Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vorsicht! Sicherheitsunternehmen E******

Eure Erfahrungen mit Unternehmen, Locations, Kunden - aktuelle News und Fakten aus der Branche..

Moderatoren: stinkefuchs, Moderatoren

Beitragvon peer » 11.01.2011 09:50

Schade, dass das nicht so ohne Weiteres möglich ist...
Morgenstund´hat Blei im Knie....
peer
Einsatzleiter
 
Beiträge: 442
Registriert: 26.04.2006 19:53

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Beitragvon Ben30 » 11.01.2011 11:34

Wie ja schon erwähnt, ich kann ganze Romane füllen mit komischen Geschichten.
Eine erzähl ich euch mal,

Arbeitsloser, der gern was neues machen möchte, informiert und interessiert sich für´s Thema Sicherheit.
Mitarbeiter vom Jobcenter will trotz mehr wie 3 monatiger Arbeitslosigkeit die Skp + Lehrgang nicht genehmigen.

Der Arbeitslose zieht also los und telefoniert sämtliche Firmen Bundesweit ab und inseriert in verschiedenen Zeitungen,

das er auf der Suche nach einem Praktikumsplatz ist.

Kurze Zeit später kam dann ein Anruf, von einer Ltd. mit 2. Niederlassung in HH.

Angebot : Der Arbeitslose könne im Rahmen eines Praktikums am anderen Ende von Deutschland in einem Objekt ein paar Erfahrungen sammeln, und mit den Kollegen für die Prüfung lernen.
Abgesprochen, inoffiziell, wurde das die Ltd. die kosten für die Skp übernimmt.


Das Jobcenter zeichnet alles ab, und dann bekam der Arbeitslose auch schon die Tickets für die Bahn und düste los.

Dort angekommen, war alles andere, als wie besprochen.
Die Unterkunft, mit klo hinter einem Vorhang im Schlaf/Wohnzimmer, sowie ein völlig fremder, der nicht mal zur Firma gehörte als Zimmernachbarn.

Das Praktikum sah dann so aus, 2 Monate durchgehend 12ér Schichten alleine!!!!

Die 2 Monate hat der Arbeitslose knapp 1000 euro für lebensmittel ausgegeben, weil so so eine bayrische Großstadt nicht ganz billig ist.

Kosten hierfür wurden nicht ersetzt´und das Geld für die Skp bekam der Arbeitslose auch nicht, wie vorher zu gesichert.

Ende vom Lied, der Arbeitslose konnte sich die Skp nicht mehr leisten, und bekam wegen nicht Teilname an der Skp vom Jobcenter noch ne 3 Monatige Vollsperre....und Betreiber der Ldt. lacht sich ins Fäustchen.

Auch der Gang zum Sozialgericht brachte kein zufriedenstellenes Ergebnis, im Gegenteil, der Arbeitslose wurde sogar noch eingeschüchtert und bedroht.

Ich hab noch mehr auf Lager, aber das reicht erstmal



lg
ben
http://www.youtube.com/watch?v=1X1_GewAagE <--- Lastkraftwagenfahrer....trööööt trööööt
Ben30
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 618
Registriert: 19.01.2010 16:39

Beitragvon peer » 11.01.2011 11:38

Das ist zwar nicht ganz Topic aber ---> 1000€ für Lebensmittel in zwei Monaten?????
Morgenstund´hat Blei im Knie....
peer
Einsatzleiter
 
Beiträge: 442
Registriert: 26.04.2006 19:53

Beitragvon stinkefuchs » 11.01.2011 11:42

Wenn der Server im afrikanischen Busch steht, auf einen obdachlosen "Max Mustermann" angemeldet ist und keine Daten gespeichert werden, könnte es klappen...
Die Betroffenen könnten aber unseren Admin per Klage dazu verdonnern, die Verlinkungen von bzw. auf deutschen Webseiten zu löschen. Kostet unseren Admin aber evtl. Geld - somit fällt die Nummer (fast) wieder weg.

Unterm Strich bringt sowas auch nichts, denn jeden Morgen wird ein Doofer aufwachen, der nichts von dieser "Liste" weiß und auf diese Vögel und ihre Machenschaften reinfallen.

Die Leistungsträger müssen mehr und stärker kontrollieren (lassen) und eine Art Qualitätssiegel schaffen. Gauner müssen zur Kasse gebeten werden und empfindliche Strafen bezahlen, sonst wird das nix.

Wer sich so am Staat bereichert, gehört disqualifiziert.
Aber das ist scheinbar weder machbar, noch gewollt.
"Fight back! Whenever you are offered violence, fight back! The aggressor does not fear the law, so he must be taught to fear you.
Whatever the risk and at whatever the cost, fight back!" (Jeff Cooper)
Benutzeravatar
stinkefuchs
Lebenslauf-Versauer
 
Beiträge: 4582
Registriert: 17.06.2005 22:21
Wohnort: Hoch im Norden

Beitragvon peer » 11.01.2011 11:44

Recht hat er - dennoch wäre ein möglicher Austausch über diese dunkelgrauen AG wünschenswert. Aber wat nich geht - geht nich .... 8)
Morgenstund´hat Blei im Knie....
peer
Einsatzleiter
 
Beiträge: 442
Registriert: 26.04.2006 19:53

Beitragvon Ben30 » 11.01.2011 11:52

peer hat geschrieben:Das ist zwar nicht ganz Topic aber ---> 1000€ für Lebensmittel in zwei Monaten?????



Ja peer, wenn deine Dienstzeit 8-20 Uhr beträgt, und das jeden Tag, und das objekt so abgelegen ist, das du erstmal ne halbe Stunde Bahn fahren musst, um an einen Lebenmittellladen zu kommen, dann haben die in der Regel geschlossen, und du musst auf Tankstellen, Subway, Mc usw ausweichen.

Übrigens, per Trambahn und bus dauert es etwa 45 min bis man am Objekt war, das war der arbeitslose froh, wenn du dir morgens noch schnell ne Stulle schmieren konntest.

1000 euro in einer Bayrischen Großstadt ist gar nicht. ´Der Arbeitslose war schon froh, wenn Handwerker ihm mal frisches Brot, bissel Wurst und Butter mitgebraucht haben
http://www.youtube.com/watch?v=1X1_GewAagE <--- Lastkraftwagenfahrer....trööööt trööööt
Ben30
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 618
Registriert: 19.01.2010 16:39

Beitragvon stinkefuchs » 11.01.2011 12:00

Schick mir den Namen mal bitte per PN.
Ich meine zu wissen, wer das war, komm aber nicht auf den Namen.
"Fight back! Whenever you are offered violence, fight back! The aggressor does not fear the law, so he must be taught to fear you.
Whatever the risk and at whatever the cost, fight back!" (Jeff Cooper)
Benutzeravatar
stinkefuchs
Lebenslauf-Versauer
 
Beiträge: 4582
Registriert: 17.06.2005 22:21
Wohnort: Hoch im Norden

Beitragvon Ben30 » 11.01.2011 12:10

PM !
http://www.youtube.com/watch?v=1X1_GewAagE <--- Lastkraftwagenfahrer....trööööt trööööt
Ben30
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 618
Registriert: 19.01.2010 16:39

Beitragvon sucher1 » 11.01.2011 12:40

Firma E*** sorgt bereits jetzt für ne neue Story-mehr in einer Woche
sucher1
Grünschnabel
 
Beiträge: 22
Registriert: 30.12.2010 13:08

Beitragvon Laika » 11.01.2011 14:55

stinkefuchs hat geschrieben:Tja, das sind branchenübliche Seilschaften - so verdient man problemlos Geld mit Praktikanten, zahlt keine Schwarzgelder und dient beim Bildungsträger eventuell noch als barmherziger Sponsor.

Schließlich hilft man ja aktiv mit, die Arbeitslosenzahlen zu minieren...

Wie ich dieses Verhalten hasse...

Wenn man so könnte und dürfte wie man wollte, würde hier seit Jahren ein überregionales "Blackbook" zu finden sein. Schließlich gibt es mehr als genug Namen, vor denen man warnen müsste.


Stinkefuchs, dem kann ich einfach nur beipflichten. Ein Blackbook müsste her, welches aber auf der rechtlichen Ebene abgesichert ist. Wer hat sowas hier und wie kann man das realisieren. Reicht da ein Forum für aus? Wenn ja, hätte ich da noch ein altes , nicht genutztes Forum zur Verfügung.
Laika
Grünschnabel
 
Beiträge: 28
Registriert: 22.02.2008 13:52
Wohnort: Rees

Beitragvon stinkefuchs » 11.01.2011 15:43

Das ist 'ne schwierige Nummer.

Wichtig wäre eine rechtliche Absicherung, ein hoher Bekanntheitsgrad, eine objektive Beurteilung und ein schlüssiges und stabil laufendes Beurteilungssystem, aus dem Dritte auch brauchbare Informationen ziehen können.

Ich hab da schon 'ne (unausgegorene) Idee im Hinterkopf, kann aber noch ein paar Tage dauern.
"Fight back! Whenever you are offered violence, fight back! The aggressor does not fear the law, so he must be taught to fear you.
Whatever the risk and at whatever the cost, fight back!" (Jeff Cooper)
Benutzeravatar
stinkefuchs
Lebenslauf-Versauer
 
Beiträge: 4582
Registriert: 17.06.2005 22:21
Wohnort: Hoch im Norden

Beitragvon qexco » 11.01.2011 16:55

stinkefuchs hat geschrieben:Das ist 'ne schwierige Nummer.

Wichtig wäre eine rechtliche Absicherung, ein hoher Bekanntheitsgrad, eine objektive Beurteilung und ein schlüssiges und stabil laufendes Beurteilungssystem, aus dem Dritte auch brauchbare Informationen ziehen können.

Ich hab da schon 'ne (unausgegorene) Idee im Hinterkopf, kann aber noch ein paar Tage dauern.


Dann lass mal gären!
:D
qexco
Einsatzleiter
 
Beiträge: 443
Registriert: 19.03.2007 14:57

Beitragvon Laika » 11.01.2011 17:43

Na, dann warte ich mal ab. Ein Kollege mit seiner Frau sind auch gekündigt wurden. Er wird die nächsten Tage auch sicher noch paar zeilen Hierzu schreiben.
Laika
Grünschnabel
 
Beiträge: 28
Registriert: 22.02.2008 13:52
Wohnort: Rees

Beitragvon stinkefuchs » 11.01.2011 17:54

Das wäre so eine Sache mit der "objektiven Betrachtung".

Persönliche "Rachefeldzüge" dürften da eigentlich nicht mit rein.
Und das wäre in solchen Fällen sehr schwierig.
"Fight back! Whenever you are offered violence, fight back! The aggressor does not fear the law, so he must be taught to fear you.
Whatever the risk and at whatever the cost, fight back!" (Jeff Cooper)
Benutzeravatar
stinkefuchs
Lebenslauf-Versauer
 
Beiträge: 4582
Registriert: 17.06.2005 22:21
Wohnort: Hoch im Norden

Beitragvon buffy2302 » 11.01.2011 18:11

Moin Moin!Wir sind die beiden die ebenfalls auf die Firma E...aus M....reindefallen sind und haltet euch fest 1 Tag vor Heiligabend gefeuert wurden.Wir können alles bestätigen was Laika geschrieben hat.Was für ne scheißhaus Firma.Wir raten jeden ab,sich bei dieser Firma E zu bewerben.
buffy2302
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.01.2011 16:52

VorherigeNächste

Zurück zu Was geht ab?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige