Anzeige
Anzeige
Anzeige

Akademie für Sicherheit

Hier könnt Ihr Eure Firma vorstellen

Moderator: ghostguard

Re: Akademie für Sicherheit

Beitragvon AfSDortmund » 12.02.2014 11:42

Liebe Freunde der kontroversen Diskussion, nach langer Abwesenheit ( Herzinfarkt ) habe ich mir heute mal Eure Beiträge angesehen. Grundsätzlich bin ein absoluter Freund und Befürworter von Diskussionen. Die Art und Weise wie hier aber ein neu gegründetes Unternehmen negativ ins Licht stellt ist so nicht in Ordnung. Zunächst einmal benötigt jedes Unternehmen eine gewisse Startphase. Perfektion ist sicherlich nicht zu Erwarten, aber Perfekt sind wir ja nun mal alle nicht. Was die Webseite betrifft ist sicherlich Nachholbedarf notwendig. Aufgrund des Herzinfarktes und nun folgender Reha wird es leider noch etwas dauern. Über die Hinweise was dort fehlt sind wir absolut glücklich, da man nun mal nicht alles wissen kann. Was den Inhalt der Maßnahmen betrifft, würde ich auch gerne einige Anmerkungen machen. Alle Maßnahmen sind von einer Zertifizierungsstelle geprüft und abgenommen worden. Was die Fachkraft für Veranstaltungsschutz betrifft folgende Hinweise. Ja es ist richtig, dass es diese Prüfung nicht vor der IHK gibt. Das ist aber auch nicht das Ziel. Hier geht es vielmehr um ein Lehrgangsangebot was in erster Linie für Leute in Frage kommt, die in Stadien oder auch bei Konzerten arbeiten wollen. Wie und in welcher Weise darf ein Besucher gecheckt werden ?Was sind Besonderheiten ? Die Aussage in einigen Firmen..."Stell dich da während des Konzertes einfach an die Tür und pass auf, dass da niemand rein kommt" ist doch absoluter Mist. Oder solche Dinge wie... ach hier brennt es... und ein Feuerlöscher hab ich auch gefunden.... aber wie funktioniert denn das Ding... Wie auch immer... Hier geht es vielmehr um Ideenreichtum... Weder wir noch Ihr verändert die Welt vor allem nicht die kleine Security Welt. Ich würde mich freuen, wenn Ihr uns einfach mal eine Chance geben würdet.
AfSDortmund
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.01.2014 11:12

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Akademie für Sicherheit

Beitragvon K.J. » 12.02.2014 13:05

Ganz klar nein...
Jeder, der auf diese Welt seine Waren oder Dienstleistungen los lässt, hat sich an Gesetze und Auflagen zu halten.
Weis ich etwas nicht, gibt es wiederum Leute die das Wissen.... kostet Geld. Risiko eines jeden der sich verselbständigt...

Deine Ausreden zählen nicht. Und hier werden ganz klar die Fehler aufgezeigt.

Die Zertifizierungsstelle prüft garantiert nicht den Inhalt den Ihr den Teilnehmern verkauft. Ich weis was zertifizieren bedeutet. Also auch diese Ausrede ist futsch....

z.B. für einen Vereinsvorstand ist eine Fachkraft für V-Schutz jemand der sich damit auskennt.
Berechnung der max. Besucherzahl, oder nun nur mal zu Planung des §6 (1) (2) und §7 4, (1) (2) oder §15 Vers.Stätt.Verord.
Das ist z.B. was eine solche Person können sollte und erwartet wird.

Nicht kleckern sondern klotzen macht es richtig und redet euch nicht raus...

k.j.
Sicherheitsfachwirt i.A.
(Anmeldebogen hab ich schon mal ausgefüllt)
K.J.
Einsatzleiter
 
Beiträge: 384
Registriert: 10.11.2007 15:31

Re: Akademie für Sicherheit

Beitragvon Tom511 » 13.02.2014 10:41

Guten Morgen zusammen,

also ich bin grundsätzlich ein Freund und Befürworter jeder Weiterbildung/Förderung. Aber man sollte hier auch darauf hinweisen bzw. die Titel der einzelnen Kurse umbenennen.

Wie K.J. schon schreibt, erwartet eine Person die eine Weiterbildung/Kurs als Fachkraft für Veranstaltungsschutz macht/anstellt, das da auch wirklich etwas dahinter ist. Im Grunde genommen geht es einer Verwechselung mit der Fachkraft für Schutz- und Sicherheit sehr Nahe.

Jedem Unternehmen sollte man eine Chance zur Verbesserung geben, aber auch der Inhaber/Unternehmer sollte sich mit den Spielregeln der Selbstständig auseinandersetzen und bei Unwissen Personen beauftragen, welche sich in diesem Fachgebiet auskennen, hier das Thema Internetauftritt.

Tom
Tom511
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 1686
Registriert: 30.05.2006 09:46
Wohnort: Berliner

Re: Akademie für Sicherheit

Beitragvon Finger » 02.03.2014 14:55

Hallo,

Hier trifft das Sprichwort " Schuster bleib bei Deinen Leisten" treffend zu.

Nicht jeder der in der Sicherheitsbranche als Niederlassungsleiter oder als "Dozent" unterwegs war/ist hat nicht immer die Qualifikation einen Bildungsträger zu leiten.

Man braucht Biss und das gewisse Händchen ob das hier so der Fall ist?
Finger
Grünschnabel
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.04.2008 10:22
Wohnort: Daheim

Vorherige

Zurück zu Firmenvorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Anzeige
Anzeige
Anzeige