_bw hat geschrieben:
andererseits ist es ja glücklicherweise so, dass der Waffensachkundenachweis im Bewachungsgewerbe ja nur in einem Bruchteil der möglichen Tätigkeiten tatsächlich benötigt wird.


Bei mir ist das Tätigkeitsschwerpunkt, dementsprechend bin ich oft mit solchen Problem"chen" konfrontiert und bekomme das mit entsprechend hoher Dosis ab.
Peter S.
Objektleiter
 
Beiträge: 217
Registriert: 29.07.2011 13:09

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Interesse und Fragen über Sicherheitsfirma

Beitragvon Frank » 01.07.2017 23:14

Hallo Wolperdinger,

also an denen:
Stichwort Meisterpflicht (Wegfall der Subunternehmer) oder Mindestqualifikation. Aber da kommen wir jetzt vom Thema ab ...


(Meistern) fehlt es zumindest hier in NRW überhaupt nicht.

Früher gab es mal den Spruch
naa.....Führerschein von Neckermann ?


Der kam mir bei dieser Schwemme von Meistern spontan in den Sinn.Kein Studium geschafft aber Meister.........ich spreche jtzt von Sohnemann der speziellen Firma.
"Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"
Benutzeravatar
Frank
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2285
Registriert: 15.09.2005 11:12
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Interesse und Fragen über Sicherheitsfirma

Beitragvon Wolperdinger » 02.07.2017 17:35

Peter S. hat geschrieben:Kein Studium geschafft aber Meister.........

Dann mach doch einfach den Meister wenns so einfach ist :?
Grußi

Wolperdinger
Wolperdinger
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 980
Registriert: 20.08.2007 20:17

Re: Interesse und Fragen über Sicherheitsfirma

Beitragvon Peter S. » 03.07.2017 15:23

Das mit dem Zitieren übern wir aber nochmal... :lol:

:wink:
Peter S.
Objektleiter
 
Beiträge: 217
Registriert: 29.07.2011 13:09

Vorherige

Zurück zu Objekt- und Werkschutz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige
cron